Island – Familienreise

15-tägige Entdeckerreise durch Island mit dem Mietwagen ab/bis Keflavík
Familienreise

Reisebeschreibung

Diese Mietwagenrundreise durch Island bringt Sie und Ihre Familie in 15 spannenden Tagen den Höhepunkten des Landes näher. Entspannen Sie in der Blauen Lagune und entdecken Sie die landschaftlichen Besonderheiten des Landes. Gletscher, Vulkane und zahlreiche Geysire erwarten Sie! Als Selbstfahrer fahren Sie ganz individuell über die Insel und können das Naturerlebnis in vollen Zügen genießen. Auf Ihrem Weg werden Sie bestimmt einer Herde freilebender Islandpferde begegnen und auch Robben, Wale oder Papageientaucher können Sie in ihrer natürlichen Umgebung bestaunen. Viele kinderfreundliche Freibäder laden Sie zum Badespaß ein und runden Ihre Island Mietwagenreise mit der ganzen Familie schön ab.

Reisehöhepunkte

  • Entspannung in der „Blauen Lagune“
  • Hauptstadt Reykjavik
  • Naturschauspiele im Myvátn Gebiet
  • Walbeobachtung in Husavík
  • Goldener Wasserfall Gullfoss
  • Skaftafell Nationapark


 

Preise & Leistungen

Von Mai bis September zum Wunschtermin buchbar

Preis pro Person im Ferienhaus: ab 1.492,- Euro 

 

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtung in Ferienhäusern der Kategorie Vista D ohne Verpflegung und eine Übernachtung in einem familiären Hotel der Kategorie Vista B inklusive Frühstück mit Dusche oder Bad/WC
  • Mietwagen der Kategorie „FB“ Toyota Avensis o. ä. Modell inkl. Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationale Flüge
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft auf Island
  • Mit der Landung am Flughafen Keflavík/Reykjavik beginnt eine unvergessliche Island-Rundreise. Am Viator Service Center nehmen Sie noch Ihr Wäschepaket entgegen, bevor die Mietwagenübergabe erfolgt. Nachdem alle Formalitäten geklärt wurden, fahren Sie los in Richtung Westen zu Ihrer ersten Unterkunft in Borgarnes. Nutzen Sie die verbleibende Zeit, um sich in Ruhe einzurichten, abends können Sie dann noch die schöne Gegend erkunden.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus in Borgarnes (-/-/-)
    Distanz: ca. 120 Kilometer (ca. 2 Stunden)

  • 2. Tag Badespass, Wasserfälle und Europas ergiebigste Heisswasserquelle
  • Ein aufregender Tag beginnt im Freibad in Borgarnes. Von hier aus haben Sie einen schönen Blick auf das Meer und die umliegenden Berge, und während Ihre Kinder im Kinderbecken plantschen und die Wasserrutsche hinuntersausen, können Sie sich ganz entspannt im Whirlpool zurücklehnen. Die Wassertemperatur liegt zwischen 37°C und 41°C und ist somit angenehm warm. Nachdem Sie genügend gebadet haben, empfehlen wir Ihnen eine kurze Fahrt nach Bjössaróló, um den dortigen Spielplatz zu besuchen. Auf diesem vollständig aus recyceltem Material gebauten Spielplatz können Ihre Kinder ausgiebig toben, bevor Sie dann weiterfahren nach Borgarfjördur. Hier bestaunen Sie Europas ergiebigste Heißwasserquelle „Deildartunguvher“. 180 Liter 100°C heißen Wassers sprudeln hier jede Sekunde hervor – genug, um gleich zwei Ortschaften damit zu versorgen. Anschließend sehen Sie sich noch zwei ganz besondere Wasserfälle an. Hraunfossar ist ein Wasserfall, der vor allem durch seine enorme Breite von 700 m heraussticht. Aber auch der Barnafoss Wasserfall ist ein einzigartiges Erlebnis. In enormer Geschwindigkeit tost das Wasser über die Gesteinsmassen und bildet rauschende Stromschnellen. Später lassen Sie dann den Abend gemütlich in Ihrer Unterkunft ausklingen.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Borgarnes (-/-/-)

