Nordargentinien - spektakuläre Landschaften und ein neues Weltwunder

18-tägige Privat- und Selbstfahrerreise zu den Höhepunkten Nordargentiniens
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Diese Reise führt Sie zu den schönsten Ecken in Nordargentinien. Lassen Sie sich von dem pulsierenden Buenos Aires faszinieren, bevor Sie die spektakulären Landschaften der Provinz Salta auf eigene Faust erkunden. Das nächste Highlight wartet an der Grenze zu Brasilien auf Sie: die Iguazú-Wasserfälle. Die Kombination aus Privatreise mit wechselnden lokalen Reiseleitern und Selbstfahrerreise mit dem eigenen Mietwagen macht diese Tour zu einem abwechslungsreichen Erlebnis. Spektakuläre Landschaften und herzliche Menschen erwarten Sie im zweitgrößten Land Südamerikas.

Reisehöhepunkte

  • Stadtbesichtigung in Buenos Aires und Salta
  • Weinregion Cafayate
  • Spektakuläre Recta del Tin – Tin
  • Schlucht Quebrada de Humahuaca
  • Iguazú-Wasserfälle
  • Sumpfgebiet Esteros del Iberá

Preise & Leistungen

Ganzjährig zu Ihrem Wunschtermin buchbar.

Preis pro Person im Doppelzimmer in der Kategorie Vista B: ab 3.290,- Euro

Preis pro Person im Doppelzimmer in der Kategorie Vista D: ab 4.057,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Flughafentransfers in Buenos Aires und Iguazú
  • Wechselnde lokale, englischsprachige Reiseleitung während der eingeschlossenen Aktivitäten
  • Übernachtungen laut Reiseverlauf
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mietwagen der Kategorie Chevrolet Tracker 4x2 o.ä. in Salta für 8 Tage mit unlimitierten Kilometer, Versicherung mit Selbstbehalt, Steuern und Flughafengebühr
  • Vierstündige Tour zu Fuß durch Buenos Aires
  • Besuch der Weinberge und dem Museum in Colomé
  • Besuch des Iguazú-Nationalparks (argentinische und brasilianische Seite)
  • Privater Transfer von Posadas nach Iberá
  • Aktivitäten der Unterkunft in Iberá
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Internationale und innerargentinische Flüge
  • Eintrittsgebühren für die Nationalparks
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Willkommen in Argentinien
  • Nach Ihrem Langstreckenflug landen Sie heute am internationalen Flughafen von Buenos Aires. Dort werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen und ein Transfer bringt Sie zu Ihrer ersten Unterkunft in der Stadt. Willkommen im Paris Südamerikas!

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Esplendor Plaza Francia (-/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Legado Mítico BA (-/-/-)

  • 2. Tag Stadterkundung in Buenos Aires
  • Nach dem Frühstück in Ihrer Unterkunft machen Sie sich gestärkt auf den Weg, die Metropole am Río de la Plata zu Fuß während einer ca. vierstündigen Tour zu erkunden. Sie starten an der Plaza de Mayo, dem symbolischen Herz von Buenos Aires. Viele wichtige Gebäude, Grünanlagen und Palmen säumen diesen Platz. Das niedrigste, aber trotzdem durch die rosa Farbe sehr auffällige Gebäude an der Plaza, ist der Regierungssitz, die Casa Rosada. Genau gegenüber finden Sie das alte Rathaus Cabildo, das 1610 errichtet und seitdem immer wieder umgebaut wurde. An der Nordseite des Platzes steht die an einen Tempel erinnernde Catedral Metropolitana mit einer klassizistischen Säulenfront. Anschließend schlendern Sie durch die Kopfsteinpflasterstraßen von San Telmo, dem ältesten Stadtteil von Buenos Aires. Die engen Gassen, die prachtvollen Gebäude und viele Geschäfte verleihen dem Viertel ein authentisches Flair. In La Boca besuchen Sie eine der berühmtesten Straßen der Stadt: den Caminito. In dieser 100 m langen Gasse können Sie bunte Häuser, faszinierende Künstler und Tangotänzer bestaunen. Durch das luxuriöse Hafengebiet Puerto Madero geht es zurück in den Norden nach Retiro, zum Plaza General San Martín mit eleganten Apartmenthäusern und Geschäften. Anschließend geht es durch die von Luxusbauten gesäumte Avenida Alvear weiter nach Recoleta, wo sich der schönste Kolonialbau der Stadt befindet: die Basílica de Nuestra Señora del Pilar mit weißer Fassade und elegantem Glockenturm. Neben der Kirche können Sie den Friedhof von Recoleta besuchen, auf dem viele bedeutenden Persönlichkeiten der Geschichte Argentiniens in prunkvollen Mausoleen bestattet sind. Diesen eindrucksvollen Sightseeing-Tag lassen Sie bei einem Abendessen während einer Tangoshow gemütlich ausklingen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Esplendor Plaza Francia (F/-/A)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Legado Mítico BA (F/-/A)

