Faszination Karibik

17-tägige Shuttlebus-Reise zu Höhepunkten Costa Ricas
Shuttlebus-Reisen

Reisebeschreibung

Begeben Sie sich auf eine wahre Erlebnisreise durch das wunderschöne Costa Rica. Sie haben immer mehrere Tage an einem Ort Zeit, die Landschaft mit all ihren Besonderheiten zu entdecken. Unternehmen Sie Wanderungen oder machen Sie eine Bootstour, die Ihnen faszinierende Einblicke in die bemerkenswerte Naturkulisse bietet. Erkunden sie den majestätischen Vulkan Arenal und den märchenhaften Nebelwald von Monteverde mit seiner faszinierenden und seltenen Tier- und Pflanzenwelt. An den schönen Stränden der Halbinsel Nicoya können Sie Ihre Reise entspannt ausklingen lassen, bevor Sie zurück in die Heimat fliegen.

Reisehöhepunkte

  • Urwalderlebnis an der Grenze zu Nicaragua
  • Vulkan Arenal und La Fortuna
  • Mystischer Nebelwald von Monteverde
  • Traumhafte Strände auf der Halbinsel Nicoya

Enthaltene Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Weitere Transfers laut Programm
  • Übernachtungen in ausgewählten Hotels und Lodges
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Bootstransfer über den Arenal See
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Interkontinentalflüge
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Fährenüberfahrten
  • Optionale Nationalparkeintritte, Touren und Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Ausreisesteuer aus Costa Rica
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Landung zwischen den Bergen
  • Heute landen Sie in Costa Rica direkt zwischen den Bergen und Vulkanen. Am Flughafen werden Sie von Ihrem Fahrer erwartet, der Sie zu Ihrer ersten Unterkunft bringt. Ihr Hotel liegt in dem schönen Städtchen Ciudad Colón, etwa 20 Kilometer westlich der Hauptstadt San José. Dort angekommen können Sie noch das typische Costa Rica kennenlernen, da es bisher nur wenig amerikanischen Einfluss gab. Genießen Sie heute noch einen Stadtbummel durch den historischen Stadtkern und besuchen Sie die kleinen Geschäfte und köstlichen Restaurants. Sie können auch durch den Stadtpark spazieren oder eine Runde Beachvolleyball spielen. In der neuen Markthalle können Sie danach einen Kaffee trinken gehen und sich am Ambiente und der wunderbaren Landschaft am Rande des Ortes erfreuen. Fernab des Trubels der Hauptstadt, gewinnen Sie einen ersten Eindruck von diesem kleinen tropischen Paradies.

    Übernachtung: Hotel Villa Colón (F/-/-)

  • 2. Tag Freizeit in Ciudad Colón
  • Erkunden Sie heute die tolle Umgebung von Ciudad Colón. Sie können das Trockenwaldreservat „El Rodeo“ der UN Friedensuniversität besuchen und dort mit etwas Glück die niedlichen Kapuzineraffen und die bunten Tukane beobachten. Sie können auch eine Stadttour durch San José machen, oder den Tag an dem schönen Strand Playa Mantas in Punta Leona verbringen. Des Weiteren können Sie den Vulkan Poás in nur 1,5 Stunden erreichen oder die Wildtierauffangstation „Refugio Herpetológico“ besichtigen, die auf der Strecke zwischen Santa Ana und Escazú liegt. In Escazú können Sie die größte Mall des Landes besuchen. Wer die Natur erleben will ist auf einer Rundfahrt durch den Kanton Mora richtig. Hier erleben Sie die einmalige Flora und Fauna Costa Ricas, besuchen kleine Dörfer und gehen in den Bergen wandern. Im Reservat der indigenen Bevölkerung Quitirrisí können Sie lokales Kunsthandwerk bestaunen, oder in Tabarcia ein Museum über die Geschichte der Ureinwohner Costa Ricas besuchen. Lassen Sie den Tag in einem lokalen Restaurant ausklingen und trinken Sie noch eine „Pipa“ (Kokosnuss) in der Frutería von Juan.

    Übernachtung: Hotel Villa Colón (F/-/-)

  • 3. Tag Urwalderlebnis an der Grenze zu Nicaragua
  • Heute werden Sie nach Boca Tapada gefahren. Der winzige Ort liegt dicht an unberührten Regenwäldern und ist nur 12 Kilometer von der Grenze zum Nachbarland Nicaragua entfernt. Auf dem Weg dorthin kommen Sie an riesigen Maniok-, Papaya- und Ananasplantagen vorbei. Fernab der Zivilisation und dem ganzen Trubel können Sie hier den Urwald genießen. Durch die Wälder führt der breite Fluss Río San Carlos, der zahlreiche Tiere anzieht. Vogelliebhaber können hier bis zu 350 verschiedene Arten entdecken. Halten Sie Ausschau nach dem raren Grün Ara (Soldaten Ara) der hier in den Baumhöhlen des seltenen Almendro Baums nistet.

