Irland für Entdecker

15-tägige Mietwagenreise durch das südliche Irland ab/bis Cork
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Diese 15-tägige Reise führt Sie entlang der Höhepunkte von Irland. Die grüne Insel verspricht eine atemberaubende Natur und tolle Attraktionen. Genießen Sie die landschaftliche Schönheit der Insel, die jeden Besucher in ihren Bann zieht. Die Straßen in Irland sind sehr gut ausgebaut, sodass eine Mietwagenreise hier problemlos stattfinden kann. Durch die hohe Flexibilität aufgrund des Mietwagens können Sie auch vor Ort individuelle Entscheidungen vornehmen und somit eine einzigartige Reise unternehmen, die Sie sonst nirgendwo anders geboten bekommen. Stürzen Sie sich in das Abenteuer und erleben Sie die faszinierende Natur Irlands während der Mietwagenreise hautnah.

Reisehöhepunkte

  • Die Blarney Castle in Cork
  • Besuch der King John’s Castle in Nenagh
  • Die Hauptstadt Irlands entdecken
  • Die faszinierende Clew bay
  • Die spannende Stadt Galway erkunden
  • Besichtigung der Aran Islands
  • Das Naturwunder der Cliff of Moher
  • Fahrt entlang des Ring of Kerry

Preise & Leistungen

Ganzjährig zum Wunschtermin buchbar.

Preise pro Person im Doppelzimmer ab 1.094,- Euro 

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen im DZ in guten Mittelklasse- und familiären Unterkünften mit Dusche oder Bad/WC
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mietwagen der Kategorie „B“ Ford Fiesta o.a. Modell
  • Vollkaskoversicherung mit reduzierter Selbstbeteiligung (150,- Euro)
  • Persönliche Routenplanung, Ausflugstipps
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationale Flüge
  • Mautgebühren
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Hinweise

  • Auf Anfrage ist auch eine andere Mietwagenkategorie möglich

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste*
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Gäste

Falls die Gruppe aus 6-9 Teilnehmern besteht, entsteht ein Aufpreis von € 189,- pro Person

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Abflug
  • An dem heutigen Tag fliegen Sie von Deutschland aus auf die wunderschöne grüne Insel Irland. Sie landen auf dem Flughafen in Cork, der zweitgrößten Stadt der Insel. Von dort aus starten Sie Ihre Mietwagenreise durch das südliche Irland. Den heutigen Tag können Sie nutzen, um die Stadt Cork besser kennenzulernen. Cork ist berühmt für seine zahlreichen Restaurants und Pubs sowie seine tollen Märkte. Schlendern Sie zuerst über den englischen Markt und probieren Sie lokale Köstlichkeiten. Den Abend können Sie dann in einem der vielen urigen Pubs mit viel Charme verbringen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Bed & Breakfast in Cork (-/-/-)
    Distanz: ca. 8 Kilometer

  • 2. Tag Den Südwesten Irlands erkunden
  • An dem heutigen Morgen können Sie noch einmal durch die Stadt bummeln und das Flair der Stadt genießen. Ihr Tagesziel für heute ist Nenagh. Auf dem Weg dorthin können Sie mehrere sehr schöne Abstecher machen. Zuerst können Sie im Norden von Cork an der Blarney Castle einen Stopp einlegen. Sie steht auf einem Felsvorsprung in der Nähe des Flusses Martin und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Dort befindet sich der gleichnamige Blarney Stone, um den sich zahlreiche Legenden und Mythen ringen. Die Bekannteste unter ihnen ist, dass sich die Person, die den Stein küsst einen sehr hohen Grad an Redegewandtheit geschenkt bekommt. Spazieren Sie um das imposante Gebäude entlang des Rock Close bis zu den Wishing Steps. Laut einer Legende erfüllt sich der Herzenswunsch von demjenigen, der die Treppenstufen rückwärts und mit geschlossenen Augen hinabgeht. Danach können Sie in dem wohl tollsten Dorf Irlands eine Pause machen, um durch Adare zu schlendern. Spazieren Sie entlang der vielen schönen Grünflächen und den strohbedeckten Häusern, die vor Charme nur so sprühen. Den Nachmittag können Sie in der wunderschönen Stadt Limerick verbringen, die an dem Shannon Fluss liegt.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Abbey Court Hotel in Nenagh (F/-/-)
    Distanz: ca. 140 Kilometer

  • 3. Tag Besuch der King John’s Castle
  • Heute verbringen Sie den Tag in Nenagh, um die größte Stadt des Countys Tipperary kennenzulernen. Die Hauptattraktion der Stadt ist die King John’s Castle, die direkt am Fluss liegt. Bereits die Wikinger haben sich gerne in der Stadt niedergelassen und somit ist es nicht verwunderlich, dass die Burg bereits im Jahr 1200 von King John errichtet worden ist. Sie gilt somit als ältestes Gebäude von Nenagh. Danach besuchen Sie das Heritage Center der Stadt, wo Sie auf zahlreiche verschiedene Ausstellungen treffen werden. Dort existieren zum Beispiel ein altes Klassenzimmer und eine typische Molkerei des Landes, die den Besuchern die Herstellung von Butter näherbringt. Außerdem beinhaltet das Bauwerk auch eine Galerie, die künstlerische und handwerkliche Dinge sowie Fotografien aus der Umgebung von Tipperary ausstellt. Anschließend können Sie optional einen Bootsausflug zur Holy Island unternehmen. Die Bootsfahrt beginnt von Mountshannon aus und führt Sie bis zum Lough Dert der Insel. Dort befinden sich eine Klostersiedlung und ein 27 Meter hoher Rundturm, was Sie bestaunen können

    Unterkunft wie am Vortag. (F/-/-)

  • 4. Tag Die Geschichte der Hauptstadt Irlands
  • Ihre Route führt Sie an diesem Tag nach Dublin: die Hauptstadt Irlands. Keine andere Stadt des Landes versprüht so viel irisches Flair wie diese. Die offenen und herzlichen Einwohner und die einmalige Pub-Kultur verleihen dieser Stadt einen einzigartigen Charakter. Zuerst besuchen Sie das Gefängnis Kilmainham Gaol, wo Sie einen Einblick in die turbulente Geschichte von Irland erhalten. Bei einer Führung durch die alten Gemäuer erfahren Sie spannende Informationen zu Rebellion, Tod und Hunger der Dubliner bis zum Jahr 1924, als das Gefängnis geschlossen wurde. Diese Besichtigungstour ist für alle ein Muss, die sich für die Geschichte des Landes interessieren. Und auch für alle anderen ist das Nationaldenkmal auf jeden Fall einen Besuch wert. Danach können Sie durch das Stadtzentrum und Herz von Dublin schlendern. Spazieren Sie über die berühmte O’Connel-Brücke vorbei am Nationalmuseum bis zum St. Stephen’s Green Park, welcher mit unzähligen farbenprächtigen Blumen geschmückt wird. Anschließend begeben Sie sich zur Grafton Street, wo Sie sicherlich von den vielen Straßenkünstlern fasziniert sind. Bierliebhaber können hinterher dem Guiness Storehouse einen Besuch abstatten und dabei viele Information über den Herstellungsprozess des irischen Nationalgetränks erfahren. Natürlich darf im Anschluss eine Kostprobe des Bieres nicht fehlen. Alternativ können Sie natürlich auch die Old Jameson Destillerie besuchen, die für alle Whiskeyfreunde sicherlich sehr interessant ist. Dort erhalten Sie eine spannende Führung und dürfen am Ende der Tour auch selber eine Kostprobe nehmen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Sandymount Hotel Dublin (F/-/-)
    Distanz: ca.160 Kilometer

  • 5. Tag Aktivitäten in und um Dublin
  • Sie können den heutigen Tag dafür nutzen, weitere Sehenswürdigkeiten von Dublin zu besuchen. Zuerst können Sie natürlich dem renommierten Trinity College einen Besuch abstatten. Besonders sehenswert ist die schönste Universität des Landes vor allem durch das bekannte Book of Kells, welches sich in der alten Bibliothek befindet. Dieses zählt zu den ältesten Büchern der Welt, sodass der Besuch der Bücherei unbedingt zu empfehlen ist. Danach können Sie das General Post Office und die größte Kirche Irlands, die St.Patrick’s Cathedral, besichtigen. Ein echter Geheimtipp sind auch die Küstenorte außerhalb des Stadtzentrums wie zum Beispiel Howth und Dún Laoghaire. In Howth können Sie erst durch die kleinen Gassen flanieren, sich in einem der vielen Restaurants niederlassen und dann an der Küste entlang spazieren gehen. Dún Laoghaire besticht als Küstenort mit seinem irischen Flair und ist bekannt durch den gleichnamigen Ort aus der Verfilmung „P.S. Ich liebe dich“.

