Kambodscha für Geniesser – hautnah reisen und stilvoll nächtigen

6-tägiger Reisebaustein für Kulturliebhaber ab Phnom Penh bis Angkor Wat
Reisebaustein

Reisebeschreibung

Phnom Penh wurde einst als die Perle Südostasiens bezeichnet und war eine der schönsten Städte im ganzen Orient. Trotz der turbulenten Geschichte der vergangenen Jahre unter dem Regime der roten Khmer hat sich Phnom Penh seinen ganz eigenen kolonialen Charme noch erhalten, da viel der originalen Architektur noch immer in Phnom Penh zu finden ist. Die Hauptstadt Kambodschas ist eine geschäftige Stadt, die majestätisch am Zusammenfluss der mächtigen Flüsse Mekong und Tonlé Sap liegt. Breite baumbestandene Boulevards und die vielen Gebäude aus der Kolonialzeit reflektieren die glorreichen Tage und tragen zum Charme der Stadt bei, in der asiatische Traditionen und westliche Bräuche auf unverwechselbare Art und Weise aufeinander treffen.

Reisehöhepunkte

  • Das koloniale Phnom Penh
  • Die berühmten Tempel von Siem Reap
  • Der bekannte Angkor Wat Tempel
  • Interessanten Bootstour auf dem Tonlé Sap See

Preise & Leistungen

Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 1.598,- Euro 

Enthaltene Leistungen

  • Unterbringung im Doppel/Twin Superior Zimmer mit Frühstück
  • Transfers in privaten Fahrzeugen mit Klimaanlage oder Tuk Tuks wenn angegeben
  • Transfers vom und zum Flughafen
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Eintrittsgelder für die beschriebenen Besichtigungen
  • Architektur-Stadtführung in Phnom Penh wie im Programm beschrieben
  • Kochkurs laut Programm
  • Bootstour wie im Programm angegeben
  • Spa-Behandlung im Bodia Spa
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationaler Flug
  • Nationale und internationale Flughafensteuern
  • Visum
  • Aufpreise an nationalen Feiertagen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Phnom Penh
  • Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Phnom Penh werden Sie von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter bereits erwartet und werden per Transfer zu Ihrem Raffles Hotel Le Royal im Stadtzentrum gebracht. Entspannen Sie nach Ihrem Flug während einer traditionellen Khmer-Massage im Amara Spa mit der Sie empfangen werden. Abends genießen Sie ein köstliches Khmer Willkommensdinner im Topaz Restaurant, einem der besten Restaurants in Phnom Penh.

    Unterkunft: Raffles Hotel Le Royal/Phnom Penh (-/-/A)

  • 2. Tag Ein Tag voller Hochkultur
  • Nach dem Frühstück im Raffles Hotel Le Royal brechen Sie zu einer Khmer Architektur-Stadtführung auf, die Sie auf eine faszinierende Entdeckungstour der Kambodschanischen Architektur der späten 1950er und der 1960er Jahre nimmt, eine sowohl kulturell als auch politisch dynamische Zeit. Der während dieser Ära entwickelte populäre Baustil der ‘New Khmer Architecture’ spezialisierte sich auf einzigartige Weise darauf einen internationalen Stil zu integrieren und gleichzeitig lokale Traditionen, Materialien und das Klima zu pflegen. Dieser Stil wird nun immer mehr als einer der wichtigsten künstlerischen Meilensteine in der kambodschanischen Kultur des zwanzigsten Jahrhunderts angesehen. Genießen Sie das Mittagessen im ausgezeichneten Khmer Surin Restaurant, wo Sie die Gelegenheit haben frische und köstliche Khmer Gerichte zu probieren. Am Nachmittag besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten die Phnom Penh zu bieten hat. Zunächst besuchen Sie das National Museum, welches von George Groslier und der Ecole des Arts Kombodias entworfen wurde. Dieses Museum ist im traditionellen Khmer Stil im Jahre 1917 erbaut und wurde 1920 von König Sisowath eingeweiht. Es beherbergt die weltführende Sammlung von antiken archäologischen, religiösen und künstlerischen Artefakten aus dem vierten bis dreizehnten Jahrhundert. Über fünftausend Ausstellungsstücke zeigen den kulturellen Reichtum des Königreichs. Zudem ist der Dachstuhl die Heimat einer riesigen Fledermauskolonie! Gehen Sie zu Fuß weiter zum Königspalast. Dieser Palast stammt aus dem Jahre 1866 und ist der letzte Palast, der während der französischen Kolonialzeit gebaut wurde. Derselbe Komplex beherbergt die Silberpagode, benannt nach den über fünftausend schweren Silberplatten, die den Fußboden zieren. Ihr ursprünglicher Name ist Wat Prakeo, was “Tempel des Smaragdbuddha” bedeutet. In diesem Tempel sehen Sie eine Sammlung von Buddhas in Gold, Silber, Kristall und Bronze. Nach einer kurzen Pause im Hotel werden Sie zu einem köstlichen Abendessen im Restaurant Romdeng verführt, einem reizenden Lokal, das von einer Wohltätigkeitsorganisation betrieben wird, in dem ehemalige Straßenkinder in den Prinzipien des Gastgewerbes ausgebildet werden. Das Restaurant befindet sich in einem restaurierten Kolonialhaus mit einem stimmungsvollen Garten mitten im Herzen der Stadt. Den Abend verbringen Sie im Sovanna Phoum Theatre & Art Gallery, wo Sie ein Schattenpuppentheater und eine klassische Tanzvorführung ansehen (Hinweis: Vorführungen nur freitags und samstags. An anderen Tagen besuchen Sie die Royal Arts School und sehen eine traditionelle Apsara-Tanzvorführung).