  • 3. Tag Flug nach Salta
  • Heute werden Sie wieder per Transfer zum Flughafen gebracht, um in den Nordwesten Argentiniens nach Salta zu fliegen. Dort übernehmen Sie Ihren Mietwagen, mit dem Sie die nächsten Tage diese Gegend erkunden werden. Die Provinz Salta zählt zu den attraktivsten des Nordwestens und hat neben spektakulären Landschaften auch zahlreiche kulturelle Highlights zu bieten.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Inkai Hotel (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Solar de la Plaza (F/-/-)

  • 4. Tag Fahrt nach Cafayate
  • Entlang der Route 68 fahren Sie heute durch besonders abwechslungsreiche Landschaften. Zunächst fahren Sie durch die Wälder der Yungas. An dem See Dique Cabra Corral können Sie einen kurzen Abstecher machen. Kurz vor Ihrem heutigen Tagesziel gelangen Sie zu den Felsformationen der Quebrada de Cafayate. Entlang des Río de las Conchas erstrecken sich zahlreiche Felsformationen, die teilweise sehr skurrile Formen haben und daher Namen tragen, wie La Garganta del Diablo (der Teufelsschlund) oder Las Ventanas (die Fenster). Am Mittag erreichen Sie Cafayate, das als die zweite Weinhauptstadt Argentiniens gilt. Am Nachmittag können Sie das wunderschöne Dorf und die Umgebung erkunden.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Los Sauces (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Cafayate Wine Resort (F/-/-)

    Distanz: ca. 200 Kilometer (ca. 4 Stunden)

  • 5. Tag Ruinas de los Quilmes
  • Heute können Sie die Ruinas de los Quilmes und das dazugehörige Museum in der Provinz Tucumán besuchen, um das spannende Leben der Ureinwohner kennenzulernen. Diese Ruinen stellen eines der wenigen architektonischen Zeugnisse aus der Zeit vor der Besiedlung durch die Spanier dar. Zum Mittagessen kehren Sie zurück in die Weinberge von Cafayate und probieren sich durch die regionalen Spezialitäten, die diese Gegend zu bieten hat. 

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Los Sauces (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Cafayate Wine Resort (F/-/-)

    Distanz: ca. 55 Kilometer (ca. 1 Stunde)

  • 6. Tag Fahrt nach Cachi
  • Nach dem Frühstück brechen Sie auf und fahren entlang der Route 40 in Richtung Norden bis nach Cachi. Die Fahrt führt durch Molinos, dem letzten Posten der spanischen Eroberer. Weiter geht es in die Weinberge der Estancia Colomé, dem ältesten Weingut Argentiniens. Nach einem Besuch im James Turrell Museum, in dem es eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst zu sehen gibt, genießen Sie hier ein leckeres Mittagessen. Die Fahrt geht anschließend weiter zum 2.280 m hoch gelegenen Cachi. Erkunden Sie das kleine, ruhige Dorf mit einem Panoramablick auf einen schneebedeckten Gipfel.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: El Cortijo (F/M/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: la Merced del Alto (F/M/-)

    Distanz: ca. 200 Kilometer (ca. 4 Stunden)

  • 7. Tag Recta del Tin – Tin
  • Heute fahren Sie auf einer der spektakulärsten Strecken, der Recta del Tin – Tin, wieder zurück nach Salta. Durch den kleinen Ort Payogasta geht es zunächst durch die Kakteenwüste des Nationalparks El Cardón und anschließend durch die trockene Puna-Hochebene über den Piedra del Molino bis nach Salta. Auf dieser Fahrt genießen Sie die atemberaubenden Aussichten auf die Bergwelt und schlängeln sich durch endlose Serpentinen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Inkai Hotel (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Solar de la Plaza (F/-/-)

