TerraVista-Erlebnisreisen - Mietwagen Rundreisen und Kleingruppenreisen weltweit


Selbstfahrer

Costa Rica Mietwagenreise – Versteckte Naturschönheiten

19 Tage mit dem Mietwagen durch Costa Rica

Reisebeschreibung

Costa Rica Mietwagenreise – Versteckte Naturschönheiten

Reisehöhepunkte

  • Die vulkanische Gegend von Turrialba
  • Schöne Vegetation von Puerto Viejo de Sarapiqui
  • Urwaldparadies Boca Tapada
  • Der einmalige Rio Celeste beim Vulkan Tenorio
  • Der Vulkan Rincon de la Vieja
  • Die Strände von Playa Uvita und Golfo Dulce
  • Die feuchttropischen Wälder vom Cerro de la Muerte

Reisebeschreibung

Unternehmen Sie eine spannende Mietwagenreise durch Costa Rica. Sie besuchen auf dieser Reise die Naturschönheiten dieses einmaligen Landes. Ihre Reise beginnt in San Jose und führt Sie zu den Höhepunkten des Landes sowie abgelegene Regionen. Genießen Sie neben spannenden Ausflügen auch ruhige Tage am Strand zur Entspannung.


Reiseverlauf

Tag 1 – Ankunft in San José

Heute kommen Sie in der Hauptstadt Costa Ricas, San José, an. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. (-/-/-)

Kategorie Vista B/D/C: Hotel Villa Colón. (-/-/-)

Tag 2 – Fahrt nach Turrialba

Heute beginnt Ihre Mietwagenreise durch Costa Rica. Sie übernehmen am Morgen im Hotel Ihren Mietwagen und machen Sie dann auf den Weg nach Turrialba in der Provinz Cartago.  Auf den fruchtbaren vulkanischen Böden werden Obst und Gemüse angebaut. Die Talhänge sind wunderbar grün bewachsen und auf der Strecke von San José haben Sie einen fantastischen Blick auf die ganze Stadt. Am Vulkan Turrialba, der etwas nördlich liegt, können Sie schöne Wanderungen unternehmen. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Guayabo Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista D/C: Hotel Casa Turire. (F/-/-)

Distanz: ca. 84 Kilometer (ca. 2,5 Stunden)

Tag 3 – Turrialba

Turrialba ist ein geeigneter Ort für Wassersportler. Auf dem Fluss Pucuare werden Kajak- und Rafting-Touren angeboten, die Sie an diesem freien Tag unternehmen können. Aber Vorsicht Kayak fahren eignet sich hier nur für Kenner, da es schwierige Stromschnellen gibt. Wir empfehlen Ihnen das Nationalmonument Guayabo zu besuchen, eines der wichtigsten Zeugnisse costaricanischer Geschichte. An dieser Ausgrabungsstätte können Sie alte Strassen, Aquädukte, Mauerstrukturen und künstlich angelegte Erdhügel bestaunen, die vor hunderten von Jahren von den Ureinwohnern Costa Ricas angelegt wurden. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Guayabo Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista D/C: Hotel Casa Turire. (F/-/-)

Tag 4 - Puerto Viejo de Sarapiqui

Heute fahren Sie mit Ihrem Mietwagen weiter nach Puerto Viejo de Sarapiquí, nördlich von San José. Sie kommen hier in eine Region mit einem feuchten Klima, wodurch Sie aber auch eine beeindruckende Vegetation vorfinden werden. Bei Ihrer Fahrt nach Puerto Viejo de Sarapiqui werden Sie Ananasplantagen, Weideflächen und Regenwälder passieren. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Sarapiquis Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista D/C: Hacienda la Isla Boutique Lodge. (F/-/-)

Distanz: ca. 150 Kilometer (ca. 3 Stunden)

Tag 5 – Urwald Paradies Boca Tapada

Am Morgen empfehlen wir Ihnen an einer Schokoladentour im Reservat La Tirimbina teilzunehmen. Dabei werden Sie sehen wie der Kakao angebaut, geerntet und verarbeitet wird. Selbstverständlich dürfen Sie auch probieren! Am späten Vormittag fahren Sie dann nach Boca Tapada, kurz vor der Grenze zu Nicaragua. Der Ort am Fluss San Carlos ist ein absolutes Naturparadies und es lohnt sich eine Bootsfahrt auf dem Fluss zu unternehmen, eventuell können Sie sogar kurz hinter die Grenze von Nicaragua gelangen. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Pedacito de Cielo. (F/-/-)
Kategorie Vista D/C: Maquenque Eco Lodge. (F/-/-)

Distanz: je ca. 150 Kilometer

Tag 6 – Freier Tag in Boca Tapada

In Ihrer Freizeit können Sie den Regenwald auf Pfaden erkunden und seine Bewohner in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Hierzu zählen unter anderem der Rotaugenfrosch, Papageien und Kaimane. Vor allem letzteren können Sie auf Kanutouren besonders nahe kommen. Wenn Sie nicht gerne selber paddeln möchten, können Sie auch im Rahmen einer Bootstour auf dem Rio San Carlos entspannen und die vielen farbenprächtigen Schmetterlinge bestaunen. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Pedacito de Cielo. (F/-/-)
Kategorie Vista D/C: Maquenque Eco Lodge. (F/-/-)

Tag 7 – Fahrt zum Rio Celeste am Vulkan Tenorio

Am Morgen verlassen Sie den Dschungel und fahren in Richtung des Vulkans Tenorio im Westen von Costa Rica. Der Vulkan Tenorio hat eine Höhe von 1.913 m und besteht aus vier Gipfeln und zwei Kratern. Der nahe gelegene Rio Celeste ist bekannt für seine leuchtend-blaue Färbung, die er durch vulkanische Schwefelteilchen und Calciumcarbonat erhält. Vielerorts werden Sie Thermalquellen, Geysire, Flüsse, Wasserfälle und Lagunen vorfinden. Während der höher gelegene Bereich des Parks hauptsächlich von Nebelwald dominiert wird, bestehen die Tieferen Lagen vor allem aus üppigem Regenwald. Mit etwas Glück können Sie in diesem Gebiet unter anderem Tapire und Pumas entdecken.

Kategorie Vista B: Casa Sueño Celeste. (F/-/-)
Kategorie Vista D: Catarata Río Celeste. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Rio Celeste Hideaway. (F/-/-)

Distanz: je ca. 205 Kilometer

Tag 8 – Besteigung des Vulkan Tenorio oder Fluss Celeste

Sie haben heute zwei Ausflugsmöglichkeiten. Zum einen können Sie den Vulkan Tenorio besteigen um den Kratersee zu erreichen. Diese Wanderung ist recht anstrengend, aber dafür haben Sie einen herrlichen Ausblick. Die andere Möglichkeit ist eine Wanderung durch den Regenwald zum Fluss Rio Celeste. Sie können zu dem türkisblauen Wasserfall wandern und auch die Stelle sehen, an der sich der Rio Celeste türkis färbt. 

Kategorie Vista B: Casa Sueño Celeste. (F/-/-)
Kategorie Vista D: Catarata Río Celeste. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Rio Celeste Hideaway. (F/-/-)

Tag 9 - Fahrt nach Guanacaste

Heute fahren Sie nach Guanacaste in die Gegend um den Nationalpark und Vulkan Rincón de la Vieja. Das Bergmassiv des Vulkans ist von einer sehr abwechslungsreichen Vegetation umgeben. Dazu gehört zum Beispiel die Nationalblume die Guaria Morada Orchidee. Neben der Vegetation können Sie mit etwas Glück auch Tiere wie Nasenbären, Leguane und Gürteltiere erspähen. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Casa Rural Aroma de Campo. (F/-/-)
Kategorie Vista D/C: Hacienda Guachipelín. (F/-/-)

Distanz: je ca. 120 Kilometer

Hinweis: Der Nationalpark ist montags geschlossen. Die Unterkunftskategorien an verschiedenen Orten um den Vulkan. Je nach Unterkunft können Sie verschiedene Sektoren des Parks besuchen. Die Lodges liegen ca. 1 – 1,5 Stunden von den verschiedenen Parkeingängen entfernt).

Tag 10 – Nationalpark Rincón de la Vieja

An Ihrem freien Tag können Sie die Umgebung der Lodge oder den etwas entfernten Rincón de la Vieja Nationalpark erkunden. Erforschen Sie den Park auf einem der verschiedenen Wanderwege und sehen Sie die Krater, mehrere kleine Kraterseen und die Fumarolen, die aus dem Boden aufsteigen. Es gibt auch kleinere Wasserfälle, an denen Sie sich nach einer Wanderung herrlich erfrischen können. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Casa Rural Aroma de Campo. (F/-/-)
Kategorie Vista D/C: Hacienda Guachipelín. (F/-/-)

Tag 11 - An die Pazifikküste nach Uvita

Heute fahren Sie auf Ihrer Mietwagenreise nach Uvita. Wir empfehlen Ihnen früh los zu fahren, so bleibt Ihnen Zeit unterwegs zum Beispiel den Nationalpark Carara oder Manuel Antonio zu besuchen. Obwohl die langen Strände von Uvita mit zu den Schönsten an der südlichen Pazifikküste gehören, sind diese noch ziemlich unbekannt. Der kleine Ort von Uvita besteht aus kleinen Häusern und Fincas sowie einem kleinen Laden. Am Strand gibt es einen Brutkasten für Schildkröteneier und eine Rangerstation, die Ihnen einen Eindruck von der Unterwasserwelt der Umgebung vermittelt. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Finca Bavaria. (F/-/-)
Kategorie Vista D: Hotel Manoas. (F/-/-)
Kategorie Vista C: La Cusinga Lodge. (F/-/-)

Distanz: je ca. 330 Kilometer

Tag 12 & 13 – Freie Tag am Playa Uvita

Diese beiden Tage können Sie für verschiedene Aktivitäten nutzen. Sie können sich am Strand von Playa Uvita entspannen oder zu einem der schönen Wasserfälle wandern. Sie können auch einen Reitausflug am Strand oder durch den Wald unternehmen. Es werden hier auch Schnorchel- und Tauchausflüge zu Isla del Caño und dem Marino Ballena Nationalpark angeboten, wo Sie in der Zeit von Dezember bis April und Juli bis Oktober Wale beobachten können. In der Umgebung befindet sich auch das Naturschutzgebiet Hacienda Barú mit der Möglichkeiten für Canopy und Treeclimbing. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Finca Bavaria. (F/-/-)
Kategorie Vista D: Hotel Manoas. (F/-/-)
Kategorie Vista C: La Cusinga Lodge. (F/-/-)

Tag 14 – Fahrt nach Golfito

Heute werden Sie weiter zu der kleinen Hafenstadt Golfito fahren. Parken Sie Ihren Mietwagen am Samoa del Sur für ca. 10 USD pro Nacht und setzen Sie dann mit dem Boot zu Ihrer Unterkunft für die nächsten zwei Tage über (Für Vista C fahren Sie mit dem Mietwagen an die nördliche Spitze des Golfes und übernachten dort). Ihre Unterkunft befindet sich im Golfo Dulce, in einer paradiesischen Umgebung mit grünem Wasser und Regenwald. (F/M/A)

Kategorie Vista B: Suital Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista D: El Remanso Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Playa Cativo. (F/-/-)

Distanz: ca. 140 km (ca. 2,5 Stunden)

Tag 15 & 16 – Golfo Dulce

Der Golfo Dulce bietet eine optimale Kombination für Naturfreunde und Erholungssuchende sowie Gäste die gerne im warmen Pazifikwasser schwimmen. Die meisten Strände sind aus rundem Kies und das dunkelgrüne Wasser gleicht einer Badewanne mit gewöhnlich nur wenig Wellengang, herrlich zum Schwimmen. Wenn Sie Ihren Aufenthalt lieber etwas aktiver gestalten möchten, dann können Sie eine Kayaktour oder auch eine Delfinbeobachtungstour unternehmen. Ebenfalls können Sie in der Umgebung wandern und dabei vielleicht einem der hier heimischen Tiere wie Affen, Wildschweinen, Ozelots und Aras begegnen. (F/M/A)

Kategorie Vista B: Suital Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista D: El Remanso Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Playa Cativo. (F/-/-)

Tag 17 - Cerro de la Muerte

Sie fahren heute vom Strand in das Hochland von Costa Rica zu dem höchsten Punkt der Panamericana. In dieser Region haben sich die Menschen erst im 20. Jahrhundert angesiedelt und angefangen Früchte anzubauen. Entdecken Sie diese noch recht unbekannte Region mit den feuchttropischen Wäldern und den Eichenwäldern in den höheren Gebieten des Cerro de la Muerte. (F/-/-)

Kategorie Vista B/D: Trogon Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Dantica Lodge. (F/-/-)

Distanz: ca. 235 km (ca. 4 Stunden)

Tag 18 – Rückkehr nach San José

Bevor Sie heute auf Ihrer Mietwagenreise nach San José zurück fahren, sollten Sie auf den Cerro de la Muerte steigen. Sie können mit dem Auto bis kurz unter den Gipfel fahren. Von dort sind es nur noch ca. 45 Minuten bis Sie die Spitze erreichen und den Blick über die Ozeane genießen können. Der Name des Berges, der Berg des Todes, stammt aus der Zeit als die Überquerung noch über schlechte Wege mühselig mit dem Ochsenkarren erfolgt und dabei so einige Menschen ums Leben kamen. Sie können aber auch das Nebelwaldreservat Genesis II besuchen um den Göttervogel Quetzal zu entdecken. Da sich das Wetter hier sehr schnell ändern kann, sollten Sie eine Regenjacke und einen warmen Pullover mitnehmen. Am Mittag fahren Sie zurück nach San José. Hier geben Sie am Abend gegen 17:00 Uhr Ihren Mietwagen am Hotel ab. Wenn Sie früher in San José ankommen, dann können Sie noch die Avenida Central entlang schlendern und eines der vielen schönen Museen besuchen wie das Gold-, das Jademuseum oder das Naturgeschichtemuseum. Eines der interessanten Gebäude ist das Nationaltheater, das an das Wiener Opernhaus erinnert. (F/-/-)

Kategorie Vista B: Hotel Villa Colón. (F/-/-)
Kategorie Vista D/C: Hotel Grano de Oro. (F/-/-)

Distanz: ca. 113 km (ca. 2,5 Stunden)

Tag 19 – Internationaler Flug

Heute heißt es Abschied nehmen von Costa Rica. Wir hoffen Sie haben Ihre Zeit hier genossen und kommen bald einmal wieder. Sie nehmen ein Taxi zum Flughafen, das Ihnen gerne vom Hotel organisiert wird (ca. 23 USD). Vor dem Check-in zahlen Sie noch die internationale Flughafensteuer in Höhe von 28 USD und fliegen dann in die Heimat.

Termine, Preise & Leistungen

Termine und Preise 2017/18

ganzjährig zum Wunschtermin buchbar

UnterkunftskategoriePreis
Kategorie Vista Bab EUR 2.162,-
Kategorie Vista Cab EUR 3.697,-
Kategorie Vista Dab EUR 2.799,-

 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen im DZ in ausgesuchten Gästehäusern und Hotels guter Mittelklasse (Kategorie Vista B) bzw. Kategorie Vista C: in gehobener Deluxe Klasse oder Kategorie Vista D: in stilvollen Gästehäusern
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mietwagen der Kategorie Daihatsu Bego 4x4 o.ä. Modell
  • Telefonset 3 in 1 (Hotspot, lokale Anrufe und Navigationsapps)
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Persönliche Routenplanung, Ausflugstipps, Karten
  • TerraVista-Infopaket Costa Rica
  • Reisepreissicherungsschein

 

Nicht eingeschlossen sind

  • Internationale Flüge
  • Persönliche Ausgaben, extra Mahlzeiten, Ausflüge, Eintritte vor Ort
  • Zusatzversicherung gegen Diebstahl und Insassenversicherung
  • Mautgebühren
  • Reiseversicherung  (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Hinweis:

Andere Mietwagenkategorie auf Anfrage.

 

Vor- und Nachreisen

Esquinas Regenwald

3 Tage Vor-/Nachprogramm

Preise:

Preis im Einzelzimmer pro Person ab EUR 457,-
Preis im Doppelzimmer pro Person ab EUR 395,-

• Übernachtung inkl. Vollpension (ohne alkoholische Getränke)
• Englisch- oder deutschsprachig geführte Wanderung

Hinweise: Die Anreise erfolgt auf eigene Faust. Gerne organisiseren wir noch eine Flug oder den Landtransport für Sie.

Beschreibung:

3 Tage in der Esquinas Rainforest Lodge zur freien Verfügung, inklusive 3 Mahlzeiten am Tag und einer geführten Wanderung durch den artenreichen dichten Tieflandregenwald. Vorort werden zahlreiche Aktivitäten angeboten, wie Reittouren zum Chorro-Wasserfall, Kayak-Touren, Bootsfahrten in den Golfo Dulce zur Delphinbeobachtung oder zu einem privaten botanischen Garten.

 

Selva Bananito

3 Tage Vor-/Nachprogramm

Preis im Einzelzimmer pro Person ab EUR 97,-

Preis im Doppelzimmer pro Person ab EUR 492,-


• Transport San José Hotel – Selva Bananito Lodge- San José Hotel
• Übernachtung inkl. Vollpension im Superior Zimmer (ohne alkoholische Getränke)
• Englischsprachig geführte Touren: Baumklettern, Wasserfalltour mit Abseilen, Reittour auf dem Gelände der Lodge.

Hinweise: Für Abholung und Transfer vom/ zum Internationalen Flughafen wird ein Aufpreis verrechnet

Beschreibung:

3 Tage in der Selva Bananito Lodge, inklusive 3 Mahlzeiten am Tag. Frühmorgens am ersten Tag werden Sie von Ihrem Stadthotel abgeholt. Während Ihres Aufenthaltes werden Sie zum Baumklettern auf einem Urwaldriesen eingeladen. Eine Ganztagestour im Selva Bananito Reservat führt Sie zum Morpho-Wasserfall, wo Sie sich im Abseilen üben können und bei einem Ausritt auf der Finca Manu erfahren Sie Interessantes über Natur und Landwirtschaft.

 

Verlängerung Tortuguero

3 Tage Nachreise

Preis pro Person im Doppelzimmer bei 2 Teilnehmern: ab EUR 378,-

Leistungen:

• Transport San Jose- Tortuguero – San Jose (Bus und Boot) mit Verpflegung
• Übernachtung inkl. Vollpension (ohne alkoholische Getränke)
• Englischsprachige Reiseleitung
• Bootstour durch die Kanäle des Nationalparks (Eintritt ist nicht inklusive im Paketpreis sondern vorort zu entrichten 10 USD pro Pax!)
• Geführte Wanderung
• Besuch des Dörfchens Tortuguero

Hinweise:

• Das maximal erlaubte Gewicht an Gepäck beträgt 12 kg pro Person
• Von Juni bis Oktober besteht die Möglichkeit eine zusätzliche Tour zur Schildkrötenbeobachtung (Eiablage am Strand des Nationalparks) zu unternehmen (ca. 40 USD nicht im Paketpreis enthalten)

Beschreibung:

Tag 1: Wir starten unsere Tour zeitig am Morgen und durchqueren den Braulio Carrillo Nationalpark, der bekannt ist für seine üppige Vegetation. In der atlantischen Tiefebene halten wir für eine kurze Frühstückspause um anschliessend, vorbei an Bananenplantagen, nach La Pavona zu gelangen, wo wir an Bord eines Flussbootes gehen. Nach etwa 2 stündiger Fahrt entlang atemberaubender Küstenkanäle und tropischer Flüsse erreichen wir den Nationalpark Tortuguero. Dieses Gebiet schützt einen der wichtigsten Nistplätze der vom Aussterben bedrohten Grünen Meeresschildkröte. Nach einem herzlichen Empfang des Personals und dem Mittagessen, bleibt am Nachmittag Zeit das Schildkrötenmuseum und das Dorf Tortuguero zu besuchen. Den Rest des Tages können Sie im Hotel relaxen.

Tag 2: Bei der frühmorgendlichen Bootstour ab 6:00 besteht die Chance, die Tierwelt von Tortuguero zu erkunden. Der dichte Wald und die Wasserwege beherbergen Kapuzineräffchen, Brüllaffen, Klammeraffen, Spitzkrokodile, Sumpfschildkröten und unzählige Vogelarten. Nach dem Frühstück unternehmen wir eine weitere Bootstour um die Kanäle im National Park samt artenreicher Flora und Fauna zu entdecken. Nachmittags weitere optionale Touren oder einfach Ausspannen am Pool.

Tag 3: Morgens nach dem Frühstück bringt uns das Boot zurück zur Anlegestelle. Unterwegs nach San José bleiben wir nochmals zum Mittagessen stehen, bevor wir am späten Nachmittag in die Hauptstadt zurückkehren.