    Unterkunft: Raffles Hotel Le Royal/Phnom Penh (F/M/A)

  • 3. Tag Auf den Weg nach Siem Reap
  • Am späten Vormittag Transfer zum Flughafen für Ihren Flug über Kambodscha nach Siem Reap, eine charmante Kleinstadt und das Tor zu den majestätischen Tempeln von Angkor. Ihr Reiseführer wird Sie begrüßen und zu Ihrem Hotel begleiten. Kommen Sie an und erfrischen Sie sich, bevor Sie zum Mittagessen ins exzellente Café Indochine aufbrechen. Dieses Restaurant befindet sich in einem der bemerkenswertesten traditionellen Holzhäuser in Siem Reap und bietet Ihnen ein großartiges Menü aus Khmer und Internationaler Küche.
    Nach dem Mittagessen brechen Sie zu einer besonderen Sightseeing-Tour per Tuk Tuk zum berühmten Angkor Wat auf. Im frühen zwölften Jahrhundert unter Suryavarman II gebaut, soll Angkor Wat die Gipfel des Bergs Mount Meru, die Heimat der Götter hervorheben. Als Wohnsitz des Hindu-Gottes Vishnu sollte hier der König selbst nach seinem Tode residieren. Im Innern des Tempels sehen Sie Steinschnitzereien und Basreliefs, die die Hindu-Mythologie und die von Suryavarman II während seiner Regentschaft geführten Kriege bildlich darstellen. Weiterhin ist Angkor Wat für seine fast zweitausend eingemeißelten Asparas, „himmlische Tänzerinnen“, bekannt, die den Tempel schmücken. Die Bauzeit soll mehr als 30 Jahre schwerster Arbeit betragen haben. Heute ist Angkor Wat auf Kambodschas Flagge abgebildet und symbolisiert die Seele der Khmer. Genießen Sie die spektakuläre Aussicht aus der Vogelperspektive während einer tollen Fahrt in einem fest installierten Heliumballon zum Sonnenuntergang. Heute Abend probieren Sie die New Asian Cuisine im Restaurant L’Escale des Arts et des Sens.

    Unterkunft: The Sothea/Siem Reap (-/M/A)

