Privatreise zu Vietnams Höhepunkten

15-tägige Reise von den Metropolen des Landes zu den landschaftlichen Höhepunkten ab Hanoi bis Saigon
Privatreise

Reisebeschreibung

Entdecken Sie während dieser Privatreise durch Vietnam die Schönheiten des Landes und bekommen Sie einen umfangreichen Einblick in das Leben der Vietnamesen, sowie in deren Kultur und Traditionen. Sie lernen die Höhepunkte Hanois kennen, erkunden mit dem Fahrrad die Umgebung der Stadt und unternehmen einzigartige Ausflüge in der Halong Bucht. Lernen Sie das Leben im Mekong-Delta kennen und die kulturellen Höhepunkte Saigongs und der alten Kaiserstadt Hues. Freuen Sie sich auf tolle Erlebnisse in Vietnam.

Reisehöhepunkte

  • Wasserpuppentheater in Hanoi
  • Radausflug in der Umgebung von Hanoi
  • Die trockene Halongbucht & Bootsfahrt auf der richtigen Halong Bucht
  • Radtour durch Hoi An
  • Durch die Mamorberge & den Wolkenpass
  • Cyclotour durch Hue
  • Der schwimmende Markt von Cai Rang
  • Sonnenaufgang & Kochkurs in Saigon

Preise & Leistungen

Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 2.245,- Euro 

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtung in genannten oder gleichwertigen Hotels
  • Deutschsprechender Reiseleiter (örtlich wechselnd); An den freien Tagen keine Reiseleitung
  • An Bord der Dschunke in der Halong-Bucht ohne eigenen Reiseleitung. Die Betreuung erfolgt durch englischsprechendes Bordpersonal
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Transfers in privaten klimatisierten Fahrzeugen
  • 2 Inlandsflüge
  • Besichtigungen & Eintrittsgelder laut Programm (das Programm während der Bootsfahrt in der Halong Bucht variiert je nach Schiff)
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Trinkwasser und Erfrischungstücher während der Programmen
  • Visum-Genehmigungsnummer für Vietnam
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationaler Flug
  • Nationale und internationale Flughafensteuern
  • Visum für Vietnam (Pflicht! Pass muß noch 6 Monate gültig sein)
  • Aufpreise an nationalen Feiertagen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Hanoi
  • Am Flughafen in Hanoi angekommen, werden Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zusammen fahren Sie in Ihr Hotel. Nachdem Sie sich frisch gemacht haben und ein wenig von der Anreise erholt haben, machen Sie einen Spaziergang durch Hanoi, einem der modernen Kunstzentren Asiens und eine Stadt mit grünen Boulevards, architektonischen Höhepunkten der französischen Kolonialzeit sowie beeindruckenden Tempeln. Sie besuchen einen Nudelhersteller im Zentrum der Altstadt Hanois, wo Sie die Herstellung der Pho-Pfannkuchen kennen lernen, sowie den pulsierenden Alltag in den 36 Straßen der Altstadt, die die höchste Einwohnerzahl der Stadt aufweist. Es werden sich Ihnen immer wieder tolle Fotomotive eröffnen. Den Rest des Tages haben Sie die Möglichkeit Hanoi auf eigene Faust zu erkunden. (-/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Ha Noi Boutique
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Mövenpick Hotel

  • 2. Tag Die Höhepunkte Hanois
  • Nach dem Frühstück brechen Sie auf um die Höhepunkte Hanois zu besichtigen. Sehen Sie das Ho Chi Minh Mausoleum von außen, sowie die Privatresidenz von Ho Chi Minh, wo er von 1954 bis 1969 lebte. Der Holzbungalow wurde auf Stelzen erbaut und ist umgeben von einem wunderschönen Garten mit Mangobäumen. Hier befindet sich auch die Ein-Pfahl-Pagode, die 1049 von dem König Ly Thai gegründet wurde und sich zu einem wichtigen Symbol für die Menschen in Hanoi entwickelte. Anschließend statten Sie dem Hoa Lo Gefängnis, welches von den französischen Kolonialisten im Jahr 1896 erbaut wurde, einen Besuch ab. Viele Revolutionäre waren hier Insassen und während des 2. Indochinakrieges nannten die Amerikaner das Gefängnis „Hanoi Hilton“. 1996 wurden große Teile der Anlage abgerissen um ein neues Gebäude dort errichten zu können. Der südliche Teil der Anlage ist jedoch als Museum und Gedenkstätte erhalten worden und der Öffentlichkeit zugänglich. Nachmittags besuchen Sie das Völkerkunde Museum, wo Sie die vielfältige Kultur Vietnams kennen lernen. Besichtigen Sie einzigartige Artikel, Häuser und die Alltags-Kleidung der Vietnamesen. Auf der Rückseite des Museums finden Sie eine Übersicht der 54 ethnischen Gruppen des Landes. Spazieren Sie durch die traditionellen Häuser Vietnams. Weiter geht es zum Tempel der Literatur, der im Jahre 1070 zu Ehren Konfuzius erbaut wurde und Vietnams erste Universität war. Entdecken Sie die Vergangenheit Vietnams. Früh am Abend besuchen Sie ein traditionelles, vietnamesisches Wasserpuppentheater, welches Ihnen künstlerisch den vietnamesischen Glauben, die Gebräuche und Traditionen näherbringt. (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Ha Noi Boutique
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Mövenpick Hotel

