Das Beste aus portugiesischem Essen und Wein

7-tägige Mietwagenreise ab Lissabon bis Porto
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Diese 7-tägige Reise kombiniert die wunderschöne Natur des Landes mit dem Besten aus der portugiesischen Gastronomie und ist somit bestens geeignet für alle Naturliebhaber und Weinkenner. Die portugiesische Küche ist genauso vielfältig wie die Landschaft von Portugal, sodass Ihnen jeden Tag verschiedene Köstlichkeiten kredenzt werden. Dabei darf der zu dem Gericht passende Wein natürlich nicht fehlen. Die Mietwagenreise führt Sie von Lissabon durch die landschaftlichen Schönheiten des Landes bis nach Porto, sodass Sie unvergessliche Erinnerungen sammeln werden.

Reisehöhepunkte

  • Besichtigung der Stadt Sintra und dem subtropischen Regenwald
  • Das UNESCO- Weltkultuerbe Évora
  • Die Weinanbaugebiete auf der Halbinsel Setúbal
  • Traditionelles Spanferkelessen in der Gegend von Bairrada
  • Die erste Hauptstadt Portugals
  • Wunderschöne Weinberge von Favaiso
  • Portweinverkostung in Porto
  • Abendliche Kreuzfahrt ab Cais de Gaia

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 937,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • 6 Übernachtungen in ausgewählten, wunderschönen Mittelklasse Hotels im DZ mit Bad oder Dusche und WC (Falls einzelne der genannten Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.)
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • 7 Tage Mietwagen ab Flughafen Lissabon bis zum Flughafen Porto mit Vollkaskoversicherung
  • Besuch der verschiedenen Weinverkostungen laut Reiseverlauf
  • Kreuzfahrt 6 Brücken Porto
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Straßenbenutzungs- und Mautgebühren, Benzin
  • Personeninsassenversicherung
  • Internationale Flüge
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke

Hinweise

  • Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass ab dem 01. Januar 2016 eine Tourismusabgabe innerhalb der Stadt Lissabon in Höhe von 1,- Euro pro Person und Nacht anfällt, die nicht in der Gesamtsumme enthalten und vor Ort (Hotel) zu zahlen ist. Diese Steuer fällt für Gäste ab 13 Jahren an und beläuft sich auf höchstens 7,- Euro pro Gast.

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Abflug nach Portugal
  • Heute fliegen Sie nach Lissabon, von wo aus Ihre Mietwagenreise beginnt. Sobald Sie in Portugal gelandet sind, erhalten Sie an der Mietwagenstation Ihr Fahrzeug. Danach fahren Sie zuerst zur Stadt Sintra, die aufgrund des Klimas von einem subtropischen Wald umgeben ist. Lassen Sie sich bei einem Spaziergang von der einmaligen Natur mit über 3.000 Pflanzenarten faszinieren. Anschließend können Sie durch die Innenstadt von Sintra schlendern und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten dieser Stadt bestaunen. Sehenswert ist vor allem der heutige Sommersitz der Königsfamilie namens Palácio Nacional de Sintra und der märchenhafte Palast Palácio Nacional de Pena, der in 500 Metern Höhe über der Stadt thront. Nach der Erkundung der Stadt geht es für Sie weiter zu Ihrer ersten Weinverkostung. Sie besichtigen den Weinkeller namens Adega de Colares, wo Sie an einer privaten Führung teilnehmen können. Sie setzen danach Ihre Reise zu dem westlichen Punkt des europäischen Festlandes, Cabo de Roca, fort. Am Abend wartet ein tolles Essen in dem Fischrestaurant Furnas de Guincho auf Sie, wobei Sie einen atemberaubenden Blick auf den Atlantik genießen können (inklusive). Danach kehren Sie zu Ihrer Unterkunft in Lissabon zurück.

