Bolivien Entdeckerreise – Auf den Schwingen des Kondors

13-tägige Erlebnisreise zu den Naturwundern Boliviens ab / bis La Paz
Privatreise

Reisebeschreibung

Auf dieser Reise durch Boliven erkunden Sie die schönsten Regionen dieses Andenstaates. Ob der Salzsee von Uyuni, die Rote Lagune oder eine Bootsfahrt auf dem weltberühmten Titicacasee, Bolivien bietet seinen Besuchern einmalige Naturerlebnisse. Sie haben auch die Möglichkeit Ihre Bolivien Reise z. B. mit den Ländern Ecuador, Peru oder den Galapagos Inseln zu verbinden. Bei einer solchen Privatreise durch Bolivien können Sie Ihre Ideen einbringen, z. B. falls Boliven mit einen der Nachbarstaaten und wir erstellen Ihnen Ihr passendes Boliven Programm ganz nach Wunsch.

Reisehöhepunkte

  • Der Hexenmarkt von La Paz & das beeindruckende Mondtal
  • Der Salzsee von Uyuni mit Übernachtung in einem Salzhotel
  • Die Rote Lagune mit den Flamingos
  • Die Minenstadt Potosi
  • Das schöne Sucre - Hauptstadt Boliviens
  • Das Leben der Jalq'a in Potolo
  • Bootsfahrt auf dem Titicacasee mit der Mond- und Sonneninsel
  • Ausflug nach Tiwanaku

Preise & Leistungen

Ganzjährig zum Wunschtermin buchbar. 

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ):

Kategorie Vista B: ab 2.692,- Euro p. P.

Kategorie Vista C: ab 3.279,- Euro p. P.

 

Preise im Einzelzimmer auf Anfrage. 

 

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen im Doppelzimmer mit privatem Badezimmer
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Transport laut Reiseverlauf
  • Inlandsflug La Paz – Sucre
  • Nationalparkgebühren & Eintritte laut Reiseverlauf
  • 24 Stunden Notfallrufnummer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationaler Flug
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Hinweise

  • Bitte beachten Sie, dass die Unterbringung auf dem Salzsee Uyuni rustikal ist und die Versorgung auf Grund der schwer zu erreichenden Lage des Salzsees recht simpel ist. Die Straßen auf dem Salzsee sind nicht asphaltiert.

  • Bitte vergessen Sie nicht, dass Sie in der Regenzeit (Dezember bis März) für einzelnen Streckenabschnitte länger brauchen können oder ganz ausfallen, da der Salzsee zu dieser Zeit überflutet ist.

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in La Paz
  • Heute landen Sie auf dem Flughafen El Alto der Stadt La Paz. Der Flughafen liegt auf einer Höhe von ca. 4.100 m und von dort fahren Sie hinunter nach La Paz auf 3.600 m. In La Paz befindet sich der Regierungssitz von Bolivien; die Hauptstadt ist jedoch Sucre. Sie werden am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Die Transferzeit beträgt ca. 1 Stunde.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Hotel Presidente (-/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hotel La Paz Casa Grande (-/-/-)

  • 2. Tag La Paz – Oruro – Uyuni
  • Am Morgen können Sie in Ruhe frühstücken und werden dann von Ihrem Reiseleiter abgeholt. Sie fahren gemeinsam zum Busbahnhof in La Paz und besteigen dann den öffentlichen Bus nach Oruro. Die Fahrt dauert ca. 3,5 Stunden führt Sie durch eine fantastische Landschaft. Vom Busbahnhof in Oruro geht es zum Bahnhof. Dort nehmen Sie Platz in dem Zug, der Sie nach Uyuni bringt. Die Fahrt dauert ca. 7 Stunden und führt Sie weiter nach Süden. Bei Ankunft in Uyuni werden Sie von Ihrem lokalen Reiseleiter in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht.

    Unterkunft: Kategorie Vista B & C: Hotel Girasoles oder Jardines de Uyuni  (F/-/-)
    Hinweis: Der Zug fährt nur dienstags, mittwochs, freitags und sonntags  (F/-/-)

  • 3. Tag Uyuni – Salzsee – Soniquera
  • Nach dem Frühstück brechen Sie auf Ihrer Privatreise durch Bolivien zu einem Ganztagesausflug zum Salzsee auf. Dieser Tag wird Ihnen bestimmt unvergesslich bleiben. Sie fahren auf den Salzsee hinaus und werden am Rande den Abbau von Salz beobachten können und die Salzaugen sehen. Halten Sie auf dem See und machen Sie herrliche Aufnahmen von den Strukturen des Sees und nutzen Sie die Illusion, die Ihnen der See gibt um mit der Perspektive zu spielen. Es wird so aussehen als wenn Sie ein Auto oder auch mehrere Menschen auf Ihren Händen tragen können. Gegen Mittag erreichen Sie die Insel Incawasi oder auch Isla del Pescado (Fischinsel) genannt, die sich in der Mitte des Salzsees befindet. Die Oberfläche ist überzogen von Fossilien, da dieser See einmal Bestanteil des Meeres war. Unternehmen Sie eine Wanderung mit tollen Blicken über diese weiße Landschaft. Am Rande des Sees werden Sie ein Picknick machen. Anschließend fahren Sie weiter zu dem kleinen Ort Coquesa, der sich am Fuße des Vulkans Tunupa befindet. Hier gibt es eine Höhle mit den Coquesa Mumien. Danach fahren Sie nach Soniquera, wo Sie die Nacht verbringen werden.

