Irlands wilder Westen

14-tägige Mietwagenreise entlang der spektakulären Westküste Irlands ab/bis Dublin
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Diese 14-tägige Mietwagenrundreise führt Sie entlang der spektakulären Westküste Irlands, dem bekannten Wild Atlantic Way. Sie fahren durch kleine Fischerdörfer, ursprüngliche Landschaften und raue Küstenregionen und können immer wieder den atemberaubenden Blick über die Weite des Ozeans genießen.

Reisehöhepunkte

  • Midlands Weiden
  • Imposante Cliffs of Moher
  • Hauptstadt Dublin
  • Die Halbinsel Dingle
  • Bezaubernde Gärten von Ilnacullin
  • Ursprüngliche Connemara Region

Preise & Leistungen

Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 972,- Euro p. P.

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtung im DZ in familiären Bed & Breakfast Unterkünften der Kategorie Vista B/D mit Dusche oder Bad/WC
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mietwagen in der Kategorie Ford Fiesta o.ä. Modell
  • Vollkaskoversicherung mit reduzierter Selbstbeteiligung (150,- Euro)
  • Persönliche Routenplanung, Ausflugstipps
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationale Flüge
  • Ggf. anfallen der Mautgebühren
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Dublin
  • Heute landen Sie am Flughafen Dublin und beginnen Ihre erlebnisreiche Mietwagenrundreise durch den „wilden Westen“ Irlands. Zu Beginn Ihrer Reise können Sie die irische Hauptstadt schon etwas kennenlernen und erleben schon bei Ankunft die gastfreundlichen Iren. Lassen Sie den Abend mit dem ersten Guinness in einem Pub mit Live Musik ausklingen und stimmen Sie sich auf Ihre Reise entlang des „Wild Atlantic Way“ ein.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in/um Dublin. (-/-/-)
    Distanz: ca. 10 Kilometer (ca. 0,5 Stunden)

  • 2. Tag Irlands historischer Osten
  • Sie fahren heute mit Ihrem Mietwagen in Richtung Norden und können unterwegs das geschichtsträchtige Boyne Valley besuchen. Newgrange gehört zu Irlands bedeutendsten neolithischen Grabanlagen und hat einen Durchmesser von ca. 85 Metern. Die Ganggräber von Newgrange, Knowth und Dowth sind bis zu 5.000 Jahre alt. Wenn Sie sich eher für Natur interessieren, sollten Sie eine kleine Wanderung im 16.000 Hektar großen Glenveagh Nationalpark machen, welcher eine von Irlands größten Rotwildherden beherbergt.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Donegal. (F/-/-)
    Distanz: ca. 220 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 3. Tag Slieve Leagues
  • Am heutigen Tag Ihrer Rundreise besuchen Sie die spektakulären Klippen von Slieve League. Mit 600 Metern gehören sie zu den höchsten Klippen Europas. Im zugehörigen Besucherzentrum können Sie eine Pause einlegen und sich über die Hintergründe der Klippen und die zugehörige Flora und Fauna informieren. Wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, können Sie eine kleine Wanderung zum Gipfel hinauf machen. Hierfür sollten Sie auf jeden Fall gutes Schuhwerk dabei haben. Im Anschluss fahren Sie nach Sligo, einem traditionsreichen Ort mit einer langen Geschichte. Hier fand der Dichter William Butler Yeats seine Inspiration, sodass die Gegend auch als Yeats Country bezeichnet wird. Nicht weit entfernt, befinden sich die Megalithanlagen von Carrowmore. Die Gräber sind teilweise noch älter als die von Newgrange.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Sligo (F/-/-)
    Distanz: ca. 70 Kilometer (ca. 1,5 Stunden)

  • 4. Tag - 5. Tag Westport und Umgebung
  • Sie fahren heute mit Ihrem Mietwagen weiter in Richtung Westküste. Ihr Ziel ist die schöne Stadt Westport, wo Sie die nächsten beiden Nächte verbringen werden. Auf dem Weg können Sie noch die steinzeitliche Ausgrabungsstätte „Céide Fields“ besuchen. Das Besucherzentrum gibt Ihnen mit den 5.000 Jahre alten Wohnstätten, einen Einblick wie die Menschen damals gelebt haben. Der nächste Tag steht Ihnen für die Erkundung Westports und der Umgebung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen einen Ausflug zur Achill Island, der größten der irischen Inseln. Heinrich Böll schrieb auf der Insel sein Tagebuch.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Mayo (F/-/-)
    Distanz: ca. 100 Kilometer (ca. 2 Stunden)

