Namibia intensiv erleben

15-tägige Selbstfahrerreise durch den Norden Namibias ab / bis Windhoek
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Besuchen Sie das Damaraland mit seiner jahrtausendealten Kultur und ursprünglichen Landschaft, die schon die Ureinwohner der Region, die San, ihre Heimat nannten. Alte Zeugnisse und noch lebendige Traditionen, wie die der Himbas, sind in dieser Region zu finden. Kombiniert mit dem Etosha Nationalpark ist diese Tour etwas für wahre Afrika Liebhaber und Kenner.

Reisehöhepunkte

  • Das sagenhafte Damaraland
  • Die Himbas im Kaokoland
  • Die Epupa-Fälle
  • Das vogelreiche Kaokoland
  • Safari im Etosha Nationalpark

Preise & Leistungen

Preis pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 2.734,- Euro 

Enthaltene Leistungen

  • Interkontinentalflüge mit der Air Namibia
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (z. Zt. 355,- Euro)
  • Rail and Fly Service; deutschlandweit vom Wunschbahnhof im ICE in der 2. Klasse
  • Mietwagen der Kategorie P = Renault Duster oder ähnliches Modell (inkl. Premium Cover Vollkaskoversicherung)
  • Andere Mietwagen-Kategorien (z. B. Allradfahrzeuge mit entsprechendem Aufpreis) auf Anfrage
  • Übernachtungen im DZ/Bad inklusive Frühstück in ausgesuchten Gästefarmen, Lodges und Hotels guter Mittelklasse (Kategorie Vista B) bzw. Kategorie Vista C: in gehobener Deluxe Klasse
  • Persönliche Routenplanung, Karten, Ausflugstipps, etc. (Reisemappe, die für Sie persönlich am Flughafen hinterlegt wird!)
  • VIP Karte mit diversen Ermäßigungen bei Ausflügen, Eintritten, etc. (ebenfalls in Ihrer persönlichen Reisemappe)
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Vertragsabschlussgebühr der Mietwagengesellschaft (contract fee z. Zt. 65 N$)
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Abflug in Deutschland
  • Heute fahren Sie mit der Bahn oder Ihrem Auto zum Flughafen nach Frankfurt und starten Ihre Reise nach Namibia.

  • 2. Tag Swakopmund- Erkunden des ehemaligen Kolonialstädtchens
  • Sie landen morgens in Windhoek und nehmen Ihren Mietwagen entgegen. Ihre Reise führt Sie über Okahandja, wo Sie den bekannten Holzschnitzermarkt besuchen können, nach Karibib, welches weltweit für den dort abgebauten Marmor von sehr hoher Qualität bekannt ist. Über Usakos geht es weiter ins beschauliche Swakopmund an der Atlantik Küste. Bummeln Sie durch die zahlreichen Geschäfte, besichtigen Sie die historischen Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit und die interessanten Museen oder entspannen Sie in einem der gemütlichen Cafés. Die Strandpromenade, Palmen-Alleen und grüne Parkanlagen tragen zu einer ruhigen und entspannten Atmosphäre bei.


    Unterkunft: Kategorie Vista B: Intermezzo Gästehaus
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hansa Hotel
    Distanz: ca. 365 Kilometer

  • 3. Tag Aktiv in der Namibwüste
  • Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Ausflug in die zentrale Namib Wüste mit ihren urzeitlichen Welwitschia Mirabilis Pflanzen und wandern Sie durch die Mondlandschaft. Für den Wüstenausflug benötigen Sie eine kostenpflichtige Zugangsgenehmigung für den Namib-Naukluft-Park. Machen Sie eine Quad Tour über die Dünen, üben Sie sich im Dünenrutschen. Auf Flugsafaris, Delphinfahrten und Wüstentouren lernen Sie Ihre Umgebung näher kennen. Alle möglichen Aktivitäten können durch Ihren Reiseveranstalter in Namibia gebucht werden.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Intermezzo Gästehaus (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Hansa Hotel (F/-/-)