    Unterkunft: Kategorie Vista B & C: Hotel Ojo de Perdiz (F/M/A)

  • 4. Tag Soniquera – Rote Laguna – Uyuni – Colchani
  • Dieser Ganztagesausflug führt Sie zunächst zur 60 km² großen Roten Lagune. Dies ist ebenfalls ein Salzsee, der eine bestimmte Algenart beherbergt, die der Lagune seine Farbe verleiht. Diese Alge ist auch die Nahrungsgrundlage für Flamingos und daher können Sie hier drei verschiedene Flamingoarten sehen: die Tokoko mit seinem rotem Gefieder, die Chururu mit weißem Gefieder und die Jututus mit rosa farbigen Gefieder. Die Lagune liegt auf einer Höhe von 4.278 m, also sollten Sie sich hier langsam bewegen. Anschließend fahren Sie weiter nach Sol de Mañana im Hochland von Bolivien. Auf einer Höhe von 4.850 m werden Sie auf eine starke vulkanische Aktivität treffen. Auf einer Fläche von ca. 1 km² befinden sich Fumarolen/Geysire und Vulkankrater. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel am Rande des Salzsees bei Colchani. Dieses Hotel wurde aus Salzblöcken erbaut und ist eine sehr spezielle Unterkunft, die Ihnen sicherlich sehr gut gefallen wird.

    Unterkunft: Kategorie Vista B & C: Hotel Luna Salada (F/M/A)

  • 5. Tag Colchani – Potosi
  • Nach dem Frühstück fahren Sie in einem privaten Transport nach Potosi (4.070 m). Sie fahren durch die beeindruckenden Anden und können unterwegs für Fotos anhalten. Die Fahrt dauert ca. 6 Stunden, so dass Sie bei Ankunft zu Mittag essen werden. Am Nachmittag schauen Sie sich die alte Berggräberstadt an. Sie wurde zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Potosi hatte die bedeutensten Silberminien in Südamerika und war unter den Spaniern daher die reichste Stadt des Kontinents. Auf der Stadtbesichtigung werden Sie sich die Casa de la Moneda (die königliche Münzerei), in der noch die hölzernen Druckpressen stehen, ansehen sowie das Museum Santa Teresa.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Hotel Cima Agentum (F/M/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hotel Coloso (F/M/-)

  • 6. Tag Potosi – Sucre
  • Heute fahren Sie von Potosi nach Sucre, der Hauptstadt von Bolivien. Die Fahrt dauert ca. 3 Stunden und dabei können Sie ein einmaliges Panorama von Bergen und Tälern sehen. Nach der Ankunft in Sucre und dem Check-in im Hotel werden Sie sich die schöne Stadt genauer ansehen. Sucre, die verfassungsmäßige Hauptstadt Boliviens, ist ein lebendiger Ausdruck der kolonialen und modernen Zeiten. Sie werden die Kathedrale, Kirchen und Klöster von La Recoleta, San Felipe und Guadalupe sehen sowie das Haus der Freihet, wo Simon Bolivar die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet hat. Auf der Stadtbesichtigung besuchen Sie auch die zweitälteste Universität in Südamerika, San Francisco Xavier, sowie das Universität Museum. Die UNESCO erklärte Sucre zum "historischen und kulturellen Erbe der Menschheit". An diesem Tag besuchen Sie Cal Orcko, ein paläontologisch bedeutsamer Fundort für Dinosaurierspuren.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Hotel De Su Merced (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hotel Parador (F/-/-)

  • 7. Tag Tagesausflug nach Potolo
  • Am Morgen fahren Sie zu dem kleinen Ort Potolo, der sich nordwestlich von Sucre zwischen den farbigen Bergen der Anden befindet. Hier lebt die ethnische Gruppe der Jalq’a, die sich auf Quechua verständigen. Sie leben unter sehr einfachen Bedingungen, aber sie stellen seltene Textilwaren her. Diese sind meist nur aus rot, und schwarz gefertigt und formen surrealistische und reelle Figuren, die meist auf Tieren basieren. Lassen Sie sich die Lebensweise dieser Menschen erklären. Am Nachmittag kehren Sie auf Ihrer Privatreise durch Bolivien nach Sucre zurück.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Hotel De Su Merced (F/M/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hotel Parador (F/M/-)

  • 8. Tag Sucre – La Paz
  • Entsprechend Ihrer Flugzeit werden Sie zum Flughafen in Sucre gebracht um den Flug nach La Paz anzutreten. Bei Ankunft werden Sie am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Hotel Presidente (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hotel La Paz Casa Grande (F/-/-)

