Südafrikas Entdeckerreise

17-tägige Kleingruppenreise ab Johannesburg bis Kapstadt
Kleingruppenreise

Reisebeschreibung

Diese Kleingruppenreise durch Südafrika ist durch die vielen unterschiedlichen Vegetationszonen und Höhenlagen auf der Reiseroute ein besonders abwechslungsreiches Erlebnis. Sie beginnen Ihre Reise in Johannesburg, wo sie auf kulturellen und historischen Spuren der Landesbevölkerung unterwegs sind. Unter anderem steht der Besuch des südwestlichen Townships auf dem Programm, aber auch die beiden unabhängigen Königreiche im südlichen Afrika und deren Bewohner werden von Ihnen besucht. Natürlich kommt auf Ihrer Kleingruppenreise auch die undenkbar vielfältige Naturlandschaft Südafrikas nicht zu kurz. Neben dem Golden Gate Highlands Nationalpark steht auch der Besuch des tierreichen Krüger Nationalparks und eine Fahrt über die Drakensberge auf dem Programm. Im weiteren Verlauf der Reise besichtigen Sie noch eine der Straußenfarmen in Oudtshoorn und fahren auf der malerischen Garden Route über Knysna bis zum Kap der Guten Hoffnung. Die Reise begleitet Sie durch Steppenlandschaften, mächtige Felsformationen und Grasweiden und schließlich auf einem spektakulären Küstenstreifen. Die unterschiedliche Vegetation bedingt auch ganz unterschiedliche Vorkommen der afrikanischen Tierwelt. So ist im Krüger Nationalpark fast jedes der vielen afrikanischen, wilden Tiere zu Hause, während in den höheren Lagen überwiegend kleiner Säugetiere, Reptilien und diverse Vogelarten vorkommen. Insgesamt ist diese Kleingruppenreise ein abwechslungsreiches Erlebnis durch das vielfältige Südafrika.

Reisehöhepunkte

  • Auf den Spuren Nelson Mandelas in Soweto
  • Besuch der Königreiche Swasiland und Lesotho
  • Auf Pirsch im facettenreichen Krüger Nationalpark
  • Safari-Bootsfahrt im St. Lucia Wetland Park
  • Tosende Wasserfälle in den Golden Gate Highlands
  • Besuch einer Straußenfarm in Oudtshoorn
  • Im charmanten Lagunenstädtchen von Knysna
  • Panoramafahrt auf der Garden Route
  • Besichtigung weltweit geschätzter Weinbaugebiete
  • Erkundung der bemerkenswert

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ); Einzelzimmerzuschlag: 480,- Euro:

  • 02.08.2019 - 18.08.2019 3.599,- Euro p. P.
  • 06.09.2019 - 22.09.2019 3.799,- Euro p. P.
  • 20.09.2019 - 06.10.2019 3.799,- Euro p. P.
  • 27.09.2019 - 13.10.2019 3.799,- Euro p. P.
  • 04.10.2019 - 20.10.2019 3.799,- Euro p. P.
  • 11.10.2019 - 27.10.2019 3.799,- Euro p. P.
  • 18.10.2019 - 03.11.2019 3.799,- Euro p. P.
  • 25.10.2019 - 10.11.2019 3.699,- Euro p. P.
  • 01.11.2019 - 17.11.2019 3.699,- Euro p. P.
  • 27.12.2019 - 12.01.2020 3.899,- Euro p. P.

Enthaltene Leistungen

  • Nonstop Linienflug mit South African Airways ab/bis Frankfurt nach Johannesburg
  • Inlandsflug mit South African Airways Kapstadt-Johannesburg
  • Flughafensteuern (in Höhe von derzeit € 370,- pro Person enthalten)
  • 14  Übernachtungen in einfachen Hotels, gemütlichen Gästehäusern/Lodges und Restcamps im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vor Ort vom 2. Tag bis 16. Tag
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus, ggf. mit Anhänger je nach Gruppengröße
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf: täglich Frühstück, 12x Abendessen, 2x Mittagessen
  • Ganztägige Pirschfahrt im Geländewagen im Kruger Nationalpark, Pirschfahrt mit Geländewagen mit Ranger im Hluhluwe Wildreservat, geführte Buschwanderung bei Bushlands, Bootsfahrt auf dem UNESCO Weltnaturerbe iSimangaliso-See, Weinprobe, Zulu-Tänze und Besuch in einem Zulu-Kraal
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Reiseführer Südafrika pro Zimmer
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Lufthansa Anschlussflug nach Frankfurt pro Person € 229,- (Flughafensteuer in Höhe von derzeit € 150,- pro Person enthalten).
  • Rail & Fly Ticket der Deutschen Bahn (derzeit 69,- Euro p. P.)
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Hinweise

  • Bei den Terminen von Januar bis März wird entfällt bei Bushlands die Bushwanderung
  • Visum Swaziland wird kostenlos bei Einreise erteilt
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB § 14.2
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 5 Gäste*
Maximale Teilnehmerzahl: 8 Gäste

*TerraVista kann von der Reise bis zwei Wochen vor Reisebeginn zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung konkret angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Sollte es tatsächlich mal dazu kommen, werden Sie direkt von uns informiert. Den eingezahlten Reisepreis erstattet Ihnen TerraVista selbstverständlich direkt zurück. Bitte beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Abflug nach Südafrika
  • Mit der Ankunft am Frankfurter Flughafen beginnt Ihre erlebnisreiche Kleingruppenreise nach Südafrika. Sie fliegen mit der South African Airways direkt nach Johannesburg.

  • 2. Tag Ankunft am Internationalen Flughafen Johannesburg
  • Sie landen am frühen Morgen am OR Tambo International Airport in Johannesburg und werden dort von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen. Zunächst geht es in die Wirtschaftsmetropole Gauteng, in der Sie ein wenig das urbane Großstadtflair genießen können und ein erstes Gefühl für das Reiseland entwickeln. Anschließend besuchen Sie Soweto, einen historisch sehr bedeutsamen Ort, der als Symbol für den Kampf gegen die Apartheit in Südafrika steht. Diverse Museen, unter anderem im ehemaligen Wohnhaus von Nelson Mandela erzählen die Geschichte der südwestlichen Townships. Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrer Lodge, wo Sie einen ersten Eindruck über die bunte Kultur Südafrikas erhalten. 

    Unterkunft: Lesedi Lodge (-/-/A)

  • 3. Tag Das Panorama um den Blyde River Canyon
  • Heute reisen Sie über eine wirklich malerische Panoramaroute zum Blyde River Canyon. Tiefe Felsschluchten, eingebettet in die zerklüftete Canyonlandschaft, sind das Resultat eines ungnädigen Flusses, der nun in zum Teil 800 Metern Tiefe durch feste Bahnen verläuft. Von den Aussichtspunkten God’s Window und Three Rondavels hat man eine spektakuläre Weitsicht in den imposanten, aus rotem Sandstein bestehenden Canyon. Am Abend erwartet Sie das Boutique Hotel "Graskop Hotel", welches von südafrikanischen Künstlern gestaltet wurde. 

    Unterkunft: Graskop Hotel (F/-/A)

  • 4. Tag Auf Safari im Krüger Nationalpark
  • Nach einem ausgiebigen Frühstück in der Lodge geht es heute in den berühmten Krüger Nationalpark. Machen Sie sich gefasst auf pures Afrikavergnügen und eine unbeschreibliche Artenvielfalt. Auf einer Pirschfahrt durch den Süden des Parks werden Sie Ihre Kamera wohl kaum noch aus der Hand legen, denn hier sind nicht nur die mächtigen „Big Five“ zu Hause, sondern auch eine Vielzahl anderer wilder Tiere. Beobachten Sie Paviane, Antilopen und Zebras, sowie diverse Vogel- und Reptilienarten in Ihrer natürlichen Umgebung. Auch die Vegetation im Park ist vielseitig und reicht vom afrikanischen Affenbrotbaum über Grasweiden bis hin zu Akazien und Mopanewäldern. Eine Safari durch den Krüger Nationalpark ist wirklich einzigartig und für die meisten Touristen ein fest verankerter Punkt auf der Reiseroute. 

