Japan zum Kennenlernen

17-tägige Reise mit dem Zug und dem eigenen Mietwagen ab Tokyo bis Fukuoka
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Auf dieser Reise entdecken Sie die faszinierenden Orte Japans. Zunächst mit der Bahn und später mit dem Mietwagen führt Sie Ihre Japanreise durch tolle Landschaften, künstlerische Orte und zu interessanten Menschen. Einige Nächte bei Einheimischen bringen Ihnen die Ess- und Wohnkultur und Traditionen der Japaner näher. Authentischer kann eine Reise nach Japan nicht sein…

Reisehöhepunkte

  • Japans belebte Hauptstadt Tokyo
  • Nationalpark am Fuji-Berg
  • Übernachtung und Essen im traditionell japanischen Stil
  • Die ehemalige Stadt des Kaisers – Kyoto
  • Die erste Hauptstadt Japans – Nara
  • Shinto-Schreine in Takachiho
  • Geschichte von Nagasaki

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ):
Kategorie Vista B/D: ab 3.842,- Euro p. P.

Ganzjährig zum Wunschtermin buchbar.

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen im DZ in familiären Gästehäusern bzw. guten Mittelklasse-Unterkünften mit Dusche oder Bad/WC
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mietwagen in der Kategorie Toyota Vitz o.ä. Modell
  • Vollkaskoversicherung mit maximaler Selbstbeteiligung in Höhe von 350,- Euro
  • Navigationssystem
  • Übersetzung des internationalen Führerscheins auf Japanisch
  • Flughafentransfer
  • Japan Rail Pass, Touristenklasse (1 Woche)
  • Persönliche Routenplanung mit tollen Ausflugstipps und Karten
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationale Flüge
  • Öffentlicher Personennahverkehr in Tokyo
  • Gebühren für die Fährüberfahrt
  • Straßenbenutzungsgebühren
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Hinweise

  • In den Ryokans gibt es teilweise nur Etagen-Dusche oder -Bad/WC

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Japans Hauptstadt
  • Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Tokyo, werden Sie bereits von einem Repräsentanten erwartet, der Sie zum Flughafentransfer begleitet. Sie fahren mit dem Bus in Eigenregie in die Stadt und zu Ihrer Unterkunft. Nach der anstrengenden Anreise können Sie erstmal ein wenig entspannen oder bei einem kleinen Spaziergang die Gegend erkunden.

    Kategorie Vista B: Villa Fontaine (-/-/-)
    Distanz: ca. 60 Kilometer (ca. 1 Stunde)

  • 2. Tag Erkundungstour in Tokyo
  • Nutzen Sie den heutigen Tag, um die faszinierende Hauptstadt Tokyo zu erkunden. Beginnen Sie im Ostteil und sehen Sie sich den Asakusa-Schrein mit der 750 kg schweren Papierlaterne an. Schlendern Sie durch die Ladenstraße Nakamise-Dori und lassen Sie die fremde Atmosphäre auf sich wirken. Wer schwindelfrei ist, kann sich Tokyo vom höchsten Fernsehturm der Welt, dem Sky Tree mit 634 Metern, anschauen. Oder wechseln Sie die Perspektive und erkunden Sie die Stadt vom Boot aus. Hierbei kommen Sie an der Regenbogenbrücke vorbei, die in der Nacht in allen Farben erstrahlt. Gegen Abend können Sie sich im Stadtteil Ginza im Einkaufsviertel ein schönes Restaurant zum Abendessen aussuchen.

    Kategorie Vista B: Villa Fontaine (F/-/-)

  • 3. Tag Belebtes Tokyo oder Ruhe im Nikko-Nationalpark
  • Da Sie unmöglich alles von Tokyo an einem Tag sehen können, empfehlen wir einen weiteren Tag in der Weltmetropole zu verbringen. Erkunden Sie heute den Westen und legen Sie einen Stopp im riesigen Yoyogi-Park ein, um das Andenken an den verstorbenen Kaiser, den Meji-Schrein, zu besichtigen. Sehenswert sind außerdem das Stadtviertel und die prachtvolle Straße Omotesando. Am Rathaus von Shinjuku angekommen, lohnt sich die Fahrt auf eine der Aussichtsplattformen, um Tokyo von oben zu entdecken. Wer heute lieber einen ruhigen Tag verbringen möchte, fährt in den ca. 160 Kilometer entfernten Nikko-Nationalpark mit zahlreichen wunderschönen Tempeln und Schreinen inmitten der bergigen Landschaft. Schauen Sie sich die außergewöhnlichen Holzschnitzereien im Toshogu Schrein an.

    Kategorie Vista B: Villa Fontaine (F/-/-)

  • 4. Tag Fuji-Hakone Nationalpark mit dem Fuji-Berg
  • Mit dem Zug brechen Sie heute auf und fahren zum Fuji-Hakone Nationalpark. Dieser liegt in der Umgebung vom bekannten Mount Fuji, Japans höchster und „heiliger“ Berg. Bei schönem Wetter ist ein Ausflug per Berg-, Seilbahn und mit dem Boot in die Bergregion sehr empfehlenswert. Um die Kultur der Japaner besser kennenzulernen, übernachten Sie in einem japanischen Gästehaus (auch Ryokan oder Minshuku genannt). Am heutigen Abend wird Ihnen außerdem ein original japanisches Essen, Kaiseki genannt, mit vielen kleinen Gängen aufgetischt.

