Kenia – Erholung & Tierbeobachtung

15-tägige Privatreise ab Mombasa bis Nairobi
Privatreise

Reisebeschreibung

Jeepsafari durch die schönsten Regionen Kenias. Besuch vieler atemberaubender Nationalparks mit einer unglaublichen Tier- und Pflanzenvielfalt! Erleben Sie Afrikas Tierwelt hautnah, begeben Sie sich auf Pirsch und beobachten Sie die „Big Five“ in Ihrem natürlichen Lebensraum.

Reisehöhepunkte

  • Severin Sea Lodge
  • Tsavo Ost
  • Tsavo West
  • Amboseli
  • Lake Naivasha
  • Masai Mara

Preise & Leistungen

Preise pro Person im Doppelzimmer (DZ): ab 3.295,- Euro 

Enthaltene Leistungen

  • Flughafendirekttransfers
  • 8 Übernachtungen in der Severin Sea Lodge **** im Karibu Rundbungalow
  • 6 Übernachtungen in ausgewählten Unterkünften
  • Pirschfahrten im 4 x 4 Safarifahrzeug (5-7 Sitzer) mit englischsprachigem Fahrer/Guide (deutschsprachig auf Anfrage)
  • Alle Transfers
  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

Wunschleistungen

  • Interkontinentalflüge
  • Visa Gebühren
  • Fakultativer Besuch eines Masai Dorfes
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Weitere Wunschausflüge vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Allianz Travel)
  • Extra Mahlzeiten und Getränke

Teilnehmerzahlen

Mindestteilnehmerzahl: 2 Gäste

Reiseverlauf im Detail

  • 1. Tag - 7. Tag Ankunft in Mombasa
  • Verbringen Sie ein paar entspannte und dennoch aufregende Tage am Bamburi Beach in der Severin Sea Lodge und bereiten sich schon einmal auf das bevorstehende, unvergessliche Erlebnis vor. Eine 7- tägige Jeep-Safari durch die verschiedenen Regionen und Landschaften Kenias. Ihre Unterkunft, direkt am Indischen Ozean gelegen, lädt dazu ein sich wohlzufühlen.

    Unterkunft: Severin Sea Lodge (F/-/A)

  • 8. Tag Der Start Ihrer unvergesslichen Kenia Safari!
  • Morgens werden Sie von Ihrer Lodge abgeholt und Sie starten Ihre Safari. Ihr heutiges Ziel ist der Tsavo Nationalpark. Mit Stopps in typischen kleinen Dörfern erleben Sie das östliche Afrika auf eine ganz andere Art und Weise. Kurz bevor Sie den Nationalpark erreichen, machen Sie noch eine kleine Pause. Die Größe des Parks ist mit der von Belgien zu vergleichen. Er wird von einer Eisenbahnstrecke, die von Mombasa in das Innenland Kenias führt, in zwei Teile unterteilt – den östlichen und den westlichen. Insgesamt ist nur ein Drittel der Gesamtfläche für den Besucher zugänglich. So um die Mittagszeit erreichen Sie Ihre erste Unterkunft mitten im Park. Nachmittags nehmen Sie an einer weiteren Pirschfahrt teil.

    Unterkunft: Ashnil Aruba Lodge (F/M/A)
    Distanz: ca. 150 Kilometer

  • 9. Tag Fahrt durch den Nationalpark
  • An diesem Tag heißt es früh aufstehen, denn Sie nehmen an einer Pirschfahrt bei Sonnenaufgang teil. Diese Zeit des Tages eignet sich aufgrund der noch recht kühlen Temperaturen sehr gut für Tierbeobachtungen. Nach der Pirsch frühstücken Sie gemeinsam und machen sich dann auf den Weg in den westlichen Teil des Tsavo Nationalparks. Sie fahren vorbei am Tsavo River, wo mit ein wenig Glück Krokodile und Flusspferde beobachtet werden können. Weiter geht es zu den Mzima Springs. Aus den Quellbecken strömen täglich 250 Millionen Liter Wasser. Diese Gegend ist reichhaltig an einzigartiger Vegetation und bildet eine Art grüne Oase. Sie fahren weiter zu Ihrer heutigen Unterkunft, dem Severin Safari Camp.

