Zu Besuch bei den Himba

16-tägige deutschsprachige Kleingruppenreise durch die unendlichen Weiten Namibias
Kleingruppenreise

Reisebeschreibung

Bei dieser 15-tägigen Reise in einer kleinen Gruppe können Sie die schönsten Ecken Namibias erkunden. Freuen Sie sich auf einzigartige Landschaften, die von trockenen Wüsten über beeindruckende Städte bis hin zu einem faszinierenden Ort an der Küste reichen. Bei Besuchen der verschiedenen einheimischen Bevölkerungsgruppen bekommen Sie deren Lebensweise und Kultur hautnah mit. Lernen Sie neue Traditionen kennen und lassen Sie sich von dem Handwerk beeindrucken. Bestaunen Sie an den vielen wunderschönen Abenden einen atemberaubenden Sternhimmel und verpassen Sie nicht die eindrucksvollen Sonnenuntergänge, die Sie auf Ihrer Reise begleiten werden. Was Sie auf dieser Reise aber auf gar keinem Fall vergessen dürfen, ist, die Klänge der Natur zu genießen. Ob das Plätschern des Wasserfalls, die Geräuschkulisse in der Wüste oder das Rauschen des atlantischen Ozeans.

Reisehöhepunkte

  • Die Fraueninitiative Penduka
  • Beeindruckende Flora und Fauna im Etosha-Nationalpark
  • Wanderungen an den Epupa-Fällen
  • Kennenlernen der Einheimischen
  • Die Kultur der Damara
  • Spaziergang am atlantischen Ozean
  • Hoch hinaus im Sossusvlei
  • Sternegucken inmitten von Namibia

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ):

2022

  • 02.07.2022 - 17.07.2022 3.999,- Euro

  • 23.07.2022 - 07.08.2022 3.999,- Euro

  • 03.09.2022 - 18.09.2022 4.099,- Euro

  • 24.09.2022 - 09.10.2022 4.099,- Euro

2023

  • 18.02.2023 - 05.03.2023 3.699,- Euro

  • 04.03.2023 - 19.03.2023 3.799,- Euro

  • 11.03.2023 - 26.03.2023 3.799,- Euro

  • 08.04.2023 - 23.04.2023 3.999,- Euro

  • 06.05.2023 - 21.05.2023 3.999,- Euro

  • 03.06.2023 - 18.06.2023 3.999,- Euro

  • 10.06.2023 - 25.06.2023 3.999,- Euro

  • 01.07.2023 - 16.07.2023 4.099,- Euro

  • 15.07.2023 - 30.07.2023 4.199,- Euro

  • 12.08.2023 - 27.08.2023 4.299,- Euro

  • 02.09.2023 - 17.09.2023 4.299,- Euro

  • 09.09.2023 - 24.08.2023 4.399,- Euro

  • 30.09.2023 - 15.10.2023 4.499,- Euro

  • 07.10.2023 - 22.10.2023 4.499,- Euro

  • 14.10.2023 - 29.10.2023 4.499,- Euro

  • 21.10.2023 - 05.11.2023 4.499,- Euro

  • 04.11.2023 - 19.11.2023 4.399,- Euro

  • 11.11.2023 - 26.11.2023 4.399,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug mit Eurowings nach Windhoek und zurück
  • Rail&Fly der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück
  • Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung
  • Aktivitäten gemäß Reiseverlauf
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Fahrzeug
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • TerraVista-Infopaket und ein Reiseführer Namibia pro Zimmer
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Weitere Abflughäfen gegen Aufpreis
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)

Teilnehmerzahlen

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Gäste

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Das Warten hat ein Ende!
  • Es ist soweit, Ihre unvergessliche Reise in den Süden Afrikas beginnt. Am Abend dürfen Sie in Frankfurt in den Flieger einsteigen und sich auf ein einzigartiges Abenteuer freuen.