  • 3. Tag Abwechslungsreiche Halbinsel Snaefellsnes
  • An diesem Tag unternehmen Sie einen Tagesausflug zur spannenden Halbinsel Snaefellsnes, wo Sie die abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten mit Ihrem Mietwagen erkunden. Beim imposanten Gletschervulkan Snaefellsjökull erwartet Ihre Familie ein fantastischer Anblick und auf den zahlreichen Wanderwegen der Halbinsel können Sie und Ihre Kinder neben diversen Vogelarten auch Seehunde beobachten. Ihre Fahrt führt Sie vorbei an romantischen Leuchttürmen, aufregenden Fjorden, malerischen Vogelfelsen und bizarren Kratern bis hin zum Nationalpark Snaefellsjökull. Dieser hat seinen Namen von dem Gletschervulkan erhalten und zeichnet sich durch seine unberührte Natur aus, da diese Gegend bis heute unbewohnt ist. Entdecker haben die Möglichkeit, die Lavahöhle Vatnshellir zu besuchen – dies ist jedoch nur mit einer Führung (nicht eingeschlossen) möglich, die im Sommer täglich stattfindet. Hierbei sollten Sie auf jeden Fall an warme Kleidung denken, da es sich unter der Erde stark abkühlt und hier nur 4°C sind. Alternativ können Sie auch einfach an einem der schönen Strände Halt machen und hier spielen, spazieren gehen oder einfach entspannen! Abends kehren Sie dann zu Ihrer Unterkunft zurück.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Borgarnes (-/-/-)

  • 4. Tag Wasserfälle, Krater und Islandpferde auf dem Weg gen Norden
  • Morgens frühstücken Sie gemütlich, bevor Sie dann in Richtung Norden aufbrechen. Unterwegs gibt es viel zu sehen, sodass es sich in jedem Fall lohnt, den einen oder anderen Zwischenstopp einzulegen und sich die Sehenswürdigkeiten der Umgebung gemeinsam mit Ihrer Familie anzuschauen. Halten Sie beim Wasserfall Glanni, in welchem mehrere Flüsse der Umgebung zusammenfließen. Bei einer gemütlichen Wanderung entlang der Flussufer können Ihre Kinder die Augen nach Lachsen offenhalten. Diese werden des Öfteren in den Gewässern gesichtet. Vielleicht möchten Sie sich aber auch die Krater Grábrók ansehen? Auch hier bietet sich eine kurze Wanderung auf den Wegen um die drei Krater des Vulkansystems an. Alternativ können Sie die berühmten Islandpferde in der Umgebung um Saudárkrókur bestaunen. Überall auf den zahlreichen Wiesen können Sie die Tiere sehen, für deren Zucht diese Region besonders bekannt ist. Später erreichen Sie dann Ihre nächste Unterkunft, wo Sie es sich in aller Ruhe gemütlich machen.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Akureyri(-/-/-)
    Distanz: ca. 320 Kilometer (ca. 4 Stunden)

  • 5. Tag In der Hauptstadt des Nordens – Reykjavic
  • Nach Ihrer Ankunft am gestrigen Tag haben Sie heute genügend Zeit die zweitgrößte Stadt Islands genauer kennenzulernen. Die Stadt ist für Island – ein Land, das vor allem für seine unberührte Natur, Ruhe und Stille bekannt ist – erfrischend lebhaft und somit eine schöne Abwechslung auf Ihrer Rundreise. Hier liegt das Zentrum für Hightech-Firmen sowie für die Fischverarbeitung und auch Kreuzfahrtschiffe legen hier im Sommer an, sodass immer viel los ist. Außerdem zählt die Stadt zu der grünsten Islands, da hier aufgrund des milden Klimas besonders viele Pflanzen wachsen!
    Wenn Sie möchten, können Sie und Ihre Familie das Freibad mit den berühmten „Hot Pots“ besuchen und in dem warmen Wasser entspannen. Für Ihre Kinder wird der Freibadbesuch durch die aufregenden Wasserrutschen besonders spaßig. Alternativ können Sie auch einen spektakulären Tag im Freizeitpark bei Kjarnaland verbringen. Unbedingt sollten Sie auch das kleine Weihnachtshaus besichtigen. Von außen wirkt es eher unscheinbar, doch im Inneren finden Sie eine in dieser Form einzigartige Auswahl an Weihnachtsdekos und den größten Adventskalender der Welt. Vielleicht möchten Sie aber auch lieber einen erneuten Ausflug in die Natur machen? Dann empfehlen wir Ihnen den Bootsauflug zur Insel Hrísey, wo Sie eine einzigartige Möglichkeit zur Vogelbeobachtung haben. In Árskógsströnd startet die Fähre und die Überfahrt dauert ungefähr 15 Minuten.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Akureyri (-/-/-)

