Irland Pur

22-tägige Mietwagenreise durch Irland und Nordirland ab/bis Dublin
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Bei dieser Mietwagenrundreise erkunden Sie sowohl Irland als auch Nordirland und lernen so die Höhepunkte der „Grünen Insel“ mit ihren schroffen Küsten, historischen Burgen, großen Gärten und der Gastfreundschaft der Iren intensiv kennen. Genießen Sie die atemberaubenden Ausblicke von den Cliffs of Moher oder vom berühmten Ring of Kerry aus und lassen Sie die Ruhe und Abgeschiedenheit auf sich wirken.

Reisehöhepunkte

  • Geschichtsträchtiges Belfast
  • Whiskey in der Bushmills Distillery
  • Wandern im Glenveagh Nationalpark
  • Quirliges Städtchen Galway
  • Natur in der Connemara Region
  • Spektakuläre Cliffs of Moher
  • Geheimtipp Dingle Halbinsel
  • Der Garten Irlands: Wicklow Mountains
  • Pulsierendes Dublin

Reiseverlauf im Überblick

Preise & Leistungen

Ganzjährig zum Wunschtermin buchbar

Preise im DZ ab 1.463,- Euro p. P.

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen im DZ in familiären Gästehäusern mit Dusche oder Bad/WC inkl. Frühstück
  • Mietwagen in der Kategorie „B“ Ford Fiesta o. ä. Modell
  • Vollkaskoversicherung mit reduzierter Selbstbeteiligung (ca. 150,- Euro)
  • Persönliche Routenplanung und praktische Ausflugstipps
  • Hop on-Hop off 2-Tages-Ticket Dublin
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationale Flüge
  • Mautgebühren für die M50 (ca. EUR 4,50)
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke

Hinweise

  • Andere Mietwagenkategorie auf Anfrage.

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag - 2. Tag Ankunft in Irland und Belfast
  • Heute beginnen Sie Ihre individuelle Rundreise mit dem Mietwagen durch Irland. Nach Ankunft am Flughafen Dublin übernehmen Sie Ihren Mietwagen und machen sich auf in Richtung Norden. Auf dem Weg nach Nordirland können Sie das Boyne Tal besuchen, welches ein geschichtlicher Höhepunkt jeder Irlandreise ist. Hier findet sich eine große Ansammlung prähistorischer Ausgrabungsstätten, wovon nur wenige der Öffentlichkeit zugängig sind. Besuchen können Sie Newgrange und Knowth, wobei Newgrange, ein großes Ganggrab, die bekannte Stätte der beiden ist. Im zugehörigen Besucherzentrum erfahren Sie alles zur Geschichte und Bedeutung der neolithischen Stätten. Weitere Möglichkeiten unterwegs sind der Hill of Tara und Monasterboice. Sie können auch zu den Skerries Mills fahren und die Ansammlung verschiedener Mühlen anschauen. Sie fahren weiter nach Belfast, der Hauptstadt Nordirlands.

    Am nächsten Tag lernen Sie die interessante Stadt Belfast kennen. Eine gute Möglichkeit, um viel über die Geschichte der Stadt zu erfahren ist eine Black Taxi Tour, bei welcher Sie Belfast aus der Sicht der Einheimischen kennenlernen. Bei einem Besuch des Titanic Museums erfahren Sie Wissenswertes über den Bau, die Fahrt und den Untergang des großen Passagierschiffes, welches dann durch einen Eisberg ausgelöscht wurde. Bei schönem Wetter können Sie einen Spaziergang durch den botanischen Garten machen.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im Raum Belfast
    Distanz: ca. 160 Kilometer

  • 3. Tag Die Nordküste
  • An diesem Tag fahren Sie mit Ihrem Mietwagen noch nördlicher, bis Sie die Küste Nordirlands erreichen. Wenn Sie mutig genug sind, können Sie über die Carrick-a-Rede Rope Bridge gehen und von dort einen schönen Blick über das Meer und die schroffe Küstenformation genießen. Ihre Fahrt geht weiter zum Giants Causeway, einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Nordirlands. Die eckigen Basaltsäulen sind vor Jahrmillionen durch einen Lavastrom entstanden und bilden eine erstaunliche Formation im Ozean. Die Entstehung wird Ihnen bei einer Audioführung und im zugehörigen Besucherzentrum nähergebracht. Whiskeyliebhaber können noch einen Stopp bei der Bushmills Distillery, der ältesten offiziellen Brennerei, machen und sich bei einer Führung die Herstellung des Getränkes zeigen lassen. Ihre Fahrt führt Sie wieder über die Grenze nach Derry, die ehemalige Kulturhauptstadt. Unterwegs können Sie den Mussendem Tempel besuchen, welcher von Frederick Hervey erbaut wurde.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im Raum Derry
    Distanz: ca. 170 Kilometer

