Höhepunkte Kubas

21-tägige Kleingruppenreise durch Kuba ab Holguín bis Havanna
Kleingruppenreise

Reisebeschreibung

Ein landeskundiger, deutschsprachiger Reiseleiter begleitet Sie auf dieser 21-tägigen Kleingruppenreise über die gesamte Insel Kuba. Sie bestaunen die kolonialistische Architektur der Städte und Ortschaften und besichtigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Bei spannenden Wanderungen durch die Gebirgszüge Kubas lernen Sie die prächtige Artenvielfalt der Insel kennen. Sie begeben sich auf die Spuren Fidel Castros und statten der legendären Schweinebucht einen Besuch ab. Sie sind die ganze Zeit über in einer schönen, kleinen Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern unterwegs, haben aber auch genügend Zeit für Erkundungen auf eigene Faust, zum Beispiel in Trinidad, Vinãles oder der Hauptstadt Havanna. Es gibt viel zu sehen und zu erleben, bevor eine einzigartige Rundreise an den Traumstränden von Jibacoa endet.

Reisehöhepunkte

  • Kubas Hauptstadt Havanna
  • Kolonialstädte Cienfuegos, Trinidad & Camagüey
  • Wunderschöne Naturlandschaften und Küstenabschnitte
  • Tabakplantagen & Tabakhauptstadt Piñar del Rio
  • Spannende Wanderungen in den drei Gebirgszügen
  • Kleinere Ortschaften & Kuba fernab vom Massentourismus
  • Besuch interessanter Hilfsprojekte
  • Erholsame Strandtage in Jibacao

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ) / EZ-Zuschlag:

  • 21.01.2018 – 10.02.2018 EUR 3.699,-/ 615,-
  • 11.02.2018 – 03.03.2018 EUR 3.849,-/ 615,-
  • 11.03.2018 – 31.03.2018 EUR 3.699,-/ 615,-
  • 19.08.2018 – 08.09.2018 EUR 3.499,-/ 615,-
  • 21.10.2018 – 10.11.2018 EUR 3.549,-/ 565,-
  • 11.11.2018 – 01.12.2018 EUR 3.799,-/ 695,-
  • 16.12.2018 – 05.01.2019 EUR 3.799,-/ 985,-

*Programm lt. Katalog 2017

Enthaltene Leistungen

  • Geführte Kleingruppenreise mit max. 12 Teilnehmern
  • Garantierte Durchführung ab 6 Teilnehmern
  • Deutschsprachige, örtliche Reiseleitung für die Dauer der Rundreise
  • Aktivitäten und Programm
  • laut Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • Interkontinentalflug mit der Condor in der Economy-Class von Frankfurt am Main nach Holguin und von Havanna nach Frankfurt am Main (Aufpreis durch Sondertarife, begrenztes Platzangebot möglich) 
  • Flughafengebühren & Steuern
  • Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in Unterkünften laut Reiseverlauf (5 Nächte davon in Privatunterkünften)
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Einreisekarte für Kuba
  • Reisepreissicherungsschein
  • TerraVista-Infopaket
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer

Wunschleistungen

  • Rail and Fly Service; deutschlandweit vom Wunschbahnhof im ICE in der 2. Klasse (79 Euro pro Person)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 6 Gäste
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Gäste


Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft auf Kuba
  • In Frankfurt am Main beginnt eine unvergessliche Rundreise mit einem Linienflug nach Holguín für Sie. Dort angekommen, erwartet Sie bereits Ihr Transfer, der Sie zu Ihrer ersten Unterkunft, dem Hostal E Ordoño im Fischerdorf Gibara bringt. Hier lernen Sie dann auch Ihren freundlichen, deutschsprachigen Reiseleiter und weitere Mitreisende kennen. Den ersten Tag können Sie ganz entspannt mit einem Spaziergang an der Küste der kleinen Ortschaft ausklingen lassen. 

    Unterkunft: Hotel E Ordoño (-/-/-)

  • 2. Tag Artenvielfalt im Humboldt-Nationalpark
  • Heute fahren Sie weiter nach Baracoa, allerdings nicht ohne zuvor durch den einzigartigen Alexander-von-Humboldt-Nationalpark zu fahren. Das UNESCO-Weltnaturerbe ist dank seiner vielfältigen Flora und Fauna Heimat und Rückzugsort vieler gefährdeter und endemischer Arten. Bei Ihrer Fahrt entlang atemberaubender Landschaft vor einer Bergkulisse am Meer lernen Sie das einzigartige Ökosystem mit all seinen Bewohnern kennen. Später erreichen Sie dann Baracoa, die älteste Stadt Kubas. Nach Ihrer Ankunft machen Sie sich mit der zeitlosen Stadt an der Bahía de Miel („Honigbucht“) und ihren vielen, schönen Sehenswürdigkeiten bekannt.

    Unterkunft: El Castillo / Porto Santo (F/-/-)

  • 3. Tag Fruchtbares Baracoa
  • Nicht ohne Grund wird Baracoa als wohl grünste Stadt Kubas mit dem Satz „Baracoa heißt Natur“ beworben. An keinem anderen Ort ist Kuba so fruchtbar und tropisch wie in dieser Gegend. Am heutigen Tag tauchen Sie in die üppige und vielfältige Vegetation des Ortes ein. Während eines gemütlichen Spaziergangs erkunden Sie die einzigartige Naturlandschaft mit ihren interessanten Kaffee-, Kakao- und Bananenplantagen. Alternativ können Sie einen atemberaubenden Panoramablick vom Tafelberg El Yunque aus genießen oder die unberührte Natur des Rio Toa bei einer Bootsfahrt kennenlernen. Zum Mittagessen kehren Sie in einer schönen Finca ein, wo Sie gemeinsam mit den Campesinos speisen.

    Unterkunft: El Castillo / Porto Santo (F/M/-)

  • 4. Tag Kubas süsse Verführung
  • Nachdem Sie am gestrigen Tag bereits die Kakaoplantagen der Umgebung bestaunt haben, lernen Sie heute Wissenswertes über den Anbau und die Verarbeitung von Kakaobohnen auf der Finca Duaba. Experten zufolge wird der beste kubanische Kakao in Baracao hergestellt – bei einer Kostprobe der süßen Gaumenfreude können Sie sich hiervon selbst überzeugen. Im Anschluss geht Ihre Reise weiter in die zweitgrößte Stadt Kubas, nach Santiago de Cuba. Den Abend lassen Sie entspannt in der lebendigen Stadt ausklingen.

    Unterkunft: Punta Gorda (F/-/-) 

  • 5. Tag Karibisches Kuba
  • An diesem Tag dreht sich alles um die authentische Stadt Santiago de Cuba, dessen Stadtbild dem südamerikanischer oder afro-karibischer Städte gleicht und sich insbesondere durch kleine, niedrige Häuser und enge Straßen auszeichnet. Sowohl zu Fuß wie auch im Bus entdecken Sie die karibische Stadt und einige der vielen Sehenswürdigkeiten. Schlendern Sie über den Parque Cespedes, den Platz der Revolution im Zentrum der Stadt oder statten Sie dem Friedhof Santa Ifigenia einen Besuch ab. Besonders sehenswert ist auch die Morro-Festung. Von dem UNESCO Weltkulturerbe aus haben Sie eine einmalige Aussicht auf die Küste und das Meer. Am Abend tauchen Sie ein in das pulsierende Nachtleben Kubas.

    Unterkunft: Punta Gorda (F/-/-)

  • 6. Tag - 2. Tag Auf den Spuren Fidel Castros
  • Das erste Tagesziel Ihrer heutigen Reise ist der Wallfahrtsort El Cobre, wo Sie einen kurzen Halt einlegen, bevor Sie weiter in die Berge der Sierra Maestra fahren. Auf verschlungenen Wegen durch dichtes Gewächs und unberührte Natur erklimmen Sie einen der drei Gebirgszüge Kubas. Nach 5 Kilometern und ungefähr drei Stunden erreichen Sie das ehemalige Hauptquartier von Fidel Castro. Heute ist hier ein Museum, in dem Sie viel Interessantes über die Geschichte des kubanischen Politikers und die Revolution lernen. In einer einfachen, aber schönen Unterkunft schlagen Sie Ihr Nachtlager auf.

    Unterkunft: Villa Santo Domingo (F/-/-)

  • 7. Tag Über Bayamo zum UNESCO Weltkulturerbe Camagüey
  • Heute steht Ihnen ein besonders spannender Tag bevor, denn Sie lernen gleich zwei geschichtsreiche und sehr authentische Städte Kubas kennen. Zuerst fahren Sie nach Bayamo am nördlichen Fuß der Sierra Maestra. Bayamo war der Ausgangspunkt des Befreiungskampfes von der spanischen Kolonialherrschaft und gilt wegen ihrer Verdienste als „Wiege der kubanischen Nation“. Später erreichen Sie dann den schönen Ort Camagüey. Die große Altstadt von Camagüey zählt zu den am besten erhaltenen Kubas, im Jahre 2008 wurde das historische Zentrum zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Bei einer Stadtrundfahrt im charmanten Bicitaxi („Rikscha“) können Sie den unverwechselbaren Charme des Ortes auf sich wirken lassen.

    Unterkunft: Camino de Hierro (F/-/-)

  • 8. Tag Tagesausflug zur Kinderhilfsorganisation Camaquito
  • Den heutigen Nachmittag gestalten Sie ganz frei nach Ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen. Vielleicht möchten Sie ja noch einmal durch die charismatische Altstadt schlendern oder einfach nur eine kleine Pause einlegen und gemütlich entspannen? Sie entscheiden selbst. Nach dem ruhigen Start in den Tag steht dann ein ganz besonders spannender Ausflug auf dem Programm: ein Besuch der Schweizer Kinderhilfsorganisation Camaquito. Neben unzähligen Freizeitmöglichkeiten liegt hier insbesondere die Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen in den Bereichen Bildung, Sport, Kultur, Gesundheit und Umwelt im Fokus.

    Unterkunft: Camino de Hierro (F/-/-)

  • 9. Tag Kolonialstädte Sancti Spíritus und Trinidad
  • Sancti Spíritus gehört zu den wenigen Orten, die noch größtenteils unberührt vom kubanischen Tourismus sind und ist somit mehr als nur eine Durchgangsstation auf Ihrem Weg nach Trinidad. Das koloniale Zentrum der Stadt wurde restauriert und ist das Wahrzeichen der Stadt. Viele schöne Ecken und kleine Parks laden zum Spazieren und Entspannen ein, bevor Sie weiterfahren in das Tal der Zuckerrohrmühlen. Der Torre de Iznaga, besser bekannt als „Sklaventurm“, diente einst der Beaufsichtigung der Sklavenarbeit auf den Zuckerrohrfeldern. Heute genießen Sie von hier aus den Ausblick auf das wunderschöne Tal und seine natürliche Umgebung. Anschließend fahren Sie weiter nach Trinidad, wohl eine der schönsten Kolonialstädte Kubas. Vorbei an kunterbunten Häuserfassaden und über kopfsteingepflasterte Straßen schlendern Sie zum „Romantischen Museum“, bevor Ihnen dann ein spannender kubanischer Abend bevorsteht. Sie kehren in einer Casa de la Trove ein, um bei traditioneller Musik einen leckeren Cocktail zu genießen. Später schließen Sie sich den aufgeschlossenen Profi- und Hobbytänzern an der Haupttreppe an oder bewundern das Spektakel aus sicherer Entfernung.

