Entdeckerreise durch den Westen Uruguays

8-tägige Mietwagenreise durch das vielfältige Uruguay
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Erkunden Sie mit Ihrem Mietwagen den schönen und traditionellen Westen Uruguays: die Traditionen des Landlebens, die Geschichte der Kämpfe am Río de la Plata und seine Weingärten. Das Programm „Néike!“ wird Sie zuverlässig durch diese Regionen Uruguays navigieren und erzählt Ihnen alle Geheimnisse dieser Gegenden.

Reisehöhepunkte

  • Provinz Paysandú und Region Guichón
  • Artenvielfalt von Esteros de Farrapos
  • Städte Mercedes und Fray Bentos
  • Urguayische Weingärten
  • Weltkulturerbe von Colonia del Sacramento

Preise & Leistungen

Ganzjährig zum Wunschtermin buchbar. 

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 2.676,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen in schönen Hotels und Lodges der Mittelklasse inklusive Frühstück
  • Reiseführer laut Reiseverlauf
  • Mietwagen der Kategorie C (Hyundai Gran 10 oder vergleichbares Modell) Vollkaskoversicherung mit Selbstbehalt
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Eintritte und Aktivitäten laut Reiseverlauf
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Benzin
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Extra Mahlzeiten und Eintritte vor Ort
  • Feiertagszuschläge
  • Reiseversicherung  (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Interkontinentalflüge

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Uruguay
  • Sie kommen am Flughafen in Montevideo an und werden am Ausgang des Flughafens bereits von einem Fahrer erwartet, der Sie zum Hotel „Alma Histórica“ fährt. Dieses liegt in der Altstadt von Montevideo. Nach dem Check-In treffen sie Ihren Tour Guide in der Lobby und beginnen die Erkundungstour durch Montevideo. Sie starten am Plaza Independencia und besuchen unteranderem das Rathaus und die „Ciudad Abierta“, eine Zone Montevideos, die für ihre schönen Grünflächen und schönen Wohngegenden bekannt ist. Je nach Datum besuchen Sie noch das Museo del Guacho und das Espacio de Arte Contemporáneo Museum. (-/M/-)

    Unterkunft: Alma Histórica o.ä.

  • 2. Tag Traditionelle Estancia de Santa Modesta
  • Nach dem Frühstück wird Ihnen der bestellte Mietwagen zum Hotel geliefert. Sie fahren nun los zu der Provinz Paysandú, in die Nähe der Stadt Guichón, um die traditionelle Estancia de Santa Modesta zu besuchen. Paysandú liegt im Westen Uruguays, direkt am Ostufer des Río Uruguay, der die Grenze zu Argentinien bildet. Die Hauptstadt Paysandú ist über eine Brücke direkt mit dem argentinischen Colón verbunden. In der Estancia essen Sie zu Mittag und der Nachmittag steht Ihnen zu freien Verfügung um zu entspannen, reiten zu gehen oder etwas über die täglichen Aufgaben des Landlebens zu lernen. Danach gibt es ein leckeres Abendessen. (F/M/A)

    Unterkunft: Estancia de Santa Modesta

  • 3. Tag Geniessen Sie Guichón
  • Heute bleiben Sie in der Region und der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entweder gehen Sie auf einen Ausritt über die „Cerros Chatos“ (Flache Berge), begeben sich auf ein Kanu-Abenteuer auf dem Río Queguay oder entspannen sich im Almirón Thermalbad und lassen sich massieren. (F/-/A)

    Unterkunft: Estancia de Santa Modesta

  • 4. Tag Naturvielfalt in den Esteros de Farrapos
  • Nach dem Frühstück navigieren Sie zu der Stadt San Javier, wo Sie in ein kleines, lokales Boot zu den geschützten Inseln von Esteros de Farrapos steigen. Auf den ersten Blick wirkt die hier zu beobachtende Artenvielfalt klein, das Areal entpuppt sich aber als ein Ort mit den unterschiedlichsten Plätzen für die 200 verschiedenen Vogelarten. Das Gebiet wurde von der Ramsar Konvention als ein Feuchtgebiet mit internationaler Bedeutsamkeit aufgenommen. Es umfasst eine Fläche von 174,96 km² und 24 Inseln. Dieses Naturschutzgebiet ist bekannt als einziger geschützter Lebensraum für den Mähnenwolf und als letztes Refugium für den Puma in Uruguay.

