Tansanias faszinierender Norden

12-tägige Kleingruppensafari durch Tansanias Norden - mit ganzjähriger Chance die große Tierwanderung zu sichten…
Kleingruppenreise

Reisebeschreibung

Diese 12-tägige Reise führt Sie zu den tierreichen Nationalparks Tansanias. An 12 Tagen erleben Sie in einer kleinen Gruppe von maximal sieben Personen den Lake Manyara Nationalpark, den Ngorongoro Krater, den Tarangire Nationalpark sowie die berühmte Serengeti im Safarifahrzeug. Sie werden ausgiebige Pirschfahrten unternehmen und unter Anderem bei einer geführten Tour das Massai-Dorf Esilalei kennenlernen und somit einen tollen Einblick in das Leben der Einwohner bekommen.

Reisehöhepunkte

  • Arusha Nationalpark mit Fußpirsch
  • Kanutour auf dem Duluti-Kratersee
  • Naturwanderung mit Massai-Guide
  • Lake Manyara Nationalpark
  • Natron See und Vulkan Ol Doinyo Lengai
  • Serengeti von Nord nach Süd
  • Ngorongoro Krater
  • Tarangire Nationalpark

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ):

  • 18.01.2020 - 29.01.2020 EUR 3.595,00 
  • 08.02.2020 - 19.02.2020 EUR 3.695,00 
  • 22.02.2020 - 04.03.2020 EUR 3.595,00 
  • 07.03.2020 - 18.03.2020 EUR 3.440,00*
  • 30.05.2020 - 10.06.2020 EUR 3.595,00 
  • 27.06.2020 - 08.07.2020 EUR 3.695,00 
  • 11.07.2020 - 22.07.2020 EUR 3.695,00 
  • 25.07.2020 - 05.08.2020 EUR 3.695,00 
  • 08.08.2020 - 19.08.2020 EUR 3.695,00
  • 25.08.2020 - 05.09.2020 EUR 3.695,00 
  • 19.09.2020 - 30.09.2020 EUR 3.695,00 
  • 30.09.2020 - 11.10.2020 EUR 3.695,00 
  • 10.10.2020 - 21.10.2020 EUR 3.695,00 
  • 31.10.2020 - 11.11.2020 EUR 3.440,00*
  • 14.11.2020 - 25.11.2020 EUR 3.440,00*
  • 19.12.2020 - 30.12.2020 EUR 3.695,00 

Einzelzimmerzuschlag p. P.:

  • EUR 490,00
  • EUR 270,00 an mit dem * markierten Terminen

Hinweise:

Tipp: Als Verlängerungsvorschlag empfiehlt sich die Gewürzinsel Sansibar. Für die Aktiveren planen wir gerne ein Kilimanjaro oder Mt. Meru Trekking ein!

Die Safari kann auch privat ab 2 Personen durchgeführt werden. Beginn täglich möglich – gegen Aufpreis!

Enthaltene Leistungen

  • Safari lt. Programm im Allrad-Safarifahrzeug mit deutschsprachigem, lokalem Fahrer-Guide (Fensterplatzgarantie)
  • kostenfreie Flughafentransfers ab/an Kilimanjaro Airport (Flüge mit ET, KL, QR)
  • alle Nationalparkgebühren lt. Programm (Stand 01.07.2018)
  • 11 Übernachtungen in Lodges und Tented Camps lt. Programm oder gleichwertig
  • Mahlzeiten lt. Programm (F = Frühstück / M = Mittagessen, meist als Picknickpaket / A = Abendessen)
  • Naturwanderung und Dorfbesuch mit Maasai-Guide
  • Wanderung mit Rangerbegleitung im Arusha NP, inkl. Gebühr
  • Kanutour Lake Duluti inkl. Eintritt Forstreservat, Guide, Kanumiete
  • geführte Wanderung zum Ufer des Lake Natron und in die Engare-Sero-Schlucht
  • 1,5 Liter Mineralwasser pro Person/Tag auf Safari (Tage 3-11)
  • TerraVista-Infopaket Tansania
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Flughafengebühren und Steuern
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Wäscheservice
  • Flying-Doctor-Service-Versicherung
  • Visa-Gebühr Tansania (z. Zt. 50 US$)
  • Ausreisegebühr
  • nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke
  • eventuelle Erhöhungen der Benzinkosten und Parkeintrittsgebühren etc.
  • sonstige Leistungen, die nicht im Reiseprogramm angegeben sind
  • Reiseversicherung und Krankenversicherung (wie empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz unseres Partners der Elvia/Allianz Gruppe)
  • Interkontinentalflüge