  • 6. Tag Spannende Naturschauspiele im Myvátn-Gebiet
  • Heute fahren Sie mit Ihrem Mietwagen zum Myvátn-Gebiet. Myvátn ist das isländische Wort für Mücken und genau diese finden Sie hier im Sommer in ganzen Schwärmen. Sie können aber ganz unbesorgt sein, da es sich dabei nicht etwa um Stechmücken, sondern harmlose Schwarmmücken handelt. Sie und Ihre Familie können die phänomenalen Naturschauspiele der in einer aktiven Vulkanzone eingebetteten Umgebung also in vollen Zügen genießen! Neben Tafelbergen aus der Eiszeit, Lavasäulen und Pseudokratern sind auch die 45 Vogelarten ein Highlight der Region. Außerdem gibt es hier die weltweit größte Entenpopulation – mit etwas Glück können Sie alle 16 Entenarten erspähen! Im Anschluss sollten Sie zu den sprudelnden und geruchsstarken Solfataren in Hverarönd fahren. Auf mehreren Wanderwegen können Sie die postvulkanischen Ausströmungen von Gas und die dadurch entstandenen Schlammkessel sicher erkunden. Besonders sehenswert ist das Farbspiel, da die Erde hier in kräftigen Gelb- und Orangetönen leuchtet. Entspannung nach einem erlebnisreichen Reisetag finden Sie in der „Blauen Lagune des Nordens“, welche auf Isländisch auch „Jardbodin“ genannt wird. Auf einer gewaltigen Fläche von 5.000 m² warten hier unzählige Naturbecken auf Sie, die zwischen 36°C und 40°C warm sind und eine nachgewiesen heilende Wirkung haben. Ein weiterer Vorteil im Gegensatz zur „echten“ Blauen Lagune: Hier ist weniger los, sodass Sie die Ruhe voll auskosten können!

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Akureyi (-/-/-)

  • 7. Tag Walbeobachtungen in Húsavík
  • Wenn Sie und Ihre Kinder schon immer einmal den Wunsch verspürt haben, Wale in ihrer freien Umgebung zu beobachten, ist dafür heute genau der richtige Tag. Denn nirgendwo sonst auf der Welt liegt die Erfolgsquote von Walbeobachtungsfahrten so hoch wie in Húsavík, der Wahlhauptstadt auf der Halbinsel Tjörnes und Ihr heutiges Tagesziel. Häufig werden auf den Touren Buckelwale, Weißschnauzendelfine und Zwergwale erspäht – vielleicht haben Sie Glück und können sogar auch einen Schwert- oder Blauwal bestaunen. Nach der dreistündigen Bootstour (nicht eingeschlossen) sollten Sie unbedingt im Walmuseum einkehren. Hier lernen Sie viel Wissenswertes über die imposanten Meeresbewohner und können ein Walskelett bestaunen. Kinder lernen den Meeresbewohner „Wal“ auf spielerische Weise in der Spielecke „Yellow Submarine“ kennen. 
    Den Rest des Tages sollten Sie unbedingt nutzen, um zum Wasserfall Dettifoss zu fahren. Im Sommer stürzen hier 500-700 m³ Wasser in die Tiefe. Aber auch die Schlucht von Ásbyrgi ist einen Besuch wert. Auf unterschiedlichen Wanderwegen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen erkunden Sie die 25 km lange, bis zu 500 m breite und 120 m tiefe Schlucht. Den Abend lassen Sie dann gemütlich in Ihrer Unterkunft ausklingen.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Akureyi (-/-/-)

