Argentiniens Höhepunkte

13-tägige Mietwagenreise mit eigenem Fahrzeug ab Trelew bis Buenos Aires
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Die 13-tägige Reise führt Sie entlang der Höhepunkte und Besonderheiten von Argentinien. Die Reise mit dem Mietwagen ist für alle geeignet, die die landschaftliche Schönheit des Landes kennenlernen wollen und dabei noch flexibel sein wollen. Die Straßen in Argentinien sind recht gut ausgebaut, sodass sich hier eine Mietwagenreise anbietet. Der Programmverlauf inkludiert die wichtigsten Highlights Argentiniens. Zuerst besichtigen Sie die Halbinsel Valdés, wo Sie sicherlich von der Tierwelt verzaubert werden. Danach besuchen Sie die Höhlen von Manos, wo Sie sicherlich von der gut erhaltenen Höhlenmalerei der Ureinwohner Argentiniens fasziniert sind. Der krönende Abschluss der Reise ist die Wanderung durch den Nationalpark Los Glaciares. An diesem Ort werden Sie vor lauter Schönheit der Natur aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Reisehöhepunkte

  • Besuch der Peninsula Valdés
  • Besichtigung der Stadt Comodoro Rivadavia
  • Höhlenmalerei in den Cuevas de Manos
  • Wanderung zur Laguna Corazón
  • Eigene Besteigung von Gletschern
  • Rundgang durch den Nationalpark Los Glaciares

Preise & Leistungen

Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 4.792,- Euro 

Ganzjährig zum Wunschtermin buchbar.

Enthaltene Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Übernachtungen in den ausgewählten und genannten Unterkünften
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Aktivitäten während Ihres Aufenthaltes (Ausflug zur Península Valdés, Safari nach El Pedral, naturbehafteter Ausflug von Viedma und der Estancia Christina)
  • Mietwagen von Trelew bis El Calafate (9 Tage)
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Interkontinentalflug und innerargentinische / inneramerikanische Flüge
  • Eintrittsgebühren für den Nationalpark
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Argentinien
  • Heute kommen Sie am Flughafen in Trelew an. Dort werden Sie von unserer Partneragentur vor Ort begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können entweder in Ihrer Unterkunft entspannen oder schon die ersten Erkundungsfahrten unternehmen.

    Unterkunft: Piren Hotel (-/-/-)

  • 2. Tag Das vielfältige Tierreich der Halbinsel Valdés
  • Nach einem ausgiebigen Frühstück begeben Sie sich auf den Weg in den Norden in das Naturschutzgebiet der Península Valdés. Das UNESCO- Weltkulturerbe gehört zu den größten Naturreservate der Welt. Ihr erster Stopp wird die Auswertungsstation Ameghino isthmus sein, wo Sie viele Informationen zur lokalen Flora und Fauna erhalten. Diese befindet sich direkt am Eingang des Naturparks. Von dort aus haben Sie einen atemberaubenden Panoramablick über die beiden Golfströme. Zudem können Sie von hier die geografischen Besonderheiten der Insel mit seiner Artenvielfalt der an der Küste lebenden Tiere bestaunen. Die Halbinsel ist der perfekte Ort für alle Naturliebhaber, die außergewöhnliche Tiere wie Wale, Pinguine und Delfine beobachten möchten. Das touristische Zentrum der Halbinsel, Puerto Pirámides, liegt ungefähr 100 Kilometer entfernt von Puerto Madryn. Puerto Pirámides bietet Ihnen wunderschöne und flache Sandstrände mit einem vom Golfo Nuevo recht warmen Wasser. Als Aktivität können Sie durch die hohen Dünen das Sandboarding ausprobieren, ein Kick für Jung und Alt. Vom Hafen aus können Sie optional eine Bootstour unternehmen, um Wale zu sichten. Danach können Sie die Lagune Caleta Valdes besuchen, wo Sie eine Kolonie von See-Elefanten, Seelöwen und Pinguine beobachten können. Genießen Sie den faszinierenden Blick auf diese einzigartigen Tiere und den offenen Ozean.

    Unterkunft wie am Vortag. (F/-/-)

  • 3. Tag Eine Wanderung mit besonderem Charakter
  • An diesem Tag fahren Sie von der Halbinsel zurück über Puerto Madryn bis nach El Pedral. Dies liegt in der Region Punta Ninfas und befindet sich 80 Kilometer östlich von Puerto Madryn entfernt. Die Landzunge teilt den Golf Nuevo von der argentinischen See. Hier in der Mitte der Steppe erhalten Sie einen wunderbaren Einblick in die einmalige Landschaft von Patagonien. Anschließend unternehmen Sie eine Trekking-Tour, wobei Sie die Möglichkeit haben Magellan Pinguine und See-Elefanten aus der Nähe sehen zu können. Danach können Sie dort Mittagessen und den Nachmittag ganz nach Ihren Vorstellungen verbringen.

    Unterkunft wie am Vortag (F/-/-)

  • 4. Tag Die Küstenstadt Comodoro Rivadavia
  • An dem heutigen Tag bekommen Sie schon morgens in Trelew Ihren Mietwagen ausgehändigt. Trelew gilt als kleine Stadt für den Ausgangspunkt für Ausflüge zu den walisischen Dörfern im Chubut-Tal. Daraufhin beginnen Sie ihre Reise in den Süden des Landes bis nach Comodoro Rivadavia. Die Stadt liegt am Golf San Jorge und sie ist Patagoniens größte Stadt und Ölmetropole. Comodoro Rivadavia befindet sich in der Nähe des Cerro Chenque. Sie können zur Spitze des Berges fahren und von dort die einmalige Aussicht über die Küstenstadt und die Umgebung genießen. Sehenswert ist vor allem das Rada Tilly, ein schönes Seebad mit einem tollen Sandstrand und zahlreichen Aktivitäten für Wassersportler. Besuchen Sie den Hafen der Stadt und genießen Sie die malerische Kulisse mit den vielen unterschiedlichen Booten.

    Unterkunft: Austral Express  (F/-/-)

  • 5. Tag Fahrt bis nach Los Antiguos
  • Am Morgen geht es für Sie weiter Richtung Westen bis zur Stadt Perito Moreno, welches das Zentrum der Viehzucht in der Region ist. Sie liegt an der sogenannten Laguna de los Cisnes, was auf Deutsch übersetzt die Schwanenlagune bedeutet. Ihren Namen verdankt sie dem Forscher Francisco Pascasio Moreno. Ganz in der Nähe erstreckt sich der Lago Buenos Aires. Als nächsten können Sie zu dem hier befindlichen Los Antiguos fahren. Dort können Sie sich in dem warmen Gletscherwasser abkühlen und Baden gehen. Danach kehren Sie in Ihre Unterkunft ein.

    Unterkunft: Hotel Kelman (F/-/-)

  • 6. Tag Auf den Spuren der indianischen Ureinwohner
  • Durch das Plateau von Patagonien fahren Sie heute bis zur Cueva de Manos. Die Höhle der Hände liegt in der Schlucht des Río Pinturas, in der zwischen 9500v.Chr. und 1000 n.Chr. Menschen lebten. An den Wänden der Höhle hinterließen die indianischen Ureinwohner viele verschiedene farbenprächtige Malereien, die zu den Ältesten von ganz Südamerika gehören. Hier finden Sie vor allem Zeichnungen von Tieren und unzählige Drucke von Handflächen in bunten Farben. Danach fahren Sie zu einem weiteren Highlight Ihrer Reise, der Estancia El Cóndor. Die ist eine einmalige Unterkunft, denn Sie liegt inmitten einer atemberaubenen Landschaft und ist umgeben von unberührter Natur. Durch die perfekte Lage der Unterkunft zählt Sie mit zu den romantischsten Orten des Landes. Nachdem Sie dort angekommen sind, erhalten Sie ein tolles Abendessen.

    Unterkunft: Estancia El Cóndor (F/LB/A)

  • 7. Tag Ein Tag in unberührter Natur
  • Am Morgen nehmen Sie erstmal ein reichliches Frühstück in Ihrer wunderschönen Unterkunft zu sich. Danach geht es für Sie entweder mit einem Ausritt oder einer Wanderung zu der Laguna Corazón. Die schmale Straße führt Sie zu einen atemberaubend schönen Platz zwischen zwei Bergen. Von dort aus sehen Sie den Lebensraum der Vogelart der Kondore, die hier beheimatet sind. Sie begeben sich auf die Spurensuche von einheimischen Tieren und verschiedenen Pflanzenarten. Nachdem Sie den Berg erzwungen haben, erreichen Sie einen versteckten und faszinierenden Platz, die Laguna Corazón. Diese Laguna lässt die Natur und die Landschaft in ihrer ganzen Pracht strahlen. Danach genießen Sie bei dieser malerischen Kulisse Ihr Mittagessen und begeben sich dann wieder auf den Rückweg zur Ranch. Dort haben Sie am Nachmittag die Möglichkeit an den angebotenen Aktivitäten Ihrer Unterkunft teilzunehmen.

    Unterkunft wie am Vortag. (F/LB/A)

  • 8. Tag Wanderung hinauf auf einzigartige Berge
  • Ihr Tagesziel ist heute die Siedlung El Chaltén, die auf Deutsch übersetzt der Feuerberg bedeutet. Auf dem Weg dorthin legen Sie einen Stopp bei der Laguna de los Tres ein, die auch bekannt unter dem Namen Lake of the Three bekannt. Gegen Mittag erreichen Sie dann Ihre Unterkunft. Am Nachmittag unternehmen Sie dann eine leichte und kurzweilige Wanderung zu dem Mirador Los Cóndores und dem Mirador Las Águilas. Dabei haben Sie einen ständig wunderbarenBlick auf das Gebirge. Oben angekommen können Sie die Aussicht auf El Chaltén, den Fitz Roy und die umliegenden Berge genießen. Sie können dabei auch jederzeit Kondore oder auch frei lebende Gürteltiere beobachten. Am Abend verwandelt das Licht die Berge in ein spektakuläres Fotomotiv, welches Sie auf keinen Fall verpassen dürfen.

