Mexiko kulturell erleben

20-tägige Selbstfahrerreise durch Mexikos Hochland bis auf die Halbinsel Yucatán
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Innerhalb von 20 Tagen tauchen Sie ein in die Geschichte des nordamerikanischen Landes Mexiko und entdecken die vielfältige Schönheit der Natur. Von der kulturreichen Hauptstadt, vorbei an den bekanntesten Vulkanen des Landes, führt Sie Ihre Reise zu verschiedenen Ruinenstätten der Zapoteken und Maya. Sie erkunden das Hochland von Mexiko-Stadt bis Oaxaca, lassen sich von den schönen, bunten Straßen der Kolonialstädte faszinieren und die beeindruckenden Bauten der alten Völker werden Ihnen den Atem rauben. Teils eingebettet in den Tiefen des Dschungels ergibt sich rund um die Ruinen eine mystische Stimmung und Sie werden sich wie in einer anderen Zeit fühlen. Sie lernen die Lebensfreude der Mexikaner kennen und haben zum Ende Ihrer Reise ein paar ruhige Tage an der Küste, direkt am Golf von Mexiko, um all die schönen Eindrücke zu verarbeiten und Ihren Urlaub entspannt ausklingen zu lassen.

Reisehöhepunkte

  • Kulturreiche Hauptstadt Mexiko-Stadt
  • Maya-Stadt Teotihuacán & Basílica de Guadalupe
  • Paso de Cortés – Blick auf die Vulkane
  • Kochkurs in Puebla
  • Kalksteinwasserfälle Hierve el Agua
  • Historisches Zentrum von Oaxaca
  • Besuch des Cañon del Sumidero
  • Maya-Ruinen Yaxchilán und Bonampak
  • Naturerlebnis im Dschungel
  • Entspannung am Golf von Mexiko

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ):

  • Kategorie Vista B: ab 3.181,- Euro
  • Kategorie Vista D: ab 3.524,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen in ausgewählten, schönen Hotels der Kategorie Vista B/D (falls einzelne der genannten Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht)
  • Flughafentransfer Tag 1
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Ausflüge in klimatisierten landesüblichen Fahrzeugen mit einer Kleingruppe (max. 16 Personen) an den Tagen 2, 3 und 14
    • Stadtbesichtigung in Mexiko-Stadt
    • Ausflug in die Maya-Stadt Teotihuacán und Besuch der Basílica de Guadalupe
    • Tagesausflug zu den Maya-Stätten Yaxchilán und Bonampak
  • Fahrt von Mexiko-Stadt nach Puebla über den Paso de Cortés im klimatisierten landesüblichen Fahrzeug und mit englischsprachigen Privatguide an Tag 4
  • Kochkurs in Puebla an Tag 5
  • 15 Tage Mietwagen (Tag 6 bis Tag 20) der Kategorie Kompakt CDMR (andere Mietwagenkategorie gegen Aufpreis buchbar)
    • Unbegrenzte Kilometerleistung
    • Steuern
    • Vollkasko- und Diebstahlversicherung
    • Klimaanlage
    • Zusätzlicher Fahrer
    • Rückführungsgebühr Mérida – Puebla (Rückführungsgebühr Cancún – Puebla gegen Aufpreis)
  • Eintrittsgelder bei organisierten Ausflügen
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Benzinkosten, Autobahngebühren und Mietwagenkaution
  • Rückführungsgebühr Cancún – Puebla: derzeit ca. USD 275,-, wenn Sie Ihren Mietwagen in Cancún abgeben möchten
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Im Bundestaat Quintana Roo wird eine Ökosteuer erhoben (ca. 1-2 USD pro Zimmer und Nacht), die vor Ort im Hotel bei Check-in zu leisten ist. Einige Hotels verlangen zusätzlich eine Resort- Fee, die ebenfalls vor Ort zu begleichen ist.
  • Interkontinentalflüge
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • Rail and Fly Service; deutschlandweit vom Wunschbahnhof im ICE in der 2. Klasse

Hinweise

  • Für die Einreise nach Mexiko benötigen deutsche Staatsbürger*innen kein Visum, jedoch einen bis mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültigen Reisepass mit mindestens zwei freien Seiten.
  • Für die Einreise nach Mexiko sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Mexiko
  • Ihr Abenteuer im spannenden und vielfältigen Mexiko kann beginnen – denn Sie landen heute am Flughafen von Mexiko-Stadt und werden schon freudig erwartet. Ein Transfer bringt Sie in Ihr Hotel, wo Sie erst einmal in Ruhe ankommen können und sich von der Anreise erholen. Morgen dann starten Sie frisch und munter in Ihr Abenteuer.