    Übernachtung: Maquenque Eco Lodge – Tree House (F/-/-)

  • 4. Tag - 5. Tag Tage im Regenwald
  • Sie verbringen die nächsten beiden Tage in Ihrer Unterkunft. Genießen Sie die Ruhe und lauschen Sie den vielen Klängen des Regenwaldes. Sie haben ausreichend Zeit, um sich auf Wanderungen durch den Regenwald zu begeben und auf die Suche nach den Waldbewohnern zu gehen. Während einer Bootstour auf dem Río San Carlos haben Sie die Chance Brüllaffen. Leguane, Schlangen, Krokodile und Wasservögel an den  Uferböschungen zu sichten. Für alle Tierfreunde und Abenteurer ist diese abgelegene Region ein wahres Paradies.

    Übernachtung: Maquenque Eco Lodge – Tree House (F/-/-)

  • 6. Tag Fahrt nach La Fortuna zum Vulkan Arenal
  • Nach dem Frühstück werden Sie nach La Fortuna gebracht. Das touristische Örtchen liegt am Fuße des Vulkans Arenal und erwartet Sie mit einer Vielzahl an Geschäften und Restaurants. Es eignet sich besonders gut als Ausgangspunkt für Touren rund um den imposanten Vulkan, der von 1968 bis 2010 immer wieder Lava gespuckt hat und zurzeit nur noch innerlich aktiv ist. Um den Arenal herum gibt es zahlreiche landschaftliche Höhepunkte zu entdecken. Sie finden hier schöne Wasserfälle, faszinierende erkaltete Lavaströme, heiße Quellen und riesige Bäume.

    Übernachtung: Casa Luna Hotel and Spa (F/-/-)

  • 7. Tag - 8. Tag Freizeit am Vulkan Arenal
  • Nutzen Sie die nächsten beiden Tage um die Umgebung rund um den eindrucksvollen Vulkan zu erkunden. Begeben Sie sich auf eine Wanderung im Nationalpark Arenal und entdecken Sie die vielen Lavafelder und den Sekundärregenwald, sowie den Arenal See. Abenteurer sind hier genauso richtig. Sie können Canyoning, Canopy, Rafting und Windsurfen ausprobieren, oder die Höhlen von Venado besuchen. Wenn Sie mögen können Sie hier eine spannende Hängebrückentour unternehmen und die wunderschöne Natur aus einer etwas anderen Perspektive betrachten. Für etwas Ruhe sorgt auch ein Besuch des Ökozentrums Danaus. Das drei Hektar große Gebiet besteht aus aufgeforstetem Wald und bietet vielen Tieren wie Faultieren, Agutis, Kaimanen und Tukanen ein Zuhause. Für Entspannung sorgt ein Aufenthalt in den Thermalquellen „Los Lagos“, die von tropischen Gärten umgeben sind.

    Übernachtung: Casa Luna Hotel and Spa (F/-/-)

  • 9. Tag Der mystische Nebelwald
  • Sie werden nach dem Frühstück vom Hotel abgeholt und zum Arenal-See gefahren. Dort steigen Sie in ein Boot und überqueren den See. Auf der anderen Seite wartet ein weiterer Transfer, der Sie hoch nach Monteverde und Santa Elena fährt. Genießen Sie während der Fahrt das wunderschöne Panorama. In Höhenlagen von 900 bis 1.680 Metern ziehen mystische Nebelschwaden durch die Baumkronen, die die Wälder geheimnisvoll wirken lassen. In diesem einzigartigen Ökosystem gedeihen vor allem Pflanzen, die die Feuchtigkeit gut speichern und bei Trockenheit wieder abgeben können. Deswegen besteht die Flora aus vielen Moosen, Flechten und farbenfrohen Bromelien. Ebenso sind hier tausende Orchideen und verschiedenste Arten von Pilzen angesiedelt. Sie können hier schillernde Kolibris und mit etwas Glück auch den seltenen Quetzal fliegen sehen. Der Ort Santa Elena bietet Ihnen, ebenso wie das Städtchen Monteverde, alles was man braucht. Hier befinden sich Banken, Apotheken, Büchereien, Internetcafés, Bars und Restaurants. Beide Orte wurden 1951 von Quäker-Familien gegründet, die auf der Flucht aus den USA waren, um nicht im Koreakrieg kämpfen zu müssen. Die Familien haben sich in der ruhigen Natur rund um den Vulkan Arenal niedergelassen und hauptsächlich Vieh- und Landwirtschaft betrieben. Bekannt sind die Quäker vor allem für Ihre Käseproduktion, eine Tradition die auch noch heutzutage Bestand hat. Nutzen Sie die nächsten Tage, um die Gegend zu erkunden und sich den märchenhaften Nebelwald genauer anzusehen.

