Neuseeland Mietwagenreise

23-tägige Selbstfahrer-Reise für Genießer ab Auckland bis Queenstown
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Erkunden Sie auf dieser Selbstfahrer-Reise für Genießer die Nord- und Südinsel Neuseelands auf eigene Faust. Das 23-tägige, sehr abwechslungsreiche Reiseprogramm führt Sie entlang einer einzigartigen Naturkulisse zu den schönsten Ecken und wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Lernen Sie die faszinierenden Nationalparks mit ihrer außergewöhnlichen Flora und Fauna kennen und tauchen Sie ein in das bunte Treiben der großen Städte Neuseelands. Lassen Sie sich anstecken von der Lebensfreude und Herzlichkeit der Neuseeländer und genießen Sie die unglaubliche Ruhe des grünen Landes, in dem mehr Schafe leben als Menschen.

Reisehöhepunkte

  • Waipua Kauriwald mit den Riesenbäumen
  • Rotorua mit seiner lebendigen Maori Kultur
  • Fährüberfahrt in Richtung Südinsel
  • Te Urewera Nationalpark und Abel Tasman National Park
  • Übernachtung in einer Lodge im Whanganui Inlet
  • Art-déco-Stadt Napier
  • Queenstown

Preise & Leistungen

Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 3.396,- Euro 

Enthaltene Leistungen

  • 22 Übernachtungen und Frühstück in B&B Unterkünften/ Lodges
  • Mietwagen Hyundai i45 o. ä. für 23 Tage
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Mietwagen auf der Fähre inklusive Mietwagenrückführungsgebühren
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Fähre für Passagiere von Wellington nach Picton
  • Mehrwertsteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Interkontinentalflug
  • Benzin
  • Vertragsabschlussgebühr der Mietwagengesellschaft
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Hinweise

  • Wir empfehlen folgende Ausrüstung: feste Wanderschuhe + zweites festes Paar Schuhe, qualitativ hochwertige wetterfeste Regenbekleidung, Woll- oder Fleece-Pullover, Tagesrucksack, Fotoapparat.

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Willkommen in Auckland, der heimlichen Hauptstadt Neuseelands!
  • Sie landen im Laufe des Tages in Auckland und übernehmen am Flughafen Ihren Mietwagen. Auckland bietet ein einmaliges Shoppingerlebnis, Natur, faszinierende Kultur, gemütliche Cafés & Gourmet-Restaurants – alles an einem Ort. Ein perfekter Ausgangspunkt also für eine Neuseeland-Mietwagenreise!

    Great Ponsonby B&B, Auckland / Villa Room (-/-/-)

  • 2. Tag Dargaville - Waipua Kauriwald – Paihia
  • Am frühen Morgen brechen Sie auf, um die Großstadt Auckland zu verlassen und über die Hafenbrücke entlang der Hibiskusküste zu fahren. Unterwegs können Sie dem beliebten Kauri- und Pioniermuseum einen Besuch abstatten. Nachmittags kommen Sie im Waipoua-Kauriwald an, in dem Sie neben den typischen Baumfarnen auch die gigantischen Kauribäume antreffen werden. Diese zählen nicht nur zu den mächtigsten Nadelhölzern der Erde, sondern auch zu den naturgeschichtlich ältesten.  Nach einem Spaziergang durch den Wald geht die Fahrt weiter nach Opononi zum Naturhafen Hokianga. Durch den hier herrschenden starken Westwind werden andauernd große Sandmassen aufgetürmt und so formen sich am Eingang des Hokianga Harbour imposante Dünen. Sie fahren schließlich weiter nach Paihia in der Bay of Islands, wo sich Ihre Unterkunft für die nächsten Nächte befindet. 

    Paihia Pacific Resort, Paihia/Premier Room (F/-/-)

  • 3. Tag Fischerdorf Paihia
  • Heute gestalten Sie Ihren Tag in Neuseeland ganz nach Ihren Wünschen. Unternehmen Sie doch eine Schiffsfahrt durch die idyllische Inselwelt der malerischen Bay of Islands, Neuseelands subtropischem Paradies, mit 144 kleinen Inseln. Das klare, blaue Wasser und die wunderschönen Strände der Inseln in dieser Bucht werden sicherlich auch Sie begeistern. Die bizarre Felsinsel "Hole in the rock" bietet bei gutem Wetter außerdem die Möglichkeit, durch ein Loch in den Felsen hinein zu schippern – ein einzigartiges Erlebnis. Oder machen Sie eine Tagestour zum Cape Reinga. Von dort aus können Sie großartige Blicke auf den Zusammenfluss von Tasmansee und Pazifischem Ozean genießen.

