Nepal Reisen

Asien

Unsere Nepal Reisen im Überblick

Im Abendrot taucht Kathmandu auf seinem Marktplatz in ein aufregendes Licht – und Sie sind mittendrin. In den Geschäften der Nepalesen werden hektisch die letzten Waren verkauft, die von Kunsthandwerk bis zu exotischen Gerichten und Backwaren reichen. Mehr lesen…

Kleingruppenreise
ab 1.380,- €

Nepal Kleingruppenreise

14-tägige Kleingruppenreise durch Nepal ab/bis Kathmandu Mehr lesen

majestätisches Himalaya-Gebirge

So schnell tauchen Sie ein in das kulturell überaus interessante Reiseland Nepal, das von der Religion des Hinduismus geprägt ist. Diverse Welterbestätten der UNESCO durchziehen den Binnenstaat, der im Norden von China begrenzt und zu allen weiteren Himmelsrichtungen von Indien umschlossen wird.

Von fast jedem Ort ergeben sich unterschiedliche Blickwinkel auf das majestätische Himalaya-Gebirge, das gleichermaßen als Pilgerstätte für Wanderbegeisterte und als Heiligtum angesehen wird. Die sieben unterschiedlichen Berggipfel der Achttausender reichen vom weltberühmten Mount Everest bis hin zum zehnhöchsten Berg der Welt, dem Annapurna.

sagenhafter Blick auf die schneebedeckten Achttausender

Neben der historischen Altstadt Kathmandus gilt Pokhara am Phewa-See als einer der Reisehöhepunkte. Auf dem Weg dorthin passieren Sie die Stadt Bandipur, die gleichzeitig den rund 200 Meter breiten Gipfelsattel des Mittelgebirges ausmacht. Die Bewohner der Stadt leben bis heute in einem altertümlichen Kastenwesen aus Zeiten des Handels mit Tibet, doch eines haben alle gemeinsam: einen sagenhaften Blick auf die schneebedeckten Achttausender ringsherum.

bunten Gebetsfähnchen der Tibeter

Die bunten Gebetsfähnchen der Tibeter dekorieren nicht nur die Gipfel des Himalaya, sondern befinden sich an allen Bergpässen und gelten damit als Hoffnungsträger mit Wiedererkennungswert. Gut erhaltene hinduistische Tempelanlagen verteilen sich durch die Umgebung von Kathmandu und sind so divers, dass sich jeder Besuch bezahlt macht.

indische Elefanten und entspannt wirkende Krokodile

Die heiligste Stätte der Hinduisten, in der auch Leichenverbrennungen stattfinden, ist Pashupatinath. Kleinere Wanderungen wie der treppenreiche Aufstieg zum Gipfel des 2.278 Meter hohen Champadevi oder eine gemütliche Halbtageswanderung zum Nagarkot Hauptkamm, der sich auf 2.175 Metern Höhe befindet, eignen sich für jedes Fitnesslevel und geben eine Idee vom Aufstieg auf die großen Brocken.

Der Begnas See und die Davids-Wasserfälle laden auf erfrischende Bäder und Rudertouren ein. Bei einem Besuch der Märkte und Feste von Lumbini, unweit der indischen Grenze, tauchen Sie in der einst so fremden Kultur unter. Östlich von Lumbini befindet sich der tierreiche Chitwan-Nationalpark, in dem Sie eine Jeepsafari im Dickicht der üppigen Flussläufe des Trisuli unternehmen. Sie passieren herdenweise indische Elefanten und entspannt wirkende Krokodile entlang seiner Ufer.

Mit etwas Glück treffen Sie außerdem auf Panzernashörner und Bengalfüchse. Vom Konzert der zahlreichen Vögel des Wildreservats werden Sie begleitet. In der Weltkulturerbestadt Bhaktapur östlich Kathmandus kommt Ihre Reise zum Ende. Die Königsstadt ist das Zuhause etlicher Künstler und Musiker.

einzigartig und köstliche Gewürzmischungen

Die nepalesische Küche ist so gut wie nicht vorhanden, vielmehr ist sie geprägt durch tibetische Einflüsse in den Bergregionen und indische im Süden. Nepalesische Gewürzmischungen, die jedes Gericht bereichern, werden Sie hingegen als einzigartig und köstlich empfinden. Die beste Zwischenmahlzeit machen tibetische Teigtaschen mit Fleisch oder Gemüse aus, die als Momo bezeichnet werden.

Die Nepalesen sind ein wahnsinnig freundliches Volk, mit dem Sie leicht in Kontakt kommen. Direktflüge aus Deutschland werden nach Nepal aktuell nicht angeboten. Es empfiehlt sich ein Zwischenstopp in Neu-Delhi oder Singapur. Die Fortbewegung im Land selbst erfolgt zumeist per Bus oder Inlandsflug. Die vielen Pässe und Höhenlagen sorgen für ein recht langsames Vorankommen, gleichzeitig gibt es allerdings am Wegesrand immer viel zu beobachten.