  • 4. Tag Glenveagh Nationalpark
  • Am Morgen können Sie noch einen Spaziergang durch die Kulturstadt Derry machen. Dann führt Sie Ihre Mietwagenrundreise wieder über die Grenze von Nordirland nach Irland. Im 16 Hektar großen Glenveagh Nationalpark können Sie eine schöne Wanderung unternehmen. Es gibt mehrere Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, auf welchen Sie die Natur genießen können. Hier finden Sie auch das Glenveagh Castle aus dem 19. Jahrhundert mit seinem schönen Garten. Auch eine Radtour ist im Park möglich. Sie fahren weiter bis Donegal.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im Raum Donegal
    Distanz: ca. 120 Kilometer

  • 5. Tag Yeats County Sligo
  • Sie können heute einen Abstecher zu den beeindruckenden Slieve League Klippen machen, welche mit über 600 Metern zu den höchsten Klippen Europas gehören. Von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Blick über die tosenden Wellen. Nach dem Besuch fahren Sie ins Yeats County Sligo. Seinen Namen verdankt Sligo den Brüdern Yeats. Der Maler Jack und sein Bruder, der Dichter William, haben schon ihre Ferien im Kindheitsalter in der Gegend verbracht.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im Raum Sligo
    Distanz: ca. 160 Kilometer

  • 6. Tag Sligo
  • Sie fahren heute in Richtung Westküste. In Sligo können Sie noch den Megalith Friedhof Carrowmore besuchen. Auf Ihrer Fahrt nach Westport können Sie einen Abstecher nach Ceide Fields machen, welche bis zu 6.000 Jahre zurückdatiert werden können und zu den ältesten Ausgrabungsstätten der Welt gehören.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im County Mayo (Raum Westport)
    Distanz: ca. 160 Kilometer

  • 7. Tag Achill Island
  • Lernen Sie heute Irlands größte Insel, Achill Island, kennen. Die 14 Kilometer breite und 19 Kilometer lange Küsteninsel liegt in der Meerenge Achill Sound, gut eine Stunde von Westport entfernt. Der berühmte Schriftsteller schrieb hier sein bekanntes „Irisches Tagebuch“. Auf der Insel haben Sie viele Möglichkeiten, die schroffe Natur zu erkunden, sei es bei einer Wanderung, mit dem Fahrrad oder bei einer Reittour.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im County Mayo (Raum Westport)

  • 8. Tag Connemara
  • Heute erkunden Sie mit Ihrem Mietwagen die wunderschöne Connemara Region mit all ihren Seen, Mooren und Bergketten. Vielleicht entdecken Sie unterwegs sogar ein für die Region bekanntes Connemara Pony. Weiter geht es nach Clifden. Dies ist die einzige Stadt der Connemara Region. Hier wird jeden Sommer eine tolle Connemara Pony Show ausgerichtet.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im County Galway
    Distanz: ca. 150 Kilometer

  • 9. Tag - 10. Tag Galway und Aran Islands
  • Die Tage stehen Ihnen zur Verfügung, um Galway und die Umgebung zu erkunden. Wir empfehlen Ihnen einen Ausflug zu den Aran Islands zu machen. Die Inselgruppe besteht aus den 3 Inseln Inishmore, Inishman und Inishneer und kann mit der Fähre ab Roosavell bequem erreicht werden. Die Aran Islands sind bekannt für die karge, aber wunderschöne Landschaft. Genießen Sie hier die Ruhe und Abgeschiedenheit. Zurück in einer der lebendigsten Städte Irlands, Galway, können Sie sich unter die Einheimischen und die Touristen mischen und den Abend in einem der Pubs oder Restaurants ausklingen lassen.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im County Galway

