Schottland Pur

21-tägige Mietwagenrundreise durch die schönen Landschaften Schottlands ab / bis Edinburgh inkl. Orkneys
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Bei Ihrer Mietwagenrundreise durch Schottland werden Ihnen eine einzigartige Natur und Kultur näher gebracht. Sie werden die Hauptstadt Edinburgh erkunden und können mehrere Whiskey Brauereien besichtigen. Außerdem werden Sie den Cairngorm und Trossachs Nationalpark und die Orkney Inseln besuchen. Sie werden also auf Ihrer Reise ein vielfältiges und spannendes Programm haben.

Reisehöhepunkte

  • Central Highlands
  • Orkney Inseln
  • Skye, die „Insel des Nebels“
  • Trossachs Nationalpark
  • Cairngorm Oban
  • Clo Mor Klippen
  • Hafenstadt Oban
  • Hauptstadt Edinburgh

Preise & Leistungen

Ganzjährig zum Wunschtermin buchbar

Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 2.749,- Euro 

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen in ausgewählten, wunderschönen Mittelklasseunterkünften in der Kategorie Vista B/D mit Dusche oder Bad/WC 
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mietwagen in der Kategorie B,  Vauxhall Corsa o.ä. Modell
  • Vollkaskoversicherung
  • Fährfahrt von Scrabster nach Stromness, Fährfahrt zur Insel Skye
  • Persönliche Routenplanung, Karten und Ausflugstipps
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Schottland
  • Nachdem Sie in Edinburgh angekommen sind, holen Sie Ihren Mietwagen ab. Von Edinburgh aus überqueren Sie dann die 2,5 Kilometer lange Forth-Brücke Richtung Perthshire. Diese verbindet das Flachland mit den Highlands und wurde erst 1890 fertiggestellt. In Perthshire angekommen erkunden Sie Dunkeld, eine Stadt mit interessantem historischem Hintergrund und einer der damals wichtigsten Kathedralen des Landes. Die Kathedrale wurde im Jahr 1325 erbaut und das dazugehörige Kloster steht schon seit 600 n. Chr. dort. Die Stadt zog damals zahlreiche Pilger an und die Leinenindustrie brachte der Stadt eine überragende Entwicklung. Der Fluss Tay, welcher der längste von Schottland ist, fließt durch die Stadt. Nachdem Sie alles besichtigt haben und sich in den schönen Parks ausgeruht haben, fahren Sie in die viktorianische Kurstadt Pitlochry, deren Einwohner sich über alle Gäste freuen. Im Jahr 2003 wurde die Stadt zur schönsten Kleinstadt Großbritanniens gekürt.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus bei Pitlochry. (-/-/-)
    Distanz: ca. 120 Kilometer (ca. 1,5 Stunden)

  • 2. Tag Besuch der Whiskey-Brennerei
  • Ihre nächste Station ist an der kleinen Whiskey-Brennerei Edradour, die im Jahr 1825 gegründet wurde und ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist. Die Brennerei produziert gerade einmal 90.000 Liter pro Jahr, was andere große Brennereien pro Woche produzieren. Bei Ihrer Führung werden Sie über die Herstellung und Geschichte von Whiskey informiert. Anschließend dürfen Sie den Whiskey auch kosten. Danach fahren Sie zum schneeweißen Blair Castle, das im Jahr 1269 erbaut wurde und die einzige Station einer europäischen Privatarmee hat. Die Athoss Highlanders schmücken die märchenhafte Burg auf eine ganz besondere Weise. Nachdem Sie die einzigartige Burg besichtigt haben, unternehmen Sie eine spannende Wanderung in der 2 Kilometer breiten Schlucht von Killicrankie. Im Jahre 1689 fand hier die grausame Schlacht von Killiecrankie um die Krone Schottlands statt. Erfahren Sie also einiges über die Geschichte Schottlands, während Sie sich von der Natur mitreißen lassen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus bei Pitlochry (F/-/-)