    Unterkunft: El Puma (F/-/-)

  • 9. Tag Die faszinierenden Gletscherwelt entdecken
  • Am heutigen Morgen fahren Sie zuerst entlang des Flusses und passieren somit den ersten Gletscher. Am Fuße des Gletschers gibt es einen Felsvorsprung, von wo aus Sie zu Fuß weitergehen. Sie werden zu dem Rand des Gletschers geführt, wo Sie Steigeisen ausgehändigt bekommen. Ihnen wird der Umgang mit diesen Hilfsmitteln erklärt und danach unternehmen Sie eine zweistündige Wanderung auf den Gletscher hinauf. Dabei haben Sie das Gefühl in einer anderen Welt zu sein. Die Wanderung führt Sie durch eine wunderschöne Landschaft mit kleinen Dörfern, vielen tiefen Gletscherspalten und faszinierenden Höhlen im Eis. Zudem treffen Sie hierbei auf zahlreiche Lagunen oder einzigartige Wasserfälle, die mit viel Getöse in die Tiefe stürzen. Genießen Sie diese Besonderheiten der Landschaft und dieses atemberaubende Abenteuer. Hinterher kehren Sie mit dem Boot zurück zur Bay Túnel und von dort aus zu Ihrer Unterkunft.

    Unterkunft wie am Vortag. (F/-/-)

  • 10. Tag Aktivitäten in El Chaltén
  • Den heutigen Tag haben Sie zur freien Verfügung, sodass Sie ihn nach Ihren Wünschen und Vorstellungen verbringen können. Sie können den Tag dafür nutzen, um sich von der gestrigen Wanderung zu erholen oder an Aktivitäten der Unterkunft teilzunehmen. Sie können natürlich auch Ausflüge und eigene Trekkingtouren zu dem Lago Torre oder der Laguna Capri unternehmen.

    Unterkunft wie am Vortag.  (F/-/-)

  • 11. Tag Der atemberaubende Nationalpark Los Glaciares
  • Am heutigen Tag begeben Sie sich auf den Weg nach El Calafate. Der Name der Stadt ist zurückzuführen auf die Strauchpflanze Calafate, an der leckere Blaubeeren wachsen. Dieser kleine Ort liegt am Rande des Nationalparks Los Glaciares und bietet somit den besten Zugang zum Park. Der 600.000 Hektar große Nationalpark ist eine der Haupttouristenattraktion in Argentinien. In diesem Gebiet existiert hinter den Polarregionen die größte zusammenhängende Eismasse der Welt. Hier können Sie in die beeindruckende Welt der Gletscher eintauchen, da die spektakulären Naturschönheiten hier 60 bis 100 Meter hoch sein können. Der wohl bekannteste Gletscher des Parks ist der Perito Moreno, der sich aus dem Lago Argentino erhebt. Er zählt zu den sogenannten wachsenden Gletschern, von denen es weltweit nur sehr wenige gibt. El Calafate liegt zudem auch am Südufer des Lago Argentino, einen Gletschersee der patagonischen Anden. Der durch zufließendes Gletscherwasser entstandene See ist das größte Gewässer des ganzen Landes. Unternehmen Sie einen Spaziergang auf dem Rundweg nördlich des Zentrums der Stadt und beobachten Sie faszinierende Tiere wie Flamingos aus der Nähe. Gegen späten Nachmittag geben Sie dann Ihren Mietwagen wieder zurück und können in einem der lokalen Restaurants den Abend über verweilen.

    Unterkunft: Sierra Nevada (F/-/-)

  • 12. Tag Besuch der Estancia Christina
  • Der heutige Tag führt Sie nach Puerto Banders, wo Sie die Entdeckungstour namens Estancia Christina beginnen werden. Der Ort namens Estancia Christina besitzt einen besonderen Platz in dem Nationalpark und liegt an der Nordwestküste des Lago Argentino. Dabei kommen Sie an dem vielen verschiedenen Gletschern vorbei wie zum Beispiel an dem Upsala Gletscher. Dieser ist einer der größten Gletscher des Parks. Danach besuchen Sie die Estancia Christina, die Geschichte, Abenteuer und Natur perfekt kombiniert. Sie werden an dem Channel Upsala und dem Nordarm entlang segeln. Danach geht es mit dem Auto weiter zu dem Mirador Upsala, wo Sie einen Rundtrip durchführen. Hinterher besuchen Sie das historische Museum und spazieren über die Ranch. Am Nachmittag fahren Sie dann wieder zurück nach El Calafate.

    Unterkunft wie am Vortag. (F/-/-)

  • 13. Tag Rückkehr nach Buenos Aires
  • Sie werden heute zum Flughafen gebracht und fliegen nach Buenos Aires zurück. Von dort aus treten Sie dann Ihre individuelle Heimreise an. (-/-/-)