Privatreise zu den Höhepunkten Perus & Boliviens

19-tägige Kombinationsreise ab Lima bis La Paz
Privatreise

Reisebeschreibung

Entdecken Sie während dieser atemberaubenden Kombinationsreise die Höhepunkte Perus und Boliviens. In Peru lernen Sie viel über die Geschichte der Inka kennen und können sich von der wunderschönen Natur faszinieren lassen. Sowohl die kulturellen Städte Lima und Cusco, die beeindruckende Flora und Fauna des Titicacasees und des Amazonas Dschungels, also auch der Höhepunkt einer jeden Peru Reise werden unvergessliche Eindrücke des Landes hinterlassen. Auch Bolivien wird Sie mit seinen Schönheiten begeistern: der Titicacasee mit seiner Isla del Sol und Isla de la Luna, sowie die unendlich wirkende Salzwüste Uyuni sind einmalige Naturschauspiele. Lernen Sie das pulsierende Leben der Bolivianer in den Städten La Paz und Sucre kennen. Diese Städte bieten neben ihrem einzigartigen Panorama weitere interessante Sehenswürdigkeiten an, die überwiegend aus der Kolonialzeit stammen.

Reisehöhepunkte

  • Stadtbesichtigung Limas
  • Die ehemalige Hauptstadt der Inkas Cuzco
  • Kontrast Koloniale Architektur und alte Inkamauern
  • Das Heilige Tal der Inkas und der Markt von Pisac
  • Tagesausflug nach Machu Picchu
  • Dschungelaufenthalt in der Corto Maltes Lodge
  • Bootstour auf dem Titicacasee zu den Uros und der Sonneninsel
  • Der beeindruckende Salzsee von Uyuni mit Übernachtung im Salzhotel
  • Stadtbesichtigung in La Paz

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 4.899,- Euro 

Ganzjährig zu Ihrem Wunschtermin buchbar. 

Enthaltene Leistungen

Peru

  • Unterkünfte und Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • alle im Programm genannten Besichtigungen mit
  • deutschsprachiger örtlicher Reiseleitung
  • im Dschungel je nach Verfügbarkeit deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung
  • alle Eintrittsgebühren der im Programm erwähnten Besichtigungen
  • alle Fahrten in einem komfortablen Touristenfahrzeug
  • Fahrt mit dem Zug der ersten Klasse von Ollantaytambo nach Machu Picchu hin und zurück
  • Busfahrt in einer Gruppe am 10. Tag (Cusco/Puno) umfasst drei Besichtigungen unterwegs (La Raya, Raqchi und Andahuaylillas) auf Englisch

Bolivien

  • Transfers und Ausflüge laut Reiseverlauf
  • Unterkünfte und Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Lokaler deutschsprachiger Reiseleiter (Auf dem Titicaca-See in einer Gruppe)
  • alle Eintrittsgebühren der im Programm erwähnten Besichtigungen
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationaler Flug & nationale Flüge
  • Flughafensteuern
  • Feiertagszuschläge
  • Ein durchgehender Reiseleiter
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Lima
  • Heute kommen Sie am internationalen Flughafen „Jorge Chavez“ in Lima an, wo Sie bereits von Ihrem Reiseleiter erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht werden. Nach einer kleinen Erholungspause lernen Sie die Hauptstadt Perus während einer Stadtbesichtigung kennen. Ihre Tour führt Sie durch die koloniale Altstadt, dessen Mittelpunkt der Plaza Mayor ist. Hier können Sie die mächtige Kathedrale, den Erzbischofs- und den Regierungspalast bewundern. In der Krypta der Kathedrale befindet sich das Grab von Francisco Pizarro, der die Stadt eroberte und gründete. Im Anschluss nehmen Sie an einer Besichtigung des Klosters San Francisco teil, in der sich eine Bibliothek aus der Kolonialzeit befindet. Lassen Sie sich von den Katakomben, in denen tausende von Gebeinen aufgeschichtet sind, beeindrucken. Außerdem führt Sie diese Tour durch das moderne Stadtzentrum Miraflores. Lima zählt als wichtigstes Wirtschafts- und Kulturzentrum Perus und ist mit seinen ca. 9 Millionen Einwohnern eine der bevölkerungsreichsten Regionen. Der überwiegende Teil der Sehenswürdigkeiten Limas stammt aus der spanischen Kolonialzeit und wurden 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Neben den faszinierenden Kolonialbauten und Kirchen bietet Lima seinen Besuchern außerdem noch interessante Museen, archäologische Stätten sowie zahlreiche Geschäfte, Hotels und exzellente Restaurants. Sie verbringen Ihre erste Nacht heute im Hotel Jose Antonio. 