  • 3. Tag Die Central Highlands
  • Heute erkunden Sie die faszinierende Landschaft der Central Highlands. Selbst Queen Elizabeth verbringt dort ihren Urlaub regelmäßig. Nachdem Sie das Skigebiet Glenshee durchquert haben, fahren Sie an wunderschönen Tälern vorbei, in denen Sie Rotwildherden erblicken können.  Anschließend fahren Sie in das Dorf Braemar, welches für seine alljährlichen Highland Games mit den zahlreichen schottischen Traditionen bekannt ist. Auch hier lassen sich zu mancher Zeit die Queen, Prince Charles sowie andere königliche Mitglieder erblicken. Sie lauschen den Dudelsackspielern und sehen den ausgefallenen Sportarten wie zum Beispiel Hammerwerfen und Wrestling zu. Nachdem Sie sich von den schottischen Disziplinen beeindruckt lassen haben, fahren Sie weiter in die reizende Whiskey-Region Speyside, wo Sie in über 50 Brennereien verschiedene Sorten von Whiskey kosten dürfen. Am Abend geht es dann zu Ihrer Unterkunft.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus bei Pitkorchy (F/-/-)

  • 4. Tag Der Nationalpark Cairngorm
  • Nach einer erholsamen Nacht geht es für Sie weiter zum größten Nationalpark Großbritanniens. Auf einer Fläche von 3.800 km² befinden sich Moorgebiete, Seen, zahlreiche Tiere und heidebewachsene Berge. Unter den Tieren finden Sie ca. 2.500 Rothirsche, japanische Sikahirsche und sogar Rentiere. Nachdem Sie die gute Luft der Natur genießen konnten, fahren Sie in die ca. 120 Jahre alte Dalwhinnie Brennerei, welche mit 326 Metern die höchstgelegene in ganz Schottland ist. Sie fahren weiter bis zum Loch Eilean, welches eine ansehnliche Burg beherbergt, die im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Am Nachmittag erreichen Sie das Städtchen Nairn, welches Sie am nächsten Tag in Ruhe ansehen können.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus bei Nairn (F/-/-)
    Distanz: ca. 160 Kilometer (ca. 2 Stunden)

  • 5. Tag Auf den Spuren Shakespeares
  • Am heutigen Tag werden Sie die weißen Sandstrände Schottlands zu Gesicht bekommen. Nairn ist ein beliebter Ferienort an der Küste. Hier können Sie im milden Klima entspannen und mit etwas Glück Delfine beobachten. Im Heimatmuseum können Sie etwas über die regionale Geschichte erfahren. Danach können Sie die Benramoch-Brennerei besuchen und etwas über die Herstellung vom populären Single Malt Whiskey lernen. Fort George ist eine Festungsanlage, die im 18. Jahrhundert erbaut wurde und ebenfalls sehenswert ist. Wer sich für die Literatur Shakespeares interessiert, sollte sich auf jeden Fall den Schauplatz des Dramas Macbeth ansehen. Eine märchenhafte Burg namens Cawdor Castle mit einer wunderschönen Parkanlage steht nicht weit entfernt und lädt ebenfalls zum Besichtigen ein.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus bei Nairn (F/-/-)

  • 6. Tag Inverness – Die Hauptstadt der Highlands
  • In der Stadt Inverness leben ungefähr 50.000 Einwohner. Am Morgen können Sie gerne die Stadt auskundschaften, denn hier gibt es unter anderem einen botanischen Garten und das Titanic Museum. Der See Loch Ness befindet sich nicht weit weg von der Stadt und ist natürlich auch sehenswert. Vielleicht sehen Sie dann auch das von den Sagen erwähnte Seeungeheuer Nessie. Von der Burg Urquart aus haben Sie einen eindrucksvollen Ausblick auf die Landschaft. Auf Ihrer Weiterfahrt erhalten Sie weitere schöne Panoramaaussichten, jedoch diesmal auf die Nordsee. Sie fahren dabei an zahlreichen Whiskey Brennereien vorbei. Am bezaubernden Küstenort Dornoch verbringen Sie Ihre nächste Nacht. Hier sind Sie von Sandstränden, einer Kathedrale und Golfplätzen umgeben.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Dornoch (F/-/-)
    Distanz: ca. 90 Kilometer (ca. 1 Stunde)