Hinweise

  • Impfungen gegen Hepatitis sowie eine Malariaprophylaxe werden empfohlen. Die Standardimpfungen sollten überprüft und vervollständigt werden.
  • Impfungen gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert. Dies betrifft auch die Weiterreise vom Festland Tansania nach Sansibar.
  • Für diese Reise ist ein Reisepass (Gültigkeit 6 Monate über die Reise hinaus) und Visum erforderlich
  • Der Reiseverlauf der Safari ist je nach örtlichen Bedingungen (z.B. Wetterverhältnissen) abänderbar und flexibel.
  • Gepäckbegrenzung: 15 kg pro Person in weichen Taschen

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 2 Gäste*
Maximale Teilnehmerzahl: 7 Gäste

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Ankunft in Tansania
  • Am Flughafen Kilimanjaro werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt. Anschließend geht es für Sie zu Ihrer ersten Unterkunft. Die African View Lodge liegt unweit des Flughafens zwischen dem Mount Meru und dem Kilimandscharo direkt vor dem tierreichen Arusha Nationalpark und bietet damit eine optimale Ausgangslage für Ihre Reise.

    Übernachtung: African View Lodge o. ä. (-/-/A)

  • 2. Tag Erkundung des Arusha Nationalparks
  • Dieser Tag steht ganz im Zeichen des Arusha Nationalparks. Dieser gehört zu den kleineren Nationalparks des Landes, verfügt aber über eine abwechslungsreiche Flora und Fauna und wird durch den zweitgrößten Berg des Landes, den Mt. Meru (ca. 4566 m), dominiert. Die Landschaft verfügt über Savanne, Seen, Wasserfälle, Bergwald und Vulkankrater und bietet damit einen abwechslungsreichen Lebensraum für zahlreiche Tiere wie Büffel, Giraffen, Zebras und Antilopen. Die grünen Wälder stellen den Lebensraum für die bekannten schwarz-weißen Stummelaffen dar. An den zahlreichen Seen sind oft größere Ansammlungen von Flamingos anzutreffen. Neben der Pirschfahrt unternehmen Sie gemeinsam mit einem Ranger eine Wanderung durch den Park, sodass Sie die Tiere und Pflanzen aus der unmittelbaren Nähe erleben können.

    Übernachtung: African View Lodge o. ä. (F/M/A)

  • 3. Tag Duluti Vulkansee - Isoitok
  • Heute erkunden Sie den idyllischen Duluti See per Kanu vom Wasser aus. Der Kratersee ist vulkanischen Ursprungs und von dichtem Wald umgeben, der unter Naturschutz steht. Während der Kanufahrt können Sie zahlreiche Vogelarten entdecken. Die Schilfinseln im Westen des Sees dienen den Vögeln dabei als geeigneter Brutplatz. Auch andere Tiere können gesichtet werden. Am Ufer sind beispielsweise oft die urzeitlich anmutenden Nilwarane anzutreffen. Anschließend fahren Sie zum Isoitok Camp. Hier wandern Sie mit Ihrem Massai-Guide durch die Savanne. Sie erfahren und lernen viel über Pflanzen und wie die Massai diese im Alltag und auch für medizinische Zwecke nutzen.  