    Distanz: ca. 170 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

  • 8. Tag Fahrt zum Berg der sieben Farben
  • Ihr heutiges Tagesziel ist Purmamarca in der Provinz Jujuy. Die Strecke führt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Sie sich anschauen sollten. Die Ruinen von Tastil in Santa Rosa zeigen eine präkolumbianische Siedlung. Weiter geht es nach San Antonio de los Cobres, wo Sie eine Pause zum Mittagessen einlegen und sich den Ort anschauen können. Entlang der Route 40 fahren Sie anschließend durch eine der trockensten Wüsten Argentiniens, bis Sie zum Salinas Grandes kommen. Hier können Sie die einzigartige Größe dieses 12.000 Hektar großen Salzsees bestaunen. Ihre Fahrt geht weiter über die 4.170 Meter hohe Cuesta de Lipán, bis Sie Purmamarca erreichen. Dieser Ort ist der wohl schönste und authentischste Ort in der Schlucht Quebrada de Humahuaca und einer der kleinsten zugleich. Hier finden Sie den besonders fotogenen Cerro de los Siete Colores, der “Berg der sieben Farben“, der im Licht regelrecht leuchtet. Nachdem Sie diesen spektakulären Blick genossen haben, geht es zu Ihrer nächsten Unterkunft.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Posta de Purmamarca (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: El Manantial del Silencio (F/-/-)

    Distanz: ca. 320 Kilometer (ca. 6 Stunden)

  • 9. Tag Mirador del Hornocal de 14 Colores
  • Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg entlang der Route 9 in Richtung Norden. Ihren ersten Halt können Sie in Tilcara einlegen und die archäologischen Stätten Pukará besuchen. Das Dorf wird von eindrucksvollen Felsformationen umgeben. Weiter geht es durch Huacalera, Trópico de Capricornio und Uquía, wo Sie sich die Kirche mit den Malereien “Àngel Arcabucero“ anschauen können. Schließlich erreichen Sie gegen Mittag den Ort Humahuaca, der neben einer wichtigen Kirche auch ein Monument der Unabhängigkeit, das Cacique Viltipoco, zu bieten hat. Nach einem gemütlichen Mittagessen sollten Sie den auf 4.300 Metern Höhe gelegenen “Mirador del Hornocal de 14 Colores“ besuchen, von dem aus Sie einen unglaublichen Blick auf die Farbenpracht und die geologischen Formationen genießen können. Vom Sonnenuntergang begleitet, fahren Sie wieder zurück nach Purmamarca zu Ihrer Unterkunft.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Posta de Purmamarca (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: El Manantial del Silencio (F/-/-)

    Distanz: ca. 170 Kilometer (ca. 2,5 Stunden)

  • 10. Tag Stadterkundung in Salta
  • Ihre Reise geht heute wieder zurück nach Salta. Diesen Tag können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Eingebettet zwischen grünen Hügeln und dem Berg Cerro San Bernardo trägt Salta Ihren Beinamen La Linda, die Hübsche, zurecht. Schauen Sie sich die zahlreichen Kolonialbauten, wie das Rathaus, die Kathedralen oder die Kirche San Francisco an, die zu den schönsten Bauwerken des Landes zählen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Inkai Hotel (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Solar de la Plaza (F/-/-)

    Distanz: ca. 190 Kilometer (ca. 3 Stunden)

  • 11. Tag Flug nach Iguazú
  • Heute verabschieden Sie sich vom Nordwesten Argentiniens und machen Sie sich auf den Weg zum Flughafen von Salta. Dort geben Sie Ihren Mietwagen ab und fliegen nach Puerto Iguazú, wo Sie von einem Transfer und einem Reiseleiter zu Ihrem Hotel gebracht werden. Die Provinz Misiones im Nordosten des Landes ist vor allem durch die spektakulären Wasserfälle im Dreiländereck berühmt. Sie wurden nicht nur in den Achtzigern zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt, sondern haben es auch völlig zurecht auf die Liste der sieben Weltwunder im Bereich Natur geschafft!

     Den restlichen Tag haben Sie Zeit zur freien Verfügung.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: El Pueblito Boutique (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Loi Suites Iguazú (F/-/-)