  • 7. Tag Fahrt zur Insel Orkney
  • Die weiß erstrahlende Märchenburg Dunrobin des Herzogs von Sutherland erwartet Sie schon sehnsüchtig. Sie wurde in einem französischen Renaissance-Stil und in dem typisch schottischen Baronialstil angefertigt. Nachdem Sie in die Geschichte des schottischen Adels getaucht sind, fahren Sie weiter in den Norden Schottlands, wo Sie die Clynelish-Brennerei besuchen können. Sie werden unter anderem lernen, dass der Whiskey dort mindestens 14 Jahre in Eichenfässern reift. Falls Sie doch lieber die wundersame Natur Schottlands erkunden wollen, steht Ihnen frei, eine kleine Wanderung zu unternehmen. Am Nachmittag fahren Sie mit der Fähre zur Insel Orkney, wobei Sie eine wirklich unglaubliche Aussicht auf die 137 Meter hohe Felsnadel namens „Old Man of Hoy“ haben werden.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus auf der Hauptinsel Orkney (F/-/-)
    Distanz: ca. 180 Kilometer (ca. 5 Stunden inkl. Fährfahrt)

  • 8. Tag Besichtigung der Orkney Inseln
  • An einem wunderschönen Morgen werden Sie die Inseln, darunter auch die Bucht von Skapa Flow, näher erkunden. An der Bucht wurde im Zweiten Weltkrieg ein britisches Schlachtschiff mit 833 Mann Besatzung von einem deutschen U-Boot versenkt. Heute befindet sich hier ein Besucherzentrum mit Informationen über die traurige und grausame Geschichte. Weiter werden Sie in ein 4.000 Jahre altes Weltkulturerbe eintauchen, das als Steinzeitdorf namens Skara Brae bekannt ist. Die bekannten Steinkreise „Ring of Brodgar“ und die Megalithanlage „Maes Howe“ locken Besucher aus aller Welt an. Am Abend werden Sie mit leckeren Fischgerichten verwöhnt.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus auf der Hauptinsel Orkney. (F/-/-)

  • 9. Tag Die Insel Hoy
  • Um die Hauptinsel Orkney herum gibt es natürlich noch weitere schöne Inseln zu besichtigen. Sie beginnen mit der Insel Stromness, die zum Spazierengehen einlädt und gehen rüber zu der Insel Hoy. Sie ist die zweitgrößte Insel von Orkney und die Flora ist hier wie in den Highlands, weshalb Sie sicherlich viele Vogelarten entdecken werden. Sie werden außerdem die Attraktionen „Old Man of Hoy“ und die 351 Meter tiefen Klippen von St. John’s Head näher betrachten, welche die steilsten Großbritanniens sind. Zwischen den Quoys und Rackwick befindet sich die Grabstätte Dwarfie Stane aus der Eiszeit. Sie besteht aus rotem Sandstein und wurde in der Bronzezeit angefertigt.  In Kirkwall befindet sich die Highlandpark-Brennerei, welche die nördlichste Brennerei ist.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus auf der Hauptinsel Orkney (F/-/-)

  • 10. Tag Schottlands Fjorde
  • Auf Ihrer Weiterfahrt überqueren Sie die Insel South Ronaldsday, wo die bekannte Italian Chapel steht. Hier werden Sie ein Stück Geschichte aus dem Zweiten Weltkrieg erfahren. Italienische Kriegsgefangene gestalteten die Kapelle im Jahre 1942 und halfen auch beim Bau der Chuchill Barrieren. Außerdem erbauten sie die Statue von Georg dem Drachentöter, welche Sie ebenfalls zu Gesicht bekommen werden. Anschließend fahren Sie mit der Fähre auf das Festland und reisen weiter Richtung Nordwesten, wo Sie schimmernde Seen und wunderschöne Fjorde mit erstaunlich schönen Sandbuchten passieren werden. Mit etwas Glück können sie bei gutem Wetter die Orkney Inseln nochmal von der Ferne aus betrachten. Am Abend halten Sie in Durness, wo Sie auch die Nacht verbringen werden.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Durness (F/-/-)
    Distanz: 180 Kilometer (ca. 5 Stunden inkl. Fährfahrt)

