Argentinien Privatreise - Naturschönheiten Argentiniens

16-tägige Reise zu den Höhepunkten Argentiniens ab/bis Buenos Aires
Privatreise

Reisebeschreibung

Diese Privatreise führt Sie in die Stadt des Tangos und zu den schönsten Landschaften des Nordens Argentiniens. Lokale Reiseleiter bringen Ihnen anschaulich das kulturelle Erbe ihres Landes näher. Sie bekommen einen Einblick in das Leben der Gauchos, bewundern die Farben des Nordwestens und spüren die Kraft der Natur an den Iguazú-Wasserfällen. Mit vielen fantastischen Eindrücken im Koffer, von denen Sie lange zehren können, verlassen Sie Argentinien in Richtung Heimat.

Reisehöhepunkte

  • Tango in Buenos Aires
  • Die argentinische Pampa
  • Das Sumpfgebiet Esteros del Iberá
  • Ein „neues“ Weltwunder: Die Iguazú-Wasserfälle
  • Salta - La Linda

Preise & Leistungen

Ganzjährig zum Wunschtermin buchbar.

Kategorie Vista B/D: 4.497.- Euro p. P. im DZ

Kategorie Vista C: 5.199,- Euro p. P. im DZ

Preise im Einzelzimmer auf Anfrage. 

Enthaltene Leistungen

  • Flughafentransfers
  • Übernachtungen im DZ in den genannten oder vergleichbaren komfortablen Unterkünften
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Stadtbesichtigungstour in Buenos Aires
  • Abendessen und Tangoshow inkl. Transfers, Weinprobe und Tangostunde
  • Ausflug nach San Antonio de Areco inkl. Transfers, Mittagessen, Snack und Aktivitäten
  • Privattransfer mit einem 4x4 Fahrzeug von Flughafen Posadas / Esteros del Iberá
  • Aktivitäten während Ihres Aufenthaltes in den Esteros del Iberá: 2 Bootspirschfahrten, 1 Wanderung, Besuch des Interpretationszentrums mit Abstecher bei den Ruinen von San Ignacio und Minen von Wanda
  • Besuch des argentinischen und brasilianischen Teils der Wasserfälle mit einem englisch-/spanischsprachigen Reiseleiter
  • Rundreise Salta/Jujuy von Tag 11 bis Tag 15 in einem 4x4 Fahrzeug mit einem zweisprachigen Reiseleiter (Englisch/Spanisch)
  • Folkloreshow Peña mit Abendessen
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Eintrittsgebühren
  • Interkontinentalflug und innerargentinische / inneramerikanische Flüge
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Buenos Aires
  • Heute kommen Sie am Flughafen in Buenos Aires an. Sie werden begrüßt und in Ihr Hotel gefahren.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: Babel Boutique Hotel (-/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Grand Lux Recoleta (-/-/-)

  • 2. Tag Die Stadt, die niemals schläft
  • Es gibt außer New York noch eine Stadt, die niemals schläft. Es ist „das Paris Südamerikas“, die berühmte Stadt am Ufer des Río de la Plata. Sie befindet sich ständig in Aufbruchsstimmung und stellt zugleich die Zeugnisse einer längst vergangenen „goldenen“ Epoche stolz zur Schau. Ihre Stadtbesichtigung beginnt mit einem Spaziergang über die zentral gelegene Plaza de Mayo, wo Sie die Casa Rosada, das Regierungsgebäude und die Hauptkirche der Katholiken, die Catedral Matropolitana, besichtigen. Wenn Sie an einem Sonntag in der Stadt sind, sollten Sie sich am Vormittag einen Besuch des Stadtteils San Telmo nicht entgehen lassen. Genießen Sie das bunte Treiben auf dem berühmten Trödelmarkt um die Plaza Dorrego. Besucher aus aller Welt begeben sich hierher, auf der Suche nach authentischen Souvenirs. Obwohl die Preise nicht die niedrigsten sind, finden Sie hier sicherlich ein paar schöne Mitbringsel. Der Stadtteil San Telmo ist vor allem für seine Tango-Kultur bekannt. Tauchen Sie am Abend in die geheimnisvolle Welt des Tangos ein.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: Babel Boutique Hotel (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Grand Lux Recoleta (F/-/-)

  • 3. Tag Ein Tag in der Pampa
  • Heute führt Sie Ihre Reise in die Provinz Buenos Aires, die sich inmitten der fruchtbaren Pampa-Ebene befindet. Die Klänge des Tangos und prunkvolle Herrenhäuser werden durch Folklore Musik und Estancias abgelöst. Auf einer traditionellen Ranch bekommen Sie einen Einblick in das Leben der Gauchos. In dem malerischen Städtchen San Antonio de Areco werden bis heute alte Gaucho-Traditionen gepflegt. Fahren Sie mit einer Kutsche durch die baumgesäumten Straßen oder schwingen Sie sich auf ein Pferd und unternehmen Sie einen Ausritt in der argentinischen Pampa. Zum Mittagessen gibt es eine leckere Grillmahlzeit, das sogenannte asado. Gegen Nachmittag kehren Sie nach Buenos Aires zurück.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: Babel Boutique Hotel (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Grand Lux Recoleta (F/-/-)

  • 4. Tag Auf in den Norden!
  • Nach einem stärkenden Frühstück werden Sie zum Flughafen Jorge Newbery gefahren und fliegen von dort aus in den Nordosten Argentiniens. Posadas ist die Hauptstadt der Provinz Misiones und der perfekte Ausgangspunkt für Ausflüge in das Sumpfgebiet Esteros del Iberá. In Posadas erwartet Sie Ihr Fahrer, der Sie mit einem Allradfahrzeug nach Carlos Pellegrini in Ihre Lodge bringt. Nachdem Sie sich von der Anreise ausgeruht haben, erkunden Sie auf Wanderwegen die Umgebung der Lodge.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: Ñande Reta (F/-/A)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Irupé Lodge (F/-/A)

  • 5. Tag - 6. Tag Esteros del Iberá
  • An diesen beiden Tagen erkunden Sie die faszinierende Welt dieses riesigen Sumpfgebietes, welches eines der wichtigsten Süßwasser-Reservoirs Südamerikas ist. Einst bewohnten die Guaraní diese Region. In der Sprache der Ureinwohner bedeutet iberá leuchtendes, scheinendes Wasser. Sie unternehmen eine Bootssafari und lernen im Besucherzentrum vieles über die hiesige Tier- und Pflanzenwelt sowie über die Bräuche der lokalen Bevölkerung. Sie kehren zurück zur Lodge, wo Sie ein stärkendes Mittagessen erwartet. Am Nachmittag erkunden Sie das Dorf Carlos Pellegrini. Abendessen in der Lodge. Am darauffolgenden Tag geht es an die Laguna Iberá, wo Sie erneut eine Bootstour unternehmen. Sie begeben sich auf die Spuren von Kaimanen, Capybaras (Wasserschweinen) und zahlreichen Vogelarten. Zum Mittagessen kehren Sie zurück in Ihre Lodge. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen in der Lodge.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: Ñande Reta  (F/M/A)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Irupé Lodge  (F/M/A)

  • 7. Tag Jesuitenreduktionen der Guaraní
  • Nach den erlebnisreichen Tagen im Sumpfgebiet Esteros del Iberá führt Sie Ihre Reise weiter in Richtung Norden. Ihr heutiges Ziel sind die Iguazú Wasserfälle. Unterwegs machen Sie einen Abstecher nach San Ignacio Miní und besuchen die berühmten Ruinen der Jesuitenreduktionen der Guaraní. Diese wurden im 17. Jahrhundert errichtet, mit dem Ziel, die Guaraní zu evangelisieren. Anschließend besuchen Sie die Minen von Wanda (Minas de Wanda), in der noch heute Halbedelsteine abgebaut werden. Sie setzen Ihre Fahrt nach Iguazú fort. Dort angekommen, beziehen Sie Ihre Unterkunft.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: El Pueblito (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hotel La Cantera (F/-/-)

  • 8. Tag Der Iguazú Nationalpark
  • Die Iguazú-Wasserfälle liegen im Dreiländereck inmitten des Regenwaldes. Sie sind breiter als die Victoriafälle und höher als die berühmten Niagarafälle. Auf der argentinischen Seite des Iguazú-Nationalparks bekommen Sie heute eine frontale Sicht auf die Wasserfälle und haben die Gelegenheit, den tosenden Wassermassen ganz nah zu kommen. Dieser ganze Tag steht Ihnen im Parque Nacional Iguazú zur Verfügung. Sie können den Nationalpark auf dem großen und dem kleinen Wanderweg erkunden, oder den spektakulären Wanderweg Paseo Garganta del Diablo entlanggehen. Sollte der Rundgang zu anstrengend werden, können Sie die Erkundungstour mit der parkeigenen Schmalspurbahn fortsetzen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: El Pueblito (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hotel La Cantera (F/-/-)

  • 9. Tag Tagesausflug nach Brasilien
  • Heute besuchen Sie die brasilianische Seite der imposanten Wasserfälle. Schon von weitem hören Sie das laute Getöse der herunterkrachenden Wassermassen. Hier erwarten Sie spektakuläre Panoramaaussichten auf das dramatische Naturschauspiel.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: El Pueblito (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hotel La Cantera (F/-/-)

  • 10. Tag Auf nach Salta
  • Nach den erlebnisreichen Tagen an den Iguazú-Wasserfällen werden Sie heute am Morgen zum Flughafen gefahren und fliegen in den Nordwesten Argentiniens nach Salta. Am Nachmittag gewinnen Sie bei einer Stadtbesichtigungstour einen Eindruck von der Stadt, die zu Recht den Beinamen La Linda (die Schöne) trägt. Saltas koloniale Altstadt gilt als die schönste Argentiniens. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtbesichtigungstour, die Sie zu den bedeutendsten Orten führt. Sie besuchen die Kathedrale und das Denkmal für Martín Miguel de Güemes, der General während des Unabhängigkeitskrieges war. Wenn die Zeit es zulässt, können Sie das Historische Museum erkunden, das im Cabildo untergebracht ist. Mit der Seilbahn fahren Sie zum Gipfel des 285 m hohen San Bernardo Berges. Genießen Sie von hier aus den wunderschönen Ausblick über die Dächer der Stadt und ins Lerma-Tal. Anschließend besuchen Sie das nahegelegene Dorf San Lorenzo, bevor es am Abend auf eine Peña geht. Genießen Sie den Abend auf dem traditionellen Folklorefest und lernen Sie die ersten Schritte der Chacarera.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: Patios de Lerma (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Legado Mítico Salta (F/-/-)

  • 11. Tag Cachí
  • Von Salta aus führt Sie heute Ihre Reise nach Cachí. Unterwegs können Sie von der Cuesta del Obispo einen Blick in das wunderschöne Verzauberte Tal (Valle Encantado) werfen. Die Fahrt führt Sie durch die beeindruckende, trockene Kakteenwüste des Nationalparks El Cordón. Dabei passieren Sie die Recta del Tin Tin, die Teil der 23.000 Kilometer langen Straße Camino del Inca ist, die einst bis nach Cusco führte. Von Cachí aus, sehen Sie den 6.380 m hohen Gipfel Nevado de Cachí und Payogasta. Viele Legenden ranken sich um das schneeweiße 2200- Einwohner-Dorf. Sie besuchen die neugotische Kirche aus dem 17. Jahrhundert und das Archäologische Museum. Sie übernachten heute in Cachí.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: El Cortijo (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: La Merced del Alto (F/-/-)

  • 12. Tag Von Cachí nach Cafayate
  • Die legendäre Ruta 40 führt Sie durch wunderschöne Gebirgslandschaften und malerische kleine Dörfer. Am Nachmittag erreichen Sie Cafayate, wo Sie übernachten.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: Los Sauces (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Cafayate Wine Resort (F/-/-)

  • 13. Tag Cafayate und die Ruinen von Quilmes
  • Heute führt Sie Ihre Reise in das ca. 200 km südlich von Salta gelegene Cafayate. Der als zweite Weinhauptstadt Argentiniens bekannte Ort ist auf 1683 Metern gelegen. Die vielen Sonnentage sowie frische Nachmittage sorgen hier für ausgezeichnete Bedingungen. In dieser Region werden unter anderem Cabernet Sauvignon und Malbec gekeltert. Von der Qualität der Weine können Sie sich in den so genannten bodegas überzeugen. Anschließend fahren Sie weiter in die Provinz Tucumán, wo Sie die Quilmes-Ruinen besuchen. Nach dem Mittagessen geht es über die Quebrada de las Conchas (Schlucht der Muscheln) und das Lerma-Tal zurück nach Salta, wo Sie übernachten.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: Patios de Lerma
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Legado Mítico Salta

  • 14. Tag San Antonio de los Cobres
  • Nach einem stärkenden Frühstück fahren Sie zu den Ruinen von Tastil. In San Antonio de los Cobres legen Sie Ihren nächsten kurzen Stop ein. Nach einem Besuch des Dorfes San Antonio de los Cobres setzen Sie Ihre Reise auf der legendären Fernstraße Ruta 40 fort. Auf der Fahrt in die Provinz Jujuy durchqueren Sie wüstenähnliche Landschaften. Sie erreichen Salinas Grandes, einen 12.000 ha großen Salzsee. Genießen Sie die Stille und Weite der Salzwüste auf ca. 3.500 km über dem Meeresspiegel. Sie schlagen den Weg Cuesta del Lipán ein und erreichen Purmamarca. Das kleine Dorf besteht nur aus einigen Dutzend Häusern. Es bergüßt jedoch täglich zahlreiche Tagesbesucher, da es als Tor zur Quebrada de Humahuaca gilt. Sie fahren weiter nach Tilcara, wo Sie heute übernachten.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: Posada Con Los Ángeles
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Boutique Hotel Las Marías

  • 15. Tag Nach Humahuaca - in die Schlucht der Farben
  • Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst die Ruinen einer Inkafestung Pucará de Tilcara. Näheres über deren Geschichte erfahren Sie im örtlichen archäologischen Museum. Anschließend besichtigen Sie das Dorf Huacalera. Sie überqueren den Wendekreis des Steinbocks. Ihr nächstes Ziel ist eine der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten, die Argentinien zu bieten hat. Lassen Sie sich von der magischen Schlucht der Farben verzaubern! Die Gesteinsschichten der faszinierenden Berge Cerros de Siete Colores schimmern tatsächlich in gelb, weiß, rot, türkis, blau, orange und lila. Nach dem Mittagessen setzten Sie die Fahrt fort. Bewundern Sie das bunte Schichtmuster des hinter dem Dorf Maimará gelegenen Berges Malerpalette (Paleta del Pintor). In San Salvador de Jujuy besuchen Sie den Flaggensaal, in dem die Flagge der Provinz Jujuy aufbewahrt wird, die Manuel Belgrano anfertigen ließ und 1813. zwei Jahre nach der Mairevolution den Bewohnern von Jujuy als Dank für Ihre Unterstützung im Unabhängigkeitskampf schenkte. Sie fahren zurück nach Salta, wo Sie auch übernachten.

    Unterkunft: Kategorie Vista B/D: Patios de Lerma (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Legado Mítico Salta (F/-/-)

  • 16. Tag Rückkehr nach Buenos Aires
  • Sie werden heute zum Flughafen gefahren und fliegen nach Buenos Aires zurück. (-/-/-)