 

Die wunderschöne Drake Bay auf der Halbinsel Osa

6tägige Badeverlängerung an traumhaften Stränden

Für Reisende die nach einer unserer Costa Rica-Erlebnisreisen oder Selbstfahrertouren ein Gefühl völliger Ruhe und Entspannung verspüren möchten, empfehlen wir einen Badeaufenthalt in der Lodge Poor Man’s Paradise – diese Lodge ist ein Geheimtipp in der Drake Bay auf der Halbinsel Osa. Laut der Zeitschrift National Geographic ist die Drake Bay der artenreichste Fleck der Erde, was nicht nur für das Festland, sondern auch für das Meer gilt. Eine Arche Noah und ein echtes Paradies für Naturliebhaber. Entspannen Sie an den traumhaften Stränden oder unternehmen Sie vor Ort einen der zahlreichen Wunsch-Ausflüge Ihrer Wahl.

. Tag: Auf in die Drake Bay

Sie werden heute Morgen vom Shuttle Osa an Ihrem Stadthotel abgeholt und nach Sierpe gefahren. Hier steigen Sie in ein Boot, das Sie in die Drake Bay fährt. Nachdem wir unser Ziel erreicht haben bekommen wir erstmal ein gutes Mittagessen.  Am Nachmittag können Sie sich in der Hängematte ein wenig ausruhen. (F/M/A)

Übernachtung in der Lodge „Poor Man´s Paradise“ (sollte diese Lodge ausgebucht sein, wird eine adäquate Alternative in der Drake Bay für Sie reserviert)

2. bis 4. Tag: Das Paradies der Drake Bay

Die Drake Bay ist der Hauptteil der Osa Halbinsel und wurde nach dem Seefahrer Sir Francis Drake benannt, der hier der Legende nach wertvolle Schätze vergraben haben soll. Das Magazin „National Geographic“ nannte diesen Teil der Osa Halbinsel, den „artenreichsten Fleck der Erde“ und das sowohl auf dem Land als auch im Ozean. Entdecken Sie unübertroffene Naturschönheiten. Ihre Touren führen Sie sowohl in den wunderschönen Primärwald als auch unter Wasser, wo Sie das unglaubliche Leben der Meeresbewohner beobachten können. Freuen Sie sich auf ein traumhaftes Abenteuer, das Sie so schnell nicht vergessen werden. Ihre Lodge eignet sich besonders für Abenteurer, die auch mal auf Luxus verzichten können. Beobachten Sie die dort lebenden Tiere, vor allem viele Vögel, gehen Sie schnorcheln und tauchen oder fühlen Sie sich einfach in unberührter Natur ein wenig wie Robinson Crusoe. In der Poor Man´s Paradise wohnen Sie in netten Cabinas mit eigenem Bad. Ihre Gastgeber, Familie Amaya, sind stets um Ihr Wohl besorgt und bieten Ihnen einen guten Service und ein phantastisches Essen. (F/M/A)

5. Tag: Rückkehr nach San José

Früh am Morgen, um ca. 7.00 Uhr heißt es Abschied nehmen von dem Idyll Drake Bay und Sie fahren mit dem Boot zurück nach Sierpe. Dort angekommen geht es mit dem Shuttle Osa wieder zurück in Ihr Stadthotel in San José, welches Sie nach ca. vier Stunden Fahrt erreichen. Den Nachmittag können Sie zum Bummeln durch die Läden und Geschäfte von San José nutzen. (F/-/-)

6. Tag: Rückflug

Heute fahren Sie mit dem Taxi (ca. 20,00 US$) zum Flughafen San José und nehmen Abschied von einem wunderschönen Land.



Termine: Der Aufenthalt in der Drake Bay ist bis auf die Monate September und Oktober ganzjährig buchbar.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Preise pro Person im DZ: ab 585 €
Aufpreis für Einzelzimmer: ab 90 €

Im Preis enthaltene Leistungen:

Shuttlebus San José – Sierpe – San José
Bootstransfer Sierpe – Drake Bay – Sierpe
4 Übernachtungen in der Lodge im Doppelzimmer mit Du/WC
1 Übernachtung im Stadthotel in San José im Doppelzimmer mit Du/WC
Vollpension während des Aufenthalts in der Lodge
Frühstück im Hotel in San José

Nicht im Reisepreis enthalten:

Wunsch-Ausflüge,
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Die Transfers in San José
Reisepapiere und Impfungen:
Für diese Reise ist ein Reisepass erforderlich. Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.