  • 11. Tag Fahrt zur Tropfsteinhöhle Smoo Cave
  • Nach einem stärkenden Frühstück werden Sie die vielseitige Tierwelt rund um Durness erkunden, welche aus Seevögeln, Robben, Delfinen und Minkwalen besteht. Außerdem werden Sie an den 280 Meter hohen Klippen von Clo Mor vorbeifahren. Diese sind die höchsten des britischen Festlandes und daher eine heißbegehrte Attraktion. Weiter geht es zum Cape Wrath, welches der nordwestlichste Punkt Großbritanniens ist und mit einer fantastischen Natur gesegnet ist. In den Sanddünen um Durness werden Sie die Gelegenheit haben, Papageientaucher zu beobachten, welche nur in dieser Region in Schottland leben. Anschließend fahren Sie in ein Handwerkerdorf, wo Sie selten schöne Kunstwerke bestaunen dürfen. Das Dorf diente früher als Radar-Basis für die RAF. Danach fahren Sie zum absoluten Höhepunkt des Tages – zur Tropfsteinhöhle „Smoo Cave“. Hier können Sie einen atemberaubenden Wasserfall anschauen, der aus 21 Metern Höhe in den unterirdischen See der Höhle hinabstürzt.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästhaus in Durness (F/-/-)

  • 12. Tag Einzigartige Pflanzenwelt in den Gärten von Inverewe
  • Der nördlichste Botanische Garten der Welt erwartet Sie heute im Inverewe, welcher durch seine Lage am Golfstrom mit einem angenehm warmen Klima gesegnet ist, weshalb hier exotische Pflanzen wachsen. In früheren Zeiten war es durch das ungemütliche Wetter für Pflanzen solcher Art kaum möglich, sich hier zu entfalten. Der Gründer des botanischen Gartens, Osgood Mackenzie, ließ Erde aus Irland importieren und schützte das Land durch Nadelholzgewächse. Mittlerweile ist der Garten mit den verschiedensten Pflanzen ausgestattet und lockt zahlreiche Besucher an.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Gairloch (F/-/-)
    Distanz: ca. 200 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 13. Tag Weiterfahrt nach Gairloch
  • Ein weiteres beliebtes Reiseziel ist der Ort Gairloch, da er viele Freizeitmöglichkeiten wie zum Beispiel gälische Museen und Golfanlagen hat. Falls Sie sich entspannen wollen, können Sie an den Stränden der schönen Bucht von Gairloch entspannen. Außerdem können Sie dort auch einen kleinen Spaziergang unternehmen oder sich ein Fahrrad ausleihen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Gairloch (F/-/-)

  • 14. Tag Die Insel Skye
  • Nachdem Sie herrliche Landschaften durchquert haben, kommen Sie bei der Burg Eilean Donan an. Schon beim Eintreffen werden Sie von dem Flair des Mittelalters überwältigt sein, denn am Eingang befindet sich eine schmale Brücke aus Stein. Im kleinen Künstlerdorf Plockton sollten Sie unbedingt halten, da es mit ca. 350 Bewohnern und seinen palmenartigen Bäumen einen ganz besonderen Charme versprüht. Anschließend fahren Sie mit der Fähre auf die Insel Skye, welche auch als Insel des Nebels bezeichnet wird. Schon während der Überfahrt können Sie atemberaubende Panoramaaufnahmen machen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus auf der Insel Skye (F/-/-)
    Distanz: ca. 180 Kilometer (ca. 3,5 Stunden inkl. Fährüberfahrt)

  • 15. Tag Erkundung der Insel Skye
  • Auf der Insel Skye gibt es wunderschöne Gegenden mit herrlichen Landschaften, die mit Wasserfällen und kleinen Cottages mit Reetdächern gesegnet sind. Nach der Aufnahme von wirklich schönen Eindrücken der Insel fahren Sie in die Dungvegan Burg, bei der Sie den ehemaligen Stammsitz des MacLeods kennenlernen. Außerdem besuchen Sie den 60 Meter hohen Wasserfall Kilt Rock, der seinen Namen der typischen Form eines Schottenrockes zu verdanken hat.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus auf der Insel Skye (F/-/-)

  • 16. Tag Landschaften der West Highlands
  • Heute fahren Sie durch den Süden der Insel und mit einer Fähre dann wieder auf das Festland. Auf Ihrer Reise besuchen Sie am heutigen Tag das Fischerdörfchen Mallaig, das nur 800 Einwohner, dafür aber eine der berühmtesten Eisenbahnstrecken besitzt, die Sie bestimmt aus den Harry Potter Filmen wiedererkennen. Nachdem Sie an alten Ruinen und wunderschönen Seen vorbeigefahren sind, erreichen Sie die faszinierenden Landschaften der West Highlands. Anschließend fahren Sie über den Meeresfjord Loch Linneh bis zur Hafenstadt Oban. In einem der zahlreichen Fischrestaurants können Sie hier zu Abend essen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Oban. (F/-/-)
    Distanz: 270 Kilomater (ca. 4 Stunden)

