Namibias wilder Norden

16-tägige Kleingruppenreise durch Namibias Norden ab / bis Windhoek
Kleingruppenreise

Reisebeschreibung

Es erwartet Sie eine einzigartige Kleingruppenreise, die Ihnen das facettenreiche Namibia näherbringen wird. Namibia ist reich an kulturellem Gut. Tauchen Sie ein in die Welt der Himba und lassen sie sich mitreißen von dem einzigartigen Umgang innerhalb einer Gruppe des Stammes der Ju/´hoansi San. Während dieser Reise folgen Sie der Spur der Vergangenheit bei den Felsgravuren in der Nähe von Twyfelfontein und bestaunen traditionelles Kunsthandwerk auf einem bekannten Markt. Auch eine abwechslungsreiche Natur und Tierwelt wartet im Norden Namibias auf Sie. Weit ab von jeglicher Zivilisation erleben Sie in einer atemberaubenden Landschaft aus Gebirge und flacher Gradlandschaft das unbekümmerte Leben von wilden Tieren. Am ausgetrockneten Hoarusib Fluss können sie mit ein wenig Glück sogar den seltenen Wüstenelefanten erblicken. Der Etosha Nationalpark ist berühmt für seine unberührte Natur und das intensive Tiererlebnis. Erleben Sie fern ab von den Touristenpfaden neben dem afrikanischen Großwild auch sehr seltene Tiere wie Roan-Antilopen und Windhunde in der Wildnis des Khaudum Nationalparks.

Reisehöhepunkte


  • Wüstenlandschaft Sossusvlei
  • die „Weiße Dame“ und die Felsgravuren von Twyfelfontein
  • Wüstenelefanten des Kaokolandes
  • landschaftliche Vielfalt von Namibias Norden
  • das traditionelle Leben namibischer Ureinwohner
  • Besichtigung des Hoba-Meteoriten
  • der größte Affenbrotbaum Afrikas in der Kalahari Wüste

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer:

2019

  • 14.05.2019 – 29.05.2019 3.599,- Euro
  • 19.08.2019 – 06.09.2019 3.999,- Euro
  • 31.08.2019 – 15.09.2019 3.899,- Euro
  • 09.09.2019 – 24.09.2019 3.999,- Euro
  • 20.09.2019 – 05.10.2019 3.899,- Euro
  • 25.10.2019 – 10.10.2019 3.999,- Euro
  • 30.09.2019 – 15.10.2019 3.899,- Euro
  • 09.10.2019 – 24.10.2019 3.899,- Euro
  • 22.10.2019 – 06.11.2019 3.999,- Euro

Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 320,- Euro.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass es zu Programm- und Unterkunftsabweichungen in 2018 bzw. 2019 kommen kann. Gerne schicken wir Ihnen den detaillierten Reiseverlauf zu Ihrem Wunschtermin zu.

Alle Preise ab 01.01.2019 unter Vorbehalt.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug mit der Air Namibia ab/bis Frankfurtnach Windhoek und zurück. Falls Flüge mit der Air Namibia nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit € 355,- pro Person enthalten)
  • 13 Übernachtungen in den angeführten Lodges, Chaletanlagen oder Gästefarmen bzw. in gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vor Ort vom 2. Tag bis 15. Tag
  • Fahrten im geländegängigen 4x4-Fahrzeug
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Aktivitäten, Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke

Hinweise

  • Für die Einreise nach Namibia benötigen Sie kein Visum, jedoch einen bis mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültigen Reisepass mit mindestens zwei freien Seiten.
  • Für die Einreise nach Namibia sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
  • Für die Einreise nach Namibia mit Kindern gelten gesonderte Einreisebestimmungen.
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 14.2.
    Diese und weitere Informationen zur Pauschalreiserichtlinie nach §651a BGB finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/agb.

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 8 Gäste
Maximale Teilnehmerzahl: 9 Gäste


Falls die Gruppe aus 6-7 Teilnehmern besteht, entsteht ein Aufpreis von € 120,- pro Person.

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Abflug
  • Sie reisen individuell oder mit der Bahn nach Frankfurt an und fliegen am Abend mit der Air Namibia direkt nach Windhoek.