  • 11. Tag Beeindruckende Cliffs of Moher
  • Heute erkunden Sie mit dem Mietwagen die Karstlandschaft des Burrens. Der Höhepunkt des Tages sind die bekannten Cliffs of Moher, welche zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Irlands gehören. Die Klippen erstrecken sich über eine Länge von 8 Kilometern und sind 214 Meter hoch. Bei klarer Sicht können Sie bis zu den Aran Inseln schauen. Vogelbeobachter kommen hier ganz auf Ihre Kosten. Zu den Cliffs of Moher gehört auch ein multimediales Besucherzentrum.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im County Clare (Raum Ennis)
    Distanz: ca. 120 Kilometer

  • 12. Tag Dingle Halbinsel
  • Sie fahren heute nach Kerry. Von Killimer nehmen Sie die Fähre nach Tarbert. Auf der Fahrt sehen Sie mit etwas Glück Delfine. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie heute schon die Dingle Halbinsel erkunden, welche noch ein Geheimtipp ist. Eine Pause bietet sich im gleichnamigen Städtchen Dingle an, wo Sie an einer Bootsfahrt teilnehmen können. Der ca. 170 Kilometer lange Dingle Way führt Sie über die ganze Insel entlang schroffer Küsten und schöner Strandabschitte.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im Raum Kerry (Raum Killarney)
    Distanz: ca. 220 Kilometer

  • 13. Tag - 14. Tag Ring of Kerry und Killarney Nationalpark
  • Heute erkunden Sie mit dem Mietwagen die wohl bekannteste Ringstraße Irlands – den Ring of Kerry. Sie starten in Killarney. Unterwegs gibt es immer wieder Aussichtspunkte, welche Ihnen einen wunderschönen Blick über die Umgebung bieten.
    Weiter geht es in den Killarney Nationalpark. Sie können eine schöne Wanderung unternehmen oder wenn Sie heute nicht aktiv sein möchten, können Sie an einer Kutschfahrt teilnehmen. Besuchen Sie das Muckross House, ein Herrenhaus, zu welchem auch eine wunderschön angelegte Gartenanlage gehört. Auf einer Wanderung gelangen Sie zum Torc Wasserfall.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im Raum Kerry (Raum Killarney)

  • 15. Tag Garnish Island
  • Sie verlassen heute die Westküste Irlands und fahren mit Ihrem Mietwagen in Richtung Cork. In Glegarriff sollten Sie anhalten und mit der Fähre nach Garnish Island fahren. Vorbei an Robbenbänken, führt Sie die Fahrt zu den wunderschönen Gärten von Ilnacullin, welche durch ihr besonderes Mikroklima besonders vielseitig sind und auch tropische Pflanzen beherbergen. Sie können durch die schön angelegten Gärten wandern, entlang von Wasserfällen und immer wieder den Blick über das Meer schweifen lassen. Nach dem Besuch fahren Sie durch kleine Küstenorte weiter nach Cork.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im County Cork
    Distanz: ca. 160 Kilometer

  • 16. Tag Cork und Umgebung
  • An diesem Tag erkunden Sie Cork, die heimliche Hauptstadt Irlands. Besuchen Sie den English Market, auf dem Sie viele einheimische Produkte finden. Sie können auch einen Ausflug in die Umgebung machen und die Hafenstadt Cobh besuchen.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im Raum Cork

  • 17. Tag Nach Kilkenny
  • Sie machen sich auf den Weg in Richtung Kilkenny. Das mittelalterliche Städtchen wirkt durch die kleinen verwinkelten Gassen besonders romantisch und lädt zu einem Spaziergang ein. Unterwegs sollten Sie am Rock of Cashel halten. Die Jahrtausende alte Burg war damals der Sitz des Königs von Munster und eine Art spirituelle Hauptstadt. Hier gibt es sicherlich einiges zu entdecken.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im County Kilkenny
    Distanz: ca. 160 Kilometer

  • 18. Tag Kilkenny und Umgebung
  • Lernen Sie Kilkenny heute während eines Stadtrundgangs kennen. Sehenswert sind vor allem die beiden Wahrzeichen der Stadt, das Kilkenny Castle und die St. Canice’s Cathedral. Das Kilkenny Castle aus grauem Kalkstein und mit den zinnernen Wehranlagen macht einen imposanten Eindruck. Wunderschöne Gärten und Spazierwege an Wäldern und Flüssen vorbei umgeben die Burg. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen für Jung und Alt statt.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im County Kilkenny

