Wales & Südengland erkunden

16-tägige Mietwagenrundreise durch Südengland, Cornwall und Wales ab London/bis Manchester
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Diese Mietwagenrundreise bietet Ihnen eine schöne Mischung aus Naturlandschaften, Küsten und Städten. Sie fahren entlang der Westküste auf dem bekannten Coastal Way in Wales und entdecken die sehenswerten Nationalparks Großbritanniens. Erleben Sie das britische Großstadtleben in London, Cardiff und Manchester und lassen Sie es sich nicht nehmen ganz landestypisch Fish and Chips zu essen.

Reisehöhepunkte

  • UNESCO-Weltnaturerbe Jura-Küste
  • Exmoor Nationalpark
  • Stonehenge
  • Dartmoor Nationalpark
  • Metropolen London, Manchester und Cardiff
  • Snowdonia Nationalpark
  • Wales‘ traumhafte Westküste

Preise & Leistungen

Preis im DZ: ab 1.298,- Euro p. P.

Enthaltene Leistungen

  • 15 Übernachtungen Im Doppelzimmer in schönen familiären Unterkünften
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mietwagen der Kategorie „B“, Vauxhall Corsa o. ä. Modell
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationale Flüge
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in London
  • Sie starten Ihre Mietwagenrundreise am Flughafen von London, wo Sie Ihren Mietwagen entgegennehmen. Beginnen Sie Ihren London Aufenthalt am besten beim Buckingham Palast. Hier können Sie ein paar schöne Erinnerungsfotos mit den in typisch britischer Uniform gekleideten Soldaten vor dem Palast schießen. Von dort auch spazieren Sie weiter nordöstlich zum Old Admiralty Building. Hier finden Sie ebenfalls schöne Gebäude und auch hin und wieder mal einen Soldaten für ein Foto in einer weniger besuchten Kulisse als beim Buckingham Palast. Sie gehen anschließend weiter zu Londons Wahrzeichen dem Big Ben. Der Glockenturm wurde 2012 zum Thronjubiläum der Queen umbenannt in Elizabeth Tower, als Big Ben wird lediglich die riesige Glocke im Turm selbst bezeichnet. Unmittelbar daneben steht der Westminster Palast. Weiter geht es in das Herz von London zur bekanntesten Kirche Englands, der Westminster Abbey. In den Abendstunden bietet sich Ihnen vom London Eye ein fantastischer Blick über die beleuchtete Hauptstadt. Da Sie sich nun an der Themse befinden, lohnt es sich über die Millenium Bridge zur St. Pauls Kathedrale zu laufen. Wenn noch Zeit bleibt, sollten Sie noch beim Tower of London und der Tower Bridge vorbeischauen.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum London (-/-/-)

    Distanz: ca. 30 Kilometer

  • 2. Tag Stonehenge
  • Sie machen sich heute in südwestlicher Richtung auf den Weg durch die wunderschöne Landschaft Englands. Unterwegs sollten Sie das sagenumwobene Stonehenge. Stonehenge ist ein megalithisches Denkmal aus der Jungstein- und Bronzezeit, das aus Steinkreisen gebildet und von Erdwallen umgeben ist.  Sollte die Zeit jedoch nicht ausreichen, spazieren Sie durch die mittelalterlichen Straßen von Salisbury, entlang der beeindruckenden Kathedrale, vorbei an den schönen kleinen Geschäften, Pubs und bezaubernden Cafés, in denen Sie auch gerne eine Pause machen können. Anschließend geht es für Sie weiter nach Südwesten in die Umgebung von Southampton.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Southampton (F/-/-)

    Distanz: ca. 180 Kilometer

  • 3. Tag Entlang der Jurassic-Küste
  • Heute folgen Sie der Route in die Grafschaft Devon. Die Strecke führt Sie entlang der Jurassic-Küste zu der fast kreisrunden Bucht namens Lulworth Cove, wo Sie ein paar schöne Erinnerungsfotos schießen können. Die Jurassic-Küste wurde, wegen ihrer großen Menge an Fossilien und der geologischen Besonderheiten der Region, zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt. Doch auch in der Unterwasserwelt kann man hier exotische Lebewesen, beispielweise Weichkorallen, erkunden. Sie haben auch die Möglichkeit eine Schiffsfahrt vom Hafen in Poole oder Swanage, entlang der Südküste zu unternehmen, von wo aus Sie den besten Blick auf Durdle Door, einen Felsbogen aus Kreide haben. Sie fahren danach weiter nach Exeter, wo Sie die heutige Nacht verbringen werden.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus in Exeter (F/-/-)

    Distanz: ca. 180 Kilometer

  • 4. Tag Dartmoor Nationalpark
  • Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es für Sie in den bekannten Dartmoor Nationalpark. Die Umgebung ist geprägt von vielem Grün, den Herden der einheimischen wilden Dartmoor-Ponys und ausgedehnten Moorlandschaften. Oft wird der Dartmoor Nationalpark von Nebelschichten umhüllt, die der Landschaft ein besonderes Flair verleihen. Entdecken Sie die vielen Dörfer mit ihren strohgedeckten Häuschen und gemütlichen Teestuben. Probieren Sie unbedingt den sogenannten Devon Cream Tea, also köstliche Scones mit Marmelade, serviert mit einer Tasse Tee (oder auch Kaffee). Besuchen Sie auf dem Weg auch einen von Cornwalls berühmten Gärten, das Eden Project oder die Lost Gardens of Heligan. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Ihre heutige Unterkunft in den attraktiven Ferienort Falmouth.   

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus in Falmouth (F/-/-)

    Distanz: ca. 160 Kilometer

  • 5. Tag Cornwall
  • Heute werden Sie eine Tagestour durch das schöne Cornwall unternehmen. Die Grafschaft ist bekannt für seine Folklore, die wunderschöne Küste, die hübschen Fischerdörfer und eine weitläufige Landschaft. Sie machen sich auf den Weg in Richtung St Ives, einer Hafenstadt im Norden der kornischen Küste. Hier steht die renommierte Tate Art Gallery, die sich in der kleinen Stadt mit ihrem modernen Design von den schönen Landhäuschen und zwischen den kleinen Gassen optisch abhebt.  Probieren Sie doch eine kornische Pastete, eine lokale Delikatesse, die Sie in einem der vielen Pasteten-Geschäften finden werden. Sie fahren der Küste entlang weiter bis zum westlichsten Punkt Englands, nämlich dem Ort Land’s End, wo Sie den Blick auf das raue Meer bewundern können. Ihre Rückfahrt geht nun längs der südlichen kornischen Küste nach Marazion, wo Sie den berühmten St Michael’s Mount besichtigen können. Dieser befindet sich auf einer kleinen Insel, nicht weit von der Meeresküste entfernt, die Sie bei Ebbe zu Fuß erreichen können.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus in Falmouth (F/-/-)

  • 6. Tag Cornwalls Höhepunkte
  • Sie folgen mit Ihrem Mietwagen heute der szenenreichen Nordküste von Devon und Cornwall. Auf der Strecke können Sie Padstow besuchen. Diese Stadt ist berühmt für ihr Essen, vor allem für das typisch britische Gericht Fish & Chips. Sie fahren weiter zur Burg Tintagel, wo Legenden zufolge, König Artus gezeugt wurde. Genießen Sie, bei einem erfrischenden Spaziergang, den spektakulären Ausblick auf die kornischen Küste. Für einen Szenenwechsel können Sie ins Landesinnere fahren um in Bodmin Moor einen Zwischenstopp zu machen. Dort haben Sie die Möglichkeit das majestätische Lanhydrock House, einen ehemaligen Drehort von Rosamunde Pilcher, zu besuchen. Dabei handelt es sich um ein viktorianisches Herrenhaus, das von einem wunderschönen gepflegten Garten umgeben ist. Erhaschen Sie einen Blick in die Schlafzimmer der ehemaligen Herrschaften und in die Arbeitsbereiche der Angestellten, was durch die Veranschaulichung von Fotos, Namen und Biografien der echten Bewohner noch authentischer wird.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Barnstaple (F/-/-)

    Distanz: ca. 160 Kilometer

  • 7. Tag Exmoor Nationalpark
  • Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die nördliche Küste von Devon zu erkunden. Fahren Sie westlich entlang der Küste nach Clovelly, einem schönen Fischerdorf, das an der Seite einer Klippe anliegt. Autos sind auf den steilen gepflasterten Straßen nicht gestattet, lediglich mit Eseln und Schlitten dürfen diese genutzt werden. Sie können aber auch nach Osten fahren und den Exmoor Nationalpark besichtigen. Der Exmoor Nationalpark ist ein wahres Naturjuwel, wo steile Klippen, geheimnisvolle Wälder und dunkle Moore aufeinander treffen. Das Valley of the Rocks bietet Ihnen spektakuläre Aussichten, am Watersmeet treffen sich zwei der schönsten wilden Flüsse Englands, in Dunster und seiner gleichnamigen Burg werden Sie sich ins Mittelalter versetzt fühlen. Im Exmoor Nationalpark wird bei Ihnen bestimmt keine Langeweile aufkommen, denn es gibt noch viel mehr für Sie zu entdecken! 

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Barnstaple (F/-/-)

  • 8. Tag Malerisches Somerset
  • Nach Ihrem Frühstück verlassen Sie Devon und fahren weiter nach Somerset. Hier können Sie durch Großbritanniens größte Schlucht fahren. Diese bietet Ihnen atemberaubende Ausblicke und dramatische Klippen, die sich auf beiden Seiten der Kluft befinden. Die Cheddar Gorge ist bekannt für ihren Käse, der in einigen der vielen Höhlen in der Umgebung gelagert wird. Sie können im Dorf Cheddar Halt machen, um den berüchtigten Käse zu probieren. In der Nähe liegt Glastonbury, eine Stadt, die für ihr großes Musikfestival bekannt ist, aber auch eine lange und faszinierende Geschichte voller Mythen und Legenden hat. Die Region von Somerset ist bekannt für ihre Cider Produktion und wenn Sie möchten, sehen Sie sich diese doch aus erster Hand auf einer Apfelweinfarm an. Sie folgen der Route weiter in eine der schönsten Städte Europas nach Bath, die zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. Wenn Sie noch genug Zeit haben, sollten Sie sich einen Besuch bei den römischen Bädern nicht entgehen lassen! Seit über 2000 Jahren existieren diese natürlichen, heißen Heilwasserquellen, die mittlerweile zu einer preisgekrönten Besucherattraktion geworden sind.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Bath/Bristol (F/-/-)

    Distanz: ca. 190 Kilometer

  • 9. Tag Cardiff, die walisische Hauptstadt
  • Heute geht es für Sie nach Cardiff, in die schöne Hauptstadt von Wales. Nach Ihrer Ankunft in Cardiff besuchen Sie das majestätische Schloss im Zentrum der Stadt. Dort können Sie den normannischen Bergfried sowie auf einer geführten Tour das Schlossinnere erkunden, das im 19. Jahrhundert umfassend renoviert wurde. Nachdem Sie in Ihr Hotel in Cardiff eingecheckt haben, können Sie den Rest des Tages in der weltoffenen Stadt gemäß Ihrer Wünsche gestalten. Schlendern Sie durch die Innenstadt und nutzen Sie einige der besten Einkaufsmöglichkeiten in Großbritannien oder setzen Sie sich in eine der lebhaften Bars und Restaurants.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Brecon Beacons Nationalpark (F/-/-)

    Distanz: ca. 160 Kilometer

  • 10. Tag Brecon Beacons Nationalpark
  • Nutzen Sie diesen Tag um den Brecon Beacons Nationalpark zu erkunden, welcher sich ca. 50 Kilometer von Cardiff entfernt befindet. Die Wanderwege laden zur Erkundung der unberührten Natur ein und Sie können die Ruhe der Natur genießen. Der Park ist gekennzeichnet durch zahlreiche Gebirgsketten, Felsformationen und macht ihn mit seinen Wasserfällen und Höhlen besonders abwechslungsreich.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Brecon Beacons Nationalpark (F/-/-)

  • 11. Tag Pembrokeshire
  • Nach Ihrem Frühstück geht es für Sie heute entlang der Südküste von Wales in Richtung Pembrokeshire. Auf Ihrem Weg können Sie in der Penderyn Distillery einen Zwischenstopp einlegen, um zu erfahren, wie walisischer Whisky hergestellt wird oder Sie unternehmen eine idyllische Fahrt um die Gower-Halbinsel, wo Sie einige der schönsten Strände in Wales sehen werden. Sie folgen weiter Ihrer Route und haben auf der Strecke zu Ihrer Unterkunft die Möglichkeit einen Halt in Tenby zu machen. Dort empfiehlt sich ein Spaziergang entlang der bunten Häuser und der schönen Strände, einer von ihnen wurde kürzlich sogar zum besten Strand Europas gewählt. Den Rest des Tages bieten sich Ihnen verschiedene Möglichkeiten den Tag nach Ihren Vorstellungen zu gestalten, bevor Sie in Ihr Hotel einchecken. Von Tenby aus können Sie eine Bootsfahrt nach Caldey Island, wo Sie das Kloster besichtigen oder die tollen Wanderwege nutzen können. Oder Sie fahren weiter die Küste entlang bis zum Manorbier Castle, um es zu besichtigen bevor Sie nach Pembroke zu Ihrem Hotel fahren.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Pembroke (F/-/-)

    Distanz: ca. 130 Kilometer

  • 12. Tag Pembrokeshire Nationalpark
  • Der heutige Tag steht voll und ganz im Zeichen des einzigen britischen Nationalparks, dem Pembrokeshire Nationalpark. Suchen Sie sich eine der vielen Rundgangstrecken für einen Spaziergang oder eine Wanderung aus, die Sie direkt an der Küste durch goldenen Sand oder an steilen Klippen vorbeiführen. Hier bieten sich Ihnen spektakuläre Ausblicke über die schönen Landschaften und das offene Meer. Abhängig von der Jahreszeit in der Sie reisen können Sie hier im Nationalpark mit einem bisschen Glück auch Wildtiere, wie Papageientaucher oder Robben, beobachten. Oder Sie entdecken Sehenswürdigkeiten, wie die neolithischen Steine von Pentre Ifan und das Freilichtmuseum Castell Henllyss. Besuchen Sie heute auch St. Davids, die kleinste Stadt Großbritanniens mit einer Einwohnerzahl von 1.800 Menschen oder sehen Sie sich Pembroke an und verbringen Sie dort einen schönen Abend in einem der Pubs.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Pembroke (F/-/-)

