Costa Rica Naturschauspiel Mittelamerikas

15-tägige Reise durch zahlreiche Lebensräume und das Naturschutzgebiet Monteverde ab/bis San José
Kleingruppenreise

Reisebeschreibung

Auf Ihrer Reise in Costa Rica werden Sie der atemberaubenden Natur so nah kommen, wie es nur möglich ist! Sie werden wunderschöne Nationalparks besichtigen, welche faszinierende Tierarten beherbergen. Entkommen Sie also dem Alltag und entdecken Sie die vielseitige Schönheit Costa Ricas. Von Regenwäldern bis in die Mangroven werden Sie von wunderschönen Naturschauspielen überrascht. Natürlich werden Sie auch genügend Zeit haben, sich zu entspannen und all die Naturspektakel auf sich wirken zu lassen.

Reisehöhepunkte

  • Irazú – Der höchste Vulkan in Costa Rica
  • Savegre-Tal
  • Bootsfahrt auf dem Golfo Dulce
  • Der botanische Garten Lankester
  • Der Piedras-Blancas-Nationalpark
  • Der Manuel-Antonio-Nationalpark
  • Der Mangrovenwald am Río Tárcoles
  • Nebelwald im Monteverde-Naturreservat
  • Kaffeefarm der Familie Bello
  • Der Vulkan Arenal
  • Der Arenal Nationalpark
  • Zigarrendrehen in San Ramón

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer:

2020

  • 18.01.2020- 01.02.2020 3.699,- Euro
  • 25.01.2020- 08.02.2020 3.699,- Euro
  • 01.02.2020- 15.02.2020 3.699,- Euro
  • 08.02.2020- 22.02.2020 3.699,- Euro
  • 15.02.2020- 29.02.2020 3.699,- Euro
  • 22.02.2020- 07.03.2020 3.699,- Euro
  • 29.02.2020- 14.03.2020 3.699,- Euro
  • 07.03.2020- 21.03.2020 3.699,- Euro
  • 14.03.2020- 28.03.2020 3.699,- Euro
  • 21.03.2020- 04.04.2020 3.699,- Euro
  • 04.04.2020- 18.04.2020 3.699,- Euro
  • 11.04.2020- 25.04.2020 3.699,- Euro
  • 18.04.2020- 02.05.2020 3.699,- Euro
  • 11.07.2020- 28.07.2020 3.799,- Euro
  • 18.07.2020- 01.08.2020 3.799,- Euro
  • 15.07.2020- 29.08.2020 3.699,- Euro
  • 05.09.2020- 13.09.2020 3.599,- Euro
  • 10.10.2020- 24.10.2020 3.599,- Euro
  • 31.10.2020- 14.11.2020 3.699,- Euro
  • 07.11.2020- 23.11.2020 3.699,- Euro
  • 21.11.2020- 05.12.2020 3.699,- Euro
  • 28.11.2020- 12.12.2020 3.699,- Euro
  • 05.12.2020- 19.12.2020 3.799,- Euro

2021

  • 16.01.2021- 30.01.2021 3.799,- Euro
  • 23.01.2021- 06.02.2021 3.699,- Euro
  • 30.01.2021- 13.02.2021 3.699,- Euro
  • 06.02.2021- 20.02.2021 3.699,- Euro
  • 13.02.2021- 27.02.2021 3.699,- Euro
  • 20.02.2021- 06.03.2021 3.699,- Euro
  • 27.02.2021- 13.03.2021 3.699,- Euro
  • 06.03.3021- 20.03.2021 3.699,- Euro
  • 13.03.2021- 27.03.2021 3.699,- Euro
  • 20.03.2021- 03.04.2021 3.699,- Euro
  • 27.03.2021- 10.04.2021 3.799,- Euro
  • 03.04.2021- 17.04.2021 3.799,- Euro
  • 10.04.2021- 24.04.2021 3.699,- Euro
  • 17.04.2021- 01.05.2021 3.699,- Euro
  • 24.04.2021- 08.05.2021 3.699,- Euro

Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 899,- Euro.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug mit Iberia von Deutschland nach San José und zurück. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München
  • Flughafen-, Sicherheitsgebühren und Taxes
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Übernachtungen laut Reiseverlauf in ausgewählten, wunderschönen Mittelklasse- und exklusiven Hotels, Lodges sowie Haciendas Vista B/C/D) im DZ mit Bad oder Dusche und WC (falls einzelne der genannten Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.)
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • 1 Bootsfahrt auf dem Golfo Dulce, 1 Bootsfahrt in den Mangroven
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • deutschsprechende einheimische Reiseleitung
  • Besuch bei den Maleku-Indianern
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf

  • Ausflüge laut Reiseverlauf
  • 100m² Regenwald auf Ihrem Namen
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Rail and Fly Service in der 1. Klasse
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke

Hinweise

  • Für die Einreise nach Costa Rica benötigen Sie kein Visum.
  • Für die Einreise nach Costa Rica sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 14.2.
    Diese und weitere Informationen zur Pauschalreiserichtlinie nach §651a BGB finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/agb.
  • In den Bergen herrscht mitunter nachts ein kühleres Klima. Ihre Unterkunft stellt Ihnen Heizstrahler zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Rezeption. (Tag 3)
  • Der Manuel Antonio Nationalpark erfreut sich in der Hochsaison großer Beliebtheit. Da er nur eine begrenzte Besucherzahl zulässt, wird Ihr Reiseleiter bereits gegen frühen Morgens am Eingang des Parks zu sein. Daher sollten Sie mit einem frühen Aufbruch rechenen. Für die wunderschönen Badestrände empfehlen wir Badesachen einzupacken. (Tag 8)
  • Je nach Wetterlage kann die Hangebrückenwanderung auch auf den Vormittag verlegt werden. (Tag 10)
  • Die Aktivitäten rund um den Vulkan Arenal unterliegen natürlichen Schwankungen. Lava ist zurzeit nur selten zu sehen. Wetterbedingt kann der Ausflug auch auf den folgenden Tag verschoben werden. (Tag 12)

Teilnehmerzahlen

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Gäste

Garantierte Durchführung aller Termine.

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Abflug und Ankunft in San José, Costa Rica
  • Von Deutschland aus fliegen Sie am frühen Morgen in die Hauptstadt San José. Sie werden voraussichtlich am späten Nachmittag ankommen und von Ihrem Reiseleiter vom Flughafen abgeholt. Dieser wird für die nächsten 15 Tage an Ihrer Seite stehen und Ihnen das wunderschöne Costa Rica näher bringen. In Ihrem Hotel können Sie sich dann abends vom langen Flug erholen und sich für den nächsten Tag bereit machen.

    Unterkunft: Posada Canal Grande (-/-/-)
    Distanz: ca. 14 Kilometer (ca. 60 Minuten)

  • 2. Tag Erkundung der Hauptstadt San José
  • An Ihrem ersten Tag werden Sie den Bauernmarkt in Zapote besuchen. Hier gibt es die leckersten exotischen Früchte Costa Ricas, die Sie auch gerne bei Gelegenheit probieren dürfen! Anschließend besuchen Sie das Nationalmuseum von Costa Rica, um den interessanten geschichtlichen Hintergrund des Landes zu erfahren. Danach dürfen Sie in der Hexenstadt Escazú mit den Gastgebern köstliche kulinarische Gerichte der Region kochen. Um Ihnen die Hexengeschichten etwas näher zu bringen, besuchen Sie eine private Maskenmanufaktur.

    Unterkunft: Posada Canal Grande (F/M/-)
    Distanz: ca. 50 Kilometer (ca. 1,5 Stunden)

  • 3. Tag Besuch des Vulkans Irazú
  • Nach einer erholsamen Nacht fahren Sie zum Vulkan Irazú, der mit 3.442 Metern der höchste Vulkan Costa Ricas ist. Er beherbergt tropische Gebirgsvegetationen und auf dem Gipfel werden Sie eine wunderschöne Aussicht auf die Landschaft ergattern. Nachdem Sie sich an der atemberaubenden Natur satt gesehen haben, fahren Sie nach Cartago zur wunderschönen Kathedrale Basilica de Nuestra Señora de Los Angeles. Im Lankester Garten können Sie exotische Orchideenarten aller Farben und Größen bewundern. Anschließend lassen Sie sich vom Savegre-Tal mit der größten Pflanzenvielfalt von ganz Zentralamerika faszinieren. Weiter geht es dann in Ihre Unterkunft, welche in der Nähe des Corro de la Muerte liegt. Wenn Sie das übersetzen, heißt das der „Berg des Todes“. Er trägt den Namen, da einige Menschen in der Zeit ohne Autos den Aufstieg des Berges nicht überlebt haben.

    Unterkunft: Trogon Lodge (F/-/A)
    Distanz: ca. 170 Kilometer (ca. 5,5 Stunden)

  • 4. Tag Paradiesisches Savegre-Tal
  • Am heutigen Morgen gehen Sie im Wald auf Pirsch. Dabei werden Sie dem wunderschönen und scheuen Göttervogel Quetzal auflauern. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit sich im privatangelegten Forellenteich im Fischfang zu versuchen. Am Mittag werden Sie mit einem leckeren Forellengericht des Landes verwöhnt. Nachdem Sie sich mit dem Essen gestärkt haben, fahren Sie Richtung Süden in das Pazifische Tiefland, wo Sie dann am späten Nachmittag Ihr Hotel erreichen.

    Unterkunft: Trogon Lodge (F/M/-)

  • 5. Tag Fahrt in den Süden
  • Nach einem leckeren Frühstück folgen Sie der Panamerica Richtung Süden ins pazifische Tiefland. Am Strand von Dominical erblicken Sie das Meer. Lassen Sie sich die Meeresbrise durch die Haare wehen und genießen Sie den Strandaufenthalt. Wer möchte kann auch für eine kleine Erfrischung ins Wasser springen. Nach dieser kleinen Auszeit können Sie noch die markanten Granitkugeln bestaunen, die zu den beeindruckendsten archäologischen Relikten Südamerikas zählen. Beeindruckend ist auch Ihr Umfang der mitunter bis zu 2 Meter ausmacht. Das entspricht einem Gewicht von 15 Tonnen. Gegen Abend kehren Sie in Ihre Unterkunft ein.

    Unterkunft: Esquinas Rainforest Lodge (F/P/-)

    Distanz: ca. 224 Kilometer (ca. 5,5 Stunden)

  • 6. Tag Der Piedras-Blancas-Nationalpark
  • Im Piedras-Blancas-Nationalpark machen Sie zunächst eine kleine Wanderung. Der dortige Esquinas-Regenwald beinhaltet zahlreiche Tiere und Pflanzen. Anschließend geht es zu der biologischen Station La Gamba, die Sie darüber informiert, wie das empfindliche Ökosystem des Regenwaldes geschützt werden soll. Danach fahren Sie zu Ihrer Unterkunft, nahe der Golfito Bucht. Lassen Sie Ihren Tag entspannt bei einem Bad im Meer oder Pool ausklingen.

    Unterkunft: Casa Roland Marine Resort (F/M/-)

    Distanz: ca. 14Kilometer (ca. 0,5 Stunden)

  • 7. Tag Der Golfo Dulce
  • Nach einem leckeren Frühstück fahren Sie zum Golfo Dulce, wo Sie eine drei- bis vierstündige Bootstour auf dem klaren Meer machen. Dabei können Sie mit etwas Glück Delfine, Mantarochen, Korallenfische etc. beobachten und haben einen tollen Ausblick auf die grün bewachsene Küste. Nachdem Sie eine ereignisreiche Tour genossen haben, fahren Sie entlang der Pazifikküste durch Ölpalmenplantagen weiter nach Manuel Antonio. Dort erwartet Sie die verdiente Erholung.

    Unterkunft: Parador Resort & Spa (F/Snack zum Mittag/-)

  • 8. Tag Der Manuel-Antonio-Nationalpark
  • Ein weiterer Nationalpark wird heute von Ihnen besichtigt und bewandert. Sie werden ungefähr 1 bis 2 Stunden im Park unterwegs sein und dabei mit etwas Glück auf Tiere, wie zum Beispiel Affen, Leguane, Nasenbären und Faultiere treffen. Der Park beherbergt außerdem einen traumhaften weißen Strand, wo Sie sich vom heißen Tag abkühlen können. Auch hier sind ab und zu neugierige Tiere unterwegs.

    Unterkunft: Parador Resort & Spa (F/-/-)

  • 9. Tag Bootsfahrt durch die Mangroven
  • Begeistern Sie sich für eine nächste Bootstour durch den Mangrovenwald am Río Tárcoles. Zwischen den Mangroven, die das Ufer säumen, können Sie Brüllafffen, Klammeraffen oder Kaupzineräffchen beim Toben beobachten. Verschiedenste Wasservögel halten sich nahe des Flusses auf und auf den Sandbänken können Sie Leguane oder Krokodile erblicken. Nach dieser spannnenden Fahrt können Sie bei einem herzhaften Mittagessen wieder Kräfte für den restlichen Tag sammeln. Bevot Sie sich auf die Weiterfahrt begeben. Ihr Ziel sind die grünen Bergen von Monteverde. Dort angekommen unternehmen Sie eine etwa anderthalbstündige Wanderung mit Dämmerungsbeginn. Zu dieser Zeit kommen die nachtaktiven Bewohner des Nebelwaldes aus Ihren Verstecken gekrochen und Sie können neue faszinierende Entdeckungen der Tierwelt machen.

    Unterkunft: Arco Iris Lodge (F/M/-)
    Distanz: ca. 205 Kilometer (ca. 5 Stunden)

  • 10. Tag Das Monteverde-Naturreservat
  • Im Monteverde-Naturreservat werden Sie vor allem den Nebelwald besichtigen, denn dieser zeigt die schönste Artenvielfalt, die Sie sich nicht einmal erträumen können. Hier gibt es über 2500 verschiedene Pflanzen, 100 unterschiedliche Tierarten und darunter nochmal 400 Vogel- sowie 10.000 Insektenarten. Im Nebelwald werden Sie eine 2-stündige Wanderung unternehmen und haben so Zeit, diese Artenvielfalt zu entdecken. Während Ihrer Wanderung werden Sie leicht schwankende Hängebrücken passieren und eine wunderschöne Aussicht auf das Reservat haben. Optional können Sie gegen Aufpreis  an einer Canopytour teilnehmen und sich über ein Seil durch den Nebelwald schwingen lassen. Oder Sie besuchen den Schmetterlingsgarten mit seinen bunten Bewohnern.

    Unterkunft: Arco Iris Lodge (F/-/-)
    Distanz: ca. 30 Kilometer (ca. 1,5 Stunden)

  • 11. Tag Besuch des Vulkans Arenal
  • Nach einem stärkenden Frühstück fahren Sie zu einer Kaffeefarm der Familie Bello, bei der Sie bei einem Rundgang einiges über den ökologisch angebauten Kaffee und dessen Geschichte herausfinden. Falls Sie noch nicht wach sind, werden Sie es jetzt bestimmt sein, denn Sie dürfen den köstlich riechenden Kaffee kosten und dazu gibt es zur Stärkung hausgemachtes traditionelles Essen. Ihre Weiterfahrt führt Sie schließlich zum Vulkan Arenal, an dessen Fuß sich Ihre Unterkunft befindet. Der Hitze die er ausstrahlt verdankt die Gegend viele heiße Quellen, so auch in Ihrer Unterkunft. Bei einem Bad im badewannenwarmen Wasser lässt es sich wunderbar entspannen. Bei gutem Wetter genießen Sie zeitgleich den Blick auf den Arenal – einfach traumhaft!

    Unterkunft: Hotel Arenal Manoa (F/Snack/-)
    Distanz: ca. 110 Kilometer (ca. 4,5 Stunden)

  • 12. Tag Der Arenal-Nationalpark
  • Heute erklimmen Sie den Vulkan Arenal. Vom Aussichtspunkt werden Sie grandiose Bilder machen können. Im Anschluss besuchen Sie im Arenal Nationalpark das stolze Völkchen der Maleku. In der heutigen Zeit leben nur noch 300 Maleku, weshalb ihre Bräuche und Traditionen auch so bedroht sind. Mit Ihrem Besuch können Sie den Stamm unterstützen und die Kultur erhalten. Bei Ihrem Aufenthalt werden Sie einiges über die Maleku lernen und Ihnen wird erzählt, welchen negativen Einfluss die moderne Welt auf das Volk hat. Sie werden außerdem die Möglichkeit haben, handgefertigte Materialien zu erstellen oder dabei zuzusehen. Ihr Mittagessen nehmen Sie heute im Dorf ein. Es wird traditionell zubereitet und auf einem Bananenblatt gereicht. Abends essen Sie gemeinsam mit Ihrer Reisegruppe ein letztes Mal zu Abend und lassen die Erlebnisse Ihrer Kleingruppenreise Revue passieren.

    Unterkunft: Hotel Arenal Manoa (F/M/A)
    Distanz. Ca. 70 Kilometer (ca. 2 Stunden)

  • 13. Tag Finca Educativa Ecológica und San Ramón
  • Bei dem Besuch der Finca Educativa Ecológica werden Sie etwas über die biologische Schädlingsbekämpfung mithilfe von Kräutern lernen und zahlreiche Möglichkeiten haben, exotische Früchte zu probieren. Ebenfalls dort angebaut sind Kräuter und Zuckerrohre, die Sie natürlich ebenfalls einmal kosten dürfen. Nachdem Sie einiges über den ökologischen Anbau gelernt haben, fahren Sie weiter nach San Ramón, wo sie die Gelegenheit haben werden, eine Zigarre zu drehen. In der Zigarrenmanufaktur von Don Tuto werden Sie informiert und geschult, wie dies funktioniert.

    Unterkunft: Studio Hotel (F/-/-)
    Distanz: ca. 130 Kilometer (ca. 3 Stunden)

  • 14. Tag Abschied von Costa Rica
  • An Ihrem letzten Tag haben Sie noch einmal ausgelassen Zeit, San José zu erkunden. Nehmen Sie die letzten Momente im schönen Costa Rica auf und verarbeiten Sie all die vielen schönen Ereignisse der letzten Tage. Nachmittags gegen 17:40 Uhr wird Ihr Flug zurück in Ihre Heimat starten. (F/-/-)

    Distanz: ca. 20 Kilometer (ca. 30 Minuten)

  • 15. Tag Ankunft in Deutschland
  • Mit vielen neuen Bildern und Erinnerungen kommen Sie wieder in Ihrer Heimat an. Sie werden sicherlich jetzt schon das grüne Costa Rica vermissen!

X

Wir sind jetzt auch Samstags persönlich für Sie da!


Samstag: 9.00 bis 15.00 Uhr
✆ 04203 43 70 880