La Réunion - Kreolische Lebensfreude & Tropenparadies

17-tägige Rundreise mit dem Mietwagen auf La Réunion
Selbstfahrerreise

Reisebeschreibung

Diese 17-tägige Reise vermittelt Ihnen die kreolische Lebensfreude und lässt Sie das Tropenparadies von La Réunion entdecken. Erkunden Sie die, von Vulkanausbrüchen geprägte, Insel im Auto, zu Fuß oder auf dem Fahrrad. Entdecken Sie hierbei die zauberhafte Natur und die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt der wunderschönen Insel. Sie müssen sich nicht zwischen Wander- oder Strandurlaub entscheiden – La Réunion bietet Ihnen beides!

Reisehöhepunkte

  • Vulkankrater Cirque de Salazie und Cirque de Cilaos
  • Die schönen Stätten Temple du Colosse und die Notre Dame des Laves
  • Märchenhafter Wald Forêt de Bébour
  • Aktiver Vulkan Piton de la Fournaise
  • Vulkanisch geprägte Landschaft mit vielfältiger Flora und Fauna
  • Hochplateau La Plaine des Cafres
  • Erholung am paradiesischem Strand am Indik

Preise & Leistungen

Ganzjährig zum Wunschtermin buchbar!

Preise pro Person im Doppelzimmer: ab 2.145,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Mietwagen Renault Clio o.ä. Modell mit Super Gold Versicherung (ohne Selbstbeteiligung, unbegrenzte Kilometer) für 17 Tage
  • Übernachtung in komfortablen Gästehäusern oder guten Mittelklasse-Unterkünften mit Dusche oder Bad/WC
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Kartenmaterial speziell für Selbstfahrer, detailliertem Programmablauf Tag für Tag und genauen Kilometerangaben
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Interkontinentalflüge z.B. mit der Air Austral o.ä.
  • Flughafengebühren und Steuern
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke

Hinweise

Alternative Unterkünfte gleichen oder ähnlichen Standards werden ebenfalls genutzt, wenn einmal ein Hotel oder ein Gästehaus bereits ausgebucht sein sollte!

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag Bienvenue auf La Réunion
  • Nach Ankunft am Flughafen und Mietwagenübergabe reisen sie weiter in Richtung Inselhauptstadt zu Ihrer Unterkunft. Den Rest des Tages können Sie am Pool des Hotels verbringen oder Saint-Denis bei einem Spaziergang erkunden.

    Unterkunft: Hotel Bellepierre (F/-/-)

  • 2. Tag Hell-Bourg
  • Nach dem Frühstück fahren Sie mit Ihrem Mietwagen nach Hell-Bourg. Hier bekommen Sie einen ersten Eindruck von der faszinierenden Schönheit der Insel. Das schnuckelige Dorf liegt im Talkessel von Cirque de Salazie und ist umgeben von jeder Menge Grün und den markanten Bergen vulkanischen Ursprungs.

    Unterkunft: Relais de Cimes (F/-/-)

  • 3. Tag Erkundung des Cirque de Salazie
  • Heute steht Ihnen die Zeit frei zur Verfügung. Wer es gerne gemütlich hat kann durch das kreolische Dorf schlendern und historische Häuschen besichtigen. Für alle die aktiver sein möchten eignen sich die Wanderrouten durch den Cirque de Salazie. Auf der einen Tour wandern Sie ca. zwei bis drei Stunden zu den Thermalquellen von Manouilh (65 m), auf der anderen Tour begeben Sie sich zu dem Forêt de Bélouve (650 m). Diese Strecke ist zwar kürzer, dafür müssen deutlich mehr Höhenmeter überwunden werden. Oben angekommen haben Sie einen sagenhaften Blick über die grüne, üppige Landschaft des Tals.

