TerraVista-Erlebnisreisen - Mietwagen Rundreisen und Kleingruppenreisen weltweit


Selbstfahrer

Thailands Norden – auf eigene Faust

7tägiger Selbstfahrer-Baustein im Goldenen Dreieck

Reisebeschreibung

Thailands Norden – auf eigene Faust

Reisehöhepunkte

  • Der Doi Tung Palace und das Royal Project
  • Die Stadt Mae Salong
  • Die Kalksteinhöhlen Tham Lot
  • Dorf der Langhals-Frauen & Dorf des Volkes der Hmong
  • Der Michael´s Trail
  • Erkundung der Stadt Chiang Mai

Reisebeschreibung

Sie durchfahren Thailands Norden und lernen das sagenumwogene Goldene Dreieck kennen. Eine Region voller Mythen, uralter Geschichte und traumhaft schöner Natur erwartet Sie. Sie besuchen den Doi Tung Palace und das Royal Project, welches im Jahr 1987 im Auftrag der Königsmutter gegründet wurde. Sie entdecken Chiang Saen am Ufer des Mae Khong mit seinen beeindruckenden alten Tempelruinen. Weitere Höhepunkte sind die Stadt Mae Salong, Die Kalksteinhöhlen von Tham Lot, eine Fahrt mit dem Longtailboot durch Thailands beeindruckende Landschaft, eine kurze Wanderung auf dem Michael´s Trail am 2.565m hohen Doi Intanon, Thailands höchstem Berg und ein Besuch in der Stadt Chiang Mai. Erleben Sie das abwechslungsreiche und farbenfrohe Südostasien auf einer Selbstfahrerreise durch das Königreich Thailand.

Bereits seit vielen Jahren ist Thailand ein äußerst beliebtes Ziel in Südostasien. Jedes Jahr brechen viele Besucher zu einer Thailand Rundreise auf. Und viele von ihnen kommen wieder, denn eine Rundreise durch Thailand macht Lust auf mehr! Das Land ist auch auf eigene Faust recht unkompliziert zu bereisen. Wie bei TerraVista-Erlebnisreisen üblich, stellen wir Ihnen für Ihre Selbstfahrerreise durch Thailand gerne Ihre Wunsch-Route zusammen. Diese lässt sich mit weiteren schönen Unterkünften dieses einmaligen Landes im Süden Asiens kombinieren.


Reiseverlauf

Tag 1 – Der Doi Tung Palace und das Royal Project

Sie holen Ihren Mietwagen an der AVIS-Station am Flughafen Chiang Rai ab oder übernehmen ihn direkt am Hotel. Ihre erste Fahrt führt Sie in den Norden, Richtung Doi Tung, um den Doi Tung Palace und das  Royal Project zu besuchen. Im Auftrag der Königsmutter wurde hier 1987 das Doi Tung Development Project gegründet. Die Hauptmission ist eine weitere Kultivierung von Opium zu verhindern und stattdessen die Bauern bei der Nutzung neuer agrarwissenschaftlicher Vorhaben zu fördern. Weiter geht es nach Mae Sai, die belebte Handelsstadt weiter nördlich, in der Nähe der Grenze zu  Burma (Myanmar). Besuchen Sie Chiang Saen am Ufer des Mae Khong Flusses, wo Sie einige beeindruckende alte Tempelruinen sehen können. Sofern nach Ihrer Rückkehr nach Chiang Rai noch etwas Zeit ist, empfehlen wir Ihnen den Besuch des Tempels Wat Rong Khun, mit seiner einzigartigen “Kanok”-Architektur. Übernachtung in Chiang Rai (-/-/-)

Tag 2 – Die Stadt Mae Salong

Frühstück im Hotel und anschließend Fahrt nach Doi Mae Salong zum Santi Kiri KMT Yunan Chinese Refugee Settlement (Flüchtlings-Siedlung der chinesischen KMT-Partei). Die Stadt Mae Salong wurde in den 1960er Jahren von den Mitgliedern der früheren antikommunistischen Kuomintang (KMT)-Partei gegründet, nachdem diese aus Burma ausgewiesen wurden. Hier können Sie Kaffee- und Teeplantagen besuchen und in den Lädchen lokale Weine sowie weitere verschiedene Produkte der Region kaufen. Die Fahrt führt weiter über Thaton und Chiang Dao nach Pai. Wenn die Zeit es erlaubt, können Sie auf dieser Strecke am Baan Lorcha Museum, am wunderschönen Mok Fah–Wasserfall und/ oder an den heißen Quellen von Pong Duad stoppen. Übernachtung in Pai (F/-/-)

Tag 3 – Die Kalksteinhöhlen Tham Lot

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie nach Sop Pong, um dort die Höhlen Tham Lot zu besuchen. In dieser Region finden Sie verschiedene Kalksteinhöhlen, die zu den größten in Südostasien gehören sollen. Durch einen lokalen Führer und dessen Laterne können Sie auf verschiedenen Pfaden die örtlichen Gegebenheiten erkunden. Per Bambus-Floß überqueren Sie kleine Bäche und erforschen dunkle Höhlen. Dabei werden Sie die Fledermäuse über Ihren Köpfen hören und auch „erschnuppern“ können. Mit dem Auto geht es im Anschluