Authentisches Südnamibia

14-tägige Kleingruppenreise durch Südnamibia in kleiner Gruppe ab/bis Windhoek
Kleingruppenreise

Reisebeschreibung

Diese Reise führt Sie zu weltberühmten aber auch zu unbekannten Höhepunkten Südnamibias. An der Dreiländer-Grenze zwischen Namibia, Südafrika und Botswana gehen Sie auf eine spannende Safari im offenen Jeep. Während der dreitägigen Erkundungstour des Fish-River-Canyons lernen Sie des zweitgrößten Canyon der Welt genau kennen und fahren während einer Geländewagentour sogar in ihn hinab. Während der Fahrt nach Lüderitz und in die Geisterstadt Kolmanskop und der Besteigung einer der höchsten Dünen der Welt werden auch Sie von der Faszination Südnamibias gepackt.

Reisehöhepunkte

  • Tierbeobachtungsfahrten in der Kalahariwüste, im Kgalagadi Transfrontier Park und in der Namib Wüste
  • Grenzüberschreitungen nach Botswana und Südafrika
  • Sichtung der berühmten Köcherbäume
  • Ausgiebige Erkundung des Fish-River-Canyon
  • Küstenstadt Lüderitz und Geisterstadt Kolmanskop
  • Wanderung auf eine der höchsten Dünen der Welt

Preise & Leistungen

Preise: ab 3.699,- Euro p. P. im Doppelzimmer; Einzelzimmerzuschlag: 290,- Euro p. P. 

 

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ):

  • 07.08.20 – 20.08.20       3.799€
  • 28.08.20 – 10.09.20       3.799€
  • 20.09.20 – 03.10.20       3.799€
  • 02.10.20 – 15.10.20       3.799€
  • 13.10.20 – 26.10.20       3.699€

 Für den von Ihnen angefragten Reisezeitraum 2020 ist die Planung der Reisen noch nicht endgültig abgeschlossen. Die Angaben zum Reiseprogramm sowie zu Preisen & Leistungen sind daher unter Vorbehalt zu betrachten. Es kann zu Änderungen kommen.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Air Namibia ab Frankfurt nach Windhoek und zurück. Falls Flüge mit Air Namibia nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 385 € pro Person im Reisepreis enthalten)
  • 11 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 2x Mittagessen und 10x Abendessen
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vor Ort vom 2. Tag bis 13. Tag
  • 3x Pirschfahrt im Geländewagen im Kgalagadi Park, ganztägige Geländewagen-Exkursion in den Fischfluss-Canyon, Geländewagen-Transfer Sossusvlei
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich ein Reiseführer Namibia pro Zimmer
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Rail & Fly Ticket EUR 69.- pro Person in der 2. Klasse
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (siehe Angebote der Elvia unter Reiseversicherungen oder sprechen Sie und hierzu direkt an und wir helfen Ihnen gerne weiter) 
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Hinweise

  • Für die Einreise nach Namibia benötigen Sie kein Visum, jedoch einen bis mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültigen Reisepass mit mindestens zwei freien Seiten.
  • Für die Einreise nach Namibia sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
  • Für die Einreise nach Namibia mit Kindern gelten gesonderte Einreisebestimmungen.
  • Gepäckbeschränkung 23 kg ; keine Hartschalenkoffer
  • Diese Reise wird durch einen Partnerveranstalter durchgeführt. Bitte sehen Sie hierzu unsere AGB Pkt. 14.2.
    Diese und weitere Informationen zur Pauschalreiserichtlinie nach §651a BGB finden Sie unter: www.terravista-erlebnisreisen.de/agb.

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 5 Gäste
Maximale Teilnehmerzahl: 8 Gäste


Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Auf geht´s nach Namibia
  • Am heutigen Abend startet Ihre spannende Namibiareise mit Ihrem Flug ab Frankfurt am Main.

  • 2. Tag Sternstunden in der Kalahari-Wüste
  • Nach Ihrer Landung am frühen Morgen in Windhoek werden Sie von Ihren deutschsprachigen Reiseleiter und dem Rest Ihrer Reisegruppe empfangen. Auf der Fahrt in den Süden zu Ihrer ersten Unterkunft können Sie schon einmal die unendlichen Weiten der Kalahari-Wüste mit Ihren roten Dünen, den großen Akazienbäumen und den vereinzelt stehenden Windmühlen und Farmhäusern bewundern. In der Unterkunft, die schon in 5. Generation geführt wird, können Sie im Pool den Alltag vergessen und den Rest des Tages nutzen, um gänzlich in diesem vielfältigen Land anzukommen.

    Unterkunft: Kalahari Auob Lodge (-/-/A)

  • 3. Tag Der Kgalagadi Transfrontier Park
  • Heute fahren Sie in das Dreiländerdreieck von Namibia, Botswana und Südafrika zum Kgalagadi Transfrontier Park. In diesem etwa 36.000 km² großen Gebiet sind 58 Säugetierarten heimisch wie beispielsweise Löwen, Gnus, Springböcke und Oryx-Antilopen, welche durch die weite Trockensavanne streifen und sich häufig in großen Herden an den künstlich angelegten Wasserlöchern tummeln. An der Landesgrenze steigen Sie von Ihrem Kleinbus in einen Geländewagen und werden vom Ranger in die etwa 20 Kilometer entfernte Unterkunft gebracht. Während der Fahrt können Sie weitere Tiere beobachten. Den Abend lassen Sie in der abgeschiedenen aber luxuriös ausgestatteten Unterkunft bei einem Sundowner ausklingen.

    Unterkunft: Rooiputs Luxury Lodge (F/-/A)

  • 4. Tag Safarifahrten in Botswana
  • Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Safari. Bereits nach dem Frühstück unternehmen Sie Ihre erste Pirschfahrt im Geländewagen und sehen dabei, mit Glück, eine Vielzahl von Tieren wie beispielsweise die bekannten Kalahari-Löwen, Schkale, Hyänen und kleinere Tiere wie Honigdachse oder Erdmännchen. Nach dem Mittagessen folgt die zweite Pirschfahrt.

    Unterkunft: wie am Vortag (F/M/A)

  • 5. Tag Über Südafrika zurück nach Namibia
  • Nach einem entspannten Frühstück werden Sie mit dem Geländewagen zurück zu Ihrem Kleinbus gebracht. Über Südafrika fahren Sie zurück nach Namibia und können auf dem Weg zu Ihrer nächsten Unterkunft in Gobib einige der berühmten Köcherbäume sehen. Zu Ihrem Namen sind diese exotischen Bäume gekommen, weil die Äste des Baumes früher von dem Einheimischenstamm der San als Köcher für Ihre Pfeile benutzt worden sind.

    Unterkunft: Goibib Mountain Lodge (F/-/A)

  • 6. Tag Der Fish River Canyon
  • Durch die Nama-Karoo-Wüste fahren Sie heute in die Nähe von Hobas zu einem Aussichtspunkt, von dem aus Sie eine einzigartige Sicht über den Fish-River-Canyon haben. Der Canyon ist, nach dem Grand Canyon in den USA, der zweitgrößte Canyon der Welt mit einer Länge von 161 Kilometern und einer Tiefe von bis zu 550 Metern. Während eines Rundganges am Rande des Naturwunders können Sie einen Blick in den Abgrund werfen und Zeuge von einer über 2 Milliarden Jahre alten Geschichte der Entstehung werden. Im Anschluss geht es für Sie weiter an weiten Ebenen und schroffen Inselbergen aus Lavagestein bis an den Fluss Gariep, der mit einer Länge von 1.860 Kilometern der längste Fluss Südafrikas ist. Vom Pool Ihrer Unterkunft aus können Sie über den Fluss hinweg bis nach Südafrika blicken.

    Unterkunft: Norotshama River Resort (F/-/A)

  • 7. Tag An der Schlucht des Fischfluss-Canyons
  • Entlang des Flusses fahren Sie heute weiter in Richtung Süd-Westen an die Ausläufe des gigantischen Canyons. Die holprige Fahrt über die Schotterstraßen wird mit einer einmaligen Aussicht über das Flussufer, steile Felswände und endlos scheinende Bergformationen belohnt. Über Rosh Pinah fahren Sie weiter zu Ihrer Unterkunft, von der aus Sie eine traumhafte Aussicht über die Schlucht des Canyons haben und im in deren Pool Sie den Tag entspannt ausklingen lassen können.

    Unterkunft: Fish River Lodge (F/-/A)

  • 8. Tag Hinab in den Fish-River-Canyon
  • Heute erwartet Sie ein ganz besonderes Highlight Ihrer Reise durch Namibia: Mit einem offenen Geländewagen werden Sie von einem erfahrenen Guide hinunter bis ins Tal des Fishfluss-Canyons gefahren! Hier unten können Sie den Canyon nochmal aus einem anderen, exklusiven Winkel betrachten. Nach der Fahrt über schroffe Wege lernen Sie alles über die Geologie der Region und picknicken im Anschluss an einem Steinpool, der auch die Möglichkeit zum Baden bietet. Mit Glück können Sie hier Tiere wie Antilopen, Kudus oder Oryxe entdecken.

    Unterkunft: Fish River Lodge (F/M/A)

  • 9. Tag Die Küstenstadt Lüderitz
  • Beim Frühstück können Sie Ihren Blick heute noch einmal über den Fish-River-Canyon schweifen lassen, bevor Sie weiterfahren in das ehemalige Diamantensperrgebiet in die Küstenstadt Lüderitz. Die Häuser der Stadt stammen noch aus der wilhelminischen Kaiserzeit und laden zum entlangschlendern ein. Mit dem Diaz-Punkt besuchen Sie jenen Ort, an dem 1492 der portugiesische Seefahrer Bartolomeu Diaz auf der Suche nach einem Seeweg nach Indien an der Küste Namibias anlegte und hier ein Steinkreuz aufstellte.

    Unterkunft: Boutique-Gästehaus Alte Villa (F/-/-)

  • 10. Tag Die Geisterstadt
  • Heute verlassen Sie Lüderitz und fahren Landeinwärts in die Geisterstadt Kolmanskop. Der Ort entstand, als bei Eisenbahnbauarbeiten zwischen Lüderitz und der Stadt Aus erste Diamanten gefunden wurden. Aufgrund der vielen Menschen, die sich anschließend auch auf Diamantensuche begeben wollten, wurde ein Diamantensucher-Camp eingeweiht. Da in der Umgebung viele Diamanten gefunden wurden, wurde eine Stadt errichtet, die zeitweise die reichste Stadt Namibias war. Allerdings war sie inmitten der Weiten Wüste und so mussten alle Güter, die existenziell für das alltägliche Leben waren (wie zum Beispiel auch Wasser) aus Kapstadt und Deutschland importiert werden. Nachdem die Diamantenfelder abgebaut waren verließen die Bewohner die Stadt und ließen sogar Wohnungseinrichtungen und Sportgeräte der Schulen zurück. Nach der Erkundung der Geisterstadt fahrem Sie weiter nach Aus und können auf dem Weg mit Glück Wildpferde beobachten.

    Unterkunft: Bahnhof Hotel (F/-/A)

  • 11. Tag Ausflug in die Namib-Wüste
  • Auf dem Weg in Ihre Unterkunft im Herzen der Namib-Wüste erblicken Sie die abwechslungsreich anmutenden Dünen und Landschaften der Wüste. Den Abend können Sie mit einem atemberaubenden Blick auf die Umgebung ausklingen lassen.

    Unterkunft: Little Sossus Lodge (F/-/A)

  • 12. Tag Die unendlichen Weiten des Sossusvlei
  • Mit dem Kleinbus fahren Sie in den Sossusvlei Nationalpark. Mit einem Geländewagen werden Sie zum Ausgangspunkt einer ganz besonderen Wanderung gebracht: Sie besteigen eine der höchsten Sanddünen der Welt! Nachdem Sie das atemberaubende Panorama der unendlich anmutenden Wüste genossen haben, fahren Sie weiter ins Deadvlei. Hier können Sie, inmitten einer weiten weißen Salzpfanna, längst gestorbene und merkwürdig aussehende Akazien betrachten. Zum Abschluss des Tages nehmen Sie an einem Rundgang durch den Sesriem-Canyon teil.

    Unterkunft: Little Sossus Lodge (F/-/A)

  • 13. Tag Abschied nehmen von Namibia
  • Genießen Sie Ihr letztes Frühstück in Namibia, denn heute geht es zurück nach Windhoek. Bevor Sie zum Flughafen gebracht werden, machen Sie noch eine Rundfahrt entlang der Independence Avenue mit Stopp am Tintenpalast, dem Sitz des Namibischen Parlaments, und der Christuskirche, dem Wahrzeichen der Stadt. Am späten Nachmittag/Abend verabschieden Sie sich von Ihrem Reiseleiter und dem Rest der Gruppe und betreten das Flugzeug nach Frankfurt am Main mit vielen schönen und einzigartigen Erinnerungen im Gepäck.

  • 14. Tag Ankunft in Deutschland
  • Früh am Morgen landen Sie in Frankfurt am Main und begeben sich von dort aus auf den Weg zurück nach Hause.

X

Wir sind jetzt auch Samstags persönlich für Sie da!


Samstag: 9.00 bis 15.00 Uhr
✆ 04203 43 70 880