  • 2. Tag Ankunft in Windhoek
  • Am Morgen kommen Sie in der Hauptstadt Namibias an, in Windhoek. Sie werden bereits am Flughafen von Ihrem Reiseleiter erwartet. Ein erster Höhepunkt Ihrer Reise beginnt, denn Sie können heute bei einer Stadtrundfahrt Windhoek erkunden und werden vermutlich schon hier ein paar unvergessliche Eindrücke sammeln. Besuchen Sie den Stadtteil Katutura, in dem Sie intensivere Einblicke in die ehemalige Apartheidpolitik bekommen werden. Einen weiteren Besuch statten Sie der Fraueninitiative Penduka ab. Hier sind Sie hautnah bei einem Selbsthilfeprojekt dabei, bei dem beispielsweise Tischdecken, Bettüberwürde und weitere Artikel traditionell hergestellt werden. Lassen Sie sich von einer Mitarbeiterin die Räumlichkeiten zeigen und sich mehr über diese Initiative erzählen. Wenn alle Ihre Fragen beantwortet sind, geht es zu Ihrer ersten Unterkunft in Namibia. Auch hier wartet noch ein besonderes Erlebnis auf Sie, denn mit etwas Glück können Sie bei einer kurzen Safari Antilopen, Giraffen und das eine oder andere Krokodil entdecken. Kommen Sie gut in Ihrer Unterkunft an und lassen Sie den übrigen Abend entspannt ausklingen.

    Unterkunft: Okapuka Ranch (F/-/A)

    Distanz: circa 80 Kilometer (circa 1,5 Stunden)

  • 3. Tag Fahrt in den Norden
  • Nach einer erholsamen Nacht und einem tollen Frühstück geht Ihre spannende Reise weiter in den Norden. Sie durchqueren die eindrucksvollen Städte Otjiwarongo und Outja. Genießen Sie die Fahrt, denn mit einem Blick in die Umgebung wird Ihnen auffallen, wie wunderschön die Landschaft ist. Sie erreichen Ihre neue Unterkunft am Etosha-Nationalpark. Der Nachmittag gehört ganz Ihnen. Ruhen Sie sich aus, machen Sie einen kleinen Spaziergang oder lassen Sie sich die ersten Bilder durch den Kopf gehen. Freuen Sie sich auf einen neuen Tag, den Sie so schnell nicht vergessen werden.

    Unterkunft: Etosha Village (F/-/A)

    Distanz: circa 410 Kilometer (circa 5,5 Stunden)

  • 4. Tag Willkommen im Etosha-Nationalpark
  • Der vierte Tag hat begonnen und vermutlich steigt Ihre Vorfreude schon beim Frühstück auf das heutige Erlebnis. Sie werden den ganzen Tag im Etosha Nationalpark verbringen, der übrigens der berühmteste Nationalpark in ganz Namibia ist. Schauen Sie in die Weiten des Parks und entdecken Sie das eine oder andere Tier. Mit etwas Glück können Sie Elefanten, Giraffen, Antilopen und auch Löwen entdecken, die hier ihr Zuhause haben. Um diesem Glück ein wenig auf die Sprünge zu helfen, empfiehlt es sich, sich in der Nähe von Wasserstellen aufzuhalten. Die Tiere schlendern hier gerne herum und vor allem die Wahrscheinlichkeit, Löwen und Geparden zu sehen, die sonst eher gering in diesem Park vertreten sind, ist hier höher. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung kommen Sie an diese besonderen Wasserlöcher. Scheuen Sie nicht, dass ein oder andere Erinnerungsfoto zu machen. Genießen Sie den übrigen Tag und lassen Sie diese unvergleichliche Erfahrung Revue passieren.

    Unterkunft: Etosha Village (F/-/A)

  • 5. Tag Spannende Tierbeobachtungen
  • Frühstücken Sie in aller Ruhe, bevor es für Sie erneut auf eine Pirschfahrt geht. Aber keine Sorge, es wird nicht langweilig, denn es diesmal geht in den Westen des Parks. Freuen Sie sich auf eine weite Wiesenlandschaft, dessen Anblick durch das sogenannte Hartmann-Bergzebra gekrönt wird, also halten Sie die Kamera bereit. Mit etwas Glück können Sie auch die seltenen Roan- und Pferdeantilopen entdecken. Nach diesen faszinierenden Bildern geht die Reise weiter nach Opuwo. Opuwo liegt im südlichen Teil des Kaokoveldes und bedeutet so viel wie „bis hierher und nicht weiter“. An diesem spannenden Ort finden Sie Ihre neue Unterkunft. Gestalten Sie den übrigen Tag ganz nach Ihren Wünschen, jedoch sollten Sie den atemberaubenden Sonnenuntergang nicht verpassen.

    Unterkunft: Opuwo Country Lodge (F/-/A)

    Distanz: circa 420 Kilometer (circa 6 Stunden)

  • 6. Tag Faszination der Epupa-Fälle
  • Genießen Sie das Frühstück und verabschieden Sie sich von Ihrer Unterkunft, denn Ihre unvergessliche Reise geht weiter in die Landschaft des Kaokoveldes. Bestaunen Sie bei der Fahrt diese wunderschöne Umgebung, doch es wird noch besser. Sie machen einen Stopp auf einem Hügel, von dem Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Landschaft haben. Ein Blick auf das wunderschöne Tal des Kuene, das von faszinierenden Affenbrotbäumen und Makalani-Palmen geprägt wird, lässt Sie für einen Moment alles vergessen. Vermutlich werden Sie auch schon das heutige Ziel entdecken. Es sind die Epupa-Fälle. Aus den Felsen fällt das glitzernde Wasser hinunter in das Tal. Genießen Sie den Klang der Fälle und bestaunen Sie die Kraft des Wassers. Am Nachmittag lernen Sie die Fälle bei einer spannenden Wanderung noch besser kennen. Ihr Reiseleiter führt Sie an Orte, von denen Sie einen einzigartigen Blick auf die Schlucht unterhalb der Fälle und auf Baobabs genießen dürfen. Am Abend lassen Sie den Tag mit einem eindrucksvollen Sonnenuntergang auf einem der Hügel ausklingen und Sie erreichen Ihre neue Unterkunft.   

    Unterkunft: Epupa Camp (F/-/A)

    Distanz: circa 200 Kilometer (circa 3,5 Stunden)

  • 7. Tag Das Leben der Himba
  • Der siebte Tag Ihrer eindrucksvollen Reise hat begonnen. Stärken Sie sich bei einem tollen Frühstück für den Tag, der Sie in die Welt der Einheimischen entführen wird. Das weite Kaokoveld ist die Heimat der Ovahimba. Gemeinsam mit einem lokalen Reiseführer statten Sie der Siedlung der Ovahimba einen Besuch ab. Lernen Sie neues über die Kultur und die Lebensweise und lassen Sie sich von den außergewöhnlichen Traditionen begeistern, die sich schon an der Kleidung, an dem Schmuck und an der Haartracht erkennen lassen. Die Haartrachten zeigen dabei die unterschiedlichen sozialen Stufen der Himbas. Kommen Sie gerne mit diesen beeindruckenden Menschen in Kontakt. Ein weiterer Besuch ist in einer Schule geplant. Hier können Sie einen besonders intensiven Einblick in den Schulalltag der Kinder bekommen. Nach diesen tollen Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung geht es am Nachmittag wieder zurück in die Natur. Bei einer Wanderung streben Sie auch heute wieder die Epupa-Fälle an. Freuen Sie sich auf neue und unvergessliche Aussichten und bestaunen Sie die Wasserfälle aus einer ganz anderen Perspektive. Lassen Sie sich am Abend die neu gesammelten Eindrücke noch einmal durch den Kopf gehen und genießen Sie Ihr Abendessen.

    Unterkunft: Epupa Camp (F/-/A)

    Distanz: circa 50 Kilometer (circa 1 Stunde)

  • 8. Tag Auf dem Weg zum Damaraland
  • Nachdem Sie ein letztes Mal in Ihrer Unterkunft gefrühstückt haben, geht es für Sie weiter. Schon am frühen Morgen fahren Sie in südlicher Richtung durch die Orte Opuwo und Kamanjab. Schauen Sie gerne das eine oder andere Mal nach draußen, denn mit ein wenig Glück laufen Ihnen Zebras, Elefanten und Antilopen über den Weg. Bestaunen Sie auf der Weiterfahrt die vielseitige Landschaft, bis Sie das Damaraland erreicht haben. Dies bildet gemeinsam mit Ihrem vorherigen Stopp, dem Kaokoveld, die Kunene-Region. Sie erreichen Ihre neue Unterkunft. Lassen Sie den Abend ganz nach Ihren Wünschen ausklingen und beobachten Sie den wunderschönen Sonnenuntergang von der Terrasse aus.

    Unterkunft: Ugab Terrace Lodge (F/-/A)

    Distanz: circa 580 Kilometer (circa 8,5 Stunden)

  • 9. Tag Namibias einzigartige Wüstenpflanze
  • Ein neuer Tag in Namibia hat begonnen. Frühstücken Sie ausgiebig, bevor Sie das Historic Living Village der Damara besuchen. Auf dem Weg können Sie bei einem gemütlichen Spaziergang im sogenannten versteinerten Wald Baumstämme entdecken, die schon über 200 Millionen Jahre alt sind und im Wald verteilt sind. Mit etwas Glück entdecken Sie auch eine Wüstenpflanze, die Sie nirgendwo auf der Welt finden werden, außer hier in der Namib. Sie trägt den Namen Weltwitschia mirabilis und kann ein stolzes Alter von 1.500 Jahren erreichen. Aus diesem Grund ist Sie auch auf dem Wappen des Landes wiederzufinden. In der Nähe von Twyfelfontein werden Sie auf das lebende Museum der Ureinwohner, der Damara, treffen. Dies ist das erste und einzige traditionelle Damara-Projekt in ganz Namibia. Nutzen Sie diese Gelegenheit, denn nur hier können Sie auf diese besondere Weise über das Leben und die Kultur der Damara informieren. Erfahren Sie mehr über die Arbeitsweise der Damara, wie das Schmieden oder die Herstellung von Kleidung und Schmuck. Zudem bekommen Sie einen Eindruck, wie sich Menschen mit Nahrung und Medizin aus der Natur versorgen. Freuen Sie sich auf ein ganz besonderes Erlebnis, denn Sie gehen gemeinsam mit den Damara auf eine Wanderung durch die Natur, bei der Sie hautnah miterleben könne, wie Fallen gelegt werden und wie mit Pfeil und Bogen gejagt wird. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, die Orgelpfeifen und den verbrannten Berg zu besichtigen. Am Nachmittag folgt noch ein Rundgang, bei dem Sie auf die eine oder andere Felszeichnung beziehungsweise Gravur stoßen werden. Mit etwas Glück entdecken Sie dabei welche, die schon über 2.500 Jahre lang existieren. Genießen Sie den Abend, lassen Sie die spannenden Eindrücke sacken und freuen Sie sich auf eine unvergessliche weitere Reise.

    Unterkunft: Ugab Terrace Lodge (F/M/A)

    Distanz: circa 330 Kilometer (circa 4,5 Stunden)   

  • 10. Tag Dem Atlantik ganz nah
  • Genießen Sie das letzte Frühstück in Ihrer Unterkunft und freuen Sie sich auf den wunderschönen atlantischen Ozean, der das heutige Tagesziel ist. Ihre Fahrt dorthin führt Sie am Brandberg vorbei in das Erongo-Gebirge. Schauen Sie sich die wunderschöne Landschaft an und entdecken Sie das massive Gebirge, das auf eine Höhe von 2.320 Metern kommt. Sie erreichen Ihre Unterkunft und dürfen den Abend ganz nach Ihren Wünschen verbringen. Die faszinierende Umgebung am Meer lädt zu einem gemütlichen Spaziergang ein, bei dem Sie dem Rauschen des Ozeans lauschen können.

    Unterkunft: Sea Breeze Guesthouse (F/-/-)

    Distanz: circa 400 Kilometer (circa 5,5 Stunden)

  • 11. Tag Ein Tag in Swakopmund
  • Der Tag in der wohl deutschesten Stadt Namibias hat begonnen. Nach einem leckeren Frühstück können Sie die Stadt erkunden. Bummeln Sie entlang der Straßen, entspannen Sie sich bei einem köstlichen Getränk in einem der kleinen Cafés oder kaufen Sie sich auf dem Holzschnitzermarkt eine kleine Erinnerung an diese unvergessliche Reise. Dieser idyllische Ort mit in etwa 44.000 Einwohnern wird durch unzählige Kolonialbauten geprägt. Bei einem Spaziergang werden Sie mit Sicherheit die alte Landungsbrücke Jetty entdecken, die ein Wahrzeichen der Stadt darstellt. Lassen Sie diesen Tag gerne am Meer ausklingen. Genießen Sie den Blick auf den weiten Ozean, schnuppern Sie die Seeluft und lassen Sie sich von einem wunderschönen Sonnenuntergang begeistern.

    Unterkunft: Sea Breeze Guesthouse (F/-/-)

  • 12. Tag Auf in die Wüste
  • Frühstücken Sie in aller Ruhe in Ihrer Unterkunft am Meer. Es geht zum größten Hafen der Welt, zum Stippvisite in Walvis Bay. Bestaunen Sie die hier gelegene älteste Lagune Namibias und freuen Sie sich auf eine spannende Tierwelt im Vogelschutzgebiet. Ob Flamingos, Seeschwalben oder Pelikane, hier finden Sie von allem etwas. Nun müssen Sie sich leider von dem Meer verabschieden, jedoch wartet bereits ein neues Abenteuer auf Sie, denn es geht in die Wüste. Verpassen Sie bei der Fahrt nicht die faszinierende Dünenlandschaft, die Sie bei Ihrer Fahrt begleiten werden, bis Sie Ihre neue Unterkunft erreicht haben. Freuen Sie sich auf dem Nachmittag. Von einem ganz besonderen Ort dürfen Sie mit etwas Glück einen unvergesslichen und wunderschönen Sonnenuntergang inmitten der Wüste genießen.

    Unterkunft: Desert Hills Lodge (F/-/A)

    Distanz: circa 350 Kilometer (circa 6 Stunden)

  • 13. Tag Eine Reise in die Welt der Dünen
  • Heute geht es für Sie schon früh morgens los. Bevor die Sonne aufgegangen ist, sind Sie bereits unterwegs in einer der faszinierendsten Dünenlandschaften des Landes. Der Sossusvlei ist nicht ohne Grund zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt worden. Genießen Sie die Ruhe und die einzigartige Atmosphäre, die hier am frühen Morgen herrscht. Die Reise geht mit weiter und Sie fahren mit einem Allradshuttle durch den gelb-orangenen Sand. Versuchen Sie gerne, eine der knapp 350 Meter hohen Sanddünen zu besteigen. Während Ihres Aufenthalts im Sossusvlei werden Sie vermutlich auch das Dead Vlei entdecken. Diese trockene Pfanne inmitten der Wüste verzeichnet über 500 Jahre alte abgestorbene Akazien und fällt vor allem durch seine Farblosigkeit auf. Am Ende des Ausflugs steht Ihnen noch eine Wanderung bevor. Erkunden Sie den Sesriem-Canyon und bestaunen Sie die tolle Landschaft. Den Abend können Sie bei einem wunderschönen Sternenhimmel ausklingen lassen. Genießen Sie die geheimnisvollen Klänge der Wüste und freuen Sie sich auf morgen.

    Unterkunft: Desert Hills Lodge (F/-/A)

    Distanz: circa 200 Kilometer (circa 3,5 Stunden)

  • 14. Tag Sternenhimmel
  • Der vorletzte Tag Ihrer Reise hat begonnen. Nachdem Sie ausgiebig gefrühstückt haben, geht die Fahrt zu Ihrer neuen und letzten Unterkunft nahe Windhoeks weiter. Dabei durchqueren Sie den Ort Rehoboth. Dies ist die Heimat der kleinen Volksgruppe Baster, die zu den Nachfahren der Khoikhoi gehören und Ihren selbstgewählten Namen stolz vertreten. Die Fahrt führt Sie ebenfalls vorbei an den Auasbergen, sodass Sie hier eine eindrucksvolle Landschaft beobachten können. Wenn Sie Ihre Unterkunft erreicht haben und in Ruhe angekommen sind, steht Ihnen ein unvergesslicher Abend bevor. Dieser wird ganz dem Himmel gewidmet. Zunächst dürfen Sie sich von einem atemberaubenden Sonnenuntergang bezaubern lassen. Wenn Sie möchten, können Sie danach einen Spaziergang zur Sternwarte wagen. Unter kristallklarem Himmel können Sie durch einem der besten Teleskope die Sterne beobachten. Mit diesem tollen Erlebnis endet Ihr letzter Abend.

    Unterkunft: Onjala Lodge (F/-/A)

    Distanz: circa 450 Kilometer (circa 6 Stunden)

  • 15. Tag Abschied nehmen
  • Heute ist es leider soweit und Ihr letzter Tag der spannenden Reise hat begonnen. Sie werden zum Flughafen in Windhoek gebracht und fliegen zurück in Ihre Heimat. Lassen Sie die Eindrücke der Reise noch einmal Revue passieren und verabschieden Sie sich von dem wunderschönen Namibia.

    (F/-/-)

    Distanz: circa 50 Kilometer (circa 45 Minuten)

  • 16. Tag Wieder Zuhause
  • Sie kommen heute am Flughafen an und fahren zurück in Ihre Heimat. Mit einem Koffer voller Erinnerungen und dem einen oder anderen Erinnerungsfoto sind Sie wieder Zuhause.