Der Süden Afrikas – von Windhoek bis zu den Viktoriafällen

19-tägige Kleingruppenreise durch Namibia und zu den Viktoriafällen ab Windhoek bis Livingstone
Kleingruppenreise

Reisebeschreibung

Die kleinen und großen Naturwunder und die einzigartigen Nationalparks des südlichen Afrikas haben wir für Sie in einer Reise kombiniert: Bestaunen Sie die höchsten Dünen der Welt, erkunden Sie den grünen Caprivi-Streifen und erleben Sie unvergessliche Safaris – im Etosha-Nationalpark, per Boot auf dem Kwando-Fluss und im elefantenreichen Chobe-Nationalpark und spüren Sie als krönenden Abschluss die Gischt der gewaltigen Viktoriafälle. Sie wandeln auf den Spuren des Afrikaforschers David Livingstone, entdecken namibische Kleinstadtromantik und lernen die geheimnisvolle Welt der San (Buschleute) kennen. Sie reisen in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Gästen und wohnen in stilvollen Lodges und charmanten kleinen Hotels und Gästehäusern. Unsere Deutsch sprechenden Reiseleiter sind in Afrika zu Hause und lassen die Reise zu einem authentischen Erlebnis für Sie werden.

Reisehöhepunkte

  • Die Wüste Namib mit Sossusvlei und dem Sesriem Canyon
  • Swakopmund – Kolonialstadt am Südatlantik
  • Walvis Bay
  • Museum unter freiem Himmel – Steingravuren im Damaraland
  • Safari im Etosha Nationalpark
  • Artenreichtum im Caprivi Zipfel
  • Afrikanisches Großwild und Elefanten im Chobe Nationalpark
  • Die populären Victoriafälle

Preise & Leistungen

Termine und Preise pro Person im Doppelzimmer:

  • 29.03.2020 – 15.04.2020           5.990,- Euro
  • 06.06.2020 – 24.06.2020           5.380,- Euro
  • 05.09.2020 – 23.09.2020           5.570,- Euro
  • 07.11.2020 – 25.11.2020           5.860,- Euro
  • 10.04.2021 – 28.04.2021           6.310,- Euro

Einzelzimmerzuschlag: ab 600,- Euro pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Linienflüge Frankfurt/München – Johannesburg – Windhoek und Victoria Falls – Johannesburg – Frankfurt/München mit Lufthansa oder South African Airways in der Economy-Class
  • 16 Übernachtungen in Lodges, Gästehäusern und Hotels des gehobenen Standards im Doppelzimmer mit Dusche/Bad und WC
  • Qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung ab Windhoek/bis Victoria Falls
  • Alle Transfers und Fahrten im komfortablen, landestypischen Kleinbus
  • Alle genannten Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgeldern
  • Eintrittsgelder für Nationalparks und Wildreservate
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Visum Simbabwe: 30 USD
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke
  • obligatorische Krankenversicherung

Hinweise

  • Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate gültig sein und über 5 freie Seiten verfügen.
  • Das Visum für Zimbabwe erhalten Sie bei Einreise.
  • Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, jedoch empfiehlt sich eine Prophylaxe gegen Malaria. Zuverlässige Auskünfte erhalten Sie vom Tropeninstitute oder Ihrem Hausarzt
  • Gepäckbeschränkung 20 kg, keine Hartschalenkoffer
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 14.2.
    Diese und weitere Informationen zur Pauschalreiserichtlinie nach §651a BGB finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/agb.

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Gäste

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Auf nach Afrika
  • Anreise zum Flughafen. Am Abend startet Ihr Langstreckenflug von München oder Frankfurt nach Südafrika.

  • 2. Tag Hauptstadt Windhoek
  • Ankunft in Johannesburg und etwa zweistündiger Weiterflug nach Windhoek, wo Sie Ihr Reiseleiter herzlich begrüßt. Sie unternehmen eine kurze Stadtrundfahrt durch Windhoek und besuchen dann das Selbsthilfeprojekt der Penduka-Frauen. Am Abend haben Sie dann beim Begrüßungsdinner Zeit die Reisegruppe in Ruhe kennenzulernen.

    Unterkunft: Am Weinberg Hotel (-/-/A)

  • 3. Tag Die Namib-Wüste
  • Heute fahren Sie über Rehoboth und Klein Aus in die Namib-Wüste. Mit dem weiteren Eindringen in diese Gegend, wird die Landschaft immer karger, bis Sie schließlich fast nur noch orangefarbene Dünen sehen.

    Unterkunft: Namib Desert Lodge (F/-/A)

  • 4. Tag Gigantische Sanddünen im Sossusvlei
  • Am Morgen haben Sie die Möglichkeit, die berühmte Düne 45 zu erklimmen. Genießen Sie die Farbenpracht der faszinierenden Dünen des Sossusvleis. Dann wandern Sie durch die Schlucht des Sesriem-Canyons, bevor es dann zurück zu Ihrer Unterkunft geht.

    Unterkunft: Namib Desert Lodge (F/-/A)

  • 5. Tag - 6. Tag Perspektivenwechsel - Von der Namib zum Atlantischen Ozean
  • Bevor Sie Swakopmund erreichen, passieren Sie die Schluchten des Kuiseb-Canyons. In der Kolonialstadt dann machen Sie eine kurze Stadtrundfahrt und besuchen ein Museum, wo Sie die Einflüsse der deutschen Kolonialzeit sehen können.

