Sri Lankas Höhepunkte – Natur- und Kulturschätze entdecken

15tägige Privatreise durch das südliche Sri Lanka ab/bis Colombo
Privatreise

Reisebeschreibung

Diese Privatreise führt Sie zu den schönsten Orten im Süden von Sri Lanka. Dabei erleben Sie eine einzigartige Mischung aus Natur und Kultur. Am Ende können Sie an einem schönen Strand noch einmal so richtig entspannen. Sri Lanka wurde sowohl vom Hinduismus als auch vom Buddhismus geprägt und das Zusammenspiel dieser beiden Religionen hat eine einzigartige Kultur hervor gebracht. Auf dieser Reise sehen Sie sowohl beeindruckende Buddha Statuen und den berühmten buddhistischen Zahntempel von Kandy als auch hinduistische Tempel und Relikte. Die abwechslungsreiche Natur Sri Lankas bietet ebenfalls viele sehenswerte Orte, von den Teeplantagen des Hochlands bis zu tropischen Mangrovenwäldern, die zu Bootsausflügen einladen. Die Tierwelt wird Sie ebenfalls begeistern: Im Elefantenwaisenhaus können Sie der Fütterung der Babyelefanten zusehen und im Yala-Nationalpark erspähen Sie mit etwas Glück einen Leoparden.

Reisehöhepunkte

  • Das Elefantenwaisenhaus am Ufer des Maha Oya
  • Die Felsenfestung Sigiriya
  • Das buddhistische Heiligtum in Kandy
  • Pirschfahrt im Yala Nationalpark
  • Bei manchen Terminen haben Sie Gelegenheit, lokale Feste zu erleben
  • Traumhafte Sandstrände

Preise & Leistungen

Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 2.895,- Euro 

Enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 360,- Euro pro Person enthalten)
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer in den genannten oder vergleichbaren Unterkünften
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (12x Frühstück, 2x Mittagessen, 12 x Abendessen)
  • Transport in landestypischem, klimatisierten Kleinbus
  • Erfahrene deutschsprachige Reiseleitung und Fahrer
  • Nationalparkgebühren/Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Video- und Kamera-Genehmigungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • Rail and Fly Service; deutschlandweit vom Wunschbahnhof im ICE in der 2. Klasse (79 Euro pro Person)
  • obligatorische Krankenversicherung

Teilnehmerzahlen



Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Flug nach Sri Lanka
  • Heute startet gegen Abend Ihr Flug nach Sri Lanka. (-/-/-)

  • 2. Tag Ankunft in Negombo
  • Heute landen Sie in Colombo, wo Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt werden. Vom Flughafen aus fahren Sie zusammen mit Ihrer Reisegruppe nach Negombo, wo Sie sich in Ihrem Hotelzimmer kurz von der Reise ausruhen können. Negombo ist ein lebendiges Städtchen, in dem vor allem Fischer leben. Viele Menschen hier sind Katholiken, weshalb die Stadt auch als „kleines Rom“ bezeichnet wird. Besonders schön in diesem Ort sind der Strand, die Lagune, in der Fischerboote schwimmen und die historischen Gebäude. Auch der Fischmarkt ist einen Besuch wert. Bei einem geführten Stadtrundgang am Abend lernen Sie die Stadt näher kennen. Später geht es weiter zum Muthurajawela Naturreservat, wo Sie eine Bootstour unternehmen. In diesem Naturreservat ist die Landschaft geprägt von Mangrovenwäldern und Sumpfgebieten. Hier sind besonders viele Vogelarten beheimatet, nach denen Sie Ausschau halten können.

    Unterkunft: Catamaran Beach Hotel, Negombo (-/-/A)

  • 3. Tag Besuch im Waisenhaus für Elefanten
  • Heute machen Sie sich auf den Weg nach Anuradhapura. Auf der Fahrt dorthin machen Sie Halt am Waisenhaus für Elefanten. Besonders interessant ist es, bei der Fütterung der Babyelefanten zuzusehen, die drei Mal am Tag die Flasche bekommen, oder die Elefanten beim Baden zu beobachten. Nach der Ankunft in Anuradhapura werden Sie diese Stadt, die die erste Hauptstadt Sri Lankas war, intensiv kennen lernen. Hier befinden sich einige der ältesten Gebäude der Insel, zum Beispiel der Isurumuniya Tempel und der erste Stupa in Sri Lanka, Thuparamaya genannt.

    Unterkunft: Hotel Alakamanda (F/-/A)

  • 4. Tag Mihintale, die Wiege des Buddhismus
  • In Mihintale empfing der König von Sri Lanka einst den Gesandten von König Ashoka aus Indien. Dieser bekehrte den König zum Buddhismus. Auf einem Hügel errichtete der Herrscher daraufhin eine große Klosteranlage. Nach einer Besichtigungstour der Anlage geht es weiter zur Felsenfestung Sigiriya, wo Sie in Ihrem Hotel entspannen können. Schon von weitem wird der Anblick dieses Monolithen Sie beeindrucken. Der Ort wird auch „Löwenfels“ genannt, da der Fuß der Treppe, die den Fels hinauf führt, zwischen zwei riesigen Löwenpfoten liegt. Den Abend verbringen Sie in Ihrem Hotel in der Nähe des Felsens.