    Unterkunft wie am Vortag. (F/-/-)

  • 6. Tag Die Geschichte Irlands hautnah erleben
  • Heute geht es für Sie in das historische Boyne Valley mit dem Brú na Bóinne Besucherzentrum, welches in der Nähe von Dublin liegt. Dort treffen Sie zahlreiche vorgeschichtliche Kulturstätten an, wobei auch einige unter ihnen zum UNESCO Kulturerbe erklärt worden sind. Mit Shuttlebussen gelangen Sie vom Besucherzentrum aus zu den bekanntesten  Stätten Newgrange und Knowth. Die Anlage von Newgrange gilt als das schönste Grab aus der Jungsteinzeit und ist somit besonders sehenswert. Hierbei ist erwähnenswert, dass sie älter ist als die Pyramiden von Gizeh und eine Anmeldung für den Besuch im Vorfeld zu empfehlen ist. Hinterher können Sie auch Knowth besichtigen, die besonders durch ihre hohen Grabhügel und die großen Gänge zur Grabkammer hervorsticht. Anschließend fahren Sie zurück in Ihre Unterkunft, wo Sie den Abend gemütlich ausklingen lassen können.

    Unterkunft wie am Vortag. (F/-/-)
    Distanz: ca. 50 Kilometer

  • 7. Tag Fahrt von Meath bis nach Westport
  • Heute begeben Sie sich von Meath auf den Weg Richtung Westen nach Westport. Auf dem Weg dorthin legen Sie zuerst eine Pause in dem Strokestown Park, eine Grünanlage ganz besonderer Natur, ein. Dort erhalten die Besucher einen ersten Eindruck und sinnvolle Informationen zu dem Gartenbau der 1740er Jahre, der bis heute noch so praktiziert wird. Ebenfalls befinden sich hier das älteste Gewächshaus Irlands, ein Lilienteich und zahlreiche Blumenfelder. Danach können Sie dem Strokestowm Famine Museum einen Besuch abstatten. Die Ausstellung des Museums thematisiert die Zeit der Hungersnot in Irland in den 1840er Jahren, sodass Sie originale Einrichtungsgegenstände aus dieser Zeit begutachten können. Auf dem Grundstück gibt es neben dem Museum auch eine großflächige Parkanlage, wo Sie sich nach der Besichtigungstour aufhalten können. Im Anschluss daran fahren Sie in die Stadt Westport, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Bed & Breakfast in Westport (F/-/-)
    Distanz: ca. 230 Kilometer

  • 8. Tag Die Inselwelt in der Clew Bay
  • Ihr Streckenverlauf führt Sie heute nach Westport, ein kleines Städtchen in Westirland. Sie ist die wohl gemütlichste Stadt in der Grafschaft Mayo, da sie ein lebendiger Ort voller Musik ist. Das Städtchen wurde im Jahr 1780 von dem Architekten James Wyatt entworfen, sodass das Stadtbild mit purer Eleganz besticht. Die Stadtmitte liegt am Carrowberg River und bietet mit dem Clock Tower und dem Octagon das Herz der Stadt. Sie können sich in der irischen Stadt in ein Restaurant setzen und dort eine Zeit lang verweilen. Danach können Sie einen Ausflug zur nahe gelegenen Clew Bay machen, die ein wunderschönes Stück Küste zeigt. Das Besondere an der Bucht ist, dass in ihrer Osthälfte 365 kleine, grüne und atemberaubende Inseln liegen. Dieses Ausflugsziel ist unbedingt einen Besuch wert. Wenn Sie sich an dem Tag lieber aktiv auslassen möchten, können Sie hinauf auf den Croagh Patrick wandern. Der Weg von Murrisk bis zum Croagh Patrick ist der eigentliche Hauptpfad, der regelmäßig von Pilgern aufgesucht wird. Der Legende nach kam im Jahr 441 der heilige Patrick in die Stadt und bestieg diesen Berg, weshalb seitdem der Berggipfel als Wallfahrtziel der Christen angesehen wird. Von der Bergspitze aus haben Sie einen schönen Panoramablick über die landschaftliche Schönheit der Umgebung. Den Abend können Sie in einem der vielen urigen Pubs ausklingen lassen.