    Unterkunft: Hotel Expo Astória o.ä. (-/-/A)
    Distanz: ca. 100 Kilometer (ca. 2 Stunden)

  • 2. Tag Fahrt durch das Alentejo bis zur Halbinsel Setúbal
  • Nach einem ausgiebigen Frühstück machen Sie sich über die Mündung des Tejo Flusses auf den Weg nach Évora. Sie starten heute in Ihren Tag mit dem Besuch der Herdade do Esporão, die sich auf die Herstellung von erlesenen Weinen und Olivenölen konzentriert haben. Die Herdade do Esporão liegt in der Nähe der Stadt Évora, die der nächste Programmpunkt auf Ihrer Rundreise darstellt. Dort haben Sie die Möglichkeit einen ausgedehnten Stadtbummel zu unternehmen und durch die wunderschöne Altstadt zu schlendern, die fast vollständig von einer römischen Ringmauer umsäumt wird. Die Innenstadt wurde bereits im Jahr 1986 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Spazieren Sie durch die schmalen Gassen und lassen Sie sich von dem Charme der Stadt verzaubern. Mittags können Sie in dem Restaurant Jardim do Paço ein für die Region Alentejo typisches Gericht zu sich nehmen (inklusive). Dieses besteht aus Schweinefleisch und Muscheln oder Schweinemedaillons mit Rosmarin. Danach begeben Sie sich auf den Weg zur Küste von Lissabon, der Halbinsel Setúbal. Dabei durchqueren Sie noch einmal die malerische Landschaft des Alentejo und erreichen dann auf der Halbinsel das nächste Weinanbaugebiet. Sie besuchen das Weingut und die Kellerei von José Maria da Fonseca, wobei die Verköstigung der verschiedenen Weine natürlich nicht fehlen darf. Den Abend können Sie dann gemütlich in einem der zahlreichen tollen Restaurants von Lissabon ausklingen lassen.

    Übernachtung wie am Vortag. (F/M/-)
    Distanz: ca. 270 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 3. Tag Natur geniessen in der Region Bairrada
  • Ihre Mietwagenreise führt Sie heute in die Region Bairrada, die im Norden des Landes liegt. Die sonnige Gegend besitzt eine leichte Hügellandschaft und wird von den Dünen der Küstenlinie und den Bergen des Buçaco umschlossen. Dieses Gebiet ist vor allem für den Anbau von Trauben, den unzähligen Weinbergen und den ausgezeichneten Weinsorten bekannt. Sie können zum Mittagessen in das Restaurant Rei dos Leitões einkehren, wo Sie leckere regionale Speisen verzehren können. Dies ist besonders zu empfehlen, da hier ein wahrer Gaumenschmaus auf Sie wartet. Die Gäste dürfen hier in den Genuss von einem traditionellen Spanferkel mit Salat und Kartoffeln kommen. Am Nachmittag können Sie zum Beispiel dem Buçaco- Wald einen Besuch abstatten, der von einer circa sechs Kilometer langen Mauer begrenzt wird. Die Mauer wurde damals von den Karmelitermönchen errichtet, da Sie an diesem abgelegenen Ort ihr Kloster erbauen wollten. Genießen Sie den Tag in der freien Natur und bestaunen Sie die artenreiche Fauna des Waldes. Alternativ können Sie auch in das Caramulo Gebirge fahren, wobei sich im oberen Teil des Gebirges die eindrucksvollsten Strecken befinden. Dabei passieren Sie auf etwa 800 Meter Höhe den Kurort Caramulo. Hier können Sie eine Pause einlegen und in den heilenden Quellen baden.

    Unterkunft: Hotel D. Inês Coimbra o.ä. (F/-/-)
    Distanz: ca.270 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 4. Tag Auf den Spuren des Vinho Verde
  • Heute geht es für Sie zuerst zur Quinta de Avelada. Dort können Sie an einer Führung teilnehmen und haben daraufhin die Möglichkeit mittags eine Mahlzeit zu sich zu nehmen und den bekannten Wein Vinho Verde zu probieren (inklusive). Dieser helle und frische Wein wird im Nordwesten zwischen dem Douro und dem Minho Fluss hergestellt und entsteht aus den schmackhaften Alvarinho Reben. Im Anschluss daran fahren Sie in Richtung Norden bis nach Guimarães, dem sogenannten Geburtsort von Portugal. Die Stadt wurde im Jahr 1139 zur ersten Hauptstadt von Portugal ernannt. Es lohnt sich vor allem ein Spaziergang durch die Altstadt von Guimarães, die aufgrund der Vielzahl an historischen Denkmälern von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden ist. Am besten beginnen Sie Ihren Stadtrundgang am gut erhaltenen Kastell und gehen dann entlang am Palast Paco Ducal bis zum Convento do Carmo. Von dort aus können Sie hinab in die Stadt zum Igreja de Oliviera schlendern. Ein weiteres Highlight ist der Penha Park, den Sie mit einer Seilbahn erreichen können. Oben angekommen, können Sie an einer Wanderung teilnehmen oder den tollen Panoramablick genießen. Ihr Mittagessen können Sie an diesem Tag in dem Restaurant Florêncio verspeisen. Als typisches Essen der Region gibt ein schmackhaftes Kabeljau Gericht (inklusive). Nach dem Mittagessen setzen Sie Ihre Reise nach Braga, der drittgrößten Stadt Portugals, fort. Die Stadt wird als das Rom von Portugal bezeichnet und besitzt innerhalb seiner Stadtmauern um die 30 Kathedralen und Kirchen, wobei die Kathedrale Sé die Bekannteste von allen ist. Flanieren Sie die Avenida Central entlang und verweilen Sie in einen der vielen Cafés. Gegen Abend können Sie dann in Ihrem Hotel in Ponte de Lima einkehren.