    Auf eigenen Wunsch können Sie an einer Bootsfahrt teilnehmen, um gegebenenfalls Pelikane und Robben zu entdecken, oder Sie machen eine Living Desert Tour (beides auf eigene Kosten). Natürlich können Sie den Tag auch einfach zur Erholung und Erkundung des Küstenstädtchens nutzen.

    Unterkunft: Hansa Hotel (2xF/-/1xA)

  • 7. Tag - 8. Tag Damara-Land
  • Vorbei an der eindrucksvollen Spitzkoppe fahren Sie Richtung Erongo-Gebirge und durchqueren dabei die raue Landschaft des Damara-Landes. Dort angekommen besuchen Sie das Living Museum und erhalten so einen Einblick in das Leben der Buschmänner.

    In der Nähe der Lodge ist ein Berg gelegen, an dem Sie mehrere Tausend Jahre alte Felsmalereien bewundern können. Nutzen Sie den Rest der Zeit, um am Pool zu entspannen und einfach die Ruhe zu genießen.

    Unterkunft: Ai Aiba Lodge (F/-/A)

  • 9. Tag Auf in den Etosha-Nationalpark
  • Nach einem leckeren Frühstück verlassen Sie das Damara-Land und machen sich auf den Weg in die Etosha-Region, wo auch der gleichnamige Nationalpark gelegen ist. Hier erwarten Sie erste Tierbeobachtungen.

    Unterkunft: Etosha Safari Lodge (F/-/A)

  • 10. Tag - 11. Tag Safari im Etosha Nationalpark
  • An Tag 10 machen Sie eine ganztägige Beobachtungsfahrt durch den Etosha-Nationalpark. Sie durchqueren den Park von Süd nach Ost, mitten durch das Herz des Parkes, wo auch die Etosha-Pfanne gelegen ist. Mit ein wenig Glück sehen Sie vielleicht eines der selten gewordenen Nashörner. Am Nachmittag erreichen Sie dann Ihre Lodge im Osten des Parks. Doch seien Sie nicht traurig, wenn Sie noch nicht alles gesehen haben, was Sie wollten. Denn am nächsten Tag geht es wieder ins Fahrzeug und Sie machen eine weitere Pirschfahrt. An den Wasserlöchern, die Sie anfahren werden, sind die Chancen besonders hoch, die Giraffen beim Trinken zu entdecken oder die Elefanten beim Planschen zu beobachten. Ebenfalls besteht die Chance, eine Raubkatze zu entdecken, die am Uferrand ihrer Beute auflauert. Am Nachmittag können Sie auf eigenen Wunsch eine Wildbeobachtungsfahrt im offenen Geländewagen machen (eigene Kosten). Oder Sie nutzen die Zeit um am Pool zu entspannen. Ganz wie Sie mögen.

    Unterkunft: Mokuti Lodge (F/-/A)

  • 12. Tag Nach Norden zum Kavango-Fluss
  • Heute geht die Fahrt weiter in den grünen Caprivi-Streifen, oder heute auch bekannt als Sambesi-Region. Je weiter Sie nach Norden fahren, desto subtropischer und üppiger wird die Umgebung. Ihre heutige Unterkunft ist wunderschön am Fluss gelegen.

    Unterkunft: Kayova River Lodge (F/-/A)

  • 13. Tag - 14. Tag Wasserwunderland Caprivi
  • Heute geht es weiter in die Region um Kongola. Doch bevor Sie Ihr Tagesziel erreichen, machen Sie noch einen Zwischenstopp an den Popa-Stromschnellen. Ihre Lodge ist wieder herrlich am Fluss gelegen und Sie nutzen die Zeit, um die Umgebung per Boot zu erkunden. Wenn Sie möchten, können Sie zusätzlich ein lokales Dorf besuchen um dort etwas über den Namushasha-Stamm zu erfahren.

    Unterkunft: Namushasha River Lodge (F/-/A)

  • 15. Tag - 16. Tag Chobe Nationalpark
  • An Tag 15 überqueren Sie die Grenze nach Botswana, Kasane. Hier erreichen Sie Ihre Lodge direkt im Chobe-Nationalpark. Der Park ist besonders bekannt für seine großen Elefantenherden. Am nächsten Tag geht es raus in die Wildnis – Sie machen Pirschfahrten im offenen Geländewagen und per Boot, sodass Sie die Tierwelt von verschiedenen Perspektiven aus beobachten können. Ein Traum aller Tierliebhaber!

    Unterkunft: Chobe Bush Lodge (F/-/A)

  • 17. Tag Donnernder Rauch - die Viktoriafälle
  • So schnell verlassen Sie Botswana auch schon wieder – denn es geht weiter nach Simbabwe, wo die Viktoriafälle gelegen sind. Sie haben den Tag zur freien Verfügung. Machen Sie einen Spaziergang entlang der Viktoriafälle oder schauen Sie sich das Naturschauspiel bei einem Helikopterflug von oben an (eigene Kosten). Außerdem gibt es noch viele weitere Aktivitäten, die Sie vor Ort machen können. Am Abend ist es leider schon so weit – das letzte gemeinsame Abendessen unter afrikanischem Sternenhimmel.

    Unterkunft: Phezulu Lodge (F/-/A)

  • 18. Tag Abschied von Afrika
  • Nutzen Sie den Vormittag um in der Lodge noch ein wenig zu entspannen, bevor sch am Mittag dann der Reiseleiter von Ihnen verabschiedet und Sie sich auf den Weg zum Flughafen machen, um die Heimreise anzutreten. (F/-/-)

  • 19. Tag Ankunft in Deutschland
  • Morgens landen Sie wieder in Deutschland und haben hoffentlich ganz viele, tolle Erinnerungen im Gepäck.

X