    Übernachtung: Arco Iris Lodge (F/-/-)

  • 10. Tag - 11. Tag Erkundungen rund um den Nebelwald
  • Die folgenden Tage haben Sie ausreichend Zeit, um die faszinierende Natur dieser Region zu erkunden. In Monteverde und Santa Elena gibt es zahlreiche Angebote für die verschiedensten geführten Touren und Ausflüge. Auf einer Canopy Tour machen Sie die Baumkronen des Regenwaldes unsicher. Wer es gemütlicher mag, entscheidet sich für einen Wanderweg über Hängebrücken. Für Gourmets bietet sich eine Kaffeetour bei Don Juan an, oder ein Ausflug in die „Monteverde Cheese Factory“. Hier können Sie durch eine Glasscheibe bei der Produktion des Käses zuschauen und verschiedene Produkte der Firma probieren. Wer die Gegend auf eigene Faust erkunden möchte, begibt sich auf eine Wanderung in den Reservaten Santa Elena, Monteverde und dem „Regenwald der Kinder“. Hier können Sie die Natur hautnah erleben und viele Pflanzen und Tiere beobachten. Häufig werden Tukane, Kapuzineräffchen und Kolibris gesichtet. Aber auch der Quetzal, sowie Faultiere oder Papageien sind hier beheimatet. Wer es exotisch mag kann auch das Serpentanium besuchen und die imposanten Schlangen und putzigen Frösche besichtigen.

    Übernachtung: Arco Iris Lodge (F/-/-)

  • 12. Tag Südliche Halbinsel Nicoya
  • Ihr Tag beginnt mit der Fahrt nach Puntarenas. Dort angekommen kaufen Sie sich in der Filiale von „Musii“ ein Ticket für die Fähre nach Paquera. Während der 1,5-stündigen Fahrt können Sie die gute Luft sowie die schöne Aussicht auf die Küste, das Meer und die kleinen Inseln im Golf genießen. Nachdem Sie in Paquera angekommen sind, werden Sie zu Ihrem Hotel gefahren. Dieses liegt an der südlichen Spitze der Halbinsel Nicoya. Auf der Halbinsel gibt es zahlreiche wunderschöne und unberührte Sandstrände. Der Pazifik hat an den verschiedenen Orten eine prächtige Brandung oder ganz ruhigen Wellengang, der perfekt zum Schwimmen ist. Sie können hier auch das eine oder andere Naturreservat im hügeligen Hinterland oder den Cabo Blanco Nationalpark besuchen. Ihre Unterkunft liegt in dem Örtchen Tambor, das vor allem durch den sagenhaften Strand beliebt ist.

    Übernachtung: Tango Mar Resort (F/-/-)

  • 13. Tag - 15. Tag Erholung am Traumstrand
  • Kurz vorm Ende Ihrer Reise haben Sie Zeit für Erholung. Legen Sie sich an Strand, lauschen Sie dem Wellenrauschen und genießen Sie Ihr Sonnenbad. Danach können Sie einen Spaziergang entlang des palmengesäumten Strandes unternehmen und den Blick über den tiefblauen Pazifik schweifen lassen. Wenn Sie nochmal wandern möchten, können Sie einen Ausflug zum Cabo Blanco Nationalpark machen, der durch riesige, markante Bäume geprägt ist. Für Taucher und Wasserratten empfiehlt sich ein Ausflug zur Isla Tortuga, wo Sie in kristallklarem Wasser schwimmen und schnorcheln können. Sie können auch Segeltörns, Reittouren entlang der Strände oder Mountainbike Touren buchen. Im Curu Reservat haben Sie noch einmal Gelegenheit, die einmalige Tierwelt Costa Ricas zu erleben. In den nahe gelegenen Orten Montezuma, Malpaís und Santa Teresa können Sie zahlreiche und vielfältige Bars und Restaurants besuchen, oder an den Surf- und Badestränden entspannen. Da sich in diesen Orten zahlreiche Aussteiger aus den westlichen Industrienationen niedergelassen haben, ist der internationale Einfluss sehr hoch, sodass Sie Gerichte aus aller Welt zu sich nehmen können.

    Übernachtung: Tango Mar Resort (F/-/-)

  • 16. Tag Zurück ins Zentraltal
  • Nach den ruhigen Tagen am Meer geht es heute wieder in das aufregende Zentraltal. Hier im Tal lebt der Großteil der Bevölkerung Costa Ricas. Zudem liegen hier die Hauptstadt San José und bei Alajuela der internationale Flughafen Juan Santamaría. Per Transfer werden Sie zunächst nach Santa Ana gefahren und von dort aus nach Ciudad Colón gebracht. In dem kleinen Nebental können Sie Ihre Reise gemütlich ausklingen lassen.

    Übernachtung: Hotel Villa Colón (F/-/-)

  • 17. Tag Heimreise
  • Heute geht Ihre einmalige Reise in Costa Rica leider schon zu Ende. Sie werden von einem Transfer von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Nach dem Einchecken treten Sie Ihren Rückflug an und treten mit fantastischen Erlebnissen im Gepäck Ihren Flug nach Deutschland an.