  • 3. Tag Mit dem Fahrrad in die Umgebung Hanois
  • Nach einem stärkenden Frühstück brechen Sie zu einer Radtour in die Umgebung Hanois auf. Zuerst geht es zum Ausgangspunkt der Fahrradtour am Hotel Sofitel Plaza. Von hier aus schieben Sie das Fahrrad noch eine kurze Strecke bis in die Seitengassen der Stadt. Von hier aus geht es in den Alltag der Hanoier. Beobachten Sie Kinder auf dem Weg zur Schule, Händler in farbenfrohen Verkaufsständen und Vietnamesen, die bei einem Tee die Geschehnisse in der Welt diskutieren. Sie verlassen die Stadt und entlang des Roten Flusses gelangen Sie in ländlichere Regionen. An einem schwimmenden Dorf halten Sie um die hier hergestellte Keramikware zu bewundern. Weiter geht es über Feldwege zu einer kleinen Gemeinde, in der eine französische Kirche steht. Sie fahren vorbei an wunderschönen Blumen- und Gemüsegärten. In einem Café genießen Sie vietnamesischen Kaffee oder ein erfrischendes Getränk. Ihr nächstes Ziel ist der West Lake, Hanois größter See. Entlang des Ufers erreichen Sie eine der meist verehrten buddhistischen Pagode Vietnams, die Sie während eines Spaziergangs erkunden. Sie erreichen langsam wieder die den geschäftigen Teil der Stadt, wo Ihre Fahrradtour zur Mittagszeit endet. Sie essen an einem der vielen Strassenständen von Hanoi zu Mittag. Genießen Sie eines der typischen Gerichte, wie Cha Ca, Bun Cha, Bo la Los, Bun Rieu oder Nem Ran. Anschließend wird Ihnen in einem der bekannten Bia Hoi ein frisches Bier mit leckeren Snacks serviert. Bia Hoi´s sind beliebte Treffpunkte der Einheimischen am Nachmittag und Abend. Sitzen Sie auf kleinen Hockern, trinken Sie ein bia (Bier) und lassen Sie die letzten zwei Tage Revue passieren. Außerdem bekommen Sie einen Ausblick auf die weitere Reise. Am späten Nachmittag kehren Sie ins Hotel zurück. (F/M/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Ha Noi Boutique
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Mövenpick Hotel

  • 4. Tag Die trockene Halongbucht
  • Nach dem Frühstück geht es in die so genannte „trockene Halongbucht“ am Delta des roten Flusses in Richtung Ninh Binh. Ihr erstes Ziel ist Trang An, welches etwa fünf Kilometer vom Tam Coc Nationalpark entfernt liegt. Hier ist eine Anlegestelle mit ein paar Sampan Ruderbooten, die zur Erkundung des Nationalparks mit seinen Höhlen genutzt werden können. Die trockene Halongbucht ist geprägt von Zuckerhutbergen und einem Labyrinth aus kleinen Flüssen. Die Boote werden von Frauen geführt und Sie durchfahren große Karststeinhöhlen. Trang An ist besonders reizvoll und abseits von touristischen Bootsanlegern. Zu Mittag kehren Sie in ein Restaurant ein. Anschließend unternehmen Sie eine Fahrradtour (je nach Wunsch 3-8 Kilometer) zu der etwa drei Kilometer entfernten Bich Dong Pagode. Von hier führt ein steiler Weg zu einer grünen Grotte, von der sich Ihnen ein unbeschreiblicher Blick auf das Meer und die saftigen Reisfelder mit Zuckerhutbergen bietet. Nach der Radtour kehren Sie nach Hanoi zurück. (F/M/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Ha Noi Boutique
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Mövenpick Hotel