    Unterkunft: Severin Safari Camp (F/M/A)
    Distanz: ca. 100 Kilometer

  • 10. Tag Vorbei am Kilimajaro, Richtung Amboseli Nationalpark
  • Recht früh am Morgen frühstücken Sie, sodass Sie zeitig an Ihrem Ziel, dem Amboseli Nationalpark, ankommen. Vor dem Mittag unternehmen Sie bereits eine weitere Pirschfahrt. Sie fahren vorher am Kilimanjaro vorbei, dem höchsten Bergmassiv Afrikas. Das felsige Gebirge ist vulkanischen Ursprungs und von einer sehr abwechslungsreichen Vegetation geprägt. Gegen Mittag begeben Sie sich zu Ihrer heutigen Unterkunft und essen zu Mittag. Anschließend haben Sie etwas Zeit um sich zu erholen und für die nächste Fahrt zu stärken, bei der Sie möglichst viele der 81 verschiedenen Säugetierarten zu Gesicht bekommen. Fakultativ können Sie einem Masai Dorf einen Besuch abstatten (Aufpreis ca. 20,- Euro)

    Unterkunft: Ol Tukai Lodge (F/M/A)
    Distanz: ca. 100 Kilometer

  • 11. Tag Lake Naivasha Nationalpark
  • Heute geht es in aller Frühe zum Lake Naivasha Nationalpark. Dieser ist mit 1910 Metern der höchstgelegene See im Rift-Valley. Trotz der Höhe, auf der Sie sich befinden, wirkt der Mount Longonot (ein inaktiver Vulkan, welcher sich in unmittelbarer Nähe befindet) sehr groß. Mit Glück lassen sich viele Tiere an den Ufern des Sees entdecken, wie Flusspferde und Zebras. Besonders imposant sind die 300 verschiedenen Vogelarten, die hier gezählt wurden. Gegen Abend fahren Sie zu Ihrer Unterkunft.

    Unterkunft: Naivasha Sawela Lodge (F/M/A)
    Distanz: ca. 330 Kilometer

  • 12. Tag - 13. Tag Auf in die Masai Mara
  • Am Morgen nehmen Sie ein gemeinsames Frühstück zu sich und machen sich danach auf den Weg in die Masai Mara. Die Masai Mara ist ein Naturschutzgebiet in Kenia, direkt an der Grenze zu Tansania und ist Teil des Serengeti Nationalparks. Sie ist eine der tierreichsten Reservate in Kenia. Die Masai Mara gilt nicht direkt als ein Schauplatz für Elefanten, kann aber einen sehr großen Bestand eben dieser aufweisen. Bekannt ist die Masai Mara außerdem für die häufigen Tierwanderungen durch den Park, ob Elefanten, Gnus, Zebras oder Elenantilopen. Nachdem Sie den Tag mit Tierbeobachtungen verbracht haben, fahren Sie zu Ihrer heutigen Unterkunft.

    Unterkunft: Oloshaiki Camp (F/M/A)
    Distanz: ca. 150 Kilometer

  • 14. Tag Rückkehr nach Mombasa
  • Sie starten den Tag mit Ihrem letzten Frühstück auf Ihrer Safari und fahren nach Nairobi. Bei einem kurzen Stopp auf Ihrer Fahrt können Sie einen kleinen Snack einnehmen. Sie erreichen den Flughafen von Nairobi und verabschieden sich von Ihrem Reiseleiter. Sie fliegen nach Mombasa zurück und werden mit einem Transfer zur Severin Sea Lodge am Bamburi Beach gebracht. Damit endet Ihre erlebnisreiche Rundreise mit vielen Erinnerungen, die ein Leben lang bleiben.

    Unterkunft. Severin Sea Lodge (F/-/A)
    Distanz: ca. 300 Kilometer

  • 15. Tag Ankunft in Deutschland
  • Heute heißt es Abschied nehmen. Mit vielen unvergesslichen Eindrücken und Erinnerungen im Gepäck begeben Sie sich auf die Heimreise.

X