  • 4. Tag Das sagenhafte Damaraland – die Kunstgalerie der Buschmänner
  • Heute geht die Reise am Atlantischen Ozean entlang in das sagenhafte Damaraland. Unterwegs können Sie die Robbenkolonie bei Cape Cross besuchen. Danach fahren Sie zu Ihrer Lodge am Brandberg Massiv. Das Damaraland ist bekannt für seine geologische Vielfalt und die ausgebreiteten Felsformationen, die mit einer riesigen Kunstgalerie verschiedener Felsmalereien und Felszeichnungen der legendären Buschmänner übersäht sind. Weiterhin ist das Damaraland das Wohngebiet des einzigartigen Wüstenelefanten und des schwarzen Nashorns. Mit etwas Glück können Sie diese Tiere bei einer fakultativen Pirschfahrt beobachten.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Twyfelfontein Lodge (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Mowani Mountain Camp (F/-/A)
    Distanz: ca. 320 Kilometer

  • 5. Tag - 6. Tag Die Naturwunder von Twyfelfontein
  • Nach dem Frühstück können Sie die Höhepunkte des Damaralands besuchen. Bei Twyfelfontein erleben Sie das größte Open Air Museum des südlichen Afrikas, während der Verbrannte Berg, die Orgelpfeifen und der Versteinerte Wald weiterhin diesen Tag mit atemberaubenden, natürlichen Wundern füllen werden. Am Nachmittag kehren Sie in Ihre Lodge ein, die sich in der Nähe des Grootbergs befindet und Ihnen einen unvergesslichen Blick auf die weiten Flächen des Damaralands bieten. Am nächsten Tag können Sie auf Ihrer Lodge an fakultativen Aktivitäten teilnehmen, wie Wanderungen, Naturfahrten und Vogelbeobachtungen oder sich am Pool entspannen während Sie sich in der Sonne bräunen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Grootberg Lodge (F/-/A)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Palmwag Lodge (F/-/A)
    Distanz: ca. 130 Kilometer

  • 7. Tag Auf den Spuren der Himba im Kaokoland
  • Vom Frühstück gestärkt geht die Reise weiter nördlich ins Kaokoland, das von unberührter Natur, riesigen Bergzügen, frei laufenden Wildherden und majestätischen Baobab Bäumen gekennzeichnet ist. Dieses Land wird auch durch die Himba Bevölkerung bewohnt, die seit Jahrhunderten an ihrer Tradition und Kultur festhält. Während der nächsten Tage die Sie im Kaokoland wohnhaft sind, haben Sie mehrere Möglichkeiten diesen stolzen Menschen, die an die kenianischen Masaikrieger erinnern, zu begegnen. Ihre Lodge befindet sich auf einem Hügel in Opuwo, von dem Sie einen Rundumblick auf die Buschsavanne des Kaokolands genießen können.

    Unterkunft Kategorie Vista B: Opuwo Country Lodge (F/-/-)
    Unterkunft Kategorie Vista C: Opuwo Country Lodge (F/-/A)
    Distanz: ca. 260 Kilometer

  • 8. Tag - 9. Tag Das Wasserparadies der Epupa Fälle
  • Auf Ihrem Weg an die nördliche Grenze Namibias haben Sie die Möglichkeit einer Vielfalt an Tieren wie Springböcken, Kudus, Straußen und den scheuen Steinböckchen zu begegnen. Weiterhin kommen Sie an riesigen Baobab Bäumen vorbei, deren Alter auf circa 2000 Jahre geschätzt wird. Sie werden auch an manchen bewohnten und unbewohnten Himbadörfern vorbeifahren. Manchmal verlassen die Himbas ihr Dorf, um nach besseren Weiden für ihre Rinderherden Ausschau zu halten und dann zu einem späteren Zeitpunkt zu ihrem Zuhause zurückzukehren. Der erste Anblick der Epupa Fälle ist sagenhaft! Dieses Gebiet verzaubert das sonst trockene Land in ein Wasserparadies der ganz besonderen Art und wird Ihr Zuhause für die kommenden zwei Nächte sein. In dieser Zeit können Sie das Gebiet im Detail erkunden und auch von der Lodge aus ein Himbadorf besuchen, bei dem Sie mehr über dieses Naturvolk lernen können. Von Ihrer Lodge aus könne Sie Kanufahrten auf dem Kunene Fluss, Vogelbeobachtungen und geführten Wanderungen zu den Epupa Fällen unternehmen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Omarunga Camp (F/-/A)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Epupa Camp (F/-/A)
    Distanz: je ca. 200 Kilometer