    Übernachtung: Isoitok Tented Camp o. ä. (F/M/A)

  • 4. Tag Lake Manyara Nationalpark
  • Heute unternehmen Sie Pirschfahrten im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs, dem Lake Manyara Nationalpark. Vom Steilabbruch rieseln einige Bäche herab, die in den alkalischen Manyara See münden, wodurch sich eine üppige Vegetation ausbilden konnte. Als Folge dessen ist im Nordteil des Parks eine malerische Waldoase entstanden, die einen idealen Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren darstellt. Zahlreiche Elefanten, Giraffen, Büffel, Paviane, Impalas und sogar Löwen bewohnen den Park. Letztere sind eine kleine Besonderheit und einzigartig für diese Region, da Sie auf den Bäumen herum klettern. Am Ufer des Manyara Sees und an seinen zahlreichen Zuflüssen sind verschiedene Wasservögel anzutreffen. Vor allem für seine große Flamingo-Population ist der See bekannt. Daneben haben sich auch Flusspferde hier angesiedelt. Auch die Säugetiere des Parks sind am Besten in Wassernähe zu sichten.

    Übernachtung: Isoitok Tented Camp o. ä. (F/M/A)

  • 5. Tag Esilalei – Ein Dorf der Massai – Lake Natron
  • Schon am frühen Morgen besuchen Sie das Massaidorf Esilalei. Sie wahren einen respektvollen Abstand und können beobachten, wie das Dorf und seine Bewohner erwachen und in den Tag starten. Das halbnomadische Volk hat seine traditionelle Lebensweise zum Großteil gewahrt und lebt noch heute im Einklang mit der Natur, größtenteils abgeschieden von äußeren Einflüssen, in seiner eigenen kleinen Welt. Ihr Guide wird Ihnen während des Dorfbesuchs vieles über die Gebräuche und Sitten der Massai erklären und Ihnen ihre kulturelle Einzigartigkeit näher bringen. Anschließend geht es für Sie entlang des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs zum Natron See, dessen Wasser teilweise einen pH-Wert von 10,5 aufweist. Bestaunen Sie die karge Landschaft, die durch den aktiven Vulkan Ol Doinyo Lengai geprägt wurde. Von hier aus unternehmen Sie eine Wanderung zum Wasserfall in der Schlucht des Engare-Sero-Flusses. Am Abend machen Sie noch einen Ausflug zum Ufer des Natron Sees, welches das Brutgebiet für zahlreiche Flamingos ist.

    Übernachtung: Maasai Giraffee Eco Lodge, Moivaro Natron Camp o. ä. (F/M/A)

  • 6. Tag Serengeti Nationalpark
  • Über die steilen Serpentinen der Abbruchkante des Großen Grabenbruchs geht es für Sie hinauf in das Hochland Tansanias. Auf dem Weg können Sie immer wieder atemberaubende Aussichten auf den See und den Grabenbruch genießen. Wenn Sie die nördliche Serengeti erreichen unternehmen Sie am Nachmittag eine erste Pirschfahrt, bei der Sie den Park erkunden können. Nicht von ungemein zählt die Serengeti zu den Hauptattraktionen Tansanias. Denn der größte Nationalpark des Landes offenbart einem wie keine andere Region Afrikas den Kreislauf des Lebens während des unglaublichen Ereignisses der großen Migration. In der Serengeti lässt sich eine Vielzahl der Wildtiere Afrikas sichten, einzigartige Erlebnisse während der Pirschfahrten sind somit vorprogrammiert.

    Übernachtung: Serengeti View Camp o. ä. Tented Camp bzw. Lodge (F/M/A)

  • 7. Tag - 8. Tag Die Savannen der Serengeti
  • Die weite Savannenlandschaft der Serengeti wird von zahlreichen Wildtieren als Lebensraum genutzt. Jedes Jahr können Sie hier Zeuge eines ganz besonderen Spektakels werden. Jährlich begeben sich abertausende Zebras, Antilopen und Gnus auf eine kilometerweite Wanderung. Das Ziel ist die lebensschenkende südliche Serengeti, wo tausende Junge die Welt erblicken. Den großen Herden folgen während der Wanderung zahlreiche Löwen, Hyänen und andere Raubtiere auf Beutejagd. Während Ihrer Pirschfahrten werden Sie mit Glück Elefanten, Giraffen Büffel, Sträuße und zahlreiche weitere Tiere entdecken können. Womöglich treffen Sie sogar auf einen Leoparden oder einen Gepard. Entlang der Flüsse können Sie auf den Sandbänken eventuell Krokodile sehen und in den etwas tieferen  Gewässern könnten Sie eine Flusspferdherde entdecken.

    2 Übernachtungen: Serengeti View Camp o. ä. Tented Camp bzw. Lodge (2x F/M/A)

  • 9. Tag Ngorongoro Krater
  • Heute geht es für Sie zum Ngorongoro Krater. Unterwegs unternehmen Sie noch eine Morgenpirschfahrt durch die Serengeti, die sicher auch heute wieder neue Entdeckungen für Sie bereithält. Am Nachmittag gehen Sie erneut auf Pirschfahrt. Der Ngorongoro Nationalpark ist bereits seit 1978 Teil des UNESCO Weltnatur- und kulturerbes. Vom Kraterrand blicken einige Massai-Farmen auf die kleine Ngorongoro Welt herab. Neben zahlreichen Elefanten, Löwen Büffeln und Leoparden leben auch etwa zwanzig Nashörner im Kraterinneren. Da der Krater ein vergleichsweise kleines Areal von etwa 260 Quadratmetern umfasst, wo die Tiere sich geschützt bewegen können, stehen die Chancen besonders gut alle Mitglieder der berühmten „Big Five“ anzutreffen. Auch andere Wildtiere haben im Schutz der Kraterwände ein geborgenes zu Hause gefunden, wie große Gruppen an Gnus, Zebras und Antilopen.

    Übernachtung in Karatu: Country Lodge, Bougainvillea Lodge, Endoro Lodge o. ä. (F/M/A)

  • 10. Tag Tarangire Nationalpark
  • Auf dem Programm steht heute eine ausgiebige Pirschfahrt im Tarangire Nationalpark. Die raue Landschaft rund um den Tarangire Fluss wird von den eindrucksvollen Boabab Bäumen geprägt und spiegelt das ursprüngliche Afrika wieder. Vor allem während der Trockenzeit ziehen der Tarangire Fluss sowie die Sumpfflächen im Süden des Parks zahlreiche Tiere an. Oft wird in diesem Zusammenhang auch von der kleinen Migration gesprochen. Der Park ist berühmt für seine Vielzahl von großen Elefantenherden, die sich in den Feuchtgebieten besonders wohlfühlen. Zudem hält sich hier die seltene Beisa-Oryx-Antilope auf. Auch die baumbewohnenden Pythons sind eine tierische Besonderheit des Parks. Natürlich sind daneben auch die typisch afrikanischen Wildtiere wie Giraffen, Löwen oder Leoparden hier zu beobachten.

    Übernachtung: Tarangire View Camp, Sangaiwe Tented Camp o. ä. (F/M/A)

  • 11. Tag Pirschfahrten im Tarangire Nationalpark
  • Sie unternehmen heute eine weitere Pirschfahrt im Tarangire Nationalpark. Genießen Sie noch einmal die unberührte Natur und die Vielzahl an Wildtieren. Besonders entlang der Lebensader des Nationalparks, dem Tarangire Fluss, warten weitere faszinierende Entdeckungen auf Sie. Der Park ist mit seiner verhältnismäßig kleinen Oberfläche relativ überschaubar. Dennoch lassen die verschiedenen Landschaftszonen Raum für unterschiedlichste Beobachtungen offen. Nehmen Sie sich die Zeit sich genau umzusehen, nur so wird Ihnen das absolute Safarierlebnis gelingen. Anschließend fahren Sie gegen Nachmittag zurück zu Ihrer Lodge bei Arusha.

    Übernachtung: African View Lodge o.ä. (F/M/A)

  • 12. Tag Abschied von Tansania
  • Heute müssen Sie sich schweren Herzens von Ihrer Reisegruppe und dem einzigartigen Land Tansania verabschieden. Sie werden von Ihrem Transfer zum Flughafen gebracht. Dort checken Sie für Ihren Heimflug ein. Ihre Reise geht heute zu Ende, doch die Erinnerungen, die Sie mit nach Hause nehmen, bleiben Ihnen erhalten. (F/-/-)

X

Wir sind jetzt auch Samstags persönlich für Sie da!


Samstag: 9.00 bis 15.00 Uhr
✆ 04203 43 70 880