  • 2. Tag Namib
  • Sie werden am Flughafen bereits von Ihrem Reiseleiter erwartet und unternehmen gemeinsam eine kleine Rundfahrt durch Windhoek, bevor es zur großen Namib Wüste geht. Die Namib Wüste gilt als älteste Wüste der Welt, weil ihr Ursprung bereits vor 55 Millionen Jahren liegt. Zwar liegt die Namib Wüste direkt am Atlantischen Ozean, zu Niederschlägen kommt es trotzdem fast nie. Sie genießen Ihren ersten Abend auf einem Hügel mit einem Sundowner (nicht eingeschlossen). Zur Begrüßung wird Ihnen hiernach ein Dinner geboten.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Namib Desert Lodge(-/-/A)

  • 3. Tag Weltnaturerbe Sossusvlei
  • Vor Sonnenaufgang noch besteigen Sie die Riesendünen des Sossusvlei. Besonders bei aufgehender Sonne sehen die Dünen spektakulär aus! Danach wandern Sie durch den Sesriem Canyon und halten Ausschau nach kleinen Wüstenbewohnern.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Namib Desert Lodge (F/-/A)

  • 4. Tag Nach Swakopmund
  • Auf der Fahrt zu Ihrer anschließenden Unterkunft fahren Sie durch den Kuiseb Canyon zum Atlantik. Die Küste erreichen sie bei der Hafenstadt Walvis Bay, von wo Sie weiter nach Swakopmund fahren. Hier können Sie bei einem Abendspaziergang in der kühlen Brise von der See die kaiserliche Architektur der Stadt bewundern.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Hansa Hotel / Plaza Hotel (F/-/-)

  • 5. Tag Ins Erongogebirge
  • Vormittags haben Sie Zeit einen der vor Ort buchbaren Ausflüge wie zum Beispiel eine Wüstentour zu den "Little Five" von Namibia zu unternehmen. Oder Sie nutzen die Zeit für einen Stadtbummel in Swakopmund, bevor Sie weiter zu Ihrer nächsten Unterkunft fahren. Der Weg führt hier ins Erongogebirge, einer abwechslungsreichen Landschaft vulkanischen Ursprungs. Das Abendessen findet unter freiem Himmel statt und besteht aus dem typischen Braai-Dinner.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: The White Lady Guesthouse (F/-/A)

  • 6. Tag Steinzeitliche Feldgravuren
  • Am nächsten Morgen starten Sie mit neuer Kraft in Ihre weitere Reise durch das wunderschöne Damaraland. Auf Ihrem Weg zu Ihrer nächsten Unterkunft Fort Sesfontein, das aus der Ruine eines historischen Forts errichtet wurde, entdecken Sie unter anderem ein UNESCO Weltkulturerbe. Rund 3.000 steinzeitliche Felsgravuren in der Nähe von Twyfelfontein zeigen Szenen, in denen Jäger mit Pfeil und Bogen vor allem Giraffen, Antilopen, Zebras und Löwen jagen. Verwunderlich ist, dass man auch eine Abbildung einer Robbe entdecken kann. Auf Ihrem weiteren Weg passieren Sie außerdem bereits einen Teil des Kaokolandes.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Fort Sesfontein (F/-/A)

  • 7. Tag Zum Grenzfluss Kunene
  • Heute führt Sie Ihre Kleingruppenreise weiter in die Wüstensteppe des Kaokolandes hinein. Dabei können Sie in den Genuss der einzigartigen Landschaft, der umliegenden Gebirge und der weiten Graslandschaften kommen. Auf Pirschfahrt in dem ausgetrockneten Flussbett des Hoanib haben Sie mit Glück die Möglichkeit die seltenen Wüstenelefanten und viele weitere einheimische Tiere zu sehen. Die Fahrt führt durch eindrucksvolle Felsschluchten, Gebiete mit Oasencharakter und Wüsten - eine abwechslungsreiche Landschaft.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Fort Sesfontein (F/-/A)

  • 8. Tag Zum Grenzfluss Kunene
  • Sie fahren in Richtung Norden bis zu Angolas Grenze, dem Kunene Fluss. Hier am Flussufer ist die Vegetation im Vergleich zu den vorigen Tagen umso grüner und üppiger. In Ihrer Unterkunft können Sie den wunderschönen Ausblick auf den Fluss mit seinen kleinen Inseln und den vielen Stromschnellen genießen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Omarunga Lodge (F/-/A)