    Unterkunft: Hotel Jose Antonio (-/-/-)

  • 2. Tag Lima – Cusco
  • Am Morgen werden Sie per Transfer Ihres Hotels zum Flughafen gebracht, von wo aus Sie weiter nach Cusco fliegen, um die Hauptstadt der Inkas kennenzulernen. Am Flughafen von Cusco werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer heutigen Unterkunft „Hotel Los Portales“ gebracht. Am Nachmittag findet eine abwechslungsreiche Stadtbesichtigung statt, die Sie zu den denkwürdigsten Sehenswürdigkeiten Cuscos führt. Der „Plaza de Armas“ spielt in jeder südamerikanischen Stadt eine große Rolle und daher führt Sie Ihre heutige Tour ebenfalls zu diesem Platz in Cusco. Hier besichtigen Sie die Kathedrale, bevor es weiter zum wichtigsten Ort des Inkareiches geht, dem Platz der Sonnenanbetung. Heute wird dieser Ort von der „Santo Domingo Kirche“ dominiert. Zu Zeiten der Inkas erhob sich hier jedoch der Sonnentempel, Koricancha, der als prachtvollster Bau des damaligen Cuscos bekannt war. Cusco zieht aufgrund seiner zahlreichen Museen, Denkmäler, Festungen und der guten Ausgansposition für Touren zum Machu Picchu jedes Jahr zahlreiche Touristen an. Außerdem können sich die Besucher dieser Stadt von der vielfältigen Folklore und dem abwechslungsreichen Kunstgewerbe faszinieren lassen. 

    Unterkunft: Hotel Los Portales (F/-/-)

  • 3. Tag Pisac Markt und Ollantaytambo
  • Heute beginnt Ihre Reise in Richtung des Machu Picchus, den Sie Morgen besichtigen werden. Auf dem Weg nach Ollantaytambo, besuchen Sie den bekannten Markt von Pisac, der Sie mit seiner ganzen Farbenpracht willkommen heißt. Dieser Markt ist seit mehreren hundert Jahren ein wichtiger Handelsplatz für viele Bauern und Bewohner der Umgebung von Cusco, die hier ihre Waren anbieten. Entdecken Sie einzigartige Handarbeitswaren wie Decken, Pullover und Ponchos oder Schnitzereien und Schmuck, die sich als wunderschöne Souvenirs eignen. Lassen Sie sich von den Farben und dem Tumult Südamerikas in eine andere Welt versetzen. In Ollantaytambo werden Sie die atemberaubende Inkafestung besteigen, die terrassenförmig angelegt, jedoch niemals zu Ende gebaut wurde. Es ist erstaunlich, dass die damalige Bevölkerung bereits ein komplettes Bewässerungssystem angelegt hat und die Terrassen den Konturen des Felsens angepasst wurden. Außerdem stehen die Forscher noch heute vor einem Rätsel, wenn es um den beeindruckenden Haupttempel geht, der aus sechs rötlichen Porphyr Blöcken besteht, die kunstvoll geschliffen wurden, da man bis heute nicht herausgefunden hat, wie die Menschen die ca. 50 Tonnen schweren Monolithe von der anderen Seite des Flusses die steilen Felswände hinauftransportiert haben. Sie übernachten heute in der Casona del Yucay.