    Unterkunft wie am Vortag.(F/-/-)

  • 9. Tag Das Leben in Galway kennenlernen
  • An dem heutigen Tag geht es für Sie von Westport nach Galway. Dabei durchqueren Sie die malerische Landschaft der Connemara Region und lassen Sie sich von ihr verzaubern. Die Berge, Moore, Seen und Küsten bilden eine wunderschöne Landschaft, die sehr viel Romantik ausstrahlt. Hier können Sie unterwegs den Connemara Nationalpark besuchen und die dortige Kylemore Abbey aus dem 19. Jahrhundert bewundern. Danach geht Ihre Reise weiter nach Galway. Sie gehört zu einer der lebendigsten Städte in Irland und verbindet Tradition und Moderne so ausgezeichnet wie keine andere Stadt des Landes. Galway wurde im 13. Jahrhundert zu einer wichtigen Festung und Hafenstadt ausgebaut. Heutzutage ist die Stadt durch die Universität geprägt von vielen Studenten, die der Stadt den belebten und leidenschaftlichen Charakter verleihen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Bed & Breakfast in Westport (F/-/-)
    Distanz: ca. 170 Kilometer

  • 10. Tag Vom Festland zu den Aran Islands
  • Ein weiterer Höhepunkt Ihrer Irland-Mietwagenreise sind die Aran Islands, die durch ihre außergewöhnliche Karstlandschaft und Geschichte jeden Besucher in ihren Bann ziehen. Auch der Engländer Tim Robinson war fasziniert von deren Inseln und ließ sich dort im Jahr 1972 nieder. Daraufhin verfasste er zahlreiche Bücher und Landkarten, die bis heute von Wanderern genutzt werden. Die Aran Islands sind berühmt für ihre Strickwaren und bestehen aus drei Inseln, wobei die Insel Inishmore die bekannteste unter ihnen ist. Sie können mit der Fähre von Rossaveal aus losfahren und kommen dann auf der größten Insel Inishmore an. Starten Sie einen Rundgang über die einmalige Insel mit ihren dunkelgrauen Kalksteingebilden. Diese können Sie entweder gemütlich mit einer Kutschfahrt oder aktiv mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden. Das Hauptmerkmal der Insel sind die Steinwälle namens Dun Aengus, die sich am Rand einer 90 Meter hohen Steinklippe befinden. Diese 2000 Jahre alte Küstenfestung wird Sie sicherlich beeindrucken. Von dort oben bekommen Sie eine einzigartige Aussicht über Inishmore und das umliegende Meer geboten. 

    Unterkunft wie am Vortag. (F/-/-)

  • 11. Tag Das spektakulärste Naturwunder Irlands
  • Das Highlight Ihrer Reise ist der heutige Besuch der Cliffs of Moher, die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Irlands. Dieses Naturdenkmal liegt inmitten des Burren Nationalparks, wobei die Region von den Einheimischen auch als felsiges Land bezeichnet wird. Die 200 Meter hohen Klippen aus Schichten von Sandsteinplatten und Schiefer, begeistern alle ihre Besucher. Auf dem höchsten Punkt liegt der im Jahr 1835 erbaute O’Brien‘s Tower, der über der Insel und dem Atlantischen Ozean thront. Trotz der auf den ersten Blick kargen Landschaft bietet die Insel eine unfassbar reiche Flora. Suchen Sie das Erlebniszentrum für Besucher auf, wo Sie sich auf verschiedenen Sitzgelegenheiten ausruhen können, weitere Aussichtspunkte aufsuchen können oder einen Blick in das unterirdische Besucherzentrum werfen können. Dort erhalten Sie umfassende Informationen zu dem Naturwunder und es werden auch Filme gezeigt, wo Sie die Cliffs of Moher aus der Vogelperspektive sehen können. Danach geht es für Sie weiter nach Kerry, wobei Sie auf dem Weg dorthin mit der Fähre von Killimer aus nach Tarber gelangen können. Wenn Sie Glück haben, können Sie während der Bootsfahrt sogar Delfine beobachten.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Bed & Breakfast in Kerry (F/-/-)
    Distanz: ca.180 Kilometer

