Naturparadies Mindo

4-tägiger Baustein ab/bis Quito
Reisebaustein

Reisebeschreibung

Dieser Baustein ist zeigt Ihnen zuerst die Höhepunkte der Hauptstadt Ecuadors, bevor es dann weiter in Richtung Nebelwald von Mindo geht. Auf dem Weg dorthin machen Sie noch einen Zwischenstopp auf dem Äquator. Der Nebelwald von Mindo bietet Ihnen eine wunderschöne Landschaft inklusive Wasserfälle und eine artenreiche Vogelwelt. Auf dem Rückweg nach Quito besuchen Sie außerdem noch das Schmetterlingsmuseum und das Museum von Tulipe, wo Sie mehr über die Kultur der Yumbo erfahren werden.

Reisehöhepunkte

  • Stadtbesichtigung Quito
  • Museo del Sol auf dem Äquator
  • Nebelwald von Nindo
  • Canopy und Wasserfälle
  • Tulipe - Kultur der Yumbo

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 1.659,- Euro  

Enthaltene Leistungen

  • Genannte Ausflüge mit deutschsprachiger Reiseleitung und privatem Transport
  • Unterkunft in den genannten oder gleichwertigen Hotels
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationaler Flug
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Quito Stadtbesichtigung - Teleferico
  • Heute werden Sie zunächst die Hauptstadt Ecuadors kennen lernen. Sie werden vom Hotel abgeholt und fahren in die koloniale Altstadt, die 1978 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. Sie starten an der Basilika und gehen dann weiter zur Plaza de la Independencia, wo sich der Präsidentenpalast, der Bischofssitz und die Kathedrale befinden. Anschließend besuchen Sie doe Kirchen La Compaña und San Francisco und dann fahren Sie zum Panecillo mit der Engelsstatue „Virgen de Quito“. Von hier aus haben Sie bei schönem Wetter einen herrlichen Ausblick über die Stadt. Danach fahren Sie zum Teleferico, einer Seilbahn, die Sie innerhalb von 15 Minuten auf 4.100 Meter Höhe bringt. Oben angekommen eröffnet sich Ihnen bei gutem Wetter ein grandioser Blick über Quito und mehr als 14 Berggipfel der Anden. Wenn Sie sich schon an die Höhe gewöhnt haben, können Sie auch eine kleine Wanderung unternehmen. 

    Unterkunft: Hotel Patio Andaluz (-/M/-)

  • 2. Tag Äquatordenkmal und der Nebelwald von Mindo
  • Am Morgen brechen Sie auf in den Nebelwald von Mindo. Auf dem Weg werden Sie beim Äquatormonument einen Stopp einlegen. Im Mueso del Sol werden Sie einige Experimente machen, die beweisen sollen, dass Sie sich auf dem Äquator befinden. Ebenfalls werden Sie Wissenswertes über die verschiedenen Kulturen Ecuadors erfahren. Danach setzen Sie Ihren Weg nach Mindo fort, wo Sie gegen späten Mittag ankommen werden. Sie werden ein wenig außerhalb des Dorfes übernachten. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit eine Wanderung durch diese einmalige Landschaft zu machen. Der Nebelwald ist ein Paradies für Vogelliebhaber, da man hier sehr leicht verschiedene Kolibriarten beobachten kann, sowie Tangaren, Reiher, Spechte und Habichte. 

    Unterkunft: Hotel Sachatamia Lodge (F/M/A)

  • 3. Tag Canopy und Wasserfälle
  • Nach dem Frühstück brechen Sie in das kleine Dorf Mindo auf. Hier werden Sie zunächst zum Canopygarten fahren. Gleiten Sie an den Drahtseilen über den Nebelwald und blicken Sie auf die schöne Landschaft unter sich. Die 13 Seile haben eine Länge zwischen 20 und 400 Metern. Anschließend fahren Sie weiter zu den Wasserfällen. Um dort hinzugelangen müssen Sie eine Schlucht mit einer kleinen Gondel überqueren und haben dann die Möglichkeit zu 5 verschiedenen Wasserfällen zu wandern. Belohnt wird die Wanderung mit einem Bad im kühlen Wasser. 

    Unterkunft: Hotel Sachatamia Lodge (F/M/A)

  • 4. Tag Rückfahrt nach Quito
  • Bevor Sie nach Quito zurückkehren besuchen Sie ein Schmetterlingshaus und eine Orchideenfarm. Lernen Sie mehr über die verschiedenen Orchideenarten und sehen Sie den Entwicklungsprozess der Schmetterlinge. Auf halben Weg nach Quito machen Sie einen Stopp am Museum von Tulipe, das Ihnen die Kultur der Yumbo näher bringen wird. Die Yumbos haben tiefe, fast unterirdische Pfade im Waldboden angelegt, die sie nutzten um Salz und Spondylusmuscheln von der Küste ins Hochland zu bringen und hier zu tauschen. Der Pfad des Museums führt Sie durch eine schöne Landschaft und endet bei den zeremoniellen Badebecken, von denen Sie noch die Überreste vorfinden werden. Am Nachmittag erreichen Sie Quito. (F/M/-)