    Kategorie Vista D: Ryokan Tonosawa Ichinoyu Honkan (F/-/A)
    Distanz: ca. 160 Kilometer (ca. 3 Stunden)

  • 5. Tag Fuji-Hakone-Nationalpark oder Kunstmuseum
  • Sie erkunden heute den Fuji-Hakone-Nationalpark, der das Herz eines jeden Wanderbegeisterten höherschlagen lässt. Für die Kulturliebhaber unter Ihnen bietet sich der Besuch des Kunstmuseums, welches sich unter freiem Himmel befindet oder des Hakone-Kunstmuseums, an. Die schönste Jahreszeit hierfür ist der Herbst, da sich das Laub zu der Zeit in den verschiedensten Farben zeigt.

    Kategorie Vista D: Ryokan Tonosawa Ichinoyu Honkan (F/-/A)

  • 6. Tag Interessantes Kyoto
  • Mit dem Zug geht es weiter nach Kyoto, den ehemaligen Sitz des Kaisers. Unzählige Tempel, Zengärten und wunderschöne Tempel, wie der Ryoanji-Tempel, machen die Stadt zu einer der interessantesten Städte Ostasiens. Schlendern Sie durch die Altstadt und das Viertel Gion. Nicht selten laufen Ihnen hier Geishas über den Weg.

    Kategorie Vista B: Vista Premio Kyoto (F/-/-)
    Distanz: ca. 380 Kilometer (ca. 5 Stunden)

  • 7. Tag Japans erste Hauptstadt Nara
  • Unternehmen Sie heute einen Ausflug nach Nara, Japans erster Hauptstadt. Hier steht das größte Holzgebäude der Welt – der Todaiji-Tempel. Auch den Kasuga-Schrein sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Den Weg dorthin zieren beeindruckende Steinlaternen. Zurück in Kyoto, besuchen Sie den Fushimi-Inari-Schrein. Allein der Weg dorthin ist ein Höhepunkt mit 10.000 roten Holztoren, die über 4 Kilometer verteilt auf einem Bergpfad stehen.

    Kategorie Vista B: Vista Premio Kyoto (F/-/-)

  • 8. Tag Erkundung von Kyoto
  • Erkunden Sie am heutigen Tag Kyoto bei einer Stadtbesichtigung (nicht eingeschlossen). Starten Sie im Nordosten und sehen Sie sich den wunderschönen silbernen Pavillon an. Unweit davon finden Sie den Philosophenweg, der sich vor allem zur Kirschblütenzeit lohnt. Einen traumhaften Ausblick über die Stadt genießen Sie vom Kiyomizu-Tempel. Zum Ausklang Ihrer Kyoto-Tour können Sie gemütlich die Schaufenster der Geschäfte in den kleinen Gassen erkunden.

    Kategorie Vista B: Vista Premio Kyoto (F/-/-)

  • 9. Tag Spannende Aktivitäten in Fukuoka
  • In den Südwesten des Landes gelangen Sie heute erneut mit dem Zug. Fukuoka bietet ein breitgefächertes Aktivitätsangebot an. Besuchen Sie zum Beispiel den Kushida-Schrein und erfahren Sie mehr über Japans Religionen. Kulturliebhaber zieht es in das asiatische Kunstmuseum oder das Volksmuseum. Auch Aktivitäten wie der Besuch der Sakebrauerei oder die Besichtigung des Schlosses von Fukuoka können Sie hier unternehmen.

    Kategorie Vista B: Daiwa Roynet Hotel (F/-/-)
    Distanz: ca. 650 Kilometer (ca. 4 Stunden)

  • 10. Tag Mit dem Mietwagen nach Beppu und Usuki
  • Ab heute erkunden Sie Japan mit dem eigenen Mietwagen. Bei Abholung erhalten Sie eine kurze Einweisung und können sich danach auf eigene Faust auf den Weg nach Beppu machen. Entdecken Sie die Meereshölle, eine der bekannten heißen Quellen Beppus. Von Beppu aus fahren Sie weiter nach Usuki. Schauen Sie sich das ehemalige Samurai-Viertel von Usuki an. Die Nacht verbringen Sie bei einer japanischen Gastfamilie. Gemeinsam mit den Gastgebern werden Sie am Abend traditionell japanisch kochen und können sich dabei den ein oder anderen Handgriff abgucken.