  • 12. Tag Der mystische Ring of Kerry
  • Die nächsten beiden Tage haben Sie zur freien Verfügung und können auf eigene Faust Kerry und seine Umgebung erkunden. Das County Cork besticht mit einer malerischen Landschaft, wo sich hohe Berge an zerklüftete Küsten und wunderschöne Städte reihen. Die wohl berühmteste Attraktion der Region ist der Ring of Kerry, die mit 179 Kilometer längste Küsten- und Ringstraße Irlands. Fahren Sie entlang der schönsten Panoramastraße Europas und genießen Sie die bezaubernde Landschaft. Ein berühmter Aussichtspunkt ist der Ladies‘ View, der nach Norden auf das Gap of Dunloe und die See von Killarney schaut. Genießen Sie den atemberaubenden Ausblick über die traumhafte Insel. Danach können Sie einen Ausflug zur Dingle Halbinsel unternehmen, die über herrliche Sandbänke, Strände und Berge verfügt. Sie haben die Möglichkeit, die ganze Halbinsel auf der 168 Kilometer langen Dingle Way zu umfahren und die Landschaft zu bestaunen. Sie können auch in dem charmanten Ort Dingle anhalten und dort eine Bootstour durch die Dingle Bay unternehmen. Das Besondere hierbei ist, dass Sie bei diesem Ausflug zahlreiche Delfine bewundern können. Alternativ können Sie auch eine Wanderung zum sogenannten Connor Pass tätigen, der als höchster Pass des Landes gilt. 

    Unterkunft wie am Vortag. (F/-/-)

  • 13. Tag Irlands Natur im Killarney Nationalpark bewundern
  • Am heutigen Tag können Sie den Killarney Nationalpark besuchen, der einige der schönsten Seen-und Berglandschaften der Insel beheimatet. Sie können bei einer optionalen Kutschfahrt oder Wanderung die traumhafte Natur in vollen Zügen genießen. Das Herz des Parks ist das weitläufige Anwesen Muckross am Lough Leane, welches dem irischen Staat im Jahr 1932 von der Familie geschenkt worden war. Das Herrenhaus beinhaltet unter anderem auch ein Museum für Volkskunst und Landleben, sodass Sie sich gut in das Leben der Adligen zu früheren Zeiten hineinversetzen können. Spazieren Sie am See entlang oder schlendern Sie durch die bezaubernden Rhododendron- und Azaleengärten. Danach können Sie eine weitere Rundstraße auf der Halbinsel Beara besichtigen. Beim Befahren der Ringstraße kommen Sie vorbei an steilen Küsten und kleinen Fischerdörfern. Von der Spitze der Insel aus können Sie mit einer Seilbahn zur Dursey Island gelangen, wobei die Fahrt schon ein besonderes Erlebnis ist.

    Unterkunft wie am Vortag.  (F/-/-)

  • 14. Tag Fahrt nach Cork
  • An dem letzten Tag Ihrer Reise fahren Sie zurück nach Cork. Dabei legen Sie auf Ihrem Weg einen Stopp in Glengariff ein. Von dort aus können Sie mit einer Fähre an einer Überfahrt auf die Insel Garnish zu den Gärten von Ilnacullin teilnehmen. Diese traumhaft schönen Gärten sind vor etwa 70 Jahren entstanden und sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Lassen Sie sich von der einzigartigen Pflanzenwelt faszinieren, denn die dortige Fauna ist sehr vielseitig. Aufgrund der klimatischen Bedingungen wachsen hier nämlich auch subtropische Pflanzen. Spazieren Sie auf den vielen Wegen entlang an kleinen Wasserfällen bis zum griechischen Tempel. Von dort können Sie einen atemberaubenden Ausblick genießen. Danach geht es mit der Fähre zurück auf das Festland, wobei Sie während der Bootsfahrt eine Seehundkolonie vor der Insel erblicken können.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Familiäres Bed & Breakfast in Cork (F/-/-)
    Distanz: ca. 220 Kilometer

  • 15. Tag Abschied von Irland
  • Den heutigen Tag können Sie je nach Abflugzeit noch für verschiedene Unternehmungen nutzen. Spazieren Sie noch einmal durch die Straßen von Cork und besorgen Sie schöne Souvenirs für die Daheimgebliebenen. Danach geben Sie Ihren Mietwagen ab und treten mit zahlreichen schönen Erinnerungen im Gepäck Ihre individuelle Heimreise an.

    Distanz: ca. 8 Kilometer

X

Wir sind länger persönlich für Sie da!


Unsere neuen Öffnungszeiten 2019:
Montag - Freitag: 8.30 bis 19.00 Uhr
Samstag: 9.00 bis 14.00 Uhr