    Kategorie Vista B: Plaza Revolución (-/-/-)

    Kategorie Vista D: La Casona (-/-/-)

  • 2. Tag Historisches Zentrum von Mexiko-Stadt
  • Den ersten Tag Ihrer Reise verbringen Sie mit einer Kleingruppe (max. 16 Personen) und einem zweisprachigen Guide (englisch/spanisch). Gemeinsam erkunden Sie das historische Zentrum von Mexiko-Stadt – übrigens auch „Stadt der großen Paläste“ genannt. Sie lernen den großen Zócalo kennen, der einer der größten Stadtplätze weltweit ist, sowie die berühmte Kathedrale Metropolitana und den Regierungspalast, die direkt an dem Platz gelegen sind. Der Palast wird Sie mit seinen bunten Wandgemälden von Diego Rivera beeindrucken. Dann begeben Sie sich zum Chapultepec Park, an dessen Rand das anthropologische Museum gelegen ist. Nach einem Besuch des Museums werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht und Sie können den Rest des Tages frei nutzen, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

    Kategorie Vista B: Plaza Revolución (F/-/-)

    Kategorie Vista D: La Casona (F/-/-)

  • 3. Tag Stadt der Götter Teotihuacán & Basílica de Guadalupe
  • Auch heute sind Sie gemeinsam mit einer Kleingruppe (max. 16 Personen) und einem zweisprachigen Guide (englisch/spanisch) unterwegs. Sie werden morgens in Ihrem Hotel abgeholt und fahren dann gemeinsam zu den ca. 50 Kilometer entfernten Ruinen von Teotihuacán – oder auch zu der Stadt der Götter. Die Ruinenstadt misst eine Fläche von ca. 22 km² und ist damit die größte in ganz Lateinamerika. Der Großteil des UNESCO Weltkulturerbes wurde allerdings noch nicht ausgegraben bzw. erforscht. Nichts desto trotz gibt es einiges zu sehen. Von der Sonnen- und Mondpyramide aus haben Sie einen fantastischen Blick über die gesamte Anlage, das sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Nach so vielen faszinierenden Eindrücken machen Sie sich nun auf den Weg zurück nach Mexiko-Stadt. Doch bevor es zu Ihrer Unterkunft zurückgeht, machen Sie noch einen Halt bei der berühmten Basílica de Guadalupe, wo sich das Bildnis der Jungfrau von Guadalupe befindet. Es ist der heiligste Platz des Landes und eine der bedeutendsten Wallfahrtskirchen von ganz Mexiko. Danach werden Sie zurück zu Ihrer Unterkunft gebracht.

    Kategorie Vista B: Plaza Revolución (F/-/-)

    Kategorie Vista D: La Casona (F/-/-)

  • 4. Tag Über den Paso de Cortés nach Puebla
  • Heute verlassen Sie das geschäftige Treiben der Hauptstadt und fahren gemeinsam mit einem englischsprachigen Guide in Richtung Puebla, welches auf der anderen Seite der Vulkane Iztaccíhuatl und Popocatépetl liegt. Die beiden Berggipfel sind der zweit- und dritthöchste des Landes. Sie machen einen Zwischenstopp in dem kleinen Ort Amecameca, wo sich Ihnen eine wundervolle Kulisse aus Vulkanen und Kirchen bietet. Der Ort ist außerdem eine der wichtigsten Talstationen für Wanderer und Kletterer. Hier haben Sie einen Moment Zeit um das schöne Panorama zu genießen, durch die Gassen zu schlendern und den lebhaften Markt zu besuchen. Dann machen Sie sich auf den Weg hinauf zum Paso de Cortés im Nationalpark Popocatépetl Iztaccíhuatl. Von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die beiden Vulkane. Sie haben Zeit die Umgebung zu erkunden – es gibt Wanderwege durch die Wälder und Wiesen, die Sie optional mit einem Guide unternehmen können oder auch auf eigene Faust. In dem Dorf Tlamacas haben Sie Zeit, zu Mittag zu essen oder einfach nur zu entspannen, bevor es dann weiter nach Puebla geht.