  • 5. Tag Die bezaubernde Halong Bucht
  • Früh am Morgen erwartet Sie ein Frühstück und anschließend geht es über Land in Richtung Küste zu der berühmten Halongbucht mit Ihren 3.000 Inseln auf 1.500 km². Während der Fahrt eröffnen sich Ihnen tolle Blicke auf die Landschaft des Deltas des Roten Flusses mit grünen Reisterrassen in denen Wasserbüffel arbeiten und kleinen vietnamesischen Dörfern. Nach Ihrer Ankunft in Halong, gehen Sie an Bord einer Dschunke, auf der Sie während der Fahrt durch die Bucht, frische Meeresfrüchte genießen. Sie entdecken die erst vor kurzem entdeckte Überraschungsgrotte und den gähnenden Mund der Bo Nau Höhle. Nehmen Sie ein erfrischendes Bad in einer der Grotten der Halong Bucht und erleben Sie am Abend einen einmaligen Sonnenuntergang während des Abendessens. Sie übernachten auf der Dschunke. (F/M/A)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Bai Tho Dschunke
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Paradise Cruise

  • 6. Tag Unterwegs nach Hoi An
  • Genießen Sie einen frischen Kaffee während Sie Ihren Blick über die Bucht schweifen lassen. Anschließend geht es zurück nach Halong. Auf dem Weg dorthin sehen Sie die ungewöhnlichen Felsformationen, die kämpfenden Hähnen und Drachen ähneln. Bevor Sie die Dschunke verlassen, wird Ihnen ein Brunch aus frischen Meeresfrüchten serviert. Auf Ihrem Weg zum Flughafen besuchen Sie den Thanh Chuong Palast, das Wohnhaus und Atelier von Vietnams berühmtesten Malers. Das Gebäude ist ein architektonisches Meisterwerk und bietet Ihnen einmalige Einblicke in die vietnamesische Kunst und Geschichte. Weiter führt Sie die Fahrt zur But Thap Pagode, die Ihren Namen vom König Tu Duc im Jahre 1876 erhielt. Anschließend fahren Sie zum Flughafen um nach Danang in Zentralvietnam zu fliegen. Von Danang fahren Sie weiter nach Hoi An, einer der wichtigsten Handelshäfen im 17. und 18. Jahrhundert. Es erwartet Sie ein kleines Städtchen, welches sich in den letzten Jahren kaum verändert hat. (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Ancient House Resort
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Boutique Hoi An Hotel

  • 7. Tag Das Landleben rund um Hoi An
  • Nach einem Frühstück führt Sie Ihre Privatreise durch Vietnam über schmale Straßen zu einem kleinen Dorf mit wunderschönen Gemüsegärten. Bekommen Sie einen Einblick in das ländliche Leben und bestaunen Sie saftige Reisfelder, Wasserbüffel und fahren Sie über idyllische Bambusbrücken. Beobachten Sie Bauern und Fischer bei ihrer täglichen Arbeit, wie dem Fischfang und lernen Sie, wie man ein vietnamesisches Korbboot fährt. Außerdem lernen Sie einen Wasserkanal umgeben von Kokospalmen kennen, an dem Sie Wasservögel in paradiesischer Umgebung beobachten können. Nachmittags unternehmen Sie eine Radtour durch das alte Stadtzentrum von Hoi An. Sie besichtigen ein 200 Jahre altes chinesisches Wohngebäude, welches eine einzigartige Mixtur aus japanischer, chinesischer und vietnamesischer Architektur ist. Außerdem sehen Sie die Japanische Brücke und eine traditionelle Versammlungshalle, in der Sie das alltägliche und spirituelle Leben Vietnams kennen lernen. In einer Manufaktur erwartet Sie traditionelles Kunsthandwerk und im Haus eines Malers bekommen Sie einen Einblick in moderne vietnamesische Kunst. (F/-/A)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Ancient House Resort
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Boutique Hoi An Hotel

  • 8. Tag Erkundungen in Hoi An
  • Nutzen Sie den heutigen Tag um Hoi An auf eigene Faust zu besichtigen. (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Ancient House Resort
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Boutique Hoi An Hotel

  • 9. Tag Die alte Kaiserstadt Hue
  • Bevor es weiter nach Hue geht, besuchen Sie zuerst die beeindruckenden Marmorberge und das Cham Museum. In Richtung Norden führt Sie Ihr Weg über eine der schönsten Strecke Vietnams, den Wolkenpass. Genießen Sie atemberaubende Ausblicke auf das Meer und das 1.000 Meter hohe Gebirge, welches die Wetterschneide Zentralvietnams darstellt. Der Wolkenpass liegt auf einer Höhe von 496 Metern und ist 20 Kilometer lang. Am Nachmittag kommen Sie in Hue an, dessen Name Harmonie bedeutet, welches die Stadt nahe am Parfüm-Fluss mit den alten Palästen und kaiserlichen Gebäuden widerspiegelt. Von 1802 bis 1945 war Hue die Hauptstadt der letzten Kaiserdynastie, der Nguyen. Das UNESCO-Weltkulturerbe beeindruckt mit der Zitadelle, Palästen, Tempeln und kaiserlichen Gruften. Hue beeinflusste tiefgreifend die kulturelle Entwicklung des Landes. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: New Star Hotel
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Pilgrimage Hotel

  • 10. Tag Erkundungen in Hue
  • Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer Erkundungsfahrt mit dem traditionellen Cyclo (Fahrradtaxi) auf. Ihr erstes Ziel ist der lebendige Dong Ba Markt. Hier in Hue entwickelten die königlichen Chefköche die schmackhaften vietnamesischen Gerichte. Weiter geht es zur Thien Mu Pagode mit dem siebenstöckigen Turm am Ufer des Duftflusses Huong Giang, ein Wahrzeichen Hues. Das Mittagessen wird Ihnen in einem privaten Gartenhaus serviert. Die Einheimischen nennen diesen Ort „nha vuon“, benannt nach einem der berühmtesten Architekten der Stadt. Die traditionelle Architektur ist seit Jahren mit der natürlichen Umwelt und dem alten Glauben des Feng Shui verbunden. Sie werden nach traditioneller Art Willkommen geheißen und die vietnamesische Spezialität wird Ihnen in alter vietnamesischer Art in Garten des Hauses serviert. Nach dem stärkenden Mittagessen statten Sie der beeindruckenden kaiserlichen Zitadelle einen Besuch ab. Hier residierten von 1802 – 1945 dreizehn Kaiser der Nguyen Dynastie. Weiter geht es zum Grabmal des Kaisers Tu Duc, welches den chinesischem Ming-Gräbern nördlich von Peking, nachempfunden wurde. Zu Lebzeiten des Kaisers diente es als ihm als Palast, später wurde es als letzte Ruhestätte umgebaut. (F/M/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: New Star Hotel
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Pilgrimage Hotel

  • 11. Tag Bootsfahrt durch das Mekong Delta
  • Sie fahren zum Flughafen und fliegen nach Saigon (Ho Chi Minh Stadt). Hier angekommen führt Sie die Privatreise durch Vietnam weiter in das Mekong Delta nach Can Tho. Hier gehen Sie am späten Nachmittag an Bord der Mystic Sampan, wo Sie mit einem Drink von der Crew willkommen geheißen werden. Genießen Sie den Ausblick auf das Mekong-Delta, welches in rötlich-gelbem Licht vor Ihnen liegt. Bevor Sie in einem der schattigen Arroyos anlegen, bekommen Sie einen Snack serviert. Lernen Sie während eines Spaziergangs das einfache Leben der Delta-Bewohner um Can Tho kennen. Während Sie weiter den Can Tho Fluss entlangfahren, bewundern Sie den traumhaften Sonnenuntergang und die schwimmenden Märkte in den dicht bewachsenen, grünen Kanälen. Lassen Sie den Abend gemütlich bei einem Drink an der Bar ausklingen. (F/-/A)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Ninh Kieu
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Victoria Can Tho Hotel

  • 12. Tag Besuch einer Familie im Mekong-Delta
  • Nach dem Frühstück geht es früh zu dem Schwimmenden Markt von Cai Rang, einem der farbenfrohesten, trubeligsten Märkte Vietnams. Nach dem Besuch geht es weiter zu einem Haus von Einheimischen mit einem wunderschönen Obstgarten, in dem Sie tropische Früchte genießen. Sie besuchen das Haus einer Familie des Mekong-Deltas, die Sie herzlich begrüßen. Gemeinsam mit der Familie machen Sie die herzhaften Pfannkuchen Banh Xeo, die mit Shrimps, Schweinespeck und Sojasprossen zubereitet, mit Salat und Fischsoße serviert werden. Sie genießen ein Mittagessen, wie es typischer nicht sein kann. Am Nachmittag erreichen Sie wieder Saigon, die mit 7 Millionen Einwohnern die größte Stadt Vietnams ist. Die Stadt ist 24 Stunden lebendig und neben den modernen Hochhäusern, entdecken Sie immer wieder wunderschöne Gebäude aus der französischen Kolonialzeit. (F/M/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Sanouva Hotel
    Unterkunft: Kategorie Vista C: New World Hotel

  • 13. Tag Mit der Vespa durch Saigon
  • Früh am Morgen um 6:30 Uhr starten Sie zu einer Erkundungstour in Saigon. Erleben Sie wie die Stadt mit den ersten Sonnenstrahlen zum Leben erwacht. Im offenen Van geht es durch den noch recht ruhigen Verkehr in die Stadt. Ihr erstes Ziel ist der Tao Dan Park, wo sich die Saigoner zum Frühsport, Tai Chi, Aerobic oder Badminton, treffen. Sie spazieren durch den Park zu einer kleinen Pagode, wo Sie mehrere Einheimische beim Gebet antreffen. Der Buddhismus in Vietnam ist eine Symbiose mit dem Taoismus, der chinesischen Spiritualität und Aspekten der vietnamesischen Religion. Weiter führt Sie die Tour zu einem lokalen Markt. Schlendern Sie entlang der Stände mit frischen Meeresfrüchten, Trockenfleisch, Gemüse sowie Haushaltswaren und beobachten Sie die Händler beim Feilschen und Verkaufen. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit im bekannten Nudelsuppenrestaurant „Pho 24“ gemeinsam mit den Einheimischen eine Nudelsuppe essen. Sie lassen den Vormittag bei einem Kaffee Sua Da in einem der lebhaften Kaffeehäuser ausklingen. Das Kaffeehaus ist ein Erbe der französischen Kultur und beliebter Treffpunkt bei Studenten, Geschäftsleuten, Künstlern und Trendsettern. Beobachten Sie den Trubel um Sie herum. Zu Mittag kehren Sie ins Ngon Restaurant ein, welches in einer kolonialen Villa im Zentrum Saigons liegt. Das Restaurant ist eines der beliebtesten der Saigoner. Freuen Sie sich auf traditionelle Gerichte Vietnams. Eine der vielen Möglichkeiten Saigons zu erkunden, ist die auf einem Vespa Roller mit privatem Fahrer. Es geht durch die schönsten Straßen zu den beeindruckensten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Vom Opernhaus geht es unter anderem zur Dong Khoi Straße, Kathedrale Notre Dame, zum Hauptpostamt und zum Palast der Wiedervereinigung. Am Ben Thanh Markt setzt Sie der Fahrer ab und Sie haben noch einmal die Möglichkeit die letzten Souvenirs zu kaufen. (F/M/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Sanouva Hotel
    Unterkunft: Kategorie Vista C: New World Hotel

  • 14. Tag Die traditionelle, vietnamesische Küche und die Tunnel von Cu Chi
  • Früh am Morgen brechen Sie auf zu einem lokalen Markt in einem Vorort von Saigon. Hier kaufen Sie zusammen mit Ihrem heutigen Gastgeber die Zutaten für den heutigen Kochkurs. Im Hause des Gastgebers bereiten Sie unter Anleitung ein traditionell vietnamesisches Mahl zu. Authentischer geht es nicht. Lassen Sie sich Ihre selbstzubereitete Mahlzeit schmecken. Am Nachmittag lernen Sie die Tunnel von Cu Chi, 35 Kilometer von Saigon entfernt, kennen. Der 48 Meter lange Tunnel entstand im ersten Indochinakrieg, von dem aus die Guerillakämpfer gegen die Franzosen kämpften. Im 2. Indochinakrieg wurde der Tunnel zu einem etwa 250 Kilometer umfassenden Tunnelsystem ausgebaut, welches 5 bis 6 Meter unter der Erde lag. In dem Tunnelsystem befanden sich Falltüren, Wohnbereiche, Waffenschmieden, Feldkrankenhäuser, Küchen und Kommandozentralen. (F/M/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Sanouva Hotel
    Unterkunft: Kategorie Vista C: New World Hotel

  • 15. Tag Ende der Privatreise durch Vietnam
  • Sie werden gemäß Ihrer Abflugzeit zum Flughafen gefahren, wo Sie Ihren Rückflug antreten. (F/-/-)

X

Verlängerte Öffnungszeiten
(Januar-März)


Mo-Fr: 8:30 bis 19:00 Uhr
Samstag: 9.00 bis 15.00 Uhr
✆ 04203 43 70 880