  • 8. Tag Von Nord nach Ost
  • Nutzen Sie den Morgen um das nachzuholen, was Sie am vorigen Tag nicht mehr geschafft haben, bevor Sie sich dann vom Norden Islands verabschieden und in den Osten der Insel fahren. Erneut fahren Sie vorbei an spektakulären Landschaftsbildern und mit Sicherheit werden Sie nicht nur einmal anhalten, um sich von der einzigartigen Aussicht verzaubern zu lassen. Später erreichen Sie dann Ihre nächste Unterkunft in der Nähe von Egilsstadir. Richten Sie sich in aller Ruhe ein, bevor Sie dann die Umgebung erkunden und dabei auch gleich ein paar Besorgungen erledigen können.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Egilsstadir (-/-/-)
    Distanz: ca. 280 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 9. Tag Entlang der Ostfjorde
  • Am Morgen erkunden Sie die Ostfjorde Islands, wo sich zahlreiche Fischerdörfer entlang der Küste aneinanderreihen. Anschließend fahren Sie dann in das touristische Stadtzentrum von Egilsstadir. Hier bringt ein sternförmiges Straßennetz Touristen aus allen Richtungen zusammen. Während manche der Ringstraße schon einmal fast um die ganze Insel gefolgt sind, beginnen andere Ihre Reise hier erst oder kommen aus dem Hochland. Tauschen Sie Ihre Erlebnisse mit anderen Reisenden aus und vielleicht erhalten Sie selbst noch die eine oder andere Inspiration für Ihre Rundreise! Falls Ihre Kinder noch immer nicht genug vom Badespaß haben, lohnt sich ein Besuch im Freibad welches ebenfalls über die beliebten „Hot Pots“ verfügt. Außerdem ist die Wanderung zum viertgrößten Wasserfall Henigfoss lohnenswert. Auf Ihrer Wanderung durchs Grün kommen Sie außerdem noch am Litlanesfoss vorbei.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Egilsstadir (-/-/-)

  • 10. Tag Ruhe & Entspannung mit Einheimischen an der Badebucht Atlavík
  • Heute fahren Sie mit Ihrem Mietwagen nach Hallorsstadarskógur, ins größte Waldgebiet der Insel, wo Sie auch den schönen See Lögurinn und die Badebucht Atlavík bewundern können. Genießen Sie die einzigartige Aussicht, lassen Sie Ihre Seele baumeln und plaudern Sie mit den Einheimischen, die Ihre Wochenenden und Ferien gerne hier verbringen. Anschließend können Sie noch einen Abstecher zum größten europäischen Wasserkraftwerk machen. Kárahnjúkavirkjun umfasst eine Fläche von 57 m², sichert vielen Isländern einen Arbeitsplatz und versorgt die umliegenden Unternehmen mit Energie. Abends fahren Sie dann wieder mit Ihrem Mietwagen zurück in Ihre Unterkunft.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Egilsstadir (-/-/-)

  • 11. Tag Beeindruckende Gletscherlagune
  • Sie brechen auf zum Süden Islands und statten unterwegs dem größten Gletscher Europas einen Besuch ab. Vatnajökull hat eine Gesamtfläche von beeindruckenden 8.100 km² und erstreckt sich über 20 km². Überall im Wasser treiben gewaltige Eisberge, welche bis zu 7 Jahre in der Lagune bleiben. Dann sind sie so stark geschmolzen, dass Sie in den Atlantik gelangen. Bei jeder Flut werden große Mengen Makrelen, Heringe und Lachse in die Lagune geschwemmt, sodass diese zum Lebensraum unzähliger Robben geworden ist. Bei einer Bootsfahrt auf dem See (nicht eingeschlossen) können Sie die imposanten Eisberge und die niedlichen Robben aus der Nähe betrachten. Während der ca. 40- bis 60-minütigen Fahrt lernen Sie und Ihre Kinder Interessantes über die weißen Riesen. Damit Sie genügend Zeit haben, um sich die Gletscherlagune in aller Ruhe anzuschauen und die Fahrt für Sie und Ihre Familie schön entspannt ist, verbringen Sie eine Nacht im Hotel.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: familiäres Hotel bei Höfn (F/-/-)
    Distanz: ca. 200 Kilometer (ca. 3 Stunden)