  • 12. Tag Iguazú-Nationalpark – argentinische Seite
  • Der Iguazú-Nationalpark hat neben den berühmten Wasserfällen eine besondere Vielfalt an tropischen Pflanzen und Lebewesen in den Regenwäldern zu bieten. Diesen Tag werden Sie nutzen, um den argentinischen Teil dieses Gebiets ausgiebig zu erkunden. Das Highlight dieses Parks sind die Wasserfälle von Iguazú: Auf einer Breite von 2,7 km stürzen viele kleine und große Wasserfälle bis zu 70 m in die Tiefe. In der halbkreisförmigen Garganta del Diablo, der Teufelskehle, ist die Wucht der tosenden Fälle am stärksten zu spüren. Über Holzbrücken und Treppen können Sie durch die faszinierende Natur zu den Aussichtsplattformen wandern, von denen Sie den Ausblick auf die imposanten Wasserfälle genießen können. Wer etwas Abenteuer mag, kann von dem Besucherzentrum aus über den Yacaratiá-Pfad in den tiefen Dschungel fahren und so noch mehr über die spannende Natur lernen. Ab Puerto Macuco geht es mit Booten weiter, die Sie über den Iguazú-Fluss bis zu den Wasserfällen bringen. Von hier aus bietet sich Ihnen eine besonders spektakuläre Sicht auf die Wassermassen. Am Nachmittag geht es zurück in Ihre Unterkunft, wo Sie diesen eindrucksvollen Tag Revue passieren lassen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: El Pueblito Boutique (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Loi Suites Iguazú (F/-/-)

  • 13. Tag Der Iguazú-Nationalpark – brasilianische Seite
  • Heute werden Sie nach Brasilien fahren. Auf der brasilianischen Seite heißt dieser Parque Nacional do Iguaçu. Hier können Sie noch einmal die zahlreichen, imposanten Wasserfälle aus einer anderen Perspektive bestaunen. Den Rest des Tages erkunden Sie die vielfältige Natur der Umgebung auf eigene Faust und lassen anschließend den Tag in Ihrer Unterkunft gemütlich ausklingen. 

    Unterkunft: Kategorie Vista B: El Pueblito Boutique (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Loi Suites Iguazú (F/-/-)

  • 14. Tag Fahrt nach Carlos Pellegrini
  • Früh morgens geht es heute für Sie mit dem Bus durch die schöne Landschaft in Richtung Süden nach Posadas. Hier erwartet Sie ein Transfer, der Sie nach Carlos Pellegrini zu Ihrer nächsten Unterkunft bringt. Die Stadt liegt am Rande des Esteros del Iberá, dem zweitgrößten Sumpfgebiet der Welt. Am Abend können Sie sich bei einem Abendessen für den nächsten ereignisreichen Tag stärken.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Irupé Lodge (F/-/A)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Aguapé Lodge (F/-/A)

    Distanz: ca. 545 Kilometer (ca. 8,5 Stunden)

  • 15. Tag Bootsfahrt durch Esteros del Iberá
  • Dieser Tag startet mit einer Bootstour durch das Naturparadies Esteros del Iberá. Sie werden viel über die heimische Flora und Fauna sowie über den Artenreichtum dieses eindrucksvollen 13.000 km² großen Gebietes lernen. Außerdem erhalten Sie einen Einblick in das Leben der Einheimischen. Nach einer Pause und einem Mittagessen in Ihrer Unterkunft, geht es mit einer Tour durch Carlos Pellegrini weiter. Genießen Sie die vielen schönen Ecken dieser Stadt und den Blick auf die schöne Palmenlandschaft. Zurück in Ihrer Unterkunft lassen Sie diesen Tag bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Irupé Lodge (F/M/A)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Aguapé Lodge (F/M/A)

  • 16. Tag Ausflug zur Lagune von Iberá
  • Heute steht die nächste spannende Bootsfahrt auf dem Plan. Es geht zu der Lagune von Iberá. Da die Tiere hier kaum menschenscheu sind und dicht an die Boote herankommen, haben Sie heute sehr gute Chancen die exotischen Lebewesen aus nächster Nähe zu betrachten. Neben Alligatoren und Wasserschweinen werden Sie die verschiedensten Vogelarten kennenlernen. Anschließend kehren Sie für ein Mittagessen zurück in Ihre Unterkunft. Der restliche Tag steht Ihnen für weitere Erkundungen oder zum Entspannen zur Verfügung.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Irupé Lodge (F/M/A)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Aguapé Lodge (F/M/A)

  • 17. Tag Flug zurück nach Buenos Aires
  • Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Transfer zum Flughafen von Posadas, von wo aus Sie zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Reise, nach Buenos Aires fliegen. Nach der Ankunft in der Metropole werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Den restlichen Tag und Abend können Sie noch einmal durch die Stadt schlendern und letzte Souvenirs für zu Hause ergattern.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Esplendor Plaza Francia (F/-/-)

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Legado Mítico BA (F/-/-)

  • 18. Tag Auf Wiedersehen Argentinien!
  • Bei Ihrem letzten Frühstück in Buenos Aires können Sie noch einmal die unvergesslichen Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren lassen. Ein Transfer bringt Sie dann zum Flughafen und Sie checken mit vielen schönen Erinnerungen an Argentinien für Ihren Heimflug ein. (F/-/-)

X