    Unterkunft: Casas Particulares (Privatpension) (F/-/-) 

  • 10. Tag Wandern im Nationalpark Topes de Collantes
  • Der heutige Tag steht erneut im Namen der Natur. Bei einer Wanderung entlang de, Rio Melodioso im Nationalpark Topes de Collantes lernen Sie die einzigartige Flora und Fauna der Umgebung kennen. Das Landschaftsbild des Nationalparks zeichnet sich durch unterschiedlichste Ökosysteme, dichte Vegetation, unterirdische Höhlen sowie Seen und Wasserfälle aus. Die Wanderwege durch die außergewöhnliche Natur zählen zu den beliebtesten des ganzen Landes. Wenn Sie möchten, können Sie sich unterwegs im natürlichen Schwimmbecken unter einem der vielen Wasserfälle erfrischen – eine ganz besondere Art der Abkühlung erwartet Sie!

    Unterkunft: Casas Particulares (Privatpension) (F/M/-)

  • 11. Tag Entlang einer Panoramaküstenstrasse zur Perle des Südens
  • Die Strecke nach Cienfuegos ist kurz, aber spektakulär, denn Sie fahren entlang einer wunderschönen Panoramaküstenstraße. Auf Ihrem Weg besuchen Sie eine Zigarrenfabrik, wo Sie interessante Dinge über den kubanischen Exportschlager erfahren. Schließlich erreichen Sie dann Cienfuegos, die „Perle des Südens“ an der Jagua-Bucht. Bei einem Spaziergang durch die lebendige Fußgängerzone im geschichtlichen Stadtzentrum (UNESCO Weltkulturerbe) können Sie die französische Kolonialarchitektur bestaunen. Der Hauptplatz Parque Marti darf natürlich genauso wie das historische Terry Theater und der „maurische“ Palacio de Valle auf Ihrer Erkundungstour durch Cienfuego nicht fehlen. 

    Unterkunft: Casas Particulares (Privatpension) (F/-/-)

  • 12. Tag Über die Schweinebucht nach Las Terrazas
  • Weiter geht Ihre spannende Rundreise zur Schweinebucht. Entdecken Sie den nostalgischen Schauplatz der gescheiterten US-Invasion aus dem Jahr 1961, bevor Sie dann am späten Nachmittag Las Terrazas erreichen. Sie haben noch Zeit, um sich die natürliche Umgebung der kleinen Gemeinde in dem Biosphärenreservat anzuschauen.

    Unterkunft: La Moka / Casas (F/-/-)

  • 13. Tag Fahrt zur Tabakhauptstadt
  • Ein Besuch des Ökoprojektes Las Terrazas darf bei einem Aufenthalt in der Gegend natürlich nicht fehlen. Hier erfahren Sie auf anschauliche Weise, wie es möglich ist, als kleine Ortschaft ganz abgeschieden vom urbanen Treiben des sozialistischen Kubas zu leben. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Piñar del Rio. Die Tabakhauptstadt Kubas liegt in herrlicher Naturlandschaft am Fluss Río Guamá, ungefähr 60 Meter über dem Meeresspiegel. Vorher besuchen Sie aber noch den bekannten Künstler Mario Pelegrín und sein farbenfrohes Anwesen, das ein wahres Paradies für Kunst- und Literaturliebhaber ist. 

    Unterkunft: Casas Particulares (Privatpension)(F/-/A)

  • 14. Tag Ein Tag nach Ihren Wünschen in Viñales
  • Heute gestalten Sie selbst das Tagesprogramm. Sie entscheiden, was Sie in Ihrer Freizeit unternehmen möchten – ganz egal, ob Sie eine Wanderung durch die einmalige Naturlandschaft machen, einen Ausflug zur karibischen Insel Cayo Jutias unternehmen oder einfach nur die pure Entspannung genießen möchten (optionale Aktivitäten, buchbar vor Ort). Ihnen stehen unzählige Möglichkeiten offen und natürlich unterstützt Sie Ihre Reiseleitung gerne bei der Organisation vor Ort. 

    Unterkunft: Casas Particulares (Privatpension)(F/-/-)

  • 15. Tag Wanderung und Tabakfelder
  • Gleich morgens begeben Sie sich auf eine Wanderung in der atemberaubenden Naturlandschaft der Tabakprovinz Piñar del Rio. Ihr Weg führt Sie vorbei an malerischen Tabakfeldern und romantischer Naturlandschaft zu den imposanten Kalksteinfelsen. Ungefähr 3 Stunden dauert die 8 Kilometer lange Wanderung. Mittags stärken Sie sich bei einem delikaten Essen im Fischerdorf Puerto, bevor Sie dann wieder in den Reisebus steigen und gut gesättigt weiterfahren zu Ihrer nächsten

    Unterkunft in Havanna. (F/M/-)
    Unterkunft: NH Capri (F/M/-)

  • 16. Tag - 2. Tag Herrliches Havanna
  • Havanna ist dafür bekannt, die schönste Altstadt von ganz Kuba zu haben. Bei einem gemütlichen Spaziergang können Sie sich von diesem Eindruck selbst überzeugen und den außergewöhnlichen Charme der Stadt kennenlernen! Sie laufen durch gewundene Gassen, vorbei an wunderschönen Plätzen mit restaurierten Gebäuden im Kolonialstil und der Plaza de Armas bis zur „Bodeguite“ vom bekannten Schriftsteller Ernest Hemingway. Nachmittags besichtigen Sie dann den ursprünglichen Teil Havannas und erhalten einen unvergesslichen Einblick in den kubanischen Alltag. Im Centro Habana erfahren Sie Wissenswertes über das Schul- und Gesundheitssystem der Stadt.
    Abends können Sie sich bei einem Abschiedsessen bei ausgezeichneten Speisen gebührend von Ihrem Reiseleiter und Ihrer Reisegruppe verabschieden. Den letzten Abend Ihrer Rundreise lassen Sie ganz entspannt gemeinsam ausklingen – dabei können Sie den Kanonenschüssen von der Festung La Cabana lauschen.

    Unterkunft: NH Capri (F/-/A)

  • 17. Tag Unzählige Möglichkeiten in Havanna
  • An diesem Tag sind wieder Sie an der Reihe, zu entscheiden. In Havanna stehen Ihnen diverse und ganz unterschiedliche Möglichkeiten und Aktivitäten offen. Setzen Sie sich einfach gemütlich in ein Café und verfolgen dabei das bunte Treiben in den lebendigen Gassen der Altstadt oder lauschen Sie den talentierten Straßenmusikern. Ebenfalls bietet sich Ihnen eine schöne Möglichkeit, Souvenirs und Andenken für die Familie und Freunde zu Hause zu erstehen. Kulturliebhabern empfehlen wir einen Besuch in einem der zahlreichen Museen Havannas (optionale Aktivitäten, buchbar vor Ort). Hier ist für jeden etwas dabei! 

    Unterkunft. NH Capri (F/-/-)

  • 18. Tag - 19. Tag Erholung am paradiesischen Strand
  • Während der vergangenen Tage haben Sie viele unterschiedliche Seiten Kubas kennengelernt und viele, unvergessliche Erlebnisse auf einer spannenden Rundreise gesammelt. Jetzt ist die Zeit für Ruhe und Entspannung an einem paradiesischen Strand gekommen. Die nächsten beiden Tage lassen Sie Ihre Seele am Strand baumeln, schwelgen in Erinnerungen der vergangenen Tage, baden im Atlantischen Ozean oder erkunden die Unterwasserwelt und Korallenriffe der Küste bei einem Schnorchelausflug. Am Strand von Jibacoa können Sie es sich einfach mal gut gehen lassen!

    Unterkunft: Memories Jibacoa (Alles Inklusive)

  • 20. Tag Auf Wiedersehen, Kuba
  • Eine einzigartige Reise neigt sich dem Ende zu. Gut erholt und entspannt bringt Sie ein Transfer zum Flughafen, wo Sie für Ihren Rückflug nach Deutschland einchecken.

  • 21. Tag Ankunft in Deutschland
  • Ihr Flieger landet in Frankfurt am Main und Sie verlassen das Flugzeug. Mit vielen einzigartigen und unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck machen Sie sich vom Flughafen aus auf den Heimweg.