    Kategorie Vista B: Hotel Colonial (F/-/-)

    Kategorie Vista D: Mesón Sacristía de la Compañía (F/-/-)

    Distanz: ca. 145 Kilometer (ca. 4 Stunden)

  • 5. Tag Kochkurs in Puebla
  • Heute tauchen Sie in die Geheimnisse der einzigartigen und traditionellen Küche von Puebla ein. Die kulinarische Welt von Puebla ist mit ihren einzigartigen Gerichten in den letzten Jahren auch auf internationaler Ebene bekannt geworden. Sie besuchen zunächst den lokalen Markt, um die Zutaten für das gemeinsame Kochen später einzukaufen. Dabei entdecken Sie bestimmt bereits die ein oder andere Spezialität und dürfen vielleicht auch mal probieren. Dann bereiten Sie gemeinsam mit Ihrem Küchenchef ein traditionelles Gericht zu, das Ihnen unter der Anleitung bestimmt sehr gut gelingen wird. Die Kochmethoden, mit denen Sie heute arbeiten werden, stammen größtenteils aus den letzten Jahrhunderten und haben sich kaum verändert. Zum Schluss dürfen Sie Ihr selbstgekochtes Essen natürlich auch probieren – guten Appetit!

    Kategorie Vista B: Hotel Colonial (F/M/-)

    Kategorie Vista D: Mesón Sacristía de la Compañía (F/M/-)

  • 6. Tag Von Puebla nach Oaxaca im eigenen Mietwagen
  • Sie frühstücken noch einmal gemütlich in Ihrer Unterkunft in Puebla und machen sich dann auf den Weg zur Mietwagenstation, wo Sie Ihren Mietwagen ausgehändigt bekommen. Dann fahren Sie in Richtung Südwesten nach Oaxaca. Wenn Sie angekommen sind, können Sie den Rest des Tages noch nutzen, um das schöne historische Zentrum zu erkunden und vielleicht die ein oder andere lokale Spezialität probieren.

    Kategorie Vista B: Hotel Camba (F/-/-)

    Kategorie Vista D: Casa de Siete Balcones (F/-/-)

    Distanz: ca. 340 Kilometer (ca. 5 Stunden)

  • 7. Tag Geschichte der Zapoteken und Kalksteinwasserfälle Hierve el Agua
  • Den heutigen Tag sollten Sie nutzen um die Höhepunkte in der Umgebung von Oaxaca zu besuchen. Ein erster Zwischenstopp bietet sich am berühmten Baum von Tule an. Dieser gilt als der größte lebende Baum von ganz Mexiko. Das Alter der Zypresse wird auf über 2.000 Jahre geschätzt und in ihrem Baumstamm können Sie interessante Formationen entdecken. In Mitla befindet sich das nach Monte Albán einst zweitwichtigste Zapoteken Zentrum. Die Ausgrabungsstätte bietet Ihnen einen Einblick in die Kultur der Zapoteken. In der Umgebung liegt auch das berühmteste Weberdorf der Region – Teotitlán del Valle. Das Dorf wird von zahlreichen Familien bewohnt, die schon seit mehreren Jahrhunderten sämtliche Webwaren herstellen. Wenn Sie Lust haben, können Sie auch noch die lokale Mezcalbrennerei besuchen und das traditionelle Getränk probieren. Den Tag sollten Sie aber an dem wohl schönsten Ort hier in der Region ausklingen lassen – bei den Kalksteinwasserfällen Hierve el Agua. Neben Pamukkale in der Türkei sind sie das einzige Naturspektakel dieser Art weltweit. Durch das Sprudeln des Wassers sieht es so aus, als würde das Wasser kochen. Daher stammt auch der Name, denn Hierve el Agua bedeutet kochendes Wasser. Tatsächlich hat das mineralhaltige Wasser aber eine sehr angenehme Temperatur und lädt zu einem entspannenden Bad in diesem natürlichen Pool ein. Der Ausblick über das Umland und die Wasserfälle ist fantastisch.