  • 12. Tag Der Süden Islands
  • Nach einem leckeren Frühstück checken Sie aus Ihrem Hotel aus und setzen Ihre Mietwagenreise nach Südisland fort. Hier stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, wie Sie Ihren Tag verbringen. Sehr lohnenswert ist ein Ausflug in den Skaftafell Nationalpark mit einer 1,5-stündigen Wanderung zum „schwarzen Wasserfall“ Svartifoss. Der Wasserfall verdankt seinen Namen den dunklen Basaltsäulen, über welche das Wasser rauschend in die Tiefe stürzt. Oder Sie fahren zum Kap Dyrhólaey, von wo aus Sie einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer haben. Hier kommen vor allem Vogelfreunde auf ihre Kosten, da sich hier ein Vogelschutzgebiet befindet, welches vielen Papageientauchern ein zu Hause bietet. Unbedingt sollten Sie sich auch noch die Wasserfälle Skógafoss und Seljalandfoss anschauen. In 60 Metern Höhe stürzt Skógafoss in die Tiefe und obwohl der Blick von unten auf den Wasserfall am schönsten ist, ist die Besonderheit dieses Wasserfalls die Steiltreppe, welcher Sie bis zur Fallkannte hinauffolgen können. Legenden nach hat der erste Siedler von Skógar hier einen Schatz versteckt. Wenn Sie noch mehr über die Geschichte des Landes erfahren möchten, sollten Sie unbedingt im Heimatmuseum einkehren. Hier erzählt Ihnen Dórdur Tómasson voller Leidenschaft Geschichten seiner Heimat, während Sie die unterschiedlichen Ausstellungsgegenstände bestaunen. Von isländischen Arbeitsgeräten bis zum Ruderboot ist hier alles dabei! Bei Seljalandfoss wird es Ihrer Familie besonders gut gefallen. Der Wasserfall ist bei Besuchern sehr beliebt und ein echtes Highlight Ihrer Reise, da Sie hier hinter dem Wasserfall entlanglaufen können. Erkunden Sie die Gegend noch etwas zu Fuß, dann können Sie noch weitere, kleinere Wasserfälle entdecken, wie zum Beispiel den Gljúfrabúi, welcher sich in einer halboffenen Höhle befindet.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Vík (-/-/-)
    Distanz: ca. 300 Kilometer (ca. 3 Stunden)

  • 13. Tag Naturspektakel im Thingvellir Nationalpark
  • Ihr heutiges Ziel ist der Thingvellir Nationalpark, welcher nicht nur aus geologischer, sondern auch aus geschichtlicher Sicht sehr interessant ist. Der Nationalpark gilt als der erste Islands und war schon bei den ersten Siedlern dank seiner zentralen Lage und guten Erreichbarkeit als Treffpunkt für Versammlungen sehr beliebt. Die Gegend hat aber auch eine tragische Vergangenheit: Zu Zeiten der Hexenjagd wurden hier zahlreiche Hexen verbrannt und Diebe erhängt. Sie erwartet hier heute ein Naturspektakel wie Sie es nur an wenigen anderen Orten so gut nachvollziehen können, nämlich das Auseinanderdriften von zwei Erdplatten. Nachdem Sie sich das Phänomen in Ruhe angeschaut haben, fahren Sie dann mit Ihrem Mietwagen weiter in das Geysir-Gebiet Haukadalur. Besonders spannend ist der Geysir Strokkur, welcher alle 5 bis 10 Minuten eine knapp 20 Meter hohe Fontäne in die Lüfte schießt. Anschließend sollten Sie sich noch den Gullfoss Wasserfall anschauen, wo das Wasser über viele Kaskaden in eine insgesamt 70 Meter tiefe Schlucht rauscht. Seit 1979 steht der Wasserfall unter Naturschutz, doch konnte er schon viel früher zum Schutz der Naturlandschaft beitragen. Im Jahr 1907 wollten englische Investoren ein Stromkraftwerk erbauen, woraufhin eine junge Frau drohte, sich selbst den Wasserfall hinabzustürzen, wenn die Pläne nicht aufgegeben würden. Sie hatte Erfolg, die Investoren verschwanden und die Natur blieb unberührt.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Vík (-/-/-)

  • 14. Tag Malerische Fischerdörfer bei Selfoss
  • Zum Ende einer aufregenden Reise haben Sie sich noch einmal etwas Ruhe und Entspannung verdient. Diese finden Sie im Freibad von Selfoss, wo Ihre Kinder im Kinderbecken toben und Sie sich in den „Hot Pots“ ausruhen können. Anschließend lohnt sich noch ein Besuch in den Fischerdörfern Eyrarbakki und Stokkseyri. Diese liegen direkt am Meer und haben einen interessanten Strand, der teilweise aus Lava besteht. Die restaurierten Häuser tragen den Rest zum außergewöhnlichen Charme der Dörfer bei. Wenn Sie möchten, können Sie hier in eines der bekanntesten und beliebtesten Hummerrestaurants der Insel einkehren.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Ferienhaus bei Vík (-/-/-)

  • 15. Tag Auf Wiedersehen, Island!
  • Verabschieden Sie sich von dem faszinierenden Land, bevor Sie mit gepackten Koffern zurück zum Flughafen Keflavík/Reykjavík fahren. Nachdem Sie Ihren Mietwagen abgegeben haben, treten Sie Ihren Heimflug an – mit zahlreichen, wunderschönen Erinnerungen im Gepäck und ganz sicher auch dem Wunsch, der Insel schon bald den nächsten Besuch abzustatten. (-/-/-)

X