    Unterkunft: Hotel Ponte de Lima o.ä. (F/M/-)
    Distanz: ca. 260 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 5. Tag Die atemberaubende Landschaft der Weinregion Favaios
  • Sie begeben sich heute auf den Weg in Richtung Pinhão, das Herz der Portweinregion. Dabei fahren Sie direkt am Fluss Douro entlang, wobei die malerische Landschaft eine beeindruckende Fahrt verspricht. Sie können auch einen Abstecher nach Pinhão machen und dort an einer Zugfahrt durch die Berge oder an einer Bootsfahrt auf dem Douro teilnehmen. Ihr nächstes Etappenziel ist die Gegend von Favaiso, wo Sie die Quinta da Avessada besuchen. Dort warten ein tolles Mittagessen und eine köstliche Weinprobe auf Sie, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Erkunden Sie gerne die Quinta und genießen Sie die wunderschöne umliegende Landschaft mit den beeindruckenden Weinbergen. Am Ende des Tages kehren Sie in Ihre Unterkunft nach Peso de Régua zurück, wo Sie ein appetitliches Abendessen zu sich nehmen können und den Tag gemütlich ausklingen lassen können.

    Unterkunft: Hotel Régua Douro o.ä. (F/M/-)
    Distanz: ca. 240 Kilometer (ca. 4 Stunden)

  • 6. Tag Die Stadt des Portweins
  • Nach einer erholsamen Nacht geht es für Sie am nächsten Morgen in die Stadt Porto, die einen unglaublichen Charme versprüht. Sie gilt als Hauptstadt des Portweins und besitzt eine Vielzahl an schönen Bauten. Der historische Stadtkern zwischen der Kathedrale und dem Fluss wurde bereits im Jahr 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Im Jahr 2001 folgte dann die Auszeichnung zur Kulturhauptstadt Europas. Unternehmen Sie einen Stadtbummel durch Porto und lassen Sie sich von den unzähligen Sehenswürdigkeiten begeistern. Die bedeutendsten Attraktionen der Stadt sind die Torre dos clérigos, die Buchhandlung mit dem Namen Iellos und dem Palast de Cristal. Um die Mittagszeit können Sie sich im Restaurant Cervejaria Brasão eine typische Francesinha schmecken lassen (inklusive). Anschließend fahren Sie auf die andere Seite des Douro Flusses nach Villa Nova de Gaia, um den berühmten Portwein selber einmal vor Ort zu kosten. Dafür sollten Sie unbedingt den Weinkeller Taylor aufsuchen. Gegen Abend können Sie zum Cais de Gaia fahren und dort ihr Auto abstellen. Von hier aus finden regelmäßig Kreuzfahrten in einem typischen Rabelo Boot statt. Als Highlight des Tages genießen Sie eine einzigartige Kreuzfahrt entlang der sechs Brücken und können somit Ihren Urlaub gemütlich ausklingen lassen.

    Unterkunft: Hotel Boa Vista o.ä. (F/M/-)
    Distanz: ca. 140 Kilometer (ca. 2,5 Stunden)

  • 7. Tag Abschied von Portugal
  • An dem heutigen Tag endet Ihre Mietwagenreise durch Portugal. Sie geben Ihren Mietwagen am Flughafen in Porto ab und treten mit tollen Erinnerungen im Gepäck Ihren Heimflug nach Deutschland an.

X