Tasmanien – der grüne Smaragd im Süden Australiens

6-tägiger Selbstfahrerreisebaustein ab/bis Launceston
Reisebaustein

Reisebeschreibung

Erleben Sie auf dieser Reise das unberührte Tasmanien, entdecken Sie wunderschöne Naturlandschaften, zerklüftete Berge und einsame Strände und erfahren Sie mehr über die geschichtsträchtige Vergangenheit dieser einzigartigen Inselwelt.

Reisehöhepunkte

  • Idyllischen Sandbuchten im Freycinet Nationalpark
  • Hobart – die zweitälteste Stadt Australiens
  • Die vielfältige Vegetation im Mount Field Nationalpark
  • Bootsfahrt auf dem Gorden Fluss
  • Cradle Mountain - der bekannteste Nationalpark Tasmaniens

Preise & Leistungen

Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 764,- Euro 

Enthaltene Leistungen

  • Mietwagen bzw. Reiseleitung (Driverguide) bei geführter Privatreise oder Seat-In Basis
  • 5 Übernachtungen in guten ausgesuchten Mittelklassehotels mit eigenem Privatbad und Frühstück
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Interkontinentalflug
  • Vertragsabschlussgebühr der Mietwagengesellschaft, Einwegmiete
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Hinweise

  • Reisebausteine können ebenso für den Verlauf von Selbstfahrertouren, wie auch für geführte Privatreisen, z. B. mit Freunden und Bekannten genutzt werden. Ob Sie auf eigene Faust das Land erkunden wollen oder eine Reiseleitung vor Ort bevorzugen entscheiden Sie. Wir sorgen für die Organisation und den reibungslosen Ablauf.
  • Sie kommen mit der Fähre in Launceston an und übernehmen Ihren Mietwagen. Danach fahren Sie zur Ostküste Tasmaniens. Dort haben Sie die Gelegenheit, den Freycinet Nationalpark intensiv zu entdecken. Der 10.010 ha große Nationalpark umfasst die Halbinsel und die daran anschließende Insel Schouten Island. Der Park wird von steilen, braunroten Granitfelsen dominiert. Die idyllischen Sandbuchten mit klangvollen Namen wie „Wineglass Bay“ oder „Sleepy Bay“ können Sie auf schönen Wanderungen erreichen und dort ein wenig verweilen und die schöne Umgebung genießen.

    Unterkunft: Freycinet Lodge (-/-/-)

  • 2. Tag Hobart – die zweitälteste Stadt Australiens
  • Heute fahren Sie weiter nach Hobart. Die Hauptstadt Tasmaniens, die 1803 als Sträflingskolonie gegründet wurde und heute 185.000 Einwohner zählt, schmiegt sich mit all ihren Vororten entlang der Flussufer des Darwin Flusses. Bei einem Rundgang durch das Stadtzentrum besichtigen Sie die historischen Gebäude der zweitältesten Stadt Australiens, auf der Macquarie Street und Elisabeth Street. Schlendern Sie entlang der schönen Uferpromenade mit der Hunter Street und der Franklin Wharf, wo die Ausflugsboote ablegen. Am Salamanca Place können Sie in einem der vielen schönen Restaurants in den alten Lagerhäusern den Tag ausklingen lassen oder durch die Geschäfte und Galerien an dem Platz bummeln. 

    Unterkunft: Mercure Hotel Hobart (F/-/-)

  • 3. Tag Der Mount Field Nationalpark und die Mienenstadt Queenstown
  • Sie fahren weiter an die Westküste. Sie erreichen zunächst den Mount Field National Park, welcher vor allen Dingen wegen seiner reichhaltigen und unterschiedlichen Vegetation ein Besuch wert ist. Hier können Sie eine ca. 15-minütige Wanderung zu den beeindruckenden Russell Wasserfällen inmitten hoher Baumfarne und unberührtem Regenwald unternehmen. Weiter geht es in den Franklin Nationalpark. Unterwegs machen Sie einen Stopp um eine ca. 20-minütige Wanderung zu den Nelson Wasserfällen, deren Umgebung die Unberührtheit Tasmaniens widerspiegelt. Nach diesem beeindruckenden Naturschauspiel fahren Sie in die Mienenstadt Queenstown. Früher wurde hier Gold und Silber und später Kupfer abgebaut. Die nahe liegende Luna Lanscape, eine Mondlandschaft, die durch den damaligen Raubabbau der Wälder entstand, zählt zu einer der Attraktionen dieser Gegend. Von hier aus geht es weiter Richtung Westen nach Strahan, ihrem Ziel für heute.

    Unterkunft: Strahan Village (F/-/-)

  • 4. Tag Eine Bootsfahrt auf dem Gorden Fluss
  • Vormittags können Sie eine Bootsfahrt auf dem Gorden Fluss (Atrium Deck) unternehmen. Die Fahrt führt Sie durch die tiefe Bucht bis in den Mündungsbereich des auf 32 Kilometern schiffbaren Gordon Fluss. Sie fahren auch an der legendären Gefängnisinsel Sahra Island vorbei, auf der zum Teil noch die Mauern der Gebäude stehen. Anschließend fahren Sie weiter in den Cradle Mountain Nationalpark.

    Unterkunft: Cradle Mountain Lodge  (F/-/-)

  • 5. Tag Cradle Mountain National Park
  • Der Cradle Mountain ist der bekannteste Nationalpark Tasmaniens und umfasst die „Central Highland" die auch "tasmanische Alpen" genannt werden. Die 161.000 Hektar des Nationalparks sind durch das einmalige Zusammenspiel von schroffen Bergen, klaren Seen und einer artenreichen Flora und Fauna geprägt. Die Tageswanderungen gehören zum Besten, was Tasmanien zu bieten hat. Insbesondere im Nordteil des Parks bietet sich dem "bushwalker" eine großartige Berglandschaft. Geniessen Sie den Tag und unternehmen Sie einige dieser Wanderungen.

    Unterkunft: Cradle Mountain Lodge (F/-/-)

  • 6. Tag Rückfahrt nach Launceston
  • Vormittags fahren Sie zurück nach Launceston, der zweitgrößten Stadt Tasmaniens. Die vielen Parkanlagen sind über die ganze Stadt verstreut, und überall finden sich ausgesprochen schöne und gut erhaltene Gebäude im viktorianischen Baustil. Hier endet Ihre Tour entlang der Küste Tasmaniens. Sie fliegen mit vielen Erinnerungen im Gepäck weiter oder verbringen noch ein wenig Zeit in Launceston und besuchen zum Beispiel die bizarre Felsenschlucht Cataract Gorge oder spazieren durch einen der vielen Gärten in der Stadt. (F/-/-)