  • 9. Tag Bei den Himbas
  • Heute geht Ihre Reise zum letzten halbnomadischen Volk Namibias, den Himba. Die Himba leben unberührt von der Zivilisation als Selbstversorger. Sie kleiden sich lediglich mit einem Lendenschurz aus Kalbsleder und Fell, und tragen manchmal selbstgemachte Sandalen. Dagegen sind ihr Schmuck und ihre Haarpracht so viel aussagekräftiger. So kann man beispielsweise an den Frisuren erkennen, ob eine Frau verheiratet ist, oder wie ihr Gemütszustand ist. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung entlang des Kunene und bestaunen die Stromschnellen des Flusses.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Omarunga Lodge (F/-/A)

  • 10. Tag In Opuwo
  • Machen Sie sich mit Ihrem Reiseleiter auf gen Osten. Sie passieren das Mariental und erreichen über Orupembe das nördlich der Joubertberge gelegene Opuwo, wo sich die kulturelle Vielfalt Namibias in der Bevölkerung wiederspiegelt.  Als Zentrum der jahrhundertelangen Himba-Kultur treffen in Opuwo Tradition und Neuzeit aufeinander. Ein von der westlichen Zivilisation beeinflusster Himba-Mann in Jeans steht im Gegensatz zu einer in roter Ockerpaste eingeriebene Himba-Frau oder einer Hererofrau in ihrer farbenfrohen Tracht.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Opuwo Country Lodge (F/-/-)

  • 11. Tag Der Westen des Etosha Nationalparks
  • Ihre Reise geht heute weiter in den westlichen Teil des Etosha Nationalparks. Durch das eher weniger genutzte Otjivasondu Tor gelangen Sie und Ihre Reisegruppe in den wüstenähnlichen Teil des insgesamt ca. 23.000 km² großen Parks. Der Etosha Nationalpark biete Ihnen die beste Möglichkeit um die afrikanische Tierwelt kennen zu lernen, sodass Sie bereits heute die ersten Tierbeobachtungen machen.  An den Wasserstellen des Gebiets stoßen Sie auf afrikanisches Großwild. Der Park beherbergt nicht nur die „Big 5“  , sondern auch eine Vielzahl an anderen Tieren wie Giraffen, Antilopen, Zebras und vieles mehr. Lassen Sie sich von dem beeindruckenden Panorama wilder afrikanischer Tiere in unberührter Natur mitreißen. Ihre nächste Unterkunft bietet die Möglichkeit, nach Einbruch der Dunkelheit unter Flutlicht an deren berühmten Wasserloch die Tiere beim Trinken zu beobachten.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Okaukuejo Camp  (F/-/-)

  • 12. Tag - 13. Tag Der Osten des Etosha Nationalparks
  • Diese Tage stehen ganz im Zeichen des Etosha Nationalparks. Während Ihrer ganztägigen Pirschfahrt Richtung Osten gelangen Sie in immer dichtere Vegetation. Aber keine Angst – es bieten sich noch zahlreiche Gelegenheiten für einen weiten Blick über die Steppe. Ein Wahrzeichen des Etosha Nationalparks ist die Etosha-Salzpfanne inmitten des Parks. Entstanden aus einem ausgetrockneten See, schimmert die etwa 5.000 km² große, weite, flache Ebene ganz bezaubernd in der Sonne. In der Regenzeit treffen Sie hier eine Vielzahl von Vögeln an. Die anderen Tiere meiden die Lehmpfanne aufgrund des sehr hohen Salzgehalts. Sie übernachten an diesen Tagen im Namutoni Camp im Osten des Parks.

    Unterkunft: Kategorie Vista D: Namutoni Camp (F/-/-)

  • 14. Tag Tsumeb
  • Nun ist es Zeit das schönste Naturschutzgebiet Afrikas wieder zu verlassen, und sich auf den Weg nach Tsumeb zu machen. Hier besuchen sie die Ombili-Stiftung, die sich dafür einsetzt, die Kultur der San zu erhalten. Mit der Weiterfahrt erreichen Sie dann Ihre stilvoll eingerichtete Unterkunft in der Nähe von Okahandja.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: The Elegant Farmstead (F/-/A)

  • 15. Tag Zurück nach Windhoek
  • Sie kommen in Frankfurt an und reisen individuell nach Hause - mit unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck.

  • 16. Tag Ankunft in Deutschland
  • Sie kommen in Frankfurt an und reisen individuell nach Hause - mit unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck.