Faszination Pazifik

17-tägige Shuttlebus-Reise entlang der Pazifikküste
Shuttlebus-Reisen

Reisebeschreibung

Spaziergänge an den Traumstränden von Costa Rica und Tierbeobachtungen im dichten Regenwald. Das einzige was dieses paradiesische Erlebnis noch stören könnte sind gelegentlich längere Strecken hinter dem Lenkrad des Autos. Zum Glück ist das bei Ihrer Reise kein Problem mehr. Von einem Shuttlebus werden Sie von Ihrer Unterkunft abgeholt und gemeinsam mit anderen Reisenden zu Ihrem nächsten Ziel gebracht. So können Sie Ihre Reise in vollen Zügen genießen.

Reisehöhepunkte

  • Schnorcheln im Südpazifik

  • Tierbeobachtungen im Corcovado Nationalpark

  • Der Manuel Antonio-Nationalpark

  • Der Vulkan Arenal

  • Der Nebelwald von Monteverde

  • Die Halbinsel Nicoya

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen im Doppelzimmer laut Reiseverlauf in den genannten oder vergleichbaren UnterkünftenGenannte Flughafentransfers
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Shuttlebustransfers
  • Bootstransfer Sierpe – Lodge – Sierpe mit Pirate Cove
  • Bootstransfer La Fortuna/Monteverde
  • Schnorcheln an der Isla del Caño (ca. 6 Stunden)
  • Wanderung in dem Nationalpark Corcovado
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Interkontinentalflüge
  • Fährenüberfahrten
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weiter Speisen und Getränke (sofern nicht als enthalten im Reiseverlauf erwähnt)
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Ausreisesteuer aus Costa Rica (derzeit 29,- USD – meist bereits im Preis der Flüge enthalten)
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Willkommen in Costa Rica
  • Sie werden am Flughafen von Ihrem Fahrer abgeholt und zu Ihrer ersten Unterkunft gebracht. Die reguläre Check-in Zeit beginnt um 14 Uhr. Sollten sie allerdings schon früher ankommen und ihr Zimmer am Vormittag beziehen wollen, können wir das zu einem Aufpreis von einer Nacht für Sie organisieren. Ihre Unterkunft liegt in Villa Colón, einer Kleinstadt mit noch wenig amerikanischen Einfluss. Sie besitzt einen historischen Stadtkern, viele kleine Geschäfte, einen Stadtpark und eine offene Markthalle, in der verschiedene Stände lokales Essen anbieten. Wer möchte kann auch das angenehmen Klima des Ortes nutzen und sich beim Beachvolleyball verausgaben.

    Unterkunft: Hotel Villa Colón (-/-/-)

  • 2. Tag Freizeit in Colón und Umgebung
  • Heute haben sie die Qual der Wahl. Die Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung von Ciudad Colón sind unglaublich vielfältig. Sie können sich im Trockenwaldreservat „El Rodeo“ auf die Suche nach dem niedlichen Kapuzineräffchen machen, oder San Josés erkunden. In nur 1,5 Stunden erreichen Sie den berühmten Vulkan Poás und den zum Entspannen einladenden Strand Playa Mantas/Punta Leona. Gut verbinden lässt sich der Besuch der nur 20 Minuten entfernt gelegenen Wildtierauffangstation „Refugio Herpetológico“ mit einem Shoppingtrip Mall in Escazú. Für Naturliebhaber bietet es sich an, eine Rundfahrt durch den Canton Mora in die kleinen Dörfer oder eine Wanderung zu unternehmen. Ein weiteres interessantes Ausflugsziel ist das Reservat Quitirrisi in unmittelbarer Nähe des Ortes, wo Sie angehörige des Huetar-Stammes besuchen können.

    Unterkunft: Hotel Villa Colón (F/-/-)

  • 3. Tag Drake Bay
  • Am frühen Morgen holt Sie ihr Transfer ab und bringt Sie nach Sierpe. Hier steigen Sie in ein Boot, das Sie in die berühmte Bucht bringt. Die fern ab von allen anderen touristischen Spots gelegene Drake Bay erstreckt sich entlang der Westküste der Halbinsel Osa und beherbergt eine unglaubliche Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Geprägt wird die Landschaft durch lange, der Natur überlassene Sandstrände, die umgeben sind von Palmen und dichtem Regenwald. Rote Aras, Tukane, Agutis, Affen und Nasenbären sind nur einige seiner Bewohner. Im Wasser tummeln sich hier Delfine, Rochen, Thunfische und riesige Meeresschildkröten. In den Monaten Januar und Februar sowie Juli und August können Sie sogar einige Buckelwale zu Gesicht bekommen, die hier Ihre Kälber gebären.