  • 19. Tag Wicklow Mountains
  • Heute geht Ihre Irlandreise weiter nach Dublin. Pferdefreunde können via Kildare fahren und dort das Gestüt National Stud besuchen. In der Parkanlage bietet sich ein Picknick an. Oder Sie machen einen Ausflug in die Wicklow Mountains, welche aufgrund ihrer Farbenpracht auch als der „Garten Irlands“ bezeichnet werden. Im kleinen Dorf Avoca können Sie den Webern bei der Arbeit zusehen, wie sie die schönen Strickwaren herstellen und natürlich im Anschluss auch ein schönes Souvenir kaufen. Weiter geht es zur Klostersiedlung Glendalough aus dem 6. Jahrhundert. Rund um Glendalough bietet sich auch eine Wanderung bestens an, um die Wicklow Mountains zu erkunden. Auf der Weiterfahrt können Sie bei dem Anwesen Powerscourt halten. Sie können hier eine Wanderung zum Powerscourt Wasserfall unternehmen.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im Raum Dublin
    Distanz: ca. 130 Kilometer

  • 20. Tag - 21. Tag Dublin
  • Die beiden Tage Ihrer Irlandrundreise haben Sie zur Verfügung, um die lebendige Hauptstadt Dublin zu erkunden. Dublin lässt sich zu Fuß gut erkunden und auch der Hop-on Hop-off Bus ist eine gute Möglichkeit, von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit zu gelangen und gleichzeitig etwas über die Stadt zu erfahren. Besonders der Teil südlich des Flusses Liffey ist kulturell interessant. Bei einem Dublin Besuch sollte ein Besuch des Trinity College nicht fehlen, wo Sie auch das Book of Kells, eines der kostbarsten Bücher der Welt finden. Wenn Sie gerne Bier trinken, sollten sie unbedingt das Guinness Storehouse besuchen, wo Ihnen alles über die Geschichte des Guinness Buch der Rekorde und über das Bierbrauen nähergebracht wird. Am Ende können Sie sogar ihr eigenes Guinness selbst zapfen – vielleicht gelingt Ihnen ein perfekt gezapftes Bier ja gleich beim ersten Mal. Am Ende können Sie ein kühles Bier in der Bar genießen, von welcher man einen guten Blick über Dublin hat. Und auch für Whisky Liebhaber ist Dublin bestens geeignet. Sie können an einer Führung durch die Jameson Distillery teilnehmen und das feine Getränk verkosten. Im Kilmainham Gaol, dem alten Gefängnis, können Sie sich die Geschichte näherbringen lassen. Die Führung beginnt mit einem Video über die damaligen Lebensverhältnisse und führt Sie dann durch die kalten, grauen Gefängnismauern. Ein Wahrzeichen der Stadt ist die St. Patricks Kathedrale, ein schönes Bauwerk aus dem 12. Jahrhundert. Im Nationalmuseum sehen Sie einen Großteil der wichtigsten archäologischen Funde Irlands. Bei schönem Wetter empfiehlt sich ein Picknick im St. Stephens Green Park, welcher sich gleich hinter der bekannten Grafton Street befindet. Den Abend können Sie in einem Pub im Viertel Tempel Bar bei Live Musik und einem Getränk gemütlich ausklingen lassen.  Ein besonders schönes Erlebnis, um den Abend zu gestalten, ist ein traditionell irischer Tanzabend, bei welchem man sich bei leckerem Essen bestens unterhalten lässt.

    Kategorie Vista D: Familiäres Gästehaus im Raum Dublin

  • 22. Tag Heimreise
  • Heute endet Ihre Irlandreise und es heißt, sich zu verabschieden. Je nach Abflugzeit können Sie noch etwas Zeit in Dublin verbringen, bevor Sie sich auf den Weg zum Flughafen machen und Ihre Heimreise antreten.

    Distanz: ca. 20 Kilometer

X

Wir sind jetzt auch Samstags persönlich für Sie da!


Samstag: 9.00 bis 15.00 Uhr
✆ 04203 43 70 880