    Unterkunft: Trees Too Lodge (F/-/A)

  • 5. Tag Zu Besuch im Königreich Swasiland
  • Heute steht eine Stippvisite in dem Königreich Swasiland auf dem Programm, das eines der wenigen kleinen Königreiche Afrikas ist. Ein Monarch veranlasste nun die Umbenennung des Königreichs von Swasiland in eSwatini. Hier erwarten Sie unwegsame Hügellandschaften, Flüsse, malerische Wasserfälle und einige interessante Siedlungen der einheimischen Swazi, die ein sehr hohes Kultur- und Traditionsbewusstsein haben. Sie treffen auf ein sehr freundliches Volk, mit viel Herz und Respekt gegenüber anderen Kulturen und Nationen. Am Nachmittag überqueren Sie wieder die Grenze und kehren zurück nach Südafrika. Sie nehmen Kurs auf das tierreiche Hluhluwe Wildreservat und übernachten in einer hübschen Lodge im nahegelegenen privaten Wildschutzgebiet. Genießen Sie zum Abschluss des Tages ein Getränk in der auf Stelzen gebauten Bar, von wo aus Sie einen herrlichen Blick über die Savanne haben. 

    Unterkunft: Bushlands Game Lodge (F/-/A)

  • 6. Tag Im Boot auf einer Höhe mit Nilpferden
  • An diesem Morgen geht es für Sie zusammen mit einem Ranger auf Pirsch in einem Geländewagen durch den Hluhluwe Park, den ältesten Nationalpark Afrikas, in dem neben den üblichen Weggefährten besonders das hohe Vorkommen von Breit- und Spitzmaulnashörnern zu nennen ist. Ebenfalls selten in Südafrika sind die hier verbreitete Nyala-Antilope und der Afrikanische Wildhund. Ihr Ranger führt Sie voller kostbarem Naturwissen im Geländewagen durch den Park. Südöstlich des Hluhluwe Nationalparks liegt der St. Lucia Wetland Park, nahe der Küste zum Indischen Ozean. Für den heutigen Nachmittag steht eine Bootssafari für Sie auf dem Programm, auf der Sie mit Nilpferden und Krokodilen auf Augenhöhe sein können. Als Bootsinsasse wird man von den scheuen Tieren nicht als Gefahr wahrgenommen und hat weitaus bessere Chancen auf außergewöhnliche Tierbeobachtungen, als bei einer gewöhnlichen Safari. 

    Unterkunft: Bushlands Game Lodge (F/-/A)

  • 7. Tag Auf den Spuren der Wildnis
  • Am frühen Morgen unternehmen Sie von Ihrer Lodge aus eine geführte Wanderung durch das afrikanische Buschland - insbesondere für Naturliebhaber ist dies wohl ein Höhepunkt der Reise. Ihr Reiseleiter spürt für Sie dabei auch die kleinsten Lebewesen und spannenden Details der Flora und Fauna hier auf, denn er kann die Natur wie ein Buch lesen. Durch das Königreich der Zulus fahren Sie weiter zu Ihrer Lodge, die sich in einem privaten Wildreservat befindet und ganz im Zulu-Stil erbaut ist. Hier sind Sie in typischen Rundhütten untergebracht und können von ihrem privaten Aussichtsdeck den Ausblick in die Umgebung genießen. Am Abend erleben Sie noch eine Tanz- & Gesangvorführung der Dorfschule der Zulus - lassen Sie sich anstecken von deren Lebensfreude! 