    Paihia Pacific Resort, Paihia/Premier Room (F/-/-)

  • 4. Tag Von Paihia nach Matakana Country
  • Von geschichtlichem Interesse ist der Besuch des Treaty House von Waitangi. Dort wurde im Jahr 1840 der Friedensvertrag zwischen den Maori-Chiefs und Mitgliedern der englischen Krone unterzeichnet, der auch heute noch im Leben beider Kulturen von großer Bedeutung ist. Ihre Neuseeland Mietwagenreise geht schließlich weiter in Richtung Süden, zunächst zur Hafenstadt Whangarei. Entlang der hügeligen Landschaft von Wellsford fahren Sie dann zur Ostküste und erreichen Matakana, eine kleine Stadt im Rodney District von Neuseeland. Etwa 9 km weiter im Südwesten liegt Warkworth, Snells Beach im Süden und Leigh im Nordosten. Die Gegend hier ist bekannt für einen Bauernmarkt, ein Kino sowie urige Cafés und Restaurants. Außerdem befinden sich in der näheren Umgebung mehrere Weinberge.

     Matakana Country Lodge, Matakana/Chablis Room (F/-/-)

  • 5. Tag Tairua auf der Coromandel Halbinsel
  • Am Morgen brechen Sie auf in Richtung Coromandel. Auf dem Weg können Sie bei gutem Wetter und entsprechenden Sichtverhältnissen von Auckland aus über dem Golf von Hauraki eine langgezogene Gebirgssilhouette erkennen. Die Bergkette bildet das schmale Rückgrat der 80 km langen Halbinsel Coromandel, an deren kontrastreicher Westküste Sie weiterfahren. Die abwechslungsreiche Landschaft geprägt von langen, weißen Stränden und saftig grünem Kulturland ist in diesem Gebiet besonders reizvoll. Es empfiehlt sich einen kurzen Abstecher nach Hahei zum weißen Strand zu machen, wo Sie eine Bootsfahrt entlang der Küste unternehmen können. Besonders spektakulär ist “Cathedral Cove”, eine bizarre skulpturierte Felsbucht, deren weiche Kreidefelsen durch Brandungserosion eindrucksvoll ausgewaschen wurden. Am “Hot Water Beach” können Sie zum Abschluss dieses aufregenden Tages Ihren eigenen heißen Pool graben, der zum Entspannen einlädt (abhängig von den Gezeiten).

    Pacific Harbour Lodge, Tairua (F/-/-)

  • 6. Tag Vielfältige Coromandel Halbinsel
  • Inmitten des Regenwaldes verläuft Neuseelands einzige Schmalspurbahn. Sie können hier eine aufregende Fahrt über Viadukte und durch Tunnel entlang einer wunderschönen landschaftlichen Kulisse unternehmen. Durch üppigen Primärwald erreichen Sie in Schlangenlinien einen hoch auf dem Berg gelegenen 'Bahnhof', der Ihnen einen fantastischen Ausblick über die Coromandel Halbinsel bietet. Diese Bahnstrecke wurde einst von einem kauzigen Töpfer gebaut um Holz für seinen Brennoffen und Lehm heranzuschaffen.  Hier treffen Sie auf eine Vielzahl liebevoll angelegter Tunnel und Brücken – sicherlich ein großer Spaß nicht nur für Eisenbahnfreunde.

    Pacific Harbour Lodge, Tairua (F/-/-)

  • 7. Tag Kurort Rotorua
  • Heute verlassen Sie die Coromandel Halbinsel und machen sich auf den Weg in Richtung Rotorua. Wenn Sie möchten, können Sie für einen kurzen Zwischenstopp in Te Puke anhalten und die beeindruckende Kiwi-Fruchtplantage besichtigen. Der Kurort Rotorua auf der neuseeländischen Nordinsel ist bekannt für seine lebendige Maori-Kultur sowie zahlreiche hochaktive Thermalquellen und Geysire. Die bizarre Landschaft in dieser Region wurde geprägt von Vulkanischen Ereignissen und ist daher besonders sehenswert. Übernachten werden Sie heute in einer ruhig gelegenen Unterkunft abseits des Trubels.

    Lake Lodge Okataina, Rotorua (F/-/A)

  • 8. Tag Faszinierende Naturerlebnisse in und um Rotorua
  • Sie können heute auf Ihrer Exkursion die vielen Naturwunder in und um Rotorua auf eigene Faust entdecken. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit in “Te Puia” die farbigen Sinterterrassen, die Eruptionen der Geysire, blubbernde Schlammlöcher und stinkende Dämpfe der Schwefelfumarolen zu erkunden. Danach können Sie z.B. den Abend gemeinsam mit den Maoris ausklingen lassen (Wunschleistung). Dazu werden Sie von Ihrer Unterkunft abgeholt und zu einem marae, dem Maori-Versammlungsplatz, gebracht. Dort erleben Sie eine Vorführung der Tänze und Lieder der Maori und kosten ein typisches Hangi-Essen aus dem “Erdofen”.

    Lake Lodge Okataina, Rotorua (F/-/-)

  • 9. Tag Te Urewera Nationalpark
  • Am Morgen geht Ihre Neuseeland Mietwagenreise zunächst weiter nach Taupo. Anschließend fahren Sie zum Te Urewera Nationalpark, einem der insgesamt 13 Nationalparks in Neuseeland. Hier treffen Sie auf die größte bewaldete Wildnis sowie auf einen der größeren Seen der Nordinsel, den Lake Waikaremoana, der vor etwa 2200 Jahren durch einen riesigen Erdrutsch entstanden ist. Sie übernachten in einer hübschen Unterkunft direkt am Ufer dieses Sees und haben von hier aus die Möglichkeit ausgiebige Wanderungen durch die wunderschöne Umgebung zu unternehmen.

    Lake Waikaremoana Motor Camp, Te Urewera Nationalpark (F/-/-)

  • 10. Tag Küstenstadt Napier
  • Sie verlassen am heutigen Morgen frühzeitig den Nationalpark und fahren weiter Richtung Neuseelands Ostküste. Die Stadt Eskdale läutet schließlich schon bald Ihre Ankunft in Napier ein. Hier traut man seinen Augen kaum: Haben wir uns verirrt auf den falschen Kontinent und verlaufen in die 30er-Jahre? Wieso gibt es am Ende der Welt pastellfarbene Gebäude, so wie sie vor fast 100 Jahren in Nordamerika gebaut wurden? Das hat Napier einer Katastrophe zu verdanken – die Stadt wurde im Jahr 1931 durch ein verheerendes Erdbeben zerstört und 1933 in nur zwei Jahren zur modernsten, stilistisch einheitlichsten und zugleich erdbebensichersten Stadt der Welt aus dem Boden gestampft. Napier gilt heute als eines der weltweit schönsten Beispiele für den Art-déco-Stil.
    Von Napier aus können Sie einen Ausflug zu den nahegelegenen Weinbergen von Hawke`s Bay unternehmen. Als weitere Attraktion gilt die Tölpelkolonie am Cape Kidnappers.

    Mon Logis B&B, Napier (-/-/-)

  • 11. Tag Richtung Wellington
  • Ihre Neuseeland Mietwagenreise führt Sie heute aus der hübschen Weinregion weiter durch zahlreiche Farm-Distrikte nach Wellington. In Masterton, in der Wairarapa, können Sie auf Wunsch das Mt Bruce Wildlife Centre besichtigen, wo Sie seltene Vögel beobachtet werden wollen. Das Wildlife Centre ist außerdem bekannt für die Erfolge der Aufzuchtstation. Nehmen Sie teil an einer Führung, denn dabei werden Ihnen viele interessante Fakten zur Vogelwelt vermittelt und von dem Erfolg des Wildlife Centres erzählt. Anschließend fahren Sie über die Rimutaka Berge nach Wellington zu Ihrer Unterkunft für die heutige Nacht.

