Nordnorwegen – Lofoten, Vesterålen & das Nordkap

14-tägige Mietwagenrundreise ab/bis Bodø inkl. Hurtigruten
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Entdecken Sie die unberührte Natur Norwegens mit den atemberaubenden Fjordlandschaften an schier niemals endenden Tagen. Sie reisen bis zum nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes, vorbei an der unendlichen Weite des norwegischen Lapplandes, besuchen historische Felsmalereien in Alta und genießen die malerische Schönheit der Inselgruppen der Lofoten und Vesterålen. Auf der Reise erleben Sie die spektakuläre Natur und Ruhe des Landes noch einmal neu.

Reisehöhepunkte

  • Norwegens berühmte Inselgruppe die Lofoten
  • Naturparadies Vesterålen
  • Die sagenumwobene Insel Senja
  • Historische Feldmalereien in Alta
  • Das nördliche Ende Europas, das Nordkap
  • Spektakuläre Reise mit den Hurtiguten
  • Eismeerstadt Tromsø

Preise & Leistungen

Preise im DZ ab 2.479,- Euro p. P.

Reisezeitraum zwischen April und Oktober zum Wunschtermin buchbar

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen in ausgewählten Mittelklasse Hotels / Lodges
  • Schiffsreise mit den Hurtigruten von Hammerfest nach Tromsø
  • Fährüberfahrt Bodø-Moskenes und Skarberget-Bognes
  • Mietwagen der Kategorie „DB“ VW Golf o. ä. Modell
  • CDW-Vollkasko-Versicherung mit Erstattung Selbstbeteiligung
  • TerraVista bietet seinen Gästen einen 24 Stunden Notrufdienst
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Maut & evtl. Fjordfähren
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Extra Mahlzeiten, Eintritte vor Ort und Wunschausflüge
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Rail and Fly Service; deutschlandweit vom Wunschbahnhof im ICE in der 2. Klasse
  • Internationale Flüge

Hinweise

Andere Mietwagenkategorien auf Anfrage 

Die Hurtigruten weist auf besondere Stornobedingungen hin. Bei Stornierungen ab 45 Tage vor Abfahrt werden Gebühren in Rechnung gestellt. Je nach Stornofrist sind das zwischen 10 % und 90 % des Fährpreises!

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Norwegen
  • Ihre Reise beginnt mit dem Flug nach Bodø. Bodø liegt zwischen dem nördlichen Polarkreis und den Lofoten und ist der größte Ort der Provinz Nordland. Von Anfang Juni bis Mitte Juli können Sie hier die majestätische Mitternachtssonne beobachten. Auch die Saltstraumen, der stärkste Gezeitenstrom der Welt, ist in Bodø zuhause. Erkunden Sie in Ruhe die Stadt oder genießen Sie ein Getränk am Pier, während Sie das Kreisen der Seeadler am Horizont bestaunen.  

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D Hotel in Bodø Stadt (-/-/-)

  • 2. Tag - 3. Tag Malerische Lofoten
  • Nach einer 3-stündigen Fährüberfahrt von Bodø nach Moskenes erreichen Sie den südlichen Teil der Lofoten. Mit schroffen Felsformationen und den malerischen Fischerhütten bieten die Lofoten ein ganz besonderes Panorama. Nachdem Sie Moskenes erreicht haben fahren Sie in Richtung Norden nach Leknes.  Auf dem Weg passieren Sie viele kleine Fischerdörfer unter anderem auch das Dorf „Å”, welches den kürzesten Namen der Welt. In den Sommermonaten können Sie die wohl besten Zimtschnecken Norwegens aus einem 100 Jahre alten Museumsbackofen kosten. Auf dem weiteren Weg Richtung Norden passieren Sie die Dörfer Reine und Hamnøy, die pures Lofoten-Panorama bieten. Genießen Sie einen Blick über die imposanten Bergen bei einem Spaziergang am Strand in Ramberg. Am Ende Ihrer Tagestour erreichen Sie Nusfjord. Der Ort ist wohl der am meisten fotografiertest der Lofoten. 30 rot, weiß und Ocker getünchte Holzhäuser stehen hufeisenförmig um den Binnenhafen herum. Schlendern Sie im idyllischen Dorf umher, entspannen Sie bei einem Kaffee oder essen Sie in einem Restaurant mit Panoramablick.

    Distanz: ca. 165 Kilometer (ca. 4 Stunden)
    Unterkunft: 2 Nächte im Statles Rorbu (F/-/-)

  • 4. Tag - 5. Tag Naturparadies Vesterålen
  • Heute verlassen Sie die Lofoten und machen sich auf den Weg zu der nächsten Inselgruppe, den Vesterålen. Nicht ganz so berühmt wie die Lofoten ist hier eine Ruhe und Idylle der Extraklasse vorzufinden. Auf dem Weg passieren Sie die Hauptstadt und das kulturelle sowie wirtschaftliche Zentrum der Lofoten, Svolvær. Im Sommer können Sie die wirklich sehenswerte Ausstellung „Magic Ice“ besuchen, die die Lofoten und das Leben der Bewohner in Eis gemeißelt darstellt. Vorzufinden sind neben Fischen und Booten sogar ein traditionelles Klippfischgestellt, komplett aus Eis gefertigt. Außerdem können Sie den nur 2.5 km lange und 100 Meter breiten Trollfjord besuchen und die bis zu 1.000 Meter hohen Felswände bestaunen, die sich in den Fjord stürzen. Beim Fahren auf die Vesterålen verändert sich die Landschaft zunehmend. Die rauen und schroffen Feldwände der Lofoten gehen über in eher runde Felsformationen. Die Vesterålen bestehen aus vier Hauptinseln, Hadseløya, Langøya, Andøya und Hinnøya, die mit 2200 km² die größten Inseln des Landes darstellen. Auf dem Weg Richtung Harstadt fahren Sie über die Insel Hinnøya, auf der der höchste Berg der Lofoten und Vesterålen steht, der Møysalen. Er wirkt besonders beeindruckend, da er aus einer Gruppe niedrigerer Berge hinausragt und einen fast immer schneebedeckten Gipfel besitzt. Die größte Sehenswürdigkeit in der Landschaft der Vesterålen ist die mittelalterliche Steinkirche von Trondenes.

    Unterkunft: 2 Nächte in einem Kategorie Vista B/D Hotel in Harstad (F/-/-)
    Distanz: ca. 210 Kilometer (ca. 4 Stunden)

  • 6. Tag Sagenumworbene Insel Senja
  • Um Senja ringen sich viele Sagen und Legenden, wie die vom sagenumwobenen Silberschatz von Botnhamn der von Wikingerzügen nach Friesland berichtet. Auch die Geschichte von Wikinger Ottat, der die wichtigsten schriftlichen Zeugnisse der Wikingerzeit verfasst hat, ist hier sehr verbreitet. Die Insel überrascht mit ihrer Vielseitigkeit, die über verlassene Siedlungen am Meer, reiche Dörfer am Fjord und unbegrenzte Wildnis reicht. Der recht kleine Nationalpark Ånderdalen beherbergt den letzten Mischwald aus Kiefern und Birken im Norden. Ebenfalls sehenswert ist die restaurierte Fischersiedlung Hamn i Senja. Für Kinder bietet sich ein 18 Meter hoher Riesentroll an, der auf zwei Stockwerken eine Erlebniswelt beherbergt.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D Hotel in Senja (F/-/-)
    Distanz: ca. 150 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 7. Tag Historisches Alta
  • Heute reisen Sie in die nördlichste Region des Landes – die Finnmark. Hier finden Sie eine unendliche Weite und eine wunderschön anzusehende karge Landschaft des nördlichen Ende Europas. Die Gegend ist auch bekannt als Ursprungsort der lokalen Volksgruppe der Samen - den Ureinwohnern Norwegens, die schon seit 10.000 Jahren dort leben. Auch das Nordlicht können Sie in dieser Region besonders gut sehen, die Stadt Alta trägt den Beinamen „Nordlichtstadt“ zurecht. In keiner anderen Region dauert die Zeit der Mitternachtssonne und der Polarnacht länger. Alta ist eine moderne Kleinstadt, die vieles zu bieten hat. Das Highlight der Region sind die Felsritzungen am Stadtrand, diese sind um die 6500 Jahre alt und gehören zum UNESCO Weltkulturerbe.  

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D Hotel in Alta (F/-/-)
    Distanz: ca. 450 Kilometer (ca. 6,5 Stunden)

  • 8. Tag - 9. Tag Das nördliche Ende Europas – das Nordkap
  • Sie sind nur noch wenige Kilometer vom Nordkap entfernt, dem nördlichsten Punkt Europas. Auf dem Weg dorthin werden Sie mit etwas Glück Rentiere der Karasjok-Samen sehen, die den Sommer auf der Insel Magerøya verbringen. Erst seit 1956 ist es für Touristen möglich das Nordkap über eine Straße zu erreichen, vorher ging dies nur über den Seeweg. Der spektakulärste Zeitraum um das Nordkap zu bereisen ist vom 12. Mai bis zum 1. August, in diesen 81 Tagen geht die Sonne nicht unter. Empfehlenswert ist ebenfalls ein Besuch des Nordkappmuseets. Das Museum beschäftigt sich mit den Lebensbedingungen der in der Region lebenden Menschen und der Bedeutung des Fischfanges in arktischen Gewässern. Alternativ können Sie auch das nördlichste Fischerdorf der Welt besuchen, von dort aus können Sie einen 30-minütigen Spaziergang zum Kirkeporten-Felsen unternehmen. Erleben Sie vom Felsen das Horn des Nordkaps aus einer ganz ungewöhnlichen und unvergesslichen Perspektive.

    Unterkunft: 2 Übernachtungen in einem Kategorie Vista B/D Hotel in Honningsvåg (F/-/-)
    Distanz: ca. 235 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 10. Tag Schifffahrt mit den Hurtigruten
  • Nach einem stärkenden Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Hammerfest durch den Nordkaptunnel. In der nördlichsten Stadt der Welt, Hammerfest, angekommen treten Sie um 12.45 Uhr die Reise mit dem berühmten Hurtigruten Postschiff an. Die Reise führt Sie entlang der spektakulären West- und Nordküste Nordnorwegens. Genießen Sie den Anblick der vorbeiziehenden Landschaft vom Wasser aus. Gegen 23:45 Uhr endet Ihre Schiffsreise in Tromsø.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D Hotel in Tromsø (F/-/-)

  • 11. Tag Eismeerstadt Tromsø
  • Den heuten Tag verbringen Sie in der Eismeerstadt Tromsø. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Tromsø oft als Ausgangspunkt für Expeditionen ins Eis genutzt und trägt deshalb auch den Beinamen „Tor zur Arktis“. In der Region gibt es schon seit tausenden von Jahren menschliche Siedlungen, aber die Stadt selbst wurde erst vor 200 Jahren gegründet. Hier können Sie die Nordlichter wunderbar beobachten. Ein Besuch der Eismeerkathedrale dem Wahrzeichen der Stadt ist empfehlenswert. Oder Sie erkunden das Polarmuseet, in dem Sie etwas über die Expeditionen in der Arktis lernen können. Zahlreiche weitere Museen der Stadt laden zu einem Besuch ein.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D Hotel in Tromsø (F/-/-)
    Distanz: Tagesausflug

  • 12. Tag Geschichtsträchtige Stadt Narvik
  • Heute geht Ihre Reise weiter nach Narvik, welches am ganzjährig eisfreien Ofotfjord liegt. In der „Schlacht um Narvik“ im Jahr 1940 wurde die Stadt fast vollständig zerstört. In der geschichtsträchtigen Stadt gibt es viel zu entdecken. Empfehlenswert ist auch eine Gondelfahrt auf den 656 Meter hohen Hausberg von dem man einen tollen Blick über die Stadt und den Fjord hat.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D Hotel in Narvik (F/-/-)
    Distanz: ca. 230 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 13. Tag Sehenswürdigkeiten in Bodø
  • Am heutigen Tag geht es zurück an Ihren Ausgangsort, nach Bodø. Den letzten Tag können Sie nutzen, um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besuchen. Sie können das Nordlandmuseum, das Luftfahrtsmuseum und die fünfschiffige Basilika erkunden. Alternativ können Sie auch einen Ausflug in die Natur machen und die Turisthytta auf dem Rønvikfjell erkunden. Von hier aus haben Sie eine tolle Aussicht über die Stadt und die Lofoten. Das Gebiet liegt nur 3 km außerhalb von Bodø und kann gut erreicht werden.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D Hotel in Bodø Stadt (F/-/-)

  • 14. Tag Abschied von Nordnorwegen
  • Heute geben Sie Ihrem Mietwagen am Flughafen ab und fliegen mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck zurück in Ihre Heimat.

X