    Nach dem Besuch fahren Sie weiter zu der Stadt Mercedes. (F/M/-)

    Unterkunft: Hotel Brisas del Hum

  • 5. Tag Städte erleben – Mercedes & Fray Bentos
  • Morgens lernen Sie weitere kulturelle Highlights der Region kennen.

    Sie fahren nach Fray Bentos und besuchen das Museum über die industrielle Revolution, welches sich auf dem Boden des Schlachthauses „El Anglo“ befindet. „El Anglo“ ist populär geworden für sein Fray Bentos Corned Beef und seine Brühwürfel. Die Stadt ist auch dafür bekannt, dass sie die erste Stadt mit Elektrizität war.

    Anschließend fahren Sie erneut nach Mercedes, eine der ältesten Städte Uruguays. Mit einem lokalem Guide können Sie hier die küstennahe Rambla (Uferpromenade) am Río Negro entlang gehen, die quadratische Stadtplanung bewundern und sich die Kathedrale Nuestra Señora de las Mercedes anschauen. Ein paar Kilometer außerhalb Mercedes liegt das schöne Schloss Mauá, welches Mitte des 19. Jahrhunderts von einem brasilianischen Bankier als Estancia erbaut wurde. Heutzutage befinden sich ein paläontologisches Museum, eine Kunstaustellung und ein Weingut in diesem Schloss. Das Gebäude ist gut erhalten und von einem schönen, parkähnlichen Gelände umgeben. Nach diesem Besuch fahren Sie weiter nach Carmelo. (F/-/-)

    Unterkunft: Finca Narbona Wine Lodge

  • 6. Tag Die Weinregion
  • Der Tag beginnt mit einer Besichtigung der Jesuitenruine „Calera de las Huérfanas“. Die Angehörigen des Jesuitenordens waren die Ersten, die auf jener Estancia Wein angebaut haben. Nachdem die Jesuiten in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts von der spanischen Krone vertrieben wurden, hat Don Juan de San Martin die Leitung der Estancia übernommen und 1.500 Weinreben von den Missionaren pflanzen lassen. Sie haben damit die Geschichte des uruguayischen Weinanbaus begonnen. Nun besichtigen Sie die Weingärten. Diese werden heute noch an der gleichen Stelle bewirtschaftet wie damals.

    Weiter fahren Sie zum El Legado Weingut für einen Besuch und eine Weinprobe. Anschließend geht es zum familiengeführten Cordano Weingut um Mittag zu essen und weitere Weine zu Probieren. (F/M/-)

    Unterkunft: Finca Narbona Wine Lodge

  • 7. Tag Colonia del Sacramento
  • Nach einem ausgiebigen Frühstück folgen Sie dem Navigationssystem nach Colonia del Sacramento, einer ehemals portugiesischen Stadt aus dem 17. Jahrhundert. Hier erwartet Sie ein lokaler Reiseführer, der mit Ihnen eine Stadttour entlang der gepflasterten Straßen der Altstadt macht, welche zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt ist. Während dieser Tour sehen Sie die alten Gebäude, alte Festungen, das Spanische und das Portugiesische Museum sowie weiter wichtige Sehenswürdigkeiten. (F/-/-)

    Unterkunft: Charco Hotel

  • 8. Tag Zurück nach Montevideo
  • Nach dem Frühstück können Sie Ihren Mietwagen entweder direkt im Hotel abgeben oder zurück nach Montevideo fahren und es dort am Flughafen abstellen. Wir wünschen eine angenehme Heim- oder Weiterreise! (F/-/-)