  • 6. Tag Connemara Region
  • Heute lernen Sie die ursprüngliche Connemara Region kennen. Vielfältige Farben, kleine Seen, Moore und Berge machen diese Region zu etwas ganz Besonderem. Auf Ihrer Fahrt sollten Sie das Benediktinerkloster Kylemore Abbey besuchen. Für Besucher ist ein kleiner Teil des Klosters freigegeben, der restliche Teil ist den Nonnen vorbehalten. Auf einem kleinen Spaziergang gelangen Sie zu den zugehörigen Gärten, zu denen auch ein Gewächshaus gehört. Am Nachmittag erreichen Sie Galway, ein schönes Städtchen, welches zum gemütlichen Bummeln einlädt. Im Sommer finden in Galway zahlreiche Festivals statt, wie das Galway Arts Festival, die Galway Races und das Galway Oyster Festival.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Galway (F/-/-)
    Distanz: ca. 150 Kilometer (ca. 3 Stunden)

  • 7. Tag Aran Islands
  • An diesem Tag sollten Sie den Aran Islands einen Besuch abstatten. Die Inselgruppe besteht aus drei Hauptinseln, welche einen Besuch wert sind. Mit der Fähre ab Rossaveal gelangen Sie zu den Inseln Inisheer, Inishmann und Inishmore in der Bucht von Galway. Die Inseln lassen sich gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Auf Inishmore können Sie Dun Aenghus besuchen, eine halbkreisförmige Steinfestung, an den steil abfallenden Klippen gelegen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Galway (F/-/-)

  • 8. Tag Cliffs of Moher
  • Von Galway aus fahren Sie heute durch die Karstlandschaft des Burren in südliche Richtung. Sie können an der Tropfsteinhöhle Ailwee Caves halten und das Innere der Höhlen erkunden. Sie fahren weiter zu den Cliffs of Moher, dem Höhepunkt des heutigen Tages und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Irlands. Die 200 Meter hohen Klippen erstrecken sich über acht Kilometer und bei schönem Wetter kann man bis zu den Aran Islands schauen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Clare (F/-/-)
    Distanz: ca. 70 Kilometer (ca. 1,5 Stunden)

  • 9. Tag Dingle Halbinsel
  • Sie fahren heute von Clare nach Kerry und haben zwei Möglichkeiten. Sie können zum einen über Limerick fahren. Die Stadt ist am Fluss Shannon gelegen und ist Irlands erste Kulturstadt. Auf dem Weg können Sie den Bunratty Castle & Folk Park besuchen und in dem irischen Dorf aus dem 19. Jahrhundert eine Reise in die Vergangenheit machen. Eine weitere schöne Möglichkeit, um von Clare nach Kerry zu kommen, ist die Fährüberfahrt von Killimer nach Tarbert. Die Fahrt dauert ca. 20 Minuten und mit etwas Glück sehen Sie sogar Delfine. Sie fahren weiter entlang der Dingle Halbinsel, welche noch ein echter Geheimtipp ist. Der Hauptort ist der gleichnamige Ort Dingle. Auf Dingle erwarten Sie viele Strände, die zu einem Spaziergang einladen, und eine große Ansammlung frühchristlicher Stätten. Wenn Sie es heute nicht schaffen, die Halbinsel zu umrunden, können Sie den morgigen Tag dafür nutzen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Kerry (F/-/-)
    Distanz: ca. 140 Kilometer (ca. 3 Stunden)

  • 10. Tag Ring of Kerry und Killarney Nationalpark
  • Dieser Tag steht Ihnen zur Verfügung, um das vielseitige County Kerry kennenzulernen. Der Ring of Kerry ist die bekannteste Panoramastraße Irlands und führt Sie auf 160 Kilometern entlang der spektakulären Küste der Inveragh Halbinsel. Sie starten in Killarney und fahren dann entgegen des Uhrzeigersinns. Von zahlreichen Aussichtspunkten können Sie den Blick über die Weite des Meeres schweifen lassen und die Ruhe genießen. Es geht entlang von Buchten und Stränden durch kleine Fischerdörfer weiter zum Killarney Nationalpark, wo Sie eine kleine Wanderung zum Torc Wasserfall machen. Alternativ können Sie auch an einer Kutschfahrt durch die Berg- und Seenlandschaft teilnehmen. Im Herzen des Parks liegt das 400 Hektar große Muckross Anwesen mit einer großen Gartenanlage und dem Muckross House, einem alten Herrenhaus, welches besichtigt werden kann.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Kerry (F/-/-)