    Unterkunft: Hotel Sigiriya. (F/-/A)

  • 5. Tag Polonnaruwa
  • Vom 11. bis zum 13. Jahrhundert war Polonnaruwa die Hauptstadt von Sri Lanka. Aus dieser Zeit stammen auch die drei Stadtmauern, die das urbane Zentrum vor Angreifern schützten. Die vielen Parks der Stadt wurden von einem einzigartigen Bewässerungssystem mit Wasser versorgt. Während der Blütezeit der Stadt bewässerte man auch die umliegenden Felder, wodurch sich die Stadt zur „Kornkammer des Ostens“ entwickelte. Besonders beeindruckend ist der riesige künstliche See Parakrama Samudra, der größer als der Hafen von Colombo ist. Liebhaber von archäologischen und historischen Kostbarkeiten werden in dieser Stadt sicherlich viel Sehenswertes entdecken. Die hier blühende buddhistische Zivilisation wurde unter anderem durch den Hinduismus beeinflusst, was Ihnen bei einem Rundgang durch die Stadt zweifellos auffallen wird. Bei einem Besuch einer Holzschnitzerwerkstatt können Sie den dort arbeitenden Künstlern über die Schulter schauen. Danach fahren Sie zurück nach Sigiriya und steigen zu den Ruinen der ehemaligen Festung hinauf, wo Sie die Fresken und die Aussicht bewundern können.

    Unterkunft: Hotel Sigiriya. (F/-/A)

  • 6. Tag Die Felsentempel von Dambulla
  • Ihre Sri Lanka-Reise führt Sie heute zunächst nach Dambulla. In diesem Felsentempel können Sie Felsmalereien aus verschiedenen Epochen bewundern. Kein Wunder, dass die fünf Höhlen zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Zusätzlich zu den Felsmalereien sehen Sie hier auch Statuen von Buddha, Königen und Göttern. In einem Gewürzgarten wird Ihnen dann einiges über die Bedeutung der Gewürze für den Alltag der Menschen erklärt. Ein weiterer interessanter Ort auf dem Weg nach Kandy ist eine Werkstatt, in der farbenfrohe Batiken hergestellt werden. Nach einem kurzen Halt beim Alu Viharaya Tempel erreichen Sie Kandy, wo Sie in Ihr Hotel einchecken.

    Unterkunft: Topaz Hotel, Kandy. (F/-/A)

  • 7. Tag Kandy, Stadt des Zahntempels
  • Der heutige Tag ist ganz der Erkundung von Kandy gewidmet. Direkt am berühmten Zahntempel liegt das Naturreservat Udawattekele. Bei einem Spaziergang durch diese grüne Oase genießen Sie die Ruhe inmitten der großen Stadt. Halten Sie Ausschau nach tropischen Blumen, Vögeln und Affen. Ihre Besichtigung von Kandy geht anschließend weiter mit einem Besuch des Upper Lake Drive, von wo aus Sie einen schönen Blick auf die Stadt haben. Im botanischen Garten können Sie Blumen aus aller Welt bewundern. Am Abend lernen Sie mehr über die Kultur in Kandy. Lauschen Sie den Trommlern und beobachten Sie die Tänzer, von denen einige sogar über glühende Kohlen laufen. In der sternenklaren Nacht werden Sie schließlich zum Zahntempel laufen und die Gläubigen bei ihren Zeremonien beobachten.

    Unterkunft: Topaz Hotel, Kandy. (F/-/A)

  • 8. Tag Nuwara Eliya – Stadt mit britischem Flair
  • Ihr heutiges Ziel heißt Nuwara Eliya. Das angenehm kühle Klima dieser Stadt in den Bergen wird Sie sicher an Europa erinnern. Aber dies ist nicht der einzige Grund, warum dieser Ort als „Little England“ bezeichnet wird. Die Landschaft hier ist ganz anders als in der Tiefebene, es gibt viele kleine Höhlen und Wasserfälle. Eine Pflanze werden Sie hier überall an den Hängen sehen – Tee. Den berühmten Ceylon-Tee nehmen Sie beim Besuch einer Teefabrik genauer unter die Lupe und natürlich verkosten Sie ihn auch. Den Abend können Sie nutzen, um sich in der Stadt umzusehen. Dabei sollten Sie auf jeden Fall beim Victoria Park und beim Gregory See vorbei schauen.