    Unterkunft: Isibindi Zulu Lodge (F/-/A)

  • 8. Tag Auf Wanderung im Golden Gate Nationalpark
  • Am Vormittag besuchen Sie heute einen Kral und erhalten dabei einen authentischen Einblick in das Leben und den Alltag der Zulus. Der Hausherr wird Ihnen sicherlich sehr stolz die verschiedenen Wohnbereiche und auch die Ahnenhütte zeigen. Erleben Sie die einzigartige Mischung aus alten Traditionen - denn Viehbesitz ist auch heute noch das Symbol für wirtschaftliche Kraft - und Moderne, denn auch für die Zulus ist das Smartphone heutzutage unentbehrlich. Weiter Inlands befindet sich der Golden Gate Highlands Nationalpark, der eine Augenweide aus gelbem Sandstein ist. Buschmänner hinterließen hier einst zahlreiche Höhlenzeichnungen, die Sie auf einer ausgedehnten Wanderung durch das von malerischer Felskulisse gesäumte Grasland bestaunen können. Erreicht wird dieser friedliche Erholungsort über die rund 3.500 Meter hohen Drakensberge. 

    Unterkunft: Golden Gate Hotel (F/-/A)

  • 9. Tag Das Königreich im Himmel - Lesotho
  • In den Morgenstunden unternehmen Sie noch einmal eine kleine Wildbeobachtungsfahrt im Golden Gate Nationalpark - neben Antilopen, Gnus und Bergzebras sind auch Warzenschweine hier zuhause. Weiter geht die Reise schließlich nach Lesotho, ein Königreich in luftiger Höhe, das komplett von Südafrika umschlossen wird. Tafelberge und Flusstäler sind prägend für die Gegend. Kein anderes Land der Welt liegt im Gesamten in einer Höhe von über 1.000 Metern. Lesotho ist außerdem der Ursprung einiger bedeutender Wasserquellen. Sie wohnen in gemütlichen Rundhütten, die auch die traditionelle Unterkunftsart des Volkes der Basotho sind. Auf kleineren Wanderungen können Sie das wasserfallreiche Lesotho mit seinen Eukalyptusbäumen und Akazien bestaunen, oder aber Sie nehmen an einer geführten Pferde-Trecking-Tour durch die unendliche, hügelige Weidenlandschaft teil. 

    Unterkunft: Malealea Lodge (F/-/A)

  • 10. Tag Die Karoo Halbwüste
  • Zurück in Südafrika fahren Sie und Ihre Kleingruppe heute weiter in die Karoo Halbwüste, die sich bis in den Süden Namibias erstreckt. Sie durchfahren die karge Wüstensteppe bis zum kleinen Städtchen Graaff Reinet, im Herzen der Großen Karoo Wüste, das von Schafs- und Wildfarmen umringt ist. Das Zentrum der Stadt ist durch einen kap-holländischen Baustil geprägt und etliche Museen machen die Geschichte der Karoo Halbwüste lebendig. Der häufig ultramarinblaue Himmel ermöglicht Ihnen eine besonders klare Sicht auf den bemerkenswerten Sternenhimmel über dem südlichen Afrika. In dem Karoopark Gästehaus können Sie den Abend beim traditionellen Karoo Lamm-Essen ausklingen lassen. 

    Unterkunft: Karoopark Guest House (F/-/A)

  • 11. Tag Im Valley of Desolation
  • Der Camdeboo Nationalpark im äußersten Süden des Landes ist von Graaff Reinet aus recht einfach zu erreichen. In den hügeligen Ebenen findet man im Nationalpark Bergzebras, während am Van Ryneveld Damm sogar bunte Flamingos auf die Besucher warten. Im Valley of Desolation, also dem Tal der Trostlosigkeit ist die Hauptattraktion allerdings die zerklüftete Felslandschaft, die in schwindelerregende Höhen emporragt. Einige Aussichtspunkte bieten Ihnen eine Panoramakulisse auf imposante Bergformationen und die herrliche Karoolandschaft. Am Nachmittag führt Sie Ihre Kleingruppenreise dann entlang der malerischen Garden Route am Indischen Ozean vorbei, bis zur Knysna Lagune, die Sie am Folgetag näher erkunden werden. Sie genießen ein Abendessen in einem Meeresfrüchtelokal.