  • 11. Tag Garnish Island
  • Sie fahren heute von Killarney entlang der Küste nach Cork. In Glengarriff sollten Sie einen Zwischenstopp einlegen und einen Bootsausflug zur schönen Blumeninsel Garnish Island machen. Die Gärten von Ilnacullin sind in der Bantry Bay gelegen und beherbergen durch das dort herrschende Mikroklima verschiedene Pflanzen. Unterwegs kommen Sie an zahlreichen Robben vorbei. Sie fahren weiter nach Cork, Irlands „zweiter Hauptstadt“.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in Cork (F/-/-)
    Distanz: ca. 160 Kilometer (ca. 3 Stunden)

  • 12. Tag Wicklow Mountains
  • Heute fahren Sie mit Ihrem Mietwagen zurück nach Dublin, dem Ausgangspunkt Ihrer Rundreise entlang der Westküste Irlands. Am Morgen können Sie noch etwas durch Cork schlendern und den English Market besuchen, auf welchem es regionale Produkte gibt. Pferdefreunde sollten dem Irish National Stud einen Besuch abstatten, zu dem auch ein schöner Garten gehört. Alternativ können Sie auch die Wicklow Mountains kennenlernen und die wunderschöne Natur genießen. Im Dörfchen Avoca können Sie den Webern bei der Handarbeit zusehen. Sie fahren weiter zur Klosteranlage Glendalough, von wo aus Sie eine kleine Wanderung starten können. Das Kloster wurde im 6. Jahrhundert vom heiligen Kevin gegründet und im 14. Jahrhundert von einer Truppe englischer Soldaten fast vollständig zerstört. Am Nachmittag erreichen Sie Dublin, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in/um Dublin (F/-/-)
    Distanz: ca. 260 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 13. Tag Dublin erkunden
  • Einen kleinen Spaziergang durch Dublin haben Sie vielleicht schon zu Beginn Ihrer Reise gemacht. An diesem Tag lernen Sie die Hauptstadt ausgiebig kennen. Mit dem Hop-on Hop-off Bus gelangen Sie zu allen Sehenswürdigkeiten und kommen so bequem von A nach B. Zudem erhalten Sie noch wissenswerte Infos zur irischen Hauptstadt. Im Kilmainham Gaol können Sie sich in die Vergangenheit zurückversetzen lassen. Das ehemalige Gefängnis gibt Ihnen während einer spannenden Führung einen Einblick in das damalige Leben und die Verhältnisse, wie die Gefangenen untergebracht waren. Ein Höhepunkt eines Dublin Besuches ist das Trinity College mit dem bekannten „Book of Kells“. Im Guinness Storehouse lassen Sie sich die Herstellung des Nationalgetränkes näherbringen und erfahren, was es mit dem Guinness Buch der Rekorde auf sich hat. Auch die Whiskyfreunde kommen nicht zu kurz. Nach einer spannenden Führung können Sie die verschiedenen Geschmacksrichtungen des Getränks bei einer Kostprobe auf sich wirken lassen. Bei schönem Wetter lädt der St. Stephens Green Park zu einem Picknick ein, nachdem Sie in der bekannten Grafton Street bummeln waren und den zahlreichen Musikern zugehört haben.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Gästehaus in/um Dublin (F/-/-)

  • 14. Tag Abschied von der „Grünen Insel“
  • Heute heißt es, sich von Irland zu verabschieden. Nach einem letzten irischen Frühstück brechen Sie zum Flughafen auf und treten die Heimreise mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck an. (F/-/-)

    Distanz: ca. 10 Kilometer (ca. 0,5 Stunden)

X

Wir sind länger persönlich für Sie da!


Unsere neuen Öffnungszeiten 2019:
Montag - Freitag: 8.30 bis 19.00 Uhr
Samstag: 9.00 bis 14.00 Uhr