    Unterkunft: Pirate Cove (F/M/A)

  • 4. Tag Schnorcheltour am Südpazifik
  • Auf einer Halbtagestour gehen Sie  heute an der schönen Isla del Caño schnorcheln und lernen dabei Costa Ricas bunte Unterwasserwelt kennen.  Anschließend können Sie zurück in Drake Bay die restliche Zeit nutzen, um zu entspannen und die Natur zu genießen. Die Bucht San Josecito gilt auf Grund der Felsen, die sie von der Brandung abschirmen als besonders gut geeignet zum Baden.

    Unterkunft: Pirate Cove (F/M/A)

  • 5. Tag Auf der Spur der Faultiere
  • Per Boot fahren Sie zur im Corcovado Nationalpark gelegenen Rangerstation La Sirena. Von hier aus starten Sie gemeinsam mit Ihren englischsprachigen Guide eine abenteuerliche Wanderung durch den Nationalpark, der als eins der artenreichsten Gebiete der Welt gilt. In den nächsten 5-6 Stunden suchen Sie gemeinsam mit Ihren Guide nach Totenkopfäffchen, Faultieren und den seltenen Tapiren.

    Unterkunft: (F/M/A)

  • 6. Tag Manual Antonio
  • Per Bootstransfer werden Sie zurück nach Sierpe gebracht und von dort aus bringt Sie ein weiterer Transfer bis zur Stadt Manuel Antonio, die vor allem für den gleichnamigen Nationalpark und die schönen Strände und Buchten bekannt ist. Wenn Sie einen Spaziergang entlang der Strände machen, können Sie mit etwas Glück welche von den Affen sehen, die in nächster Nähe der Strände leben. Auf Grund seiner Bekanntheit ist der Ort stark touristisch geprägt. Ein klarer Vorteil ist jedoch, dass die meisten Hotels und Restaurants sich in Hanglage befinden und eine fantastische Sicht auf den Pazifik bieten.

    Unterkunft: Plaza Yara Hotel (F/-/-)

  • 7. Tag Freizeit in Manuel Antonio
  • In der Umgebung von Manuel Antonio werden zahlreiche verschiedene Aktivitäten angeboten. Wer mag, kann hier Surfen, Kajak fahren, schnorcheln, oder an einer Katamaranfahrt teilnehmen. Der Nationalpark ist ebenfalls schnell zu Fuß erreicht und am Eingang wartet gleich eine ganze Schar von lokalen Guides, die bewaffnet mit extra starken Ferngläsern, nur zu gerne mit Ihnen gemeinsam die Flora und Fauna des Parks erkunden würden. Eine schöne Wanderroute ist der Weg zwischen dem Traumstrand Playa Espadilla und Playa Manuel Antonio zur felsigen Halbinsel Punta Catedral.

    Unterkunft: Plaza Yara Hotel (F/-/-)

  • 8. Tag La Fortuna
  • Ihr Transfer bringt Sie heute von Manuel Antonio zum am Fuße des Vulkans Arenal gelegenen Ort La Fortuna. Der majestätische Vulkan ist nahezu perfekt kegelförmig schon von weitem zu sehen. Nachdem er seit 2010 nur noch innerlich aktiv ist hat er sich zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Der zum Vulkan gehörende Nationalpark ist Dank des interessanten Sekundärwaldes, seiner Lavafelder und der gut gepflegten Pfade ein Paradies für Wanderer.

    Unterkunft: Casa Luna Hotel und Spa (F/-/-)

  • 9. Tag - 10. Tag Freizeit am Arenal Vulkan
  • Von La Fortuna aus werden die verschiedensten Ausflüge angeboten. Wer auf der Suche nach Abenteuer ist, wird beim Canopy, Rafting, Windsurfing oder einem Besuch der Höhlen von Venado schnell fündig. Naturliebhaber können tolle Wanderungen durch den Nationalpark unternehmen und wer am liebsten einfach nur entspannen möchte, der sollte die heißen Thermalquellen besuchen.

    Unterkunft: Casa Luna Hotel und Spa (F/-/-)

  • 11. Tag Der Nebelwald von Monteverde
  • Heute werden Sie über den Arenal See nach Santa Elena gebracht. Die Gegend ist bekannt für ihre Nebelwälder mit der mystischen Stimmung und der außergewöhnlichen Vegetation. Besonders hervor sticht die Vielfalt der Orchideenarten, die man hier finden kann. Einige sind so klein, dass man eine Lupe braucht, während andere wiederum die Größe einer Faust besitzen. Ansonsten sind die Wälder von Bromelien, Moosen und Flechten geprägt. Vogelbeobachter kommen vor allem wegen den vielen bunten Kolibris und dem Göttervogel der Maya und Aztekenm, dem Quetzal her. Die Kleinstadt Monteverde ist bekannt für die Käseproduktion, eine Tradition, die noch von den Quäker-Familien stammt, die diesen Ort damals gegründet haben.

    Unterkunft: Arco Iris Lodge (F/-/-)

  • 12. Tag Monteverde und Santa Elena
  • In und um Monteverde/Santa Elena wird eine Vielzahl an Aktivitäten angeboten. Betrachten Sie bei einer Canopy Tour den Nebelwald von oben oder spazieren Sie auf Hängebrücken durch die Baumkronen. Die Kaffeetour von Don Juan lässt das Herz jedes Kaffeefreundes höher schlagen. Ebenfalls sehenswert ist das hiesige Serpentarium mit seinen vielen Schlangen und Fröschen. Natur pur können Sie beim Wandern durch die Reservate Monteverde, Santa Elena und den Regenwald der Kinder erleben. Der Regenwald der Kinder wurde durch eine Spendenaktion gegründet, an der sich Kinder aus 44 Ländern beteiligten! Er beheimatet unter anderen Tukane, Nasenbären und verschiedene Affenarten.

    Unterkunft: Arco Iris Lodge (F/-/-)

  • 13. Tag Mit der Fähre auf die Halbinsel Nicoya
  • Sie fahren in Richtung Puntarenas und kaufen sich am dortigen kleinen Hafen bei der Filiale von Musii Tickets für die Fähre in Richtung Paquera (nicht eingeschlossen). Bei der Fahrt über den Golf von Nicoya bieten sich Ihnen wundervolle Ausblicke auf das Meer, die Küste und die vielen kleinen Inseln. Angekommen auf der Halbinsel Nicoya fahren Sie zu Ihrem Strandhotel. Die Südspitze der Halbinsel ist geprägt von zahlreichen kleinen Strandorten und das Zuhause von einigen Aussteigern, die sich hier wegen der einzigartigen Natur und des lockeren Lebensstils niedergelassen haben. Die natürlichen Strände hier besitzen goldenen und weißen Sand. Am beliebtesten sind die Strände um Tambor und Playa Quitzales. Das Hinterland Nicoyas ist sehr hügelig und voller großer Weideflächen. Ebenfalls auf der Halbinsel gelegen ist der Cabo Blanco Nationalpark mit seinen Ameisenbären, Kapuzineräffchen und Gürteltieren.

    Unterkunft: Tango Mar Resort (F/-/-)

  • 14. Tag - 15. Tag Erholung am Meer
  • An diesen Tagen können Sie sich in der traumhaften Umgebung erholen. Verbringen Sie entspannte Stunden an den schönen Stränden oder wandern Sie durch den Nationalpark Cabo Blanco. Mittags und abends können Sie in den Orten Montezuma, Santa Teresa und Malpaís tolle Bars und Restaurants mit Gerichten aus aller Welt finden. Wem nur am Strand zu liegen zu langweilig wird, dem empfehlen wir sich das Tourenangebot in der Umgebung näher anzusehen. Dieses reicht von einer Schnorcheltour zur Isla Tortuga über romantische Segeltörns bei Sonnenuntergang und Reitausflügen am Strand bis hin zu Tierbeobachtungen im Curú Reservat.

    Unterkunft: Tango Mar Resort (F/-/-)

  • 16. Tag Zurück ins Zentraltal
  • Ihr Transfer bringt Sie bis nach Santa Ana, von wo aus ein weiterer Transfer Sie nach Ciudad Colón in Ihre Unterkunft bringt. Heute verbringen Sie eine weitere Nacht im Hotel, in dem Sie zu Beginn Ihrer Reise untergebracht waren. Genießen Sie Ihren letzten Tag in Costa Rica und schlendern Sie noch einmal durch das Zentrum des Ortes. Absorbieren das Lebensgefühl des ursprünglichen Costa Ricas!

    Unterkunft: Hotel Villa Colón (F/-/-)

  • 17. Tag Heimreise
  • Der Tag der Heimreise ist gekommen. Ein Transfer holt Sie entsprechend Ihrer Abflugzeit im Hotel ab und bringt Sie zum Flughafen, wo Sie nach einer tollen Zeit im paradiesischen Costa Rica Ihren Flieger in Richtung Heimat nehmen. (F/-/-)