    Unterkunft: Oyster Creek Lodge (F/-/A)

     

  • 12. Tag Knysna an der wunderschönen Garden Route
  • Nach dem Frühstück geht es für Sie in den Tsitsikamma Nationalpark, wo Sie der pure Regenwaldgenuss erwartet. Auf einer kleinen Wanderung erwarten Sie Farnwälder und Wasserfälle, dichte Rankenpflanzen und eine insgesamt sehr üppige Vegetation. Im Robberg Naturreservat auf der Robberg Halbinsel werden Sie am Nachmittag seltene Vogelarten am Rande des tosenden, indischen Ozeans erleben. In den Wintermonaten sichtet man hier nicht selten Wale und Delfine. Am Nachmittag haben Sie ein wenig Zeit durch die Stadt zu bummeln und in netten Hafencafés einzukehren. Diverse kleine Läden und Souvenirshops laden zum Stöbern ein. 

    Unterkunft: Oyster Creek Lodge (F/M/-)

  • 13. Tag Im Straussenzentrum Oudtshoorn
  • Nach einem ausgiebigen Frühstück im idyllischen Knysna fahren Sie heute über den Outeniqua Pass in das Straußenzentrum von Oudtshoorn. Hier haben sich etliche Farmen der Straußenzucht verschrieben und bieten Besuchern aufschlussreiche Besichtigungen, die über die urigen Tiere und deren besonderen Eigenschaften aufklären. Entlang der Route 62 geht es am Nachmittag weiter durch fruchtbare Täler zu einem liebevoll gestalteten Weingut. Hier verbringen Sie die heutige Nacht und genießen einen leckeren Wein zum Abendessen. 

    Unterkunft: Wederom Boutique Winery (F/-/A)

  • 14. Tag Auf Weinverkostung in traditionsreichen Weinanbaugebieten
  • Südafrikanischer Wein ist nicht nur hierzulande eine besondere Köstlichkeit und auch Sie sollen in den Genuss vollmundiger Weine kommen. Zunächst besuchen Sie die weniger bekannten Weinbaugebiete am Breede River, dann die populären Weinberge bei Paarl und in Stellenbosch. Bei einem Gläschen Wein steht heute ein köstliches Mittags-Picknick im Rahmen der kleinen Reisegruppe auf dem Programm. Beim anschließenden Rundgang in Stellenbosch erkunden Sie das sehenswerte Zentrum der Studentenstadt, mit einigen hübschen, viktorianischen Gebäuden und der neogotischen Moederkerk  Kirche. Der legendäre Trödelladen "oom Samie se Winkel" lädt zu Einkäufen ein. Am frühen Abend fahren Sie dann weiter in die beliebte Metropole Kapstadt, wo Sie den Tag an der Victoria & Alfred Waterfront ausklingen lassen. 

    Unterkunft: Rosedene Guest House (F/M/-)

  • 15. Tag Kap der Guten Hoffnung & Pinguinkolonie
  • Über eine spektakuläre Küstenstraße fahren Sie heute zum Kap der Guten Hoffnung, wo Sie eine kleine Wanderung unternehmen. Auf dem Rückweg ist es möglich bei einer Pinguinkolonie bei Boulders Halt zu machen und den niedlichen Tollpatschen bei Ihrem Nestbau zuzusehen. Der spannende Tag endet mit einem gemeinsamen Abschiedsessen, an dem Sie alles Erlebte noch einmal Revue passieren lassen können. 

    Unterkunft: Rosedene Guest House  (F/-/A)

  • 16. Tag Stadtbummel und Abschied von Südafrika
  • Wer mag kann an diesem Tag eine kleine Stadtrundfahrt unternehmen, welche eine Fahrt auf den Tafelberg beinhaltet (fakultativ, ca. 17,- Euro pro Person, wetterbedingt). Am Vormittag haben Sie noch einmal Zeit in der Stadt auf Shoppingtour zu gehen, oder sich an der Waterfront mit Souvenirs für die Liebsten einzudecken, bevor Sie am Nachmittag zum Flughafen von Kapstadt gebracht werden und über Johannesburg zurück in die Heimat fliegen. (F/-/-)

  • 17. Tag Ankunft in Deutschland
  • Sie erreichen nach dieser erlebnisreichen Kleingruppenreise den Frankfurter Flughafen und reisen mit vielen tollen Erinnerungen im Gepäck individuell zurück in Ihre Heimat.