    Kategorie Vista B: Hotel Camba (F/-/-)

    Kategorie Vista D: Casa de Siete Balcones (F/-/-)

    Distanz: ca. 180 Kilometer (ca. 5 Stunden)

  • 8. Tag Monte Albán
  • Nutzen Sie den heutigen Tag um die bedeutendste Ausgrabungsstätte der Region zu erkunden. Über winzige Straßen einen Berg hinauf erreichen Sie die wohl schönste Zapotekenstadt Monte Albán. Von hier oben haben Sie einen einzigartigen Blick über Oaxaca und Umgebung. Nachdem Sie die Anlage erkundet haben, haben Sie noch einmal Zeit durch das bunte Zentrum von Oaxaca zu schlendern, welches zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Versäumen Sie auch nicht den bekannten, für Oaxaca typischen, Markt.

    Kategorie Vista B: Hotel Camba (F/-/-)

    Kategorie Vista D: Casa de Siete Balcones (F/-/-)

    Distanz: ca. 16 Kilometer (ca. 1 Stunde)

  • 9. Tag Santo Domingo Tehuantepec
  • Heute steht ein entspannter Tag an. Nutzen Sie den Vormittag noch einmal, um durch das Stadtzentrum von Oaxaca zu spazieren oder schlafen Sie aus und frühstücken gemütlich. Im Laufe des Tages machen Sie sich dann auf den Weg nach Santo Domingo Tehuantepec, wo sich Ihre nächste Unterkunft befindet.

    Kategorie Vista B/D: Hotel Calli (F/-/-)

    Distanz: ca. 286 Kilometer (ca. 4,5 Stunden)

  • 10. Tag Zum Cañon del Sumidero und weiter nach San Cristóbal de las Casas
  • Sie fahren heute weiter in Richtung Westen nach San Cristóbal de las Casas. Doch bevor Sie Ihr Tagesziel erreichen, sollten Sie noch zwei Zwischenstopps einlegen – am besten brechen Sie früh morgens auf. Die beeindruckende Schlucht Cañon del Sumidero liegt auf Ihrem Weg und Sie sollten sich eine Bootsfahrt durch die interessanten Felsformationen nicht entgehen lassen. An den höchsten Stellen misst die Schlucht an die 1.000 Meter. Während der Fahrt besteht die Möglichkeit neben der exotischen Pflanzenwelt auch Kormorane, Reiher und mit etwas Glück sogar Krokodile und Affen zu entdecken – ein einmaliges Naturerlebnis. Danach fahren Sie weiter und kommen an dem kleinen, kolonialen Ort Chiapa de Corzo vorbei. Er zählt zu den ältesten Städten ganz Lateinamerikas. Schlendern Sie durch die Straßen und machen vielleicht eine kleine Mittagspause und erfrischen sich bei einem Pozol, einem typischen Getränk hier in der Gegend, auf der Basis von Wasser, Mais und Kakao. Dann fahren Sie weiter nach San Cristóbal de las Casas, wo Sie die Nacht verbringen.

    Kategorie Vista B: Casa Vieja (F/-/-)

    Kategorie Vista D: Casa Mexicana (F/-/-)

    Distanz: ca. 400 Kilometer (ca. 8 Stunden)

  • 11. Tag Das Leben der Tzotzilen und Tseltales
  • Heute erfahren Sie mehr über das Leben der Tzotzilen und Tseltales, welche in der Umgebung von San Cristóbal leben. Besuchen Sie zunächst einmal den bunten Markt, wo die Tzotzilen und Tseltales ihre landwirtschaftlichen und kunsthandwerklichen Waren anbieten. Um herauszufinden, wo diese Produkte herkommen und wie sie hergestellt werden, können Sie die umliegenden Dörfer San Juan Chamula und Zinacantan besuchen. Dort bekommen Sie einen authentischen Einblick in die Bräuche und das Leben dieser indigenen Völker, die noch ein autonomes und traditionelles Dasein führen. Sie können den einheimischen Frauen bei ihren Webarbeiten über die Schulter schauen oder das für die Region typische, schnapsähnliche Getränk Pox probieren.

    Kategorie Vista B: Casa Vieja (F/-/-)

    Kategorie Vista D: Casa Mexicana (F/-/-)

    Distanz: ca. 30 Kilometer (ca. 1,5 Stunden)

  • 12. Tag Über Villahermosa nach Palenque
  • Sie verlassen San Cristóbal de las Casas und machen sich über Villahermosa auf den Weg nach Palenque. In Villahermosa ist das Museum Parque La Venta, welches sich zu besuchen lohnt. Es gehört zu den wichtigsten archäologischen Museen und Mexikos und beherbergt die berühmten olmekischen Kolossalköpfe. Es gibt noch weitere Skulpturen zu bestaunen und Sie können einiges über die Kultur der Olmeken erfahren. Die Olmeken herrschten ca. von 1500 bis 400 vor Christus am südlichen Golf von Mexiko. Auf der Weiterfahrt in Richtung Palenque kommen Sie noch am Nationalpark „Agua Blanca“ vorbei, wo die kristallklaren Wasserbecken zu einem Erfrischungsbad einladen. Oder Sie machen einen Spaziergang zu der Höhle Murrallón – ganz wie Sie mögen. Gegen späten Nachmittag kommen Sie dann in Ihrer Unterkunft in Palenque an, wo Sie den restlichen Tag zum Entspannen nutzen können.

    Kategorie Vista B: Hotel Chablis (F/-/-)

    Kategorie Vista D: Villa Mercedes Palenque (F/-/-)

    Distanz: ca. 470 Kilometer (ca. 7 Stunden)

  • 13. Tag Ausgrabungsstätte Palenque
  • Inmitten des tropischen Regenwaldes befindet sich die berühmte Ausgrabungsstätte Palenque, die Sie auf jeden Fall besuchen sollten. Wenn Sie früh aufstehen, können Sie die eindrucksvolle Maya-Stätte beim Erwachen des Dschungels erleben. Bewundern Sie die eindrucksvolle Architektur, die schöne Kunst der Tempel und die imposante Größe der gesamten Anlage. Schätzungen nach existieren noch 1.200 weitere Tempel, die allerdings verborgen im Dschungel liegen. Diese alten Gebäude inmitten der wunderschönen Natur erzeugen eine ganz besondere Stimmung. Genießen Sie den Tag auf der Anlage und kehren dann zurück zu Ihrer Unterkunft.

    Kategorie Vista B: Hotel Chablis (F/-/-)

    Kategorie Vista D: Villa Mercedes Palenque (F/-/-)

  • 14. Tag Auf den Spuren der Maya
  • Heute machen Sie gemeinsam mit einer Kleingruppe (max. 16 Personen) einen Tagesausflug zu den Maya-Stätten Yaxchilán und Bonampak. Sie werden am frühen Morgen an Ihrer Unterkunft in Palenque abgeholt, von wo aus Sie sich auf den Weg machen in Richtung Grenze zu Guatemala. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit zu frühstücken (inkludiert). Die archäologischen Stätten sind von Touristen noch wenig berührt, dass den Besuchern häufig interessante Begegnungen mit den dort heimischen Tieren, wie zum Beispiel Affen, ermöglicht. Um Yaxchilán zu erreichen, legen Sie ein Stück im Boot auf dem Grenzfluss zu Guatemala Rio Usumacinta zurück. Die Ruinen befinden sich inmitten des Dschungels. Hier haben Sie Zeit zu Mittag zu essen (inkludiert), bevor es dann weiter zur Ausgrabungsstätte Bonampak geht. Sie ist besonders berühmt für ihre gut erhaltenen Wandmalereien. Nachdem Sie auch diese faszinierende Stätte erkundet haben, werden Sie zurück zu Ihrer Unterkunft in Palenque gebracht, wo Sie am Abend eintreffen. Der gesamte Ausflug wird von einem zweisprachigen (englisch/spanisch) Guide begleitet.

    Kategorie Vista B: Hotel Chablis (F/M/-)

    Kategorie Vista D: Villa Mercedes Palenque (F/M/-)

  • 15. Tag Über Edzná nach Campeche
  • Ihr heutiges Tagesziel ist die Stadt Campeche, die direkt am Golf von Mexiko liegt. Unterwegs, kurz vor Campeche, sollten Sie einen Stopp bei der Maya-Stadt Edzná machen. Es wird vermutet, dass der Name Edzná „Haus der Itzá“ bedeutet, was für eine Verbindung zwischen Edzná und Chichén Itzá hinweisen würde – sicher ist dies jedoch nicht. Die Architektur der Maya-Stadt ist vielfältig und macht das Gebiet besonders interessant. Auf einer Fläche von ca. 25 km² befinden sich mehrere, teils sehr große, Gebäude. Die Stadt der Maya war in etwa 2.000 Jahre lang bewohnt, von 400 vor Christus bis 1.500 nach Christus. Nachdem Sie diese beeindruckenden Ruinen ausgiebig erkundet haben, fahren Sie weiter zu Ihrer Unterkunft in Campeche.

    Kategorie Vista B: Hotel Castelmar (F/-/-)

    Kategorie Vista D: Hotel Plaza Campeche (F/-/-)

    Distanz: ca. 425 Kilometer (ca. 7 Stunden)

  • 16. Tag Hacienda Sotuta de Peón
  • Heute fahren Sie zum ökologischen Reservat Cuxtal, in dem sich auch Ihre Unterkunft für die nächste Nacht befindet. Auf der alten Hacienda werden noch heute exklusive Produkte aus Sisal angefertigt. Auf der großen Anlage haben Sie unter anderem die Möglichkeit, sich die Fabrik in dem Maschinenhaus anzuschauen sowie mit einem Pferdewagen, hier auch Truk genannt, die weitläufigen Agavenplantagen zu erkunden. In der Nähe gibt es eine Maya-Behausung, in der auch noch ein Nachfahre der Maya wohnt. Er kann Ihnen einiges über die Lebensweise seines Volkes erzählen. Noch ein Stückchen weiter liegt die idyllische Cenote Zhul-ha, wo Sie ein erfrischendes Bad in dem kristallklaren Wasser nehmen können. Diesen Ausflug rund um die Hacienda sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Den Rest des Tages können Sie entspannt am Pool verbringen oder Sie erkunden das Gelände noch ein bisschen zu Fuß.

    Kategorie Vista B/D: Hacienda Sotuta de Peón (F/-/A)

    Distanz: ca. 190 Kilometer (ca. 3 Stunden)

  • 17. Tag Auf ins Paradies
  • Nach einem gemütlichen Frühstück in der Hacienda brechen Sie auf in Richtung Küste. Das Hotel Xixim liegt direkt am wunderschönen Sandstrand in der Nähe von Celestún. Kommen Sie in Ruhe hier an, genießen die ruhige, entspannende Atmosphäre des Hotels und erkunden Sie die Umgebung.

    Kategorie Vista B/D: Hotel Xixim (F/-/-)

    Distanz: ca. 125 Kilometer (ca. 2,5 Stunden)

  • 18. Tag - 19. Tag Entspannung in Celestún
  • Genießen Sie die Tage um die Seele baumeln zu lassen und die vielen, schönen Ereignisse der letzten zwei Wochen Revue passieren zu lassen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, bei einer Bootstour die Mangroven kennenzulernen und die größte Flamingo-Kolonie Nordamerikas zu beobachten. Die Flora und Fauna hier in der Umgebung ist einzigartig.

    Kategorie Vista B/D: Hotel Xixim (F/-/-)

  • 20. Tag Abschied nehmen
  • Noch ein letztes Frühstück im Paradies von Mexiko und dann ist es soweit – es heißt Abschied nehmen. Sie fahren mit Ihrem Mietwagen zum Flughafen von Mérida und geben Ihren Mietwagen dort ab. Mit einem Koffer voll wundervoller Erinnerungen checken Sie für Ihren Flug ein und treten die Heimreise an.

    Distanz: ca. 90 Kilometer (ca. 2 Stunden)

    Hinweis: Sie können auch ab Cancún (Distanz: ca. 440 Kilometer, ca. 6,5 Stunden) zurückfliegen, hier entsteht allerdings ein Aufpreis von ca. USD 275,- für die Rückführungsgebühr des Mietwagens nach Puebla.