    Unterkunft: St. Andrews Hotel, Nuwara Eliya. (F/-/A)

  • 9. Tag Religiöse Vielfalt in Kataragama
  • Heute geht die Reise mit einem anderen Verkehrsmittel weiter: dem Zug. Sie werden nach Nanuoya gebracht und besteigen dort den Zug in Richtung Ella. Von dort aus geht es per Fahrzeug weiter in Richtung Yala Nationalpark. Auf dem Weg dorthin halten Sie an den Ravana Ella Wasserfällen. In Buduruwagala können Sie beeindruckende in den Fels gehauene Buddhastatuen bewundern. Eine dieser Figuren ist einzigartig auf der Welt. Es gab eine andere Figur, die ihr ähnelte, diese stand in Afghanistan und wurde von den Taliban zerstört. Daher ist dieser Ort für Theravada-Buddhisten aus aller Welt bedeutsam. In Kataragama angekommen, erkunden Sie die Heiligtümer der Stadt. Im Tempelbezirk befinden sich mehrere Heiligtümer, die unterschiedlichen Göttern geweiht sind und von Buddhisten, Muslimen und Hindus verehrt werden. Es ist somit einer der wenigen Orte, der für alle Einwohner Sri Lankas bedeutsam ist. Am Abend nehmen Sie an einer Zeremonie im Tempel teil.

    Unterkunft: Okrin Hotel Kataragama. (F/-/A)

  • 10. Tag Im Yala Nationalpark
  • Der Morgen steht ganz im Zeichen der Natur. Gehen Sie auf Pirschfahrt im Yala Nationalpark, der vor allem für seine vielen Leoparden berühmt ist. Im Park leben außerdem Elefanten, Bären, Büffel, Affen sowie viele verschiedene Arten Vögel. Mit einem Jeep fahren Sie durch den Dschungel, vorbei an kleinen Seen und Lagunen. Später geht die Fahrt in Richtung Westen. Sie machen Halt in der Hafenstadt Galle. Die Holländer bauten in dieser Stadt einst ein Fort und die erste protestantische Kirche der Insel, beides gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auf der Weiterfahrt machen Sie einen Abstecher zum Maskenmuseum und zu einer Aufzuchtstation für Schildkröten. Ihr Ziel ist heute das Hotel Marina Bentota, das direkt am Meer liegt.

    Unterkunft: Marina Bentota. (F/-/A)

  • 11. Tag Bootsfahrt zum Pahurukanda Tempel
  • Am Morgen fahren Sie mit Boot über den Bentota Fluss. Die Ufer sind bewachsen mit Mangroven und Sie umfahren immer wieder Inselchen, die wild bewachsen mit Kirala Bäumen und Pflanzen in den verschiedensten Grüntönen sind. Auch an Wasserlilien gleiten Sie vorbei. Halten Sie Ausschau nach Eisvögeln, Reihern und Bienenfressern. Der Fluss ist ebenfalls die Heimat von Krokodilen und Bindenwaranen. Nach Ihrer Ankunft im Dorf Galatara steigen Sie 622 Stufen zum Tempel Pahuru Kanda auf. Nach Ihrer Rückkehr am Nachmittag können Sie am Strand entspannen.

    Unterkunft: Marina Bentota. (F/M/A)

  • 12. Tag Ausflug nach Ape Gama
  • Nach dem Frühstück fahren Sie nach „Ape Gama“, in dessen Nähe auch das Parlament von Sri Lanka liegt. Ape Gama ist ein typisch sri-lankisches Dorf, welches für das letzte Treffen der „Heads of Commonwealth Countries“ erbaut wurde. Im Anschluss fahren Sie mit dem Boot in die Umgebung des Diyawanna Sees und können im Diyatha Uyana ein wenig spazieren. Dieser Bereich mit kleinen Läden wurde ebenfalls für das Treffen der Staaten erbaut. Später fahren Sie in Ihre heutige Unterkunft.

    Unterkunft: Mount Lavinia Hotel. (F/M/A)

  • 13. Tag Der Kelaniya Tempel
  • Am Vormittag besuchen Sie den Kelaniya Tempel. Der Tempel liegt etwa 10 Kilometer nordöstlich von Colombo und gehört zu den meist verehrten buddhistischen Tempeln. Der Tempel liegt auf einem Hügel umgeben vom Kelani Fluss und Sie haben einen wunderschönen Panorama Blick über die Landschaft. Der Ort wurde von Buddha auf seinem dritten und letzten Besuch in Sri Lanka gesegnet. Im Nawala Veli Park können Sie noch ein wenig spazieren gehen, bevor Sie in Ihr Hotel zurückfahren.

    Unterkunft: Mount Lavinia Hotel. (F/-/A)

  • 14. Tag Abschied von Sri Lanka
  • Heute werden Sie von Ihrem Reiseleiter zum Flughafen gefahren. Auf dem Weg dorthin unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt in Colombo. Sehenswürdigkeiten dort sind zum Beispiel der Gangaramaya Tempel, die niederländische Kirche und die Zimtgärten. Am Flughafen verabschieden Sie sich von Ihrem Reiseleiter und checken für Ihren Rückflug ein. (F/-/-)

  • 15. Tag Zurück in Deutschland
  • Heute landen Sie wieder in Deutschland – mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck. (-/-/-)