    Kategorie Vista D: Gastfamilie (F/-/A)
    Distanz: ca. 210 Kilometer (ca. 2,5 Stunden)

  • 11. Tag Takachihos Shinto-Schreine
  • Fahren Sie heute mit dem Mietwagen in die Berge, genauer nach Takachiho. Bestaunen Sie die atemberaubende Landschaft mit Wasserfällen, tiefen Schluchten und riesigen Felswänden. Statten Sie dem Amano Iwato-Schrein und dem Takachiho-Schrein einen Besuch ab. Auch die heutige Nacht hält eine Besonderheit für Sie bereit. Sie übernachten in einem typischen Minshuku auf Tatami: Dies sind Matten aus Reisstroh. Natürlich darf auch ein authentisches Abendessen hier nicht fehlen.

    Kategorie Vista D: japanisches Gästehaus (Minshuku) in Takachiho (F/-/A)
    Distanz: ca. 120 Kilometer (ca. 2,5 Stunden)

  • 12. Tag Vulkan in Aso
  • Ihre Mietwagenreise führt Sie heute nach Aso. Asos Landschaft ist geprägt durch frühere Vulkanausbrüche. Außerdem sehen Sie riesige Zedernwälder und Bambus – ein toller Kontrast. Bei guter Sicht empfiehlt es sich, mit der Seilbahn auf den Kraterrand hinaufzufahren und die Aussicht zu genießen. Sehr interessant ist außerdem der Besuch des Vulkanmuseums. Die heutige Nacht verbringen Sie erneut in einem Minshuku.

    Kategorie Vista D: Japanisches Gästehaus (Minshuku) in Aso (F/-/A)
    Distanz: ca. 70 Kilometer (ca. 2 Stunden)

  • 13. Tag Kumamoto und Unzen
  • Erfahren Sie heute mehr über die Geschichte von Kumamoto in der Burganlage oder im nachgebauten Fürstenpalais. Als Kontrastprogramm bietet sich der Besuch des Suizenji Landschaftsgartens an. Wenn Sie durch die Stadt schlendern, können Sie die ehemaligen Häuser berühmter Persönlichkeiten und die Villa einer Samurai-Familie bestaunen. Danach geht die Fahrt zum Hafen von Kumamoto, um von dort aus mit der Fähre (nicht eingeschlossen) nach Unzen überzusetzen. Genießen Sie ein Bad in einer heißen Quelle in Ihrer heutigen Unterkunft.

    Kategorie Vista D: Fukudaya Ryokan (F/-/A)
    Distanz: ca. 115 Kilometer (ca. 3,5 Stunden inkl. Fährüberfahrt)

  • 14. Tag Unzen Amakusa-Nationalpark und Fahrt nach Nagasaki
  • Genießen Sie heute die tolle Natur und die vorherrschende Ruhe im Unzen Amakusa-Nationalpark. Natürlich bietet auch die Stadt Unzen eine Reihe von Sehenswürdigkeiten an. Statten Sie der heißen Quelle Daikyokan Jigoku und dem Manmyo-ji-Tempel einen Besuch ab. Danach fahren Sie weiter in die historisch bedeutende Stadt Nagasaki. Diese war im 16. Jahrhundert ein überaus wichtiger Handelspunkt für den Austausch zwischen Japan und dem Westen der Welt. Vielen ist der Name der Stadt ein Begriff aufgrund der im 2. Weltkrieg abgeworfenen Atombombe von Seiten der Amerikaner. Heute können Sie dort unbesorgt die europäischen Häuser auf dem Holländer-Hügel betrachten oder eine Hafenrundfahrt (nicht eingeschlossen) unternehmen.

    Kategorie Vista B: Richmond Hotel Nagasaki Shianbashi (F/-/-)
    Distanz: ca. 50 Kilometer (ca. 1 Stunde)

  • 15. Tag Geschichtsträchtiges Nagasaki
  • Erkunden Sie heute Nagasakis Sehenswürdigkeiten, wie Japans älteste Holzkirche oder den aus dem 17. Jahrhundert stammenden Tempel. Mit der untergehenden Sonne empfiehlt sich der Besuch auf dem Berg Inasa. Lassen Sie den Blick über die Dächer der Stadt schweifen.

    Kategorie Vista B: Richmond Hotel Nagasaki Shianbashi (F/-/-)

  • 16. Tag Fahrt zurück nach Fukuoka
  • Fahren Sie heute mit dem Mietwagen zurück von Nagasaki nach Fukuoka. Natürlich bleibt Zeit, um in dem ein oder anderen Dorf zu halten. Ein schöner Ort wäre beispielsweise Dazaifu mit dem Tenmagu Schrein oder dem Tempel mit gut gepflegtem Zen Garten. Sobald Sie in Fukuoka angekommen sind, geben Sie Ihren Mietwagen zurück und checken in Ihrer Unterkunft ein. Lassen Sie den letzten Abend gemütlich ausklingen.

    Kategorie Vista B: Daiwa Roynet Hotel (F/-/-)
    Distanz: ca. 150 Kilometer (ca. 2 Stunden)

  • 17. Tag Abreise
  • Nach einer spannenden Reise fliegen Sie mit einmaligen Eindrücken und Erinnerungen von Fukuoka zurück in die Heimat.
    (F/-/-)