  • 17. Tag Das Städtchen Oban
  • Entdecken Sie heute das Städtchen Oban und seine Umgebung. Auch hier gibt es eine Whiskey-Brennerei, die Sie unbedingt besuchen sollten. Außerdem können Sie sich auch den schönen Hafen der Stadt ansehen. Eine weitere Alternative ist die Ausgrabungsstätte Kilmartin Glen, die über 5.000 Jahre alte Steinkreise und 350 Monumente besitzt. In einem Museum können Sie sich über die Geschichte der Gegend erkundigen. Nachdem Sie einen tollen Tag erlebt haben, fahren Sie in Ihre Unterkunft in Oban.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Oban. (F/-/-)

  • 18. Tag Der Trossachs Nationalpark
  • Auf Ihrer Reise werden Sie heute die Landschaft um Glenoce entdecken und die schönen Moorlandschaften bestaunen. Rannoch Moor wird dabei als letzte große Wildnis Europas bezeichnet, da es meist einsam erscheint. Anschließend geht es auf zum Highlight des Tages, in den Trossachs Nationalpark, welcher mit 22 Seen der wasserreichste der Gegend ist. Der Park ist 1.870 km² groß und beherbergt eine bunte Landschaft mit zahlreichen Tieren. Außerdem gibt es eine kleine interessante Ortschaft namens Luss, welche schneeweiße Cottages hat und zu einem gemütlichen Spaziergang einlädt. In Edinburgh verbringen Sie Ihre nächste Nacht.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäre Unterkunft in Edinburgh (F/-/-)
    Distanz: ca. 200 Kilometer (ca. 3 Stunden)

  • 19. Tag UNESCO Weltkulturerbe Edinburgh
  • Die schöne Stadt Edinburgh kann es kaum erwarten, von Ihnen entdeckt zu werden! Sie wurde schon zum zweiten Mal zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt und das zurecht. Eine klassisch schöne Burg in Edinburgh besitzt Kronjuwelen des schottischen Königshauses, sowie den Krönungsstein und ist daher auch das Wahrzeichen der Stadt. Am Hafen Leith können Sie gerne in tollen Restaurants schottische Köstlichkeiten speisen. Falls Sie die Stadt von oben ansehen wollen, bietet sich der 103 Meter hohe Aussichtspunkt Calton Hill an. Am Abend können Sie je nach Lust und Laune noch „The Sheep Heid Inn“ besuchen, welcher der älteste Pub Schottlands ist, und selbst Autoren wie zum Beispiel Joanne K. Rowling und Sir Walter Scott waren hier schon zu Besuch.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäre Unterkunft in Edinburgh (F/-/-)

  • 20. Tag - 21. Tag Kultur entdecken in Edinburgh und Abschied von Schottland
  • An Ihrem letzten Tag in Schottland können Sie die Nationalgalerie und viele weitere Kunstmuseen besichtigen. Anschließend können Sie sich von der schottischen Natur noch ein letztes Mal im Botanischen Garten inspirieren lassen, denn hier gibt es eine vielfältige Flora, darunter auch exotische Pflanzen. Eine weitere Alternative ist eine Geistertour in die Katakomben der Altstadt. Gern dürfen Sie den Poltergeist der Stadt jagen und sich dabei auf ein schauriges Abenteuer wagen. Ihren letzten Abend können Sie in einem netten Restaurant ausklingen lassen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäre Unterkunft in Edinburgh (F/-/-)


    Ihre Mietwagenrundreise endet leider am nächsten Tag. Gerne können Sie noch einen letzten Stadtbummel unternehmen und sich vom wunderschönen Schottland verabschieden. Nehmen Sie also die letzten schönen Eindrücke des Landes auf. Ihr Auto geben Sie am Flughafen ab und dann geht es mit schönen Erinnerungen Gepäck nach Hause. (F/-/-)