Madeira

Europa

Unsere Madeira Reisen im Überblick

Kleingruppenreise
ab 1.490,- €

Madeira – die Naturschönheit im Atlantik

10-tägiges deutschsprachiges Wandererlebnis auf Madeira ab / bis Funchal Mehr lesen
Selbstfahrerreise
ab 495,- €

Porto Santo Selbstfahrerreise

5-tägige Mietwagenreise auf Porto Santo Mehr lesen
Selbstfahrerreise
ab 1.098,- €

Die Höhepunkte Madeiras & Porto Santos

14-tägige Selbstfahrerreise auf Madeira und Porto Santo ab Santo de Serra bis Monte Mehr lesen
Selbstfahrerreise
ab 995,- €

Madeira Mietwagenreise

11-tägige Mietwagenreise auf Madeira ab/bis Funchal Mehr lesen

Naturparadies Madeira

Nicht unweit der Kanaren, umgeben vom atlantischen Ozean befindet sich der Archipel Madeira, dessen Hauptinsel mit  741 km² die gleichnamige Insel Madeira ist. Naturliebhaber und Aktivurlauber erleben mit Madeira ihren Traumurlaub. Ihr vulkanischer Ursprung verleiht der Insel einen eigenwilligen Charakter. Eckige Gebirgsketten ziehen sich über das fruchtbare Land, welches im Frühling in einem farbenfrohe Blumenmeer erstrahlt. An der Steilküste stoßen tosend die atlantischen Wellen gegen das markante Gestein und füllen die Lavapools mit kühlem Wasser. Die Grutas de São Vicente erzählen noch heute von der spektakulären Entstehungsgeschichte Madeiras.

REISE IN DIE URSPRÜNGLICHE NATUR

Der Archipel Madeira ist ursprünglich in Folge von plattentektonischem Vulkanismus entstanden. Damit hat sich ein bedeutendes Naturrelikt aus der Urzeit erhalten, welches von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Die zentralen Naturschutzgebiete Rocha de Navio, Garajau und Ponta de São Lourenço sowie die Inseln Desertas und Selvagnes bergen ein artenreiches Tierleben und eine üppige Flora mit zahlreichen Endemiten. Besonders hervorzuheben ist der Erhalt des Laurazeenwald, auch Lorbeerwald genannt. Dieser aus dem Tertiär stammende Urzeitwald beeindruckt mit seinen mächtigen Bäumen und bedrohten Pflanzen- und Tierarten. Naturliebhaber entdecken vor der Küste Madeiras im Schutz des bizarren Vulkansteins des Unterwasser-Nationalparks eine tierreiche Meereswelt. Ein Blick unter die Wasseroberfläche offenbart eine bunte Unterwasserwelt samt Rochen, Papageienfischen und anderen faszinierenden Meeresbewohnern.

DIE BLUMENINSEL MADEIRA

Den Blütenzauber Madeiras fangen Sie am besten im Mai oder Juni ein. Blumenliebhaber kommen hier ins große Staunen, wenn die Insel in bunte Farbe getaucht wird. Während der Lorbeerwald in seinem gewohnt satten Grün erstrahlt, erblühen Akazien, Kamelien und Mimosen in allen Farben. Besonders gut ist dieses Schauspiel im Jardin do Monte Palace zu beobachten. Der tropische Garten eröffnet zudem einen herrlichen Blick auf die Bucht von Funchal, der Hauptstadt Madeiras. Wer am 5. Mai auf der Insel zu Gast ist, erlebt ein ganz besonderes Spektakel mit. Es ist ein beeindruckender Anblick, wenn die Menschen auf dem jährlichen Blumenfestival in ihre farbenfrohen Kostüme schlüpfen und tänzelnd durch die Straßen ziehen.

WANDERURLAUB AUF MADEIRA

Unzählige Wanderpfade winden sich durch die prächtige Landschaft Madeiras und wecken die Wanderlust eines jeden Reisenden. Folgen Sie dem ausgeklügelten Bewässerungssystem, welches Madeira seit Jahrhunderten mit klarem Gebirgswasser versorgt und lassen Sie sich von den Levadas zu den schönsten Ecken der Insel führen. Unterwegs passieren Sie seltene Lorbeerbäume, mystische Höhlen und imposante Wasserfälle, wie der sich 100 m in die Tiefe stürzende Risco. Einen einfachen Aufstieg haben Sie auf den Pico do Arieiro, wer danach noch nicht genug vom Bergsteigen hat kann seinen Weg zum höchsten Berg Madeiras Pico Ruivo fortsetzen. Am Kap der Umkehr können Sie durch eine Glaswand von den höchsten Steilklippen Europas hinabblicken. Bizarre Gesteinsformationen und seltene Pflanzen wie die Eispflanze begegnen Ihnen am Ponta de São Lourenço. Zu den beliebtesten Wanderungen zählt gewiss das Weltnaturerbe zwischen Porto da Cruz und Santana. Wanderschuhe sollten in Ihrem Reisegepäck also nicht fehlen!

GOLDENE INSEL PORTO SANTO

Porto Santo ist 42 km nordöstlich von Madeira gelegen und wird mit seinen spektakulären 9 km malerischem Sandstrand auch als „Goldene Insel“ bezeichnet. Der Traumstrand lädt zum erholsamen Badeurlaub ein. Zudem bietet Porto Santo ein Paradies für Tauchbegeisterte. Vor allem um das Schiffswrack „Madeirense“ tummeln sich, bedingt durch den warmen Golfstrom, zahlreiche bunte Fische. Durch die höheren Temperaturen fällt die Vegetation hier etwas kärglicher aus, als auf der Blumeninsel Madeira. Trotz dessen befinden sich auch hier endemische Pflanzen, darunter vorwiegend der ansehnliche Lotus.

BESTE REISEZEIT FÜR MADEIRA

Auf Madeira herrscht ein subtropisches Klima mit ganzjährig angenehm milden Temperaturen zwischen 13 und 25°C. Die verschiedenen Höhenlagen können schon mal bewirken, dass auf der Insel verschiedene Wetterlagen gleichzeitig vorkommen. Während im Norden mit viel Niederschlag zu rechnen ist, wird der Süden von einem subtropischen Klima heimgesucht. Da der Archipel vom Golfstrom umschlossen ist, liegen die Wassertemperaturen durchschnittlich bei 18 bis 22°C und ermöglichen ganzjährig die Ausübung von Wassersportaktivitäten. Strandurlauber sollten sich die Monate Juli bis September freihalten. Bei Temperaturen von durchschnittlich 24 bis 26°C können Sie täglich 10 Stunden Sonnenschein genießen. Ein Wanderurlaub auf Madeira lohnt sich vor allem im Frühling von April bis Juni. Wenig Regen und eine angenehme Lufttemperatur sind optimale Bedingungen für ausgedehnte Wandertouren. Auch in der Winterzeit lässt es sich auf Madeira gut aushalten. Dieser Reisezeitraum ist besonders für Ruhesuchende verlockend, da Sie die Inseln ganz für sich allein haben.

 

X

Wir sind jetzt auch Samstags persönlich für Sie da!


Samstag: 9.00 bis 15.00 Uhr
✆ 04203 43 70 880