    Unterkunft: Casona del Yucay (F/-/-)

  • 4. Tag Machu Picchu
  • Am frühen Morgen begeben Sie sich zu dem Höhepunkt einer jeden Peru Reise: Sie fahren zu der Inkafestung und Stadt der Inkas, dem Machu Picchu. Mit einem Transfer fahren Sie zum Bahnhof in Ollantaytambo, von wo aus Sie mit dem Zug (in erster Klasse) nach Aguas Calientes fahren. In einem Bus werden Sie dann zu der „Verlorenen Stadt der Inkas“ gebracht, in der in der Vergangenheit einmal 15.000 Menschen lebten. Diese Stadt befindet sich im Dschungel und wurde erst im Jahre 1911 von dem Amerikaner Hiram Bingham entdeckt. Während einer 2-stündigen Führung lernen Sie die Inkastadt kennen, die aus drei unterschiedlichen Bezirken besteht: dem „Tempelbezirk“, der direkt neben der Ballwiese liegt, wo mit dem Intihuatana die Sonnenbahnen bestimmt wurden, dem „Palastviertel“ und dem einfachen „Wohnviertel“. In den oberen Bezirken können Sie Zick-Zack-Linien entdecken, die bei kultischen Opferhandlungen zur Ableitung von Lamablut dienten. Wieder einmal ist es erstaunlich, wie durchdacht die Bauweise der Inkas war, was durch die erbauten Wasserleitungen und den nützlichen Baustil deutlich wird. Machu Picchu besticht durch perfekte Mauerpräzisionsarbeit: Die Steine besitzen eine kissenförmige Oberfläche, was den Häusern Lebendigkeit und Plastizität gibt. Beeindruckend ist außerdem die verschachtelte Stadtaufteilung, die aus Treppenstraßen, gebogenen Hausmauern, kleinen Vorhöfen, verschiedenen Niveaulagen und ineinander versetzten Hausgrundplänen besteht. Nachdem Sie vieles über das 7. Neue Weltwunder erfahren haben und den Ausblick auf den Canyon des Rio Urubamba (der von hohen Bergketten umgeben wird) genießen konnten geht es mit dem Bus und Zug zurück nach Cusco. Hier übernachten Sie wieder im Hotel Los Portales. 

    Unterkunft: Hotel Los Portales (F/-/-)

  • 5. Tag Ruinen der Umgebung
  • Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie ein wenig durch die Stadt, trinken Sie einen Kaffee oder erleben Sie den Trubel auf den verschiedenen, farbenfrohen Märkten. Nachmittags geht es auf eine weitere Tour zu den Ruinen in der Umgebung von Cusco. Zuerst besuchen Sie die Ruinen von „Sacsayhuaman“, die aufgrund ihrer atemberaubenden Steinarchitektur bekannt sind. Diese Ruinen befinden sich auf einem 200m hohen Bergsporn über Cusco und bestehen aus massiven Mauerresten und einem großen freien Platz. Auch diese Ruine entspricht der ausgeklügelten Bauweise der Inkas, was durch den unterirdischen Gang (der Sacsayhuaman mit dem damaligen Koricancha-Heiligtum in Cusco verbandt) deutlich wird. Es wird angenommen, dass diese Ruinen einer Festung dienten, die über ein eigenes Nahrungsmitteldepot verfügte. Dann geht die Fahrt weiter nach „Kenko“, deren oberirdische Reste einem Amphitheater ähneln, da es sich um einen halbkreisförmigen Platz handelt, der von Sitzplätzen umgeben ist. Im Zentrum dieses Theaters befindet sich ein Stein, der einmal einen Puma dargestellt haben soll. Die Ruinen werden von einem Kalksteinblock begrenzt, in dem scheinbar wahllos Treppen, Rinnen, Altäre und ein Thron gemeißelt wurden. Hier ergibt sich ebenfalls die Möglichkeit, die unterirdischen Felshöhlen zu besichtigen, wo Ihnen ein monolithischer Block ins Auge springt, der vielleicht einmal als Altar genutzt wurde. Ein weiterer Haltestopp Ihrer Ruinen Rundreise sind die Reste von „Puca Pucara“. Diese Inkabefestigung diente wahrscheinlich zum Schutz des Urubamba-Tals, dem „Heiligen Tal der Inka“, da es dessen Zugang erschwerte. Hier werden Sie viele buntgekleidete Indios sehen, die mit ihren Lamas als Touristenattraktionen dienen und sich gegen ein kleines Entgelt sogar fotografieren lassen. Am Ende Ihres Ausfluges besichtigen Sie die vier Terrassen von „Tambo Machay“, dessen sprudelnde Quelle für den Namen „Inkabad“ gesorgt hat. Sie übernachten im gleichen Hotel wie am Vortag. 

    Unterkunft: Hotel Los Portales (F/-/-)

  • 6. Tag Cusco – Puerto Maldonado
  • Nach dem Frühstück werden Sie per Transfer zum Flughafen gebracht, um von dort weiter nach Puerto Maldonado zu fliegen. In Puerto Maldonado werden Sie am Flughafen von Ihrem Reiseleiter empfangen und zum Büro der Lodge gefahren, um die Erlaubnis der Wasserpolizei einzuholen. Hier können Sie außerdem Ihr nicht benötigtes Gepäck zwischenlagern. Besichtigen Sie während der Wartezeit den Plaza de Armas von Puerto Maldonado oder gehen Sie zum Aussichtspunkt Plaza Grau, von wo aus Sie wunderschöne Fotos der Flüsse Madre de Dios und Tambopata und dessen Zusammenfluss machen können. Mit einem traditionellen Boot werden Sie während einer 40minütigen Fahrt zu Ihrer heutigen Unterkunft „Lodge Corto Maltes“ gebracht. Nach einem leckeren Mittagessen und einer kleinen Entspannungspause werden Sie in den Dschungel aufbrechen. Entdecken Sie die Vielfalt von tropischen Baumriesen, Medizinpflanzen, Vögeln, Insekten, Schmetterlingen und anderen Tieren. Auf dem Rückweg legen Sie noch einen kleinen Zwischenstopp an einem Aussichtspunkt ein, von wo aus Sie die zahlreichen Vogelarten, unter anderem Tukane und Papageien, beobachten können. Bevor es zu einer nächtlichen Bootsfahrt geht, können Sie Ihre Zeit nach Belieben nutzen: Entspannen Sie am Pool, trinken Sie einen leckeren Cocktail oder machen Sie einen Spaziergang zum Anleger, um den Sonnenuntergang zu bewundern. Während der Bootsfahrt bietet sich Ihnen die Möglichkeit, Krokodilkaimane zu entdecken, die an den Flussufern des Amazonas leben. 

    Unterkunft: Lodge Corto Maltes (F/M/A)

  • 7. Tag Corto Maltes Lodge
  • Der heutige Tag beginnt um 5.30 Uhr mit einer 20minütigen Wanderung zu einer Papageien– Salzlecke, wo Sie sich von dem Farbspiel der Papageien begeistern lassen können. Hier können Sie den Vögeln während der Fütterung von Tonerde beobachten, die für den Stoffwechsel der Tiere sehr wichtig ist. Zurück in der Lodge nehmen Sie Ihr Frühstück zu sich und haben ein wenig Freizeit, bevor Ihr nächster Ausflug zur „Insel der Affen“ beginnt. Nutzen Sie hier die Zeit, um die unterhaltsamen Tiere zu beobachten. Dann geht es mit dem Boot weiter in den Tambopata Candamo Nationalpark, wo Sie eine 5km lange Wanderung unternehmen, und dabei den tropischen Regenwald samt seiner faszinierenden Pflanzen- und Tiervielfalt bestaunen können. Mit ganz viel Glück können Sie hier sogar einen Jaguar sichten. Das Ziel dieses Ausflugs ist der wunderschöne Sandoval See, in dessen Umgebung zahlreiche Tierarten ihr Zuhause haben, wie zum Beispiel Vögel (Hoatzine, Eisvögel, Kormorane) und Affen (Totenkopfäffchen, Brüllaffen, Kapuzineraffen). Außerdem leben im See Riesenotter, schwarze Kaimane und Piranhas, sowie der Fisch Arapaima, der bis zu 2m misst und über 200kg wiegen kann. Auf dem Rückweg können Sie einen atemberaubenden und unvergesslichen Sonnenuntergang miterleben und hin und wieder nachtaktive Tiere beobachten. Zurück in der Lodge können Sie sich von all den Eindrücken und Erlebnissen des Tages erholen

    Unterkunft: Lodge Corto Maltes (F/M/A)

  • 8. Tag Tagesausflug zu einem Dorf
  • Der heutige Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie nach dem Frühstück ein wenig durch die Boutique oder entspannen Sie am Pool. Später fahren Sie mit dem Boot zu einem Dorf der Ureinwohner, das ca. 1,5 Stunden von der Lodge entfernt ist. Halten Sie Ihre Augen während der Fahrt nach den hier typischen Tieren offen und erfahren Sie mehr über die zahlreichen Bäume, die teilweise für medizinische Zwecke dienen, wie die Würgefeige, Sangre de Grado oder Chakruna. Die Dorfgemeinschaft Palma Real unterstützt das Projekt zur Rettung der kulturellen Werte und gilt mit ca. 200 Familien des „Ese’eja Stammes“ als eine der Größten. Das Projekt hat seine Basis auf der Gamitada Insel und steht in enger Zusammenarbeit mit 2 Familien dieser Gemeinschaft. Während des Besuchs dieses Dorfes werden Sie viel über die Kultur der dort lebenden Menschen sowie deren Vorfahren erfahren. Hier haben Sie die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit den Jägern und Kriegern zu treten, die Sie durch den Erwerb handgemachter Produkte unterstützen können. Weiter geht Ihre Tour zu einer „Chacra“ (Bauernhof), wo verschiedene tropische Früchte und weitere einheimische Produkte wie Kakao oder Bananen gezeigt werden. Hier essen Sie auch zu Mittag und können die typischen Gerichte dieser Region probieren. Zurück in der Lodge lassen Sie den Tag nach eigenen Wünschen und Vorstellungen ausklingen lassen.

    Unterkunft: Lodge Corto Maltes (F/M/A)

  • 9. Tag Weiterreise nach Cusco
  • Nach einem ausgiebigen Frühstück geht Ihre Reise weiter nach Cusco. Sie werden von Ihrem Reiseleiter in die Stadt begleitet, wo Sie Ihr zurückgelassenes Gepäck abholen und einen Spaziergang über den Markt von Puerto Maldonado machen. Auf dem Markt können Sie wieder einmal die tropischen Früchte der Amazonasregion bestaunen und/oder kosten. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht, wo Sie Ihren Flug nach Cusco antreten. In Cusco werden Sie ebenfalls per Transfer in Ihr Hotel „Los Portales“ gebracht. 

    Unterkunft: Hotel Los Portales (F/-/-)

  • 10. Tag Cusco – Puno
  • Am Morgen treten Sie Ihre Weiterreise von Cusco nach Puno an. Puno liegt in der Region des Altiplanos und ist 390km von Cusco entfernt. Auf dem Weg dorthin fahren Sie an einigen originalen Indiodörfern entlang und besichtigen die wunderschöne Kolonialkirche in Andahuaylillas, die aufgrund ihrer reichen Innendekoration die „Sixtinische“ Kappele Amerikas genannt wird. Auf der Fahrt durch das fruchtbare Tal des Vilcanota–Flusses besuchen Sie außerdem den Wiracocha Tempel in Raqchi. Gegen Mittag erreichen Sie die Gegend des Altiplanos, die auf 3800m Höhe liegt. Entdecken Sie die zahlreichen Lama- und Alpacaherden, die in dem ausschließlich hier wachsenden Pampa-Gras grasen. Gegen Abend erreichen Sie Ihr Ziel. In Puno finden regelmäßig typische Feste statt, die mit zauberhaften musikalischen Darbietungen, Tänzen und typischen Gebräuchen zelebriert werden. Darum ist Puno auch als Hauptstadt der Folklore bekannt. Das Kunsthandwerk, wie zum Beispiel die Alpakaweberei und die Töpferarbeit, spielt hier eine große Rolle. Ihre Unterkunft ist heute Nacht das Hotel Royal Inn. 

    Unterkunft: Hotel Royal Inn (F/-/-)

  • 11. Tag Uros und Insel Taquile
  • Am Morgen geht Ihre Reise weiter zu den schwimmenden Schilfinseln auf dem Titicacasee. Auf diesen Inseln, die im Nordwesten des Sees liegen, wohnen die „Uros“. Heute wohnen hier noch ca. 300 Indios, die sich im Laufe der Jahre mit den Aymaras vermischt haben, sodass es keine reinen Uros mehr gibt. Die Uros bezeichnen sich als ältestes Volk der Welt und leben vom Fischfang. Wie auch die geflochtenen Inseln, werden die Boote aus dem leichten und stabilen Material gebaut. In den letzten Jahren wurden diese schwimmenden Schilfinseln zu einer sehr begehrten Touristenattraktion. Trotzdem lohnt sich der Besuch dieser Inseln, um die Kultur der Uros kennenzulernen. Seit 1996 haben die Uros dank der vom Staat gesponserten Solarzellen zum ersten Mal Strom auf ihren Inseln. Nach dem Besuch der Schilfinseln geht Ihre Bootsfahrt weiter zur Isla Taquile, wo Sie mehr über die Traditionen der Quetchua-Indianer erfahren werden. Hier stricken die Männer, während die Frauen feine Textilien weben. Entdecken Sie während eines Rundgangs, dass die Menschen hier noch nach dem alten System der Inkas wohnen, nämlich in einer Art Genossenschaft. Später fahren Sie mit dem Boot zurück nach Puno, wo Sie im Hotel Royal Inn übernachten.

    Unterkunft: Hotel Royal Inn (F/-/-)

  • 12. Tag Herzlich Willkommen in Bolivien
  • Heute überschreiten Sie die Grenze nach Bolivien, wo Copacabana Ihr nächstes Ziel sein wird. Auf dem Weg dorthin machen Sie zwei Zwischenstopps in Juli und Pomata, zwei kleinen Dörfern, die das ländliche Leben der Bolivianer darstellen. In Copacabana angekommen besuchen Sie die Indianische Jungfrau, die auch als Schwarze Jungfrau oder „Mamita del Lago“ bekannt ist. Dann fahren Sie mit einem Tragflügelboot zur Sonneninsel (Isla del Sol) im Titicacasee. Hier besichtigen Sie den Sonnentempel „Pilcocaina“, der zu den wichtigsten Ruinen der Region gehört. Von hier aus werden Sie von Lamas zu der Inca Eco Lodge begleitet, in der Sie heute übernachten werden. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung! Erkunden Sie die Gegend und lassen Sie sich von der atemberaubenden Landschaft faszinieren. 

    Unterkunft: Inca Eco Lodge (F/-/A)

  • 13. Tag Sonnen & Mondinsel - Huatajata – La Paz
  • Auf dem Weg hinunter zur Anlegestelle, der ca. 30 Minuten dauert, werden Sie die Inka Treppen und den Heiligen Brunnen besuchen. In einem schönen archäologischen Restaurant essen Sie zu Mittag. Dann setzen Sie wieder nach Copacabana über, wo Sie gegen Mittag ankommen werden und fahren von hier nach La Paz, wo sich der Regierungssitz Boliviens befindet. Die Fahrt hinunter nach La Paz ist sehr beeindruckend. Sie fahren die steile Straße hinunter in das Tal und sehen die vielen Häuser der großen Stadt umgeben von den Bergen unter sich. Sie werden in ein zentral gelegenes Hotel gebracht. Am Nachmittag werden Sie zu der Kirche San Francisco gehen und ebenso zu dem interessanten Hexenmarkt. (F/-/-)

  • 14. Tag La Paz – Sucre
  • Am heutigen Morgen werden Sie von Ihrem Reiseleiter im Hotel abgeholt und zum Flughafen in La Paz gebracht. Am Flughafen wird Ihnen mit Ihrem Gepäck und dem Check-In geholfen. Von hier aus fliegen Sie weiter nach Sucre. Die Hauptstadt Boliviens fasziniert Ihre Besucher mit zahlreichen kolonialen Gebäuden und einem Hauch von Moderne. Während einer Stadtbesichtigung am Nachmittag werden Sie diese Mischung kennenlernen. Höhepunkte dieser Stadtführung sind die Kathedrale, das Haus der Freiheit, die Kirchen und Klöster von La Recoleta und San Felipe, sowie das San Francisco Kloster. Sucre ist außerdem bekannt für seine anthropologische Forschung, was durch San Francisco Xavier (die zweitälteste Universität Südamerikas) und das Universitäts-Museum deutlich wird. Sucre wurde von der UNESCO zum „Historischen und kulturellen Erbe der Menschheit“ ernannt. Während Ihrer Stadtbesichtigung erkunden Sie zudem das Textilmuseum Asur, das Kloster San Felipe de Nery und das Kloster von La Recoleta. Das Hotel de Su Merced wird heute Nacht Ihre Unterkunft sein