    Carlton Gore B&B, Wellington  (F/-/-)

  • 12. Tag Auf die Südinsel nach Marlborough Sounds
  • Am Morgen gehen Sie an Bord der Interislander Fähre, welche die Nordinsel mit der Südinsel verbindet. Die Fährfahrt in Richtung Südinsel führt Sie durch die Marlborough Sounds, ein Gebiet "ertrunkener" Täler, das sich einst durch das geologische Absenken eines Mittelgebirges formiert hat. Steile Bergkämme, die als schmale Halbinseln zwischen tiefen Meeresarmen vorspringen, zeugen auch heute noch von dem ursprünglichen Gebirge. Per Boot werden Sie schließlich auch zu ihrer Unterkunft in den Marlborough Sounds gefahren.

    Punga Cove, Marlborough Sounds/Studio Chalet (F/-/-)

  • 13. Tag Abel-Tasman-Nationalpark
  • Nach dem Frühstück bringt Sie ein Boot nach Picton. Entlang der Küste gelangen Sie über eine landschaftlich sehr reizvolle Straße zur Pelorus-Bridge. Hier können Sie auf Wunsch eine kurze Wanderung durch die beeindruckende Umgebung unternehmen. Danach geht Ihre Mietwagenreise weiter nach Kaiteriteri, dem Tor zum Abel-Tasman-Nationalpark. Unterwegs kommen Sie auch an Neuseelands sonnenreichster Stadt Nelson vorbei. 

    Kimi Ora, Kaiteriteri/Spa Unit (F/-/-)

  • 14. Tag Beeindruckende Flora und Fauna
  • Heute können Sie eine Bootsfahrt im Abel-Tasman-Nationalpark unternehmen, der aufgrund seiner herrlichen Küstenlandschaft einer der beliebtesten Ferienregionen Neuseelands ist. Weite Wattflächen an den Flussmündungen wechseln sich hier mit meist langen, weißen Sandstränden und einer stark zerklüfteten Felsküste ab. Die einzigartige Küstenlandschaft eignet sich vor allem für ausgiebige Wandertouren und so können Sie nach der Schifffahrt ein wenig wandern und dabei die Schönheit der weißen Sandstrände genießen. Die Rückfahrt erfolgt schließlich mit dem Boot nach Kaiteriteri. Erkunden Sie Neuseeland heute einfach mal auf eigene Faust!  

    Kimi Ora, Kaiteriteri/Spa Unit (F/-/-)

  • 15. Tag Whanganui inlet in der abgeschiedenen Golden Bay
  • Heute fahren Sie auf die andere Seite des Abel-Tasman-Nationalparks nach Golden Bay, wo Sie in einer Lodge in Westaven im sogenannten Whanganui Inlet übernachten. Das Gebiet rund um die Flussmündung teilt sich in ein Meeresreservat im Süden und ein Naturschutzgebiet in dem verbleibenden Gebiet. Ihre Lodge befindet sich auf einer privaten Halbinsel eingebettet in unberührte Wildnis. Nutzen Sie die Zeit hier, um die Erinnerungen an Ihre Neuseeland Mietwagenreise Revue passieren zu lassen und sich einmal ausgiebig zu entspannen. 

    Westhaven Retreat/Guest Room (F/-/-)

  • 16. Tag Auf nach Westport
  • Sie durchqueren zunächst die Buller-Schlucht und erreichen schließlich den subtropischen Tieflandregenwald der wilden Westküste. Ein eindrucksvoller Wechsel der Pflanzenwelt erwartet Sie hier - geprägt vor allem durch das saftige Grün des "Mamaku" Baumfarns. Wenn die Zeit es erlaubt, können Sie am Cape Foulwind in der Nähe von Westport eine kurze Wanderung unternehmen und mit etwas Glück große Seebären-Kolonien beim Spielen beobachten. 

    Havenlee B&B, Westport (F/-/-)