    Unterkunft: Relais de Cimes (F/-/-)

  • 4. Tag Takamaka-Schlucht
  • Nach Ihrem Frühstück fahren Sie an die Ostküste von La Réunion. In Saint-André können sie den farbenfrohen Hindu-Tempel „Temple du Colosse“ besichtigen. Nach dem Stopp geht es weiter in die Berge zum Aussichtspunkt Takamaka. Von hier aus haben Sie einen weiten Blick über die prachtvolle Landschaft. Hinunter in die Takamaka-Schlucht führt eine etwa 1 stündige Wanderung über 360 Höhenmeter. Unten angekommen erwartet Sie schon das Tosen der Wasserfälle. Genießen Sie hier die imposante Kraft und Schönheit der Natur. Anschließend fahren Sie mit Ihrem Mietwagen zu Ihrer Lodge in Sainte-Anne.

    Unterkunft: Diana Dea Lodge (F/-/-)

  • 5. Tag Erkundungen der Umgebung
  • Von Sainte-Anne aus haben Sie verschiedene Ausflugsmöglichkeiten. Schauen Sie sich den Primärwald Forêt de Bébour an und genießen Sie das prächtige Ambiente zwischen den vielen geheimnisvollen Bäumen und Wurzeln. Hier haben Sie die Möglichkeit eine drei stündige Wanderung durch den Nebelwald zum Cassé de Takamaka zu unternehmen. Alternativ ist ein Ausflug zum aktiven Vulkan Piton de la Fournaise möglich. Früh morgens fahren Sie mit dem Mietwagen am besten durch den Nationalpark zum Kraterrand hoch und begeben sich dort hinab in den Kessel. Eine abenteuerliche Wanderung führt Sie entlang eindrucksvoller, vulkanischer Formationen hinauf über erkaltete Lava bis hin zum Rand des aktiven Kraters.

    Unterkunft: Diana Dea Lodge (F/-/-)

  • 6. Tag - 7. Tag La Plaine des Cafres
  • Heute führt Sie Ihre Reise in das Hochplateau La Plaine des Cafres. Der Name stammt wohl aus der Zeit des Sklavenjägers Mussard. Das Hochplateau lag damals sehr abgeschieden und war recht unzugänglich, sodass sich dort die entflohenen Sklaven verstecken konnten. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts siedelten sich dort auch erste, weiße Bauern an. Die Viehzucht und der Plantagenanbau von Geranium und Vetyver erzielten jedoch keine wirtschaftlichen Erfolge.  Dennoch zählt die Landwirtschaft heute neben dem Tourismus als wichtigstes Standbein der Region. Die Landschaft des Plateaus erinnert ein wenig an die Alpen und hat viele verschiedene Vegetationen zu bieten. In der Gemeinde Le Tampon können Sie zusätzlich viele touristische Schätze entdecken. Besuchen Sie den Wasserfall von Belvédere de Bois-Court und den kleinen Weiler Grand-Bassin. Beim Dorf Notre-Dame-de-la-Paix gibt es einen Lehrpfad über die einheimische Flora des Tropenwaldes, dessen erfolgreiches Beschreiten mit einem fantastischen Panoramablick über Roche-Plate belohnt wird.

    Unterkunft: Ferme du Pecher Gourmand (F/-/-)

  • 8. Tag Fahrt nach Saint-Pierre
  • Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Mietwagen weiter in das Küstenstädtchen Saint-Pierre. Erkunden Sie die heimliche Hauptstadt des Südens und schlendern Sie durch die vielen Straßen und durch die täglich geöffnete Markthalle Marché Couvert. Samstags findet hier immer ein schuckeliger Bauernmarkt statt. Sehenswert ist auch das historische Villenviertel in der Rue des Bons-Enfants und der Badestrand Grand’Anse.

    Hotel Villa Delisle (F/-/-)

  • 9. Tag - 10. Tag Saint Pierre und Umgebung
  • An diesen beiden Tagen haben Sie ausreichend freie Zeit um die Gegend rund um Saint-Pierre zu erkunden. Sie können zum Aussichtspunkt Piton de L’Entonnoir fahren und einen Ausblick über den südlichen Teil der Insel genießen. Etwas östlicher können Sie die imposanten Wasserfälle Trou Noir und Grand-Galet besichtigen.