    Unterkunft: Hotel de Su Merced (F/-/-)

  • 15. Tag Sucre – Potosí
  • Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf den Weg nach Potosí. Genießen Sie während der dreistündigen Fahrt ein unvergleichbares Panorama aus Bergen und Tälern. In Potosí besichtigen Sie den Bergbauer Markt und eine Mine, die zu den lokalen Hauptattraktionen zählt. Nach einem stärkenden Mittagessen begeben Sie sich auf eine Stadtrundfahrt durch das von der UNESCO ernannte Weltkulturerbe. In der Stadtbesichtigung sind Besuche des „Casa de la Moneda“ (Münzdruckerei), des Santa Teresa Museums und des kolonialen Erbes der Stadt mit inbegriffen. Übernachten werden Sie heute in dem Hotel Coloso. 

    Unterkunft: Hotel Coloso (F/M/-)

  • 16. Tag Potosí – Uyuni – Colchani
  • Heute besuchen Sie den Bergbauermarkt und erkunden mit einem Reiseleiter die Silbermine. Anschließend geht Ihre Reise weiter in den Süden Boliviens, nämlich nach Uyuni. Nach einer etwa 5 stündigen Fahrt checken Sie in dem Salzhotel Colchani ein, das sich am Rande der größten Salzwüste der Welt befindet. Die Konstruktion und Einrichtung dieses Hotels ist einfach beeindruckend: Tische, Betten, Wände, einfach alles besteht aus Salz. 

    Unterkunft: Salzhotel Colchani (F/M/A)

  • 17. Tag Die Erkundung des Salzsees
  • Nach einem leckeren Frühstück startet Ihr Ganztagesausflug auf dem Salzsee. Die Landschaft dieses Salzsees ist einfach nur atemberaubend und wirkt nahezu unrealistisch. Lassen Sie sich von der Umgebung, dem klaren Himmel, der Kakteen und der entspannenden Atmosphäre hinreißen. In Colchani werden Sie mehr über die Methoden der Salzbearbeitungsanlagen erfahren. Außerdem besuchen Sie das Salzmuseum und die Kaltwasserquellen Ojos de Aqua, bevor Sie zur Isla Pescado fahren – eine Insel mitten in der Wüste, die die Form eines Fisches hat. Der historische Name dieser Insel, die mit riesigen Kakteen bewachsen ist und deren Steine viele Algenfossilien enthalten, lautet Wasi. Nach dem Mittagessen fahren Sie zum Vulkan Tunupa, der in der Nähe von Coquesa liegt. Hier befinden sich die berühmten gleichnamigen Mumien. Danach geht es zurück nach Colchani, wo Sie im selben Hotel übernachten wie am Vortag. 

    Unterkunft: Salzhotel Colchani (F/M/A)

  • 18. Tag Colchani – La Paz
  • Heute werden Sie nach dem Frühstück zum Flughafen gebracht, um nach La Paz zu fliegen. In La Paz angekommen, werden Sie von einem Reiseleiter erwartet und zum Hotel Europa gebracht. Nach einer kleinen Mittagspause besichtigen Sie die Stadt der Kontraste während einer Stadtrundfahrt. In La Paz werden Sie eine große Mischung an verschiedenen Kulturen und Nationalitäten entdecken. Betrachten Sie das Treiben auf den Indiomärkten und dem Hexenmarkt oder bewundern Sie sowohl die kolonialen als auch die modernen Stadtteile sowie das Mondtal. 

    Unterkunft: Hotel Europa (F/-/-)

  • 19. Tag Abreise
  • Heute heißt es Abschied nehmen. Nach einem ausgiebigen Frühstück werden Sie von Ihrem Reiseleiter zum Flughafen gebracht, wo dieser Ihnen beim Einchecken behilflich ist. Dann treten Sie – mit einem Koffer voller neuer Erfahrungen und tollen Erinnerungen – die Heimreise an. (F/-/-)

     

X