Höhepunkte von Laos und Kambodscha

15-tägige Kleingruppenreise durch Laos und Kambodscha ab Vientiane bis Phnom Penh
Kleingruppenreise

Reisebeschreibung

Diese 15-tägige Rundreise durch Laos und Kambodscha führt Sie zu den Besonderheiten der beiden Länder Südostasiens. Die Kleingruppenreise führt Sie zuerst nach Vientiane, wo Sie das Wahrzeichen von Laos kennenlernen. Danach geht es über Vang Vieng in die Stadt der 33 Tempel, die Sie mit Sicherheit begeistern werden. Sie besuchen die heilige Stätte der Pak Ou Höhlen und den Kuang Si Wasserfall, bevor es für Sie mit dem Flugzeug nach Kambodscha geht. In Kambodscha angekommen, erwartet Sie ein absoluter Höhepunkt, die Tempelanlage von Angkor. Lassen Sie sich zwei Tage von den kunstvollen Schönheiten verzaubern. Danach können Sie das Leben in einem schwimmenden Dorf kennenlernen und die Hauptstadt von Kambodscha kennenlernen. Begeben Sie sich auf eine Reise voller kultureller Schätze und entdecken Sie die Vielfalt dieser beiden wunderschönen Länder.

Reisehöhepunkte

  • Vientiane und den Pha That Luang Tempel erkunden
  • Besichtigung des UNESCO-Weltkulturerbes Luang Prabang
  • Der Besuch der Pak Ou Höhlen
  • Der stufenförmige Wasserfall Kuang Si
  • Die Tempelanlage von Angkor
  • Besuch der schwimmenden Dörfer auf dem Tonle-Sap See
  • Hauptstadt von Kambodscha entdecken

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ):

Einzelzimmerzuschlag: 395,- Euro

2020

  • 12.01.2020 – 26.01.2020 2.419 Euro
  • 26.01.2020 – 09.02.2020 2.399 Euro
  • 09.02.2020 – 23.02.2020 2.419 Euro
  • 23.02.2020 – 08.03.2020 2.419 Euro
  • 08.03.2020 – 22.03.2020 2.419 Euro
  • 22.03.2020 – 05.04.2020 2.399 Euro
  • 05.04.2020 – 19.04.2020 2.399 Euro
  • 03.05.2020 – 17.05.2020 2.199 Euro
  • 04.10.2020 – 18.10.2020 2.199 Euro
  • 11.10.2020 – 25.10.2020 2.399 Euro
  • 18.10.2020 – 01.11.2020 2.399 Euro
  • 01.11.2020 – 15.11.2020 2.419 Euro
  • 15.11.2020 – 29.11.2020 2.419 Euro
  • 29.11.2020 – 13.12.2020 2.399 Euro
  • 20.12.2020 – 03.01.2021 2.659 Euro

Enthaltene Leistungen

  • Hinflug (Economy) mit Vietnam Airlines von Frankfurt a.M. via Hanoi nach Vientiane
  • Rückflug (Economy) mit Vietnam Airlines von Phnom Penh oder Saigon nach Frankfurt a.M.
  • Die Gebühren und Steuern der eingeschlossenen Flüge
  • Alle Flüge in Laos und Kambodscha laut Reiseverlauf
  • Transfers & Transporte in klimatisierten Fahrzeugen laut Reiseverlauf
  • 12 Übernachtungen laut Reiseprogramm
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Eintrittsgelder der Aktivitäten des Reiseprogramms
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Rail and Fly Service der Deutschen Bahn (in der 2. Klasse): 71,- Euro pro Person
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Hinweise

  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 2 Gäste*
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Gäste


Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Abflug nach Laos
  • An dem heutigen Tag beginnt Ihre Kleingruppenreise und Sie fliegen zuerst mit Vietnam Airlines von Frankfurt am Main aus nach Hanoi.

  • 2. Tag Stadtbesichtigung von Vientiane
  • Heute landen Sie schon morgens in Hanoi und fliegen von dort aus weiter nach Vientiane, der Hauptstadt von Laos. In Ihrem dortigen Hotel können Sie sich erstmal von dem Flug erholen, bevor Sie am Nachmittag auf eine Entdeckungsreise durch Vientiane starten. Die Stadt bietet eine Mischung aus chinesischer und französischer Architektur und zählt zur lässigsten Hauptstadt Asiens. Die historische Altstadt von Vientiane besticht durch ihre zahlreichen Bauten und Tempel aus der Kolonialzeit. Schlendern Sie durch die Innenstadt und begegnen Sie einer Vielzahl an buddhistischen Mönchen. Sie können eine Fahrradtour durch die Stadt unternehmen, eine Spa-Behandlung durchführen lassen oder Yoga ausprobieren. Danach besuchen Sie die Tempelanlage Wat Si Saket, welche zwischen 1819 und 1824 von Chao Anou errichtet worden ist. Dadurch gilt dieser Tempel als ältestes erhaltenes Heiligtum der Stadt. Heutzutage ist das wunderschöne Bauwerk ein Nationalmuseum, sodass Sie auch das Innere des Tempels erkunden können. Anschließend besuchen sie den Arc de Triomphe, ein Triumphbogen am Ende der Xang-Prachstraße. Abends sollten Sie sich den atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Mekong nicht entgehen lassen – genießen Sie den tollen Anblick vom Mekongufer aus. (-/-/A)

  • 3. Tag Das Wahrzeichen von Laos
  • Sie besichtigen heute den Pha That Luang, eine große goldene Stupa. Dieser Tempel ist ein Symbol des Buddhismus und gilt als das nationale Denkmal des Landes. Der Legende nach soll hier bereits im 3. Jahrhundert v. Chr. eine buddhistische Stupa von Missionaren aus Indien erbaut worden sein. Dieses imposante und heilige Gebäude zieht wirklich jeden Besucher in seinen Bann. Danach können Sie das Cope-Zentrum besuchen, welches sich als Rehabilitationscenter um die Opfer des Indochina-Krieges kümmert. Die gemeinnützige Organisation unterstützt die Menschen mit Hilfe der Anpassung von Prothesen und allgemeinen Programmen zur Rehabilitation. Anschließend besichtigen Sie eine Weberei, in der den laotischen Frauen geholfen wird. Ebenfalls versucht die Nichtregierungsorganisation auf diesem Wege auch das traditionelle Kunsthandwerk zu bewahren. Den Nachmittag können Sie nach Ihren Wünschen und Vorstellungen verbringen. Hierfür eignet sich zum Beispiel ein Ausflug zu dem Buddha-Park, wo Sie auf verschiedene Skulpturen zu den unterschiedlichen Gottheiten treffen werden. Optional können Sie natürlich auch über die Thai-Lao-Freundschaftsbrücke in der Nähe von Vientiane nach Thailand einreisen. (F/-/-)

  • 4. Tag Vang Vieng und seine umliegende Natur
  • Schon am Morgen nach dem Frühstück brechen Sie auf Richtung Norden nach Vang Vieng, einem der schönsten Orte des Landes. Auf dem Weg dorthin fahren Sie vorbei an zahlreichen unterschiedlichen Dörfern und erhalten somit einen guten Einblick in das Leben der Einheimischen. Vang Vieng liegt an dem Fluss Nam Song und ist umgeben von markanten Kalksteinbergen, vielen Höhlen und üppig grünen Reisfeldern. Außerdem beherbergt sie zahlreiche Klöster des 16. und 17. Jahrhunderts. Sobald Sie in Vang Vieng angekommen sind, werden Sie eine Wanderung entlang dieser faszinierenden Berge und Höhlen unternehmen. Im Westen der Stadt liegt die Tham Poukham, eine Höhle mit einer blau-grünen Lagune und einer liegenden Buddha-Statue. Diesem magischen Ort sollten Sie auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Alternativ können Sie die tiefe Tham Nam Höhle besichtigen, die vor allem durch ihren besonderen Eingang von zahlreichen Besuchern aufgesucht wird. Finden auch Sie heraus, welche Schönheit sich am Anfang der Höhle versteckt. In der Nähe davon befindet sich die Tham Sang Cave. Dort sehen Sie einen Stalaktit, der in der Form einem Elefanten ähnelt. (F/-/-)

  • 5. Tag Fahrt nach Luang Prabang
  • Heute fahren Sie von Vang Vieng nach Luang Prabang, der ältesten Stadt des Landes. Auf Ihrer Fahrt dorthin kommen Sie an malerischen Landschaften vorbei und können die tolle Aussicht genießen. Dabei passieren Sie immer wieder einheimische Dörfer, die zum Verweilen einladen. Danach kommen Sie gegen Nachmittag in Luang Prabang an und haben den Nachmittag zur freien Verfügung. (F/-/-)

  • 6. Tag Die Stadt der 33 Tempel
  • Die faszinierende Stadt Luang Prabang gilt als die schönste Stadt in Südostasien. Diesen auf einer heiligen Halbinsel gelegenen magischen Ort werden Sie heute entdecken. Die Stadt ist bekannt für ihre 33 buddhistischen Tempel, weshalb sie zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Schlendern Sie durch das sogenannte „Museum ohne Mauern“ und lassen Sie sich von den zahlreichen Kolonialbauten und Tempeln faszinieren. Sie können eine Fahrradtour unternehmen, die zahlreichen Tempel besuchen oder am Fluss entspannen. Es lohnt sich auch an einer Ökowanderung teilzunehmen oder einen Elefantenausritt zu machen. Am Abend können Sie sich in das bunte Treiben auf dem Nachtmarkt in Hmong stürzen. (F/-/-)

  • 7. Tag Die heilige Stätte der Pak Ou Höhlen
  • Schon frühmorgens werden Sie Augenzeuge eines beeindruckenden Erlebnisses. Die Mönche in ihren safranfarbenen Gewändern ziehen hinaus aus ihren Klöstern in die Stadt, um dort ihren Almosengang durch Luang Prabang durchzuführen. Dieses Ereignis sollten Sie nicht verpassen, denn das frühe Aufstehen lohnt sich! Danach geht es für Sie zu den Pak Ou Höhlen, den sogenannten Buddha-Höhlen. Diese Höhlen liegen etwa 25 Kilometer von Luang Prabang entfernt. Sie befinden sich in einer imposanten Steinklippe direkt an der Einmündung des Flusses Nam Ou in den Mekong, sodass Sie diese Höhlen mit einer Bootsfahrt erreichen können. Von Luang Prabang aus dauert die spektakuläre Bootsfahrt auf dem Mekong Fluss bis zu den Buddha-Höhlen ungefähr zwei Stunden. Die Pak Ou Höhle gehört zu eine der wichtigsten heiligen Stätten des Landes. Seit Tausenden von Jahren suchen Pilger diese Höhle auf, um dort ihre Gebete zu sprechen. Damals haben die Pilger jeweils eine Buddha-Statue dort hinterlassen, wenn Sie den Weg bis dorthin geschafft haben. Aus diesem Grund sollen sich zu früheren Zeiten dort 5.000 Buddha-Statuen aufgehalten haben, wobei die Besucher heutzutage nur 4.000 Statuen in der Höhle zu Gesicht bekommen. Auf Ihrem Weg zurück in die Stadt legen Sie einen Abstecher zu einer Destillerie ein, wo Sie einen Einblick in den Herstellungsprozess des einheimischen Reisschnaps Lao-Lao bekommen. (F/-/-)

  • 8. Tag Die türkisblauen Pools des Kuang Si Wasserfalls
  • Den heutigen Tag können Sie nach Ihren Wünschen und Vorstellungen verbringen. Zu empfehlen ist der Besuch des Kuang Si Wasserfalls, der stufenförmig angeordnet ist. Dadurch fließt der Wasserfall über Kalksteinformationen in einzelne türkisblaue Pools und dann weiter in eine größere Lagune. Den Wasserfall können Sie mit einer etwa 1,5-stündigen Wanderung entlang an Zuckerrohrplantagen und Reisfeldern erreichen. Die natürlichen Pools des Wasserfalls können Sie natürlich nutzen, um sich abzukühlen. Der Wasserfall befindet sich inmitten eines tollen Parks, den Sie danach gerne näher erkunden können. Hier existieren verschiedene Freizeitbereiche, sodass Sie sich hier entweder entspannen oder aktiv werden können. Wenn Sie wollen, können Sie danach das Tat Kuang Si Bear Rescue Center besuchen. Dort werden Malaienbären wieder gesund gepflegt, nachdem sie aus den Händen von Wilderern befreit worden sind. Dies ist nicht nur für Tierliebhaber ein wunderschönes Erlebnis. (F/-/-)

  • 9. Tag Das Herz des modernen Kambodschas
  • Mittags fliegen Sie von Luang Prabang nach Siem Reap: das Zentrum des modernen Kambodschas. Doch insgesamt bleibt diese Stadt ein charmanter Ort mit ländlichem Flair. Siem Reap ist vor allem bekannt für die nah gelegenen Tempel von Angkor, die Sie in den nächsten Tagen ausgiebig erkunden werden. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können sich entweder entspannen, an den Aktivitäten Ihrer Unterkunft teilnehmen oder einen Stadtbummel durch die Innenstadt unternehmen. (F/-/A)

  • 10. Tag Das achte Weltwunder
  • Ihre Kleingruppenreise führt Sie heute zu einem absoluten Highlight, der Tempelanlage von Angkor. Sie gehört zu den wichtigsten archäologischen Stätten von ganz Südostasien und wird auch als achtes Weltwunder bezeichnet. Diese außergewöhnliche Schönheit wird Sie mit Sicherheit faszinieren. Der Bau der Angkor Wat wurde bereits im 10. Jahrhundert begonnen, wobei sie im Jahr 1113 durch den König Suryavarman II. weiter ausgebaut wurde. Sie zählt somit zum nationalen Symbol, welches repräsentativ für das heutige kambodschanische Volk steht. Am Vormittag besichtigen Sie zuerst die Tempel der Roluos-Gruppe. Danach fahren Sie fort mit der Besichtigung der Königsstadt Angkor Thom, die für die besonderen Türme des Bayon-Tempels berühmt ist. Das Einmalige an den Türmen ist, dass diese wie lächelnde Gesichter aussehen. Anschließend können Sie weitere Sehenswürdigkeiten wie die Elefantenterrasse, die Terrasse des Leprakönigs und der Phimean Akas Tempel auf eigene Faust entdecken. (F/-/-)

  • 11. Tag Besuch des Angkors Wat-Tempels
  • Heute geht die Entdeckungsreise in der Tempelanlage von Angkor für Sie weiter. Morgens beginnen Sie mit dem beeindruckenden Angkor Wat-Tempel, welcher das eindeutig wichtigste Bauwerk der gesamten Tempelgruppe ist. Lassen Sie sich von seiner Schönheit verzaubern! Danach fahren Sie mit dem Banteay Srei-Tempel fort, der vor allem durch seine einzigartigen und zierlichen Reliefarbeiten heraussticht. Von dort aus erkunden Sie den Tempel Ta Prohm, der inmitten der Tempelgruppe besonders auffällt. Der Tempel liegt in völlig unberührter Natur und wird mehr und mehr von den Bäumen und Wurzeln des Dschungels eingenommen. Bevor es für Sie wieder zurück nach Siem Reap geht, können Sie noch dem Pre Rup- Terassentempel einen Besuch abstatten. Dieser schöne pyramidenförmige Tempel bietet einen einzigartigen Blick über die Tempelanlage und die umliegende Landschaft. (F/-/-)

  • 12. Tag Ein Tag in den schwimmenden Dörfern
  • Den heutigen Vormittag können Sie je nach Lust und Laune verbringen. Hier eignet sich ein Ausflug zu den schwimmenden Dörfern auf dem Tonle Sap-See besonders gut. Er ist der größte See Südostasiens, das Herz des Landes und beheimatet über 200 verschiedene Fischarten. Die schwimmenden Dörfer werden von den Fischern bewohnt und sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Das bekannteste und größte schwimmende Dorf ist Kompong Khleang, welches circa 55 Kilometer von Siem Reap entfernt liegt. Es befindet sich außerdem in dem Tonle Sap Biosphäre Reservat der UNESCO. Lassen Sie sich von dieser atemberaubenden Lebensweise begeistern. Im Anschluss daran fliegen Sie nach Phnom Penh. (F/-/-)

  • 13. Tag Die Perle Asiens
  • An dem heutigen Tag lernen Sie die Hauptstadt von Kambodscha kennen. Phnom Penh gilt als Perle Asiens und besitzt zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Sie können zuerst den eindrucksvollen Königspalast mit seiner majestätischen Silberpagode besuchen, der am Flussufer thront. Beachten Sie dabei bitte, dass Ihre Kleidung die Knie bedecken und bis zum Ellbogen reichen muss. Danach können Sie das Nationalmuseum besichtigen, welches die schönste Sammlung von Khmer-Skulpturen der Welt beherbergt. Das Museum besteht aus vier wunderschönen Pavillons und einem zentralen, einladenden Innenhof. Absolvieren Sie den Rundgang durch das Nationalmuseum und begeben Sie sich dabei auf eine Reise in die Vergangenheit Kambodschas. Anschließend statten Sie zwei Mahnmalen, welche in den 70er-Jahren zentrale Schauplätze der Massenmorde am kambodschanischen Volk darstellten, einen Besuch ab, das Tuol Sleng Museum und die Killing Fields. Ihren letzten Abend können Sie mit einer gemütlichen Bootsfahrt auf dem Mekong ausklingen lassen. (F/-/-)

  • 14. Tag Abschied von Kambodscha
  • Die Zeit bis zu Ihrem Abflug können Sie nutzen, um dem Unabhängigkeitsmuseum einen Besuch abzustatten. Sie können auch den Tempel Wat Phnom besichtigen, welcher der größte Tempel der Stadt ist. Er wurde im Jahr 1372 gebaut, steht 27 Meter über dem Boden und bildet damit das Zentrum von Phnom Penh. Danach werden Sie zum Flughafen gebracht und treten Ihre Heimreise an. (F/-/-)

  • 15. Tag Ankunft in Deutschland
  • An dem heutigen Tag kommen Sie frühmorgens in Frankfurt am Main an und damit endet Ihre wunderschöne Südostasien-Reise.

     

X