  • 10. Tag Tierbeobachtungen
  • Nachdem Sie die letzten Bilder der Fälle am Morgen gemacht haben, fahren Sie weiter östlich an den Rand des Kaokolandes, wo sich Ihre Lodge in der Nähe von Swartboois Drift und weiterhin am rauschenden Kunene Fluss befindet. Hier haben Sie wieder die Gelegenheit das wunderschöne Gebiet entweder zu Fuß, per Kanu oder auf einer Bootsfahrt zum Sonnenuntergang zu genießen. Am Fluss können Sie Nilpferde und eine Reihe anderer Tiere sehen, die sich hier zuhause fühlen. Weiterhin befinden Sie sich in einem der reichsten Vogelgebiete die es in Namibia gibt, und somit kommen Vogelbeobachter voll auf ihre Kosten.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Kuene River Lodge (F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Epupa Camp (F/-/A)
    Distanz: je ca. 130 Kilometer

  • 11. Tag Die Region der 4 O´ s und der Namibische Unabhängigkeitskrieg
  • Nach dem Frühstück verlassen Sie die Lodge und fahren über Ruacana, wo sich Namibias einziges Wasserkraftwerk befindet, in das ehemalige Ovamboland. Heutzutage heißt dieses Gebiet „die Region der 4 O’s“, da es sich aus vier verschiedenen Regionen zusammensetzt, die von der halben Bevölkerung Namibias bewohnt wird und somit zu den am dichtesten besiedelten Regionen des Landes gehört. Gekennzeichnet wird das Gebiet durch weitläufige Sumpfgebiete, emporragende Fächerpalmen und einheimische Dörfer, deren Einwohner schon seit Jahrhunderten von diesem Land leben. Besuchen Sie die traditionellen Märkte und Ongulumbasche, wo der erste Schuss des Namibischen Unabhängigkeitskrieges gefallen ist. Ihre Lodge befindet sich in Oshakati, wo Sie weitere Gelegenheiten haben die traditionellen Märkte der einheimischen Bevölkerung zu besuchen.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Oshakati Country Lodge(F/-/-)
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Oshakati Country Lodge (F/-/A)
    Distanz: je ca. 300 Kilometer

  • 12. Tag - 13. Tag Etosha Nationalpark – Tierbeobachtungen in Afrikas Savanne
  • Frisch vom Frühstück gestärkt fahren Sie in südlicher Richtung zum Etoscha Nationalpark, den Sie durch das nördliche King -Nehale-Tor betreten. Über die nächsten zwei Tage haben Sie ausgezeichnete Möglichkeiten eines der artenreichsten Naturschutzgebiete der Welt zu erkunden. Genießen Sie das einmalige Erlebnis während der Pirschfahrten die vielfältige Tierwelt in der freien Natur zu beobachten. Viele Wildarten, die typisch für die Savannen-Ebenen Afrikas sind, finden sich hier in großer Zahl, darunter Zebra, Elefant, Giraffe, Elenantilope, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu und Steinbock. Hunderte von Vogelarten wurden hier dokumentiert, welche in den Sommermonaten durch Zugvögel ergänzt werden. Mit ein bisschen Glück können Sie sogar die seltenen Arten, wie die Spitzmaul- und Breitmaul-Nashörner, das Schwarznasen-Impala, Gepard und das Damara Dik-Dik, sichten.

    Unterkunft: Kategorie Vista B: Halali Restcamp / Ghaub Gästefarm (F/-/-) 
    Unterkunft: Kategorie Vista C: Mushara Lodge (F/-/A)
    Distanz: ca. 230 Kilometer

  • 14. Tag Ausklang der Reise
  • Heute Morgen nach dem Frühstück können Sie entweder die Reise nach Windhoek für Ihren Heimflug antreten, oder auf der Reise „Afrika Ungezähmt“ ihren Urlaub in der Wasser- und Tierreichen Caprivi weiterführen. (F/-/-)

  • 15. Tag Ankunft in Deutschland
  • Sie erreichen wieder heimischen Boden mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck.