La Réunion Wanderreise

15-tägige Rundreise mit dem Mietwagen auf La Réunion
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Die Insel La Réunion ist ein perfekter Ort für Wanderer und Naturliebhaber. Sie finden sich hier in einer abwechslungsreichen Natur mit wunderschöner Landschaft wieder. Über 900 km gekennzeichnete Wanderwege laden dazu ein, dieses französische Überseedepartement während der 15-tägigen Reise inmitten der reichen Pflanzen- und Tierwelt näher kennenzulernen. Sie lernen die schönsten Ecken der Insel kennen und lassen an den Stränden der Westküste die Seele baumeln.

Reisehöhepunkte

  • Eindrucksvolle Kraterlandschaften
  • Herrliche Strände im Nordwesten
  • Lavafeld im „wilden Süden“ der Insel
  • Kreolische Lebensart
  • Wanderung durch den Nebelwald Forêt de Bébour
  • Berghüttenübernachtungen im Cirque de Mafate und am Piton de Neiges

Preise & Leistungen

Ganzjährig zum Wunschtermin buchbar!

Preise pro Person im Doppelzimmer: ab 1.520,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Mietwagen Renault Clio o.ä. Modell mit Super Gold Versicherung (ohne Selbstbeteiligung, unbegrenzte Kilometer) für 15 Tage
  • Übernachtung in familiären Gästehäusern oder guten Mittelklasse-Unterkünften mit Dusche oder Bad/WC
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Kartenmaterial speziell für Selbstfahrer, detailliertem Programmablauf Tag für Tag und genauen Kilometerangaben, etc.
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Interkontinentalflüge z. B. mit der Air Austral o.ä.
  • Flughafengebühren und Steuern
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke

Hinweise

Alternative Unterkünfte gleichen oder ähnlichen Standards werden ebenfalls genutzt, wenn einmal ein Hotel oder ein Gästehaus bereits ausgebucht sein sollte!

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Salut La Réunion!
  • Sie erreichen den Flughafen von La Réunion in der Früh, werden dort herzlich begrüßt und bekommen Ihre Reiseunterlagen. Im Anschluss nehmen Sie Ihren Mietwagen in Emfpang und fahren damit ins Landesinnere nach Hell-Bourg im Cirque de Salazie zu Ihrer ersten Unterkunft. Der erste Eindruck von der landschaftlich schönen Insel wird Sie beeindrucken. Im Dorf Hell-Bourg entspannen Sie sich von der Anreise und beginnen Ihren Urlaub auf La Réunion.

    Unterkunft: Relais des Cimes (F/-/-)

  • 2. Tag Hell-Bourg
  • Nutzen Sie den Tag für erlebnisreise Wanderungen in dieser schönen Umgebung. Wir empfehlen Ihnen zwei verschiedene Touren, die beide sehenswert sind. Bei der einen Tour erreichen Sie in einem Zeitraum von zwei bis drei Stunden und einer Höhe von 65 Metern die Thermalquellen von Manouilh. Die zweite, kürzere Strecke ist nicht wirklich leichter, da Sie steiler ist. Sie führt zum Forêt de Bélouve über 670 Höhenmeter. Oben angekommen, haben sie sich den fabelhaften Ausblick wohlverdient.  Wenn Sie es entspannter möchten, können Sie auch einen Bummel durch das Städtchen machen und die kreolischen Bauten besichtigen

    Unterkunft: Relais des Cimes (F/-/-)

  • 3. Tag Cirque de Mafate
  • Fahren Sie zunächst mit Ihrem Mietwagen über Grand Ilet zu dem fast 2000 m hohen Col des Boeufs im Nationalpark. Gehen Sie mit Ihren Wanderstiefeln weiter, wenn Sie angekommen sind. Sie sollten außerdem die nötigsten Dinge für Heute und Morgen einpacken. Dann kann die Wanderung bergab in den autofreien Cirque de Mafate nach La Nouvelle beginnen. Sie laufen zwei bis drei Stunden fast ausschließlich bergab und machen nach einer Pause den Aufstieg nach Marla, welches in zwei bis zweieinhalb Stunden erreicht werden kann. Hier steht eine einfache Berghütte mit Gemeinschaftsbad, die auch „Gite“ genannt wird und wo Sie heute den Abend genießen und die Nacht verbringen können.

    Unterkunft: Berghütte in Mafate (F/-/A)

  • 4. Tag Cirque de Mafate
  • Nach einer erholsamen Nacht mit den vielseitigen Naturgeräuschen können Sie ein reichliches Frühstück zu sich nehmen und dann zum Tamarindenwald Plaine des Tamarins auf 1.700 Metern Höhe wandern. Von hier aus steigen Sie auf zu dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung an den Col de Boefs, wo Sie Ihren Mietwagen stehen lassen haben. Nach den beiden Wandertagen geht es für Sie zurück nach Hell-Bourg und Sie haben den restlichen Tag Zeit, um sich das hübsche Örtchen noch einmal genauer anzuschauen. Das Dorf hat sogar die Auszeichnung von Frankreich als eines der „Plus beaux villages de France“, was so viel bedeutet wie eines der schönsten Dörfer Frankreichs.

    Unterkunft: Relais des Cimes (F/-/-)

  • 5. Tag Takamaka-Schlucht
  • Wenn Sie ausgiebig gefrühstückt haben, verlassen Sie Hell-Bourg und fahren mit Ihrem Mietwagen zuerst über die D48 an die Ostküste. In Sainte André steht der Temple du Colosse, der einer der schönsten Hindutempel auf dieser Insel ist. Folgen Sie der Straße D53 wieder zurück ins Innere und erreichen nach 45 Kilometern den Aussichtspunkt Takamaka. Von hier aus brechen Sie zu einer entzückenden Wanderung hinunter in die Takamaka-Schlucht auf (ca. 360 Höhenmeter). Es erwarten Sie zahlreiche, bis zu 500 Meter hohe Wasserfälle. Fahren Sie nach Ihrer Rückkehr über den Ort St. Bernoit nach La Plaine-des-Palmistes. In der Nähe ist der Stausee Grand Etang zu entdecken, bei dem eine weitere Wanderung lohnenswert ist.

    Unterkunft: La Ferme du Pommeau (F/-/-)

  • 6. Tag Forêt de Bébour
  • Den heutigen Tag können Sie für Erkundungen im bezaubernden Forêt de Bébour nutzen. Es ist ein mit Flechten und Moosen bewachsener Urwald, der nicht nur für Botaniker interessant ist. Eine ca. 6-stündige Wanderung führt Sie beispielsweise zum 1.414 Meter hohen Col de Bébour und dann auf den 1.988 Meter hohen Gipfel des Coteau Maigre. Eine andere Möglichkeit ist eine rund 3-stündige Wanderung durch den Nebelwald zum Aussichtspunkt Cassé de Takamaka. (Höhenunterschied 200 Meter).

    Unterkunft: La Ferme du Pommeau (F/-/-)

  • 7. Tag Der „wilde Süden“
  • Mit Ihrem Mietwagen fahren Sie heute weiter an die wilde Südküste der Insel. Der noch immer sehr aktive Piton de la Fournaise hat die Gegend mit erkalteten Lavamassen geprägt. Sie werden immer mal wieder Hinweisschilder entdecken, die erklären, aus welchem Jahr der Lavastrom stammt. Weiter südlich bei St. Philippe lohnt sich ein Besuch in dem botanischen Garten Jardin des Parfums et des Epices. Hier erfährt man viel Wissenswertes zu Orchideen, Vanille und Parfümpflanzen. Nach einem gemütlichen Picknick am Meer fahren Sie weiter über St-Pierre nach La Plaine-des-Cafres.

    Unterkunft: Les Geraniums (F/-/-)

  • 8. Tag Vulkan Piton de la Fournaise
  • Machen Sie sich am besten früh morgens fertig und brechen Sie auf, um den hochaktiven Vulkan in einem ganz besonderen zu Licht sehen. Sie erreichen nach ca. 1 Stunde Fahrt den ehemaligen Kraterrand des Vulkans. Hier können Sie über 600 Stufen in den Krater hinabsteigen. Eine sehr beeindruckende Wanderung über die erkaltete Lava führt Sie hinauf zum Rand des aktiven Kraters (ca. 2 bis 3 Stunden pro Richtung).

    Unterkunft: Les Geraniums (F/-/-)

  • 9. Tag Cilaos
  • An diesem Tag begeben Sie sich auf eine kurvige und landschaftlich reizvolle Fahrt hoch in den Cirque de Cilaos. Brechen Sie direkt nach dem Frühstück auf lassen sie sich auf der Fahrt mit Ihrem Mietwagen durch die bezaubernde Landschaft begeistern. Sie sollten sich genügend Zeit für Zwischenstopps nehmen und die atemberaubenden Ausblicke über den Süden und Westen der Insel genießen. Am Nachmittag bleibt Ihnen einiges an Zeit zur Erkundung der kleinen Gemeinde. 

    Unterkunft: Le Vieux Cep (F/-/-)

  • 10. Tag Cirque de Cilaos
  • Nutzen Sie Ihren Tag für ausgiebige Wanderungen im Talkessel Cirque de Cilaos. Damit Sie Ihren Mietwagen ganz bequem stehen lassen können, empfehlen wir die direkt am Ort startende Rundwanderung, die circa sechs Stunden andauert. Mit einem Höhenunterschied von 700 Metern führt die Wanderung durch die Schlucht Bras Rouge mit faszinierenden Ausblicken auf die Berge. Packen Sie Ihre Badesachen ein, denn unterwegs wartet ein traumhaft klarer Wasserfall auf Sie und lädt zum Baden ein. Als Alternative können Sie auch die kürzere Route zum Ort Bras Sec und weiter in die Schlucht Bras des Calumets hinab nehmen. Diese dauert in der Regel drei bis vier Stunden.

    Unterkunft: Le Vieux Cep (F/-/-)

  • 11. Tag Der höchste Gipfel der Insel
  • Heute steht eine 2-tägige Wandertour zum höchsten Berg der Insel auf dem Plan. Nehmen Sie wieder nur das nötigste Gepäck mit, welches Sie für die nächsten beiden Tage benötigen, damit Sie nicht so viel tragen müssen. Ihr restliches Gepäck kann im Hotel bleiben. Fahren Sie ein wenig zurück, um zu dem Startpunkt Ihrer Wanderung zu gelangen. Ihre Wanderung beginnt mit dem Aufstieg zur Berghütte „Gîte du Piton des Neiges“ auf 2.478 Metern (1.120 Höhenmeter, ca. 4 bis 5 Stunden). Wenn Sie diesmal nicht so eine anstrengende Wanderung unternehmen möchten, können Sie natürlich auch in Cilaos bleiben und von dort aus zu anderen Unternehmungen aufbrechen.

    Unterkunft: Berghütte am Piton des Neiges (-/-/-)

  • 12. Tag Aufstieg zum Piton des Neiges
  • Heute erwartet Sie im wahrsten Sinne des Wortes ein Höhepunkt Ihrer Reise auf La Réunion. Den Tag verbringen Sie am 3.071 Meter hohen Piton des Neiges, der nicht nur der höchste Berg der Insel, sondern gleichzeitig auch die größte Erhebung des gesamten westlichen Indischen Ozeans ist. Sie brechen sehr früh auf, um zum Sonnenaufgang am Gipfel anzukommen (590 Höhenmeter, ca. 2 Stunden). Der Moment des Sonnenaufgangs oben auf dem Gipfel ist ein ganz besonderes, spektakuläres und unvergessliches Erlebnis und wird Sie noch lange, wenn nicht für immer, an Ihre Rundreise auf La Réunion erinnern. Danach startet der Abstieg nach Cilaos. Wieder an der Unterkunft angekommen, können Sie sich am Pool entspannen und sich den Rest des Tages erholen. Wenn Sie sich gegen den Aufstieg zum Piton des Neiges und die Übernachtung in der Hütte entschieden haben, haben Sie den gesamten Tag für Erkundungen im Cirque de Cilaos für sich.

    Unterkunft: Le Vieux Cep (F/-/-)

  • 13. Tag Fahrt an die Westküste
  • Gestalten Sie den heutigen Tag ganz nach Ihren Vorstellungen. Nach Ihrem Frühstück fahren Sie mit Ihrem Mietwagen abwärts entlang der hübschen Küstenstraße über St. Leu und La Saline des Bains nach St. Gilles-Les-Bains. Hier gibt es einen weißen Sandstrand, der zum Erholen und Ausspannen einlädt. Sofern Sie mögen, können Sie auf dem Weg zur Küste einen Zwischenstopp in Entre-Deux machen und die historischen Gebäude und hübschen Gärten im Ort besichtigen.

    Unterkunft: Saint Michel (F/-/-)

  • 14. Tag Aussichtspunkt Piton Maido
  • Am Vormittag empfehlen wir Ihnen einen Abstecher auf den 2.190 Meter hohen Aussichtspunkt Piton Maido (Fahrtzeit ca. 1 Stunde). Von dem Punkt aus können Sie einen umwerfenden Blick in den Cirque de Mafate genießen. Anschließend fahren Sie mit Ihrem Mietwagen zurück zur Küste und gestalten den Rest des Tages nach Ihren eigenen Wünschen.

    Unterkunft: Saint Michel (F/-/-)

  • 15. Tag Au Revoir La Réunion!
  • Genießen Sie heute den letzten Tag Ihrer Reise nach La Réunion. Vielleicht möchten Sie noch Souvenirs und Andenken für Ihre Liebsten daheim kaufen? Dann nutzen Sie noch Ihre Gelegenheit. Am Nachmittag geht es zum Flughafen, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und für Ihren Heimflug einchecken.