  • 13. Tag Coastal Way
  • Nachdem Sie ausgeschlafen und ausgiebig gefrühstückt haben, führt Ihre Reise Sie in Richtung Caernarfon entlang der schönen Westküste von Wales, die auch bekannt ist als Coastal Way.  Besuchen Sie das malerische Dorf Aberaeron mit seinen farbenfrohen Häusern, bevor Sie weiter durch Aberystwyth, dem Hauptort der Westküste, fahren. Ihre Route führt Sie nach Barmouth, wo Sie halten können, um Erinnerungsfotos der berühmten Eisenbahnbrücke zu schießen. Anschließend fahren Sie mit dem Meer zu Ihrer Linken zum Harlech Castle, einem der dramatisch gelegensten Schlösser des Landes. Bevor Sie in Caernarfon bei Ihrem Hotel eintreffen, machen Sie einen Halt im italienischen Märchendorf Portmeirion von dessen Charme Sie sich überwältigen lassen.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Caernafon (F/-/-)

    Distanz: ca. 240 Kilometer

  • 14. Tag Snowdonia Nationalpark
  • Heute haben Sie die Möglichkeit eine Fahrt durch den friedlichen Snowdonia Nationalpark zu unternehmen, wo Sie in einigen pittoresken Dörfern wie Betws-y-Coed oder Beddgelert einen Zwischenstopp einlegen können. Wenn Sie sich für die Britische Königsfamilie interessieren, sollten Sie der Insel Anglesey, vor der Küste von Nordwales, einen Besuch abstatten. Dort lebten Prinz William und seine Gattin Kate zum Zeitpunkt Ihrer Hochzeit. Die Insel ist bekannt für ihre vielen prähistorischen Überreste und für die Gemeinde mit dem längsten Namen in Europa,  Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch. Erkunden Sie die Dörfer mit ihren atemberaubenden Küstenlandschaften und Strände oder spielen Sie eine Partie Golf auf der Golfanlage von Nefyn. Dieser Golfplatz ist nichts für schwache Nerven, denn hier werden Sie das Gefühl bekommen als würden Sie vom Deck eines Flugzeugträgers die Bälle schlagen. Nach einem aufregenden Tag fahren Sie zurück nach Caernarfon, wo Sie den Abend in einem der vielen Restaurants ausklingen lassen.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Caernafon (F/-/-)

  • 15. Tag Manchester City / North Wales Way
  • Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach England und verlassen Wales heute. Sie haben vorher noch die Möglichkeit die Städte Llandudno oder Conwy zu besuchen. Beide Städte unterscheiden sich stark, obwohl sie nur einige Kilometer voneinander entfernt sind.  In Llandudno können Sie am Pier Fish & Chips essen gehen oder mit der Seilbahn auf den Berg Great Orme fahren, um dort den schönen Ausblick zu genießen. Wenn Sie sich für Conwy entscheiden, erwartet Sie eine historische Festungsstadt, wo Sie das kleinste Haus Großbritanniens oder die aus dem 13.Jahrhundert stammende Burg besichtigen können. Steigen Sie auf die Spitze der Festungstürme, von wo aus Sie einen fantastischen Blick über den Conwy Fluss und die Stadt haben. Anschließend führen Sie Ihre Mietwagenreise fort und fahren nach Manchester. Fußballfans kommen in der Großstadt voll auf ihre Kosten, denn neben zweier Fußballstadien der weltbekannten Vereine Manchester City und Manchester United, steht hier auch das National Football Museum. Aber auch in kultureller Hinsicht werden Sie von Manchester nicht enttäuscht, denn unter anderem auch das Rathaus, die John Rylands Bibliothek, die Kathedrale und die Manchester Art Gallery sind sehr sehenswert.

    Unterkunft Vista B/D: Familiäres Gästehaus im Raum Manchester (F/-/-)

    Distanz: ca. 170 Kilometer

  • 16. Tag Heimflug
  • Ihre schöne Mietwagenrundreise geht heute zu Ende. Nach dem Frühstück fahren Sie entsprechend Ihrer Flugzeiten zum Flughafen von Manchester, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck treten die Heimreise antreten.

    Distanz: ca. 15 Kilometer

X