  • 4. Tag Kulinarische Reise im Schatten des Angkor Wat
  • Entdecken Sie während eines halbtägigen Kochkurses im Atelier du Samar die Geheimnisse der authentischen Khmer Küche. Der Kurs beginnt mit einem geführten Ausflug zum Markt, wo Sie alles über kambodschanische Gemüse, Kräuter, Gewürze und andere Zutaten erfahren. Zurück in der Kochschule lernen Sie die leckeren Gerichte zuzubereiten. Khmer Cuisine ist ähnlich der Thai-Küche, aber weniger scharf und zudem beeinflusst von Indischer, Vietnamesischer und Chinesischer Küche. Nach dem Kurs können Sie selbst Ihre eigene Kreation genießen. Heute Nachmittag erkunden Sie die Tempel des Kleinen Rundkurses im Tuk Tuk. Der berühmteste davon ist Ta Prohm, gebaut Mitte des zwölften bis Anfang des dreizehnten Jahrhunderts. Ta Prohm ist einzigartig, da der Tempel weitgehend so belassen wurde, wie man ihn gefunden hat: Viele Teile des Tempels sind zerbröckelt und von Dschungelbäumen und Kletterpflanzen überwuchert. Das macht Ta Prohm zu einem der malerischsten und unvergesslichsten der Angkor-Tempel. Ihr Besuch beinhaltet auch Banteay Kdei, ein buddhistisches Kloster aus dem späten 12. Jahrhundert, und Srah Srang, auch “rituelles Waschbecken” genannt. Sie beenden Ihre Tour bei der alten Stadt Angkor Thom, die letzte Hauptstadt des Großen Khmer-Reiches unter der Herrschaft von Jayavarman VII. Die Stadt ist umringt von einer acht Meter hohen Mauer, die auf jeder Seite vier km lang ist und ein perfektes Quadrat bildet. Das Highlight dieses nachmittags ist eine Begegnung der besonderen Art: Reiten Sie auf dem Rücken eines Elefanten durch das eindrucksvolle Südtor, einem Steintor in das vier gigantische Gesichter sowie Elefanten eingemeißelt sind. Ein wahrhaftig unvergesslicher Moment. Auf jeder Seite befinden sich vierundfünfzig Götter oder Dämonen welche die heilige Naga-Schlange halten. Von hier aus reiten Sie zum Bayon-Tempel, der genau in der Mitte der Stadt liegt. Eine Besonderheit dieses Monuments sind die vierundfünfzig Türme, die die vierundfünfzig Provinzen des Großen Khmer–Reichs repräsentieren. Jeder Turm hat vier Gesichter. Ihr Weg führt weiter zur Terrasse der Elefanten gleich neben der Terrasse des Leprakönigs. Dieser Abend steht Ihnen zur freien Verfügung um die kulinarischen Geheimnisse Siem Reaps zu erkunden.

    Unterkunft: The Sothea/Siem Reap (-/M/-)

  • 5. Tag Lebensader Tonle Sap
  • Nach dem Frühstück gehen Sie an Bord einer interessanten Bootstour auf dem Tonlé Sap See. Ein hiesiges Boot bringt Sie zum schwimmenden Dorf Kampong Phluck. Während der einstündigen Fahrt passieren Sie schwimmende Häuser und imposante überschwemmte Wälder und Sie werden einen Eindruck vom Leben auf dem Wasser bekommen. Genießen Sie die Aussicht auf den riesigen Tonlé Sap See bevor Sie zurück nach Siem Reap fahren, wo das Mittagessen im charmanten Madame Butterfly Restaurant serviert wird. Nachmittags fahren Sie in einem privaten Luxusfahrzeug hinaus aufs Land, wo Sie Wasserbüffel in schlammigen Tümpeln, Kinder in Schuluniform auf Ihren Fahrrädern und Ochskarren sehen werden. Besuchen Sie die Angkor Silk Farm ca. 15 km westlich von Siem Reap, wo Sie den gesamten Prozess der Seidenverarbeitung begleiten können, von der Aufzucht und Ernte von Maulbeerbäumen als Nahrung für die Seidenraupen über die Züchtung von Seidenraupen bis hin zur Seidenspinnerei, dem Färbeprozess und der Herstellung von wunderschöner Seidenweberei auf hölzernen Handwebstühlen. Kehren Sie nach Siem Reap zurück und besuchen Sie die Boutique von Les Artisans d’Angkor. Hier haben Sie die Gelegenheit, Künstlern bei Holzschnitzereien und Steinskulpturen über die Schulter zu schauen und ein paar Souvenirs zu kaufen.
    Später haben Sie die Gelegenheit, das Angkor National Museum zu besichtigen. Das moderne Museum zeigt Artefakte aus der Goldenen Ära des Khmerreiches mittels Multimedia-Technologie und setzt diese interessante historische Periode bildhaft in Szene. Da dies Ihr letzter Abend in Kambodscha ist, wird das mit einem 7-gängigen Khmer Abschiedsessen im renommierten Restaurant Meric in Ihrem Hotel The Sothea zelebriert.

    Unterkunft: The Sothea/Siem Reap (F/M/A)

  • 6. Tag Weiterfahrt oder Rückflug
  • Nach dem Frühstück haben Sie den Vormittag zur freien Verfügung und Sie haben Zeit, um über die Märkte zu bummeln oder einfach in Ihrem Hotel zu entspannen bis es Zeit ist für den Transfer zum Flughafen für Ihre individuelle Abreise. (F/-/-)