  • 17. Tag Paparoa Nationalpark
  • Zwischen Westport und Greymouth werden Sie von einer wildromantischen Kulisse empfangen, denn parallel zur Küste verläuft hier der bis 1500 m hohe Faltengebirgsgürtel der Paparoas. "Canyon"-artige Schluchten sind die einzige Zugangsmöglichkeit in das zerklüftete Bergland dieses Nationalparks. Berühmt ist diese Region vor allem für ihre Kalkfelsen der "Pancake Rocks", nahe der kleinen Ortschaft Punakaiki. Wind und Meer haben hart am Gestein gearbeitet, weichere Zwischenschichten aus Ton oder Sand angegriffen und bizarre Felsskulpturen geformt. Ein Rundgang führt Sie entlang der "Pfannkuchenfelsen“, um die gewaltige Kraft des Tasman See einmal hautnah zu erleben. Denn bei Flut schießen durch unterirdisch gelegene Tunnelsysteme Wassermassen aus "Blaslöchern" zwischen den Felsen empor – ein beeindruckendes Schauspiel. Danach geht es zunächst weiter gen Süden und schließlich in Richtung Arthur’s Pass, der nach Arthur Dudley Dobson benannt wurde, der 1864 die ersten Europäer hier entlang zur Westküste lotste. Er hatte einst durch Erzählungen des von der Westküste stammenden Māorihäuptlings Tarapuhi von dieser Route, die auch bei einheimischen Jägern beliebt war und gerne genutzt wurde, erfahren.  

    Bealey Hotel, Arthur’s Pass (F/-/-)

  • 18. Tag Einzigartiges Twizel
  • Heute lassen Sie die spektakulären Schluchten und Flusstäler hinter sich und brechen auf zur Ostküste Neuseelands. Zunächst durchqueren Sie dichten Urwald, dann fahren Sie über Berg- und Farmland und erreichen schließlich Christchurch, die größte Stadt der Südinsel. Von hier geht Ihre Mietwagenreise weiter in Richtung Süden. Sie passieren hübsche, im Hochland gelegene Farmen und kommen den Südalpen immer näher. Am Lake Tekapo befindet sich die 'Kirche zum Guten Hirten', die durch Ihre einmalige Lage direkt am Ufer des tiefblauen Sees fasziniert und zu einem Besuch einlädt. Ihre Fahrt führt Sie schließlich weiter in das McKenzie Country nach Twizel.  Weite "Tussock"-Fluren umspannen hier die Hügel wie ein Teppich und lassen die Landschaft zu einem grandiosen, inneralpinen Becken-Panorama werden.

    Aoraki Lodge, Twizel (F/-/-)

  • 19. Tag - 20. Tag Ferienort Wanaka
  • Heute geht es für Sie weiter durch das McKenzie Becken nach Omarama mit seinen bizarren Lehmfelsformationen. Dabei überqueren Sie den Lindis-Pass mit einer Höhe von 971 Metern und landen schließlich in Zentral-Otago und Wanaka. Dieser kleine Ferienort konnte sich in den letzten Jahren durch seine außergewöhnlich schöne Gebirgslage am Ufer des gleichnamigen Gletscher-Sees zu einem beliebten Ausgangspunkt für Wanderungen entwickeln.

    Aufgrund seiner spektakulären Lage am Fuß der südlichen Alpen, mit der wilden Natur des Mt. Aspiring National Park in nächster Nähe zieht der Lake Wanaka schon seit Jahren Freiluft-Liebhaber aus der ganzen Welt an.
    Dies ist also genau der richtige Ort seine Leidenschaft zu leben, z. B. wählen Sie zwischen Boot fahren, Wandern, Klettern, Skifahren oder Mountainbiking – hier ist für jeden Geschmack das die richtige Aktivität dabei.

    Cardrona Hotel, Wanaka (F/-/-)

  • 21. Tag - 23. Tag Queenstown & Abflug
  • Morgens führt Sie Ihre Neuseeland Mietwagenreise nach Queenstown, einem kleinen Ort, in wunderbarer Lage am Lake Wakatipu. Dieser lange und Z-förmige See ist einst durch glaziale Prozesse entstanden. Von diesem Ort aus genießen Sie einen faszinierenden Blick auf die nahen Berge wie die Remarkables, Cecil- und Walter Peak, Ben Lomond und Queenstown Hill. Nehmen Sie am nächsten Tag teil an einer Fahrt mit dem historischen Dampfschiff TSS Earnslaw auf dem Lake Wakatipu oder erklimmen Sie mit der Gondel auf den Aussichtsberg Bob’s Peak und genießen den Ausblick.  
    am letzten Tag geben 'sie Ihren Mietwagen am Flughafen in Queenstown ab und fliegen mit tollen Erinnerungen Ihrer Heimat entgegen.

     Lomond Lodge, Queenstown  (F/-/-)