    Zudem bietet sich Saint-Pierre als Ausgangspunkt für Erkundungen der Südküste an:

    In Saint-Philippe befindet sich ein wunderschöner botanischer Garten mit dem Namen „Jardin des Parfumes et des Epices“. Es lohnt sich, hier vorbeizuschauen und etwas über Vanillepflanzen und exotische Blumen zu lernen.

    Je weiter Sie der Südküste folgen, desto mehr hat der Vulkan Einfluss auf die Landschaft. Immer wieder sehen Sie versteinerte Lava-Ausflüsse vergangener Ausbrüche. Der Lavaboden ist so fruchtbar, dass hier wieder neue Pflanzen entstehen. Ein tolles Bild!

    Unterkunft: Hotel Villa Delisle (F/-/-)

  • 11. Tag Fahrt nach Cilaos
  • Ihre Rundreise führt Sie heute in die Tiefen der Insel. Mit dem Mietwagen fahren Sie entlang der vielen Serpentinen zu dem kreolischen Städtchen Cilaos, welches im Vulkankrater Cirque de Cilaos liegt. Hier können Sie durch die Stadt bummeln oder schon eine kleinere Wanderung unternehmen.

    Unterkunft: Le Vieux Cep (F/-/-)

  • 12. Tag - 13. Tag Wandern im Cirque de Cilaos
  • Die nächsten beiden Tage können Sie mit ausgiebigen und gemütlichen Wanderungen im ehemaligen Vulkankessel Cirque de Cilaos verbringen. Umgeben von üppigem Grün und imposanter Natur lassen sich die Tage sehr gut aushalten. Direkt vom Ort aus können Sie eine Wanderung zum Wasserfall Bras Rouge starten. Wer die Herausforderung liebt kann sich auf eine Tour hinauf nach Bras Sec über den 1.420 m hohen Pass und dann hinab in die Schlucht von Bras des Calumets begeben. Alternativ können Sie sich auch Fahrräder ausleihen und den Talkessel aufm Fahrrad erkunden.

    Unterkunft: Le Vieux Cep (F/-/-)

  • 14. Tag Saint-Gilles-Les-Bains
  • Heute geht es in den Westen von La Réunion. Entlang der Küstenstraße mit schönen Aussichtsmöglichkeiten über Saint Leu und La Saline-Les-Bains geht es bis nach Saint-Gilles-les-Bains. Hier können Sie den Rest des Tages am weißen Sandstrand liegen und dem Rauschen der Wellen zuhören.

    Unterkunft: Hotel Boucan Canot (F/-/-)

  • 15. Tag Aussichtspunkt Piton Maido
  • Nach einem leckeren Frühstück fahren Sie zum Aussichtspunkt Piton Maido. Dieser liegt ungefähr 2.190 m hoch und die Fahrt dorthin dauert etwa eine Stunde. Oben angekommen haben Sie einen atemberaubenden Blick über und in den Cirque de Mafate.

    Unterkunft: Hotel Boucan Canot (F/-/-)

  • 16. Tag Erholung am Strand
  • Dieser Tag steht ganz im Namen der Erholung und Entspannung. Genießen Sie die Ruhe am Strand und schalten Sie einfach mal ab um die Erlebnisse der vergangenen Tage zu verarbeiten. Im Yachthafen gibt es ein nettes Aquarium sowie gemütliche Cafés und köstliche Restaurants denen Sie auch noch einen Besuch abstatten können. Freitags und samstags gibt es zudem einen sehenswerten Wochenmarkt in Saint-Paul.

    Unterkunft: Hotel Boucan Canot (F/-/-)

  • 17. Tag Salut La Réunion!
  • Heute endet Ihre Reise auf La Réunion. Nach dem Frühstück ist noch etwas Zeit um noch einen letzten Bummel durch Saint-Gilles zu machen, bevor Sie sich zum Flughafen begeben. Dort angekommen geben Sie Ihren Mietwagen ab und checken für den Rückflug ein. Mit tollen, neuen Erfahrungen im Gepäck reisen Sie zurück in die Heimat.