  • 9. Tag Stadtbesichtigung von La Paz
  • Am Morgen werden Sie La Paz in ca. 3 Stunden kennen lernen. Sie werden dabei sehen, warum sich La Paz auch Stadt der Kontraste nennt. Hier leben viele verschiedene Kulturen und diese spiegeln sich an den verschiedenen Orten in der Stadt wider, wie zum Beispiel auf dem Indiomarkt, dem Hexenmarkt und dem Freilichtmuseum Tiwanaku. Sie passieren moderne und koloniale Stadtteile bis Sie das Mondtal erreichen, das ca. 10 km außerhalb von La Paz liegt. Diese bizarren Gesteinsformationen werden Sie in Ihren Bann ziehen. Denken Sie daran sich etwas zu wünschen, wenn Sie den Wunschtunnel mit dem Auto durchqueren. Am Nachmittag fahren Sie dann weiter nach Hautajata. Sie fahren dann mit dem Tragflügelboot zu den schwimmenden Inseln der Urus. Entdecken Sie diese einzigartige Bauweise der Inseln aus Schilf. Nachdem Sie wieder in Huatajata angekommen sind, werden Sie das Altiplano Museum besuchen, in dem die Sie durch die Geschichte der Bolivianer von deren kulturellen Erbe, über die koloniale Zeit bis in die Gegenwart geführt werden. Anschließend geht es in das Ökodorf „Wurzeln der Anden“. Hier können Sie sehen wie die Menschen in dieser Region leben. Es gibt eine Chichafabrik (lokales Maisgetränk), Kunsthandwerksstätten, typische Grabtürme und Lehmiglus der Urus-Chipayas. Ebenfalls leben hier Lama-, Alpaca- und Vincuñaherden. Nach dem Abendessen können Sie das Alajpacha Sternenobservatorium ansehen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B & C: Inca Utama Hotel & SPA  (F/-/A)

  • 10. Tag Mond- und Sonneninsel auf dem Titicacasee
  • Nach dem Frühstück gehen Sie an Bord des Tragflügelbootes und Sie beginnen den beeindruckenden Ausflug auf dem Titicacasee. Die erste Station ist Copacabana, wo Sie sich die schwarze Jungfrau ansehen werden. Anschließend erreichen Sie die Mondinsel mit dem Sonnenjungfrauentempel Iñak Uyu. Hier sollen die schönsten Frauen des Inkareichs gelebt haben und die dann als Gabe an die Götter geopfert wurden. Von hier geht es weiter zur Sonneninsel, auf der Sie den Sonnentempel Pilcocaina besuchen werden. Nach einer kurzen Wanderung erreichen Sie dann Ihre Unterkunft, wo Sie auch zu Mittagessen werden. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

    Unterkunft: Kategorie Vista B & C: Posada del Inca Öko-Lodge (F/M/A)

  • 11. Tag Sonneninsel – Copacabana – La Paz
  • Der Morgen steht Ihnen für eigene Entdeckungen zur freien Verfügung. Am späten Vormittag steigen Sie zur Heiligen Quelle hinunter. Dazu nutzen Sie die noch originalen Inkastufen. Trinken Sie ein wenig von dem Wasser, das angeblich ewige Jugend verspricht. Nach dem Mittagessen in dem exklusiven archeologischen Restaurant Uma Kollo fahren Sie mit dem Tragflügelboot nach Huatajata zurück. Von dort geht es dann per Bus zurück nach La Paz.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Hotel Presidente (F/M/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hotel La Paz Casa Grande (F/M/-)

  • 12. Tag Ausflug nach Tiwanaku
  • Am Morgen fahren Sie zu den Ruinen von Tiwanaku. Die Tiwanakukultur, eine ehemals hochentwickelte Kultur, ist nach dem letzten wissenschaftlichen Ergenissen auf 1580 vor Christus zurückzuführen. Die Überreste dieser Kultur beweisen, dass ihre Gesellschaftsordnung höchst fortgeschritten war. Diese Aymarakultur entwickelte sich in fünf interessanten Abschnitten. In ihrer Blütezeit (ca. 700 nach Christus) bedeckte sie eine Fläche von ca. 232.558m² und war die größte Stadt der Welt mit mehr als 100.000 Einwohnern. Die Handwerker der Aymaras bauten die mysteriösen und für die Ruinen charakteristischen Monolithen, teils aus Granit und Obsidian. Sie besuchen die Ruinen der Akapana Pyramide, die Kalasasaya und den unterirdischen Tempel von Kontiki, die Aquädukte und das bekannte Sonnentor, in das symmetrische Zeichen geschnitzt sind. Tiwanaku wird auch als die Wiege der amerikanischen Kultur bezeichnet. Im Jahre 2000 wurde es von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Anschließend kehren Sie nach La Paz zurück.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Hotel Presidente (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hotel La Paz Casa Grande (F/-/-)

  • 13. Tag Internationaler Flug
  • Entsprechend Ihrer Flugzeit werden Sie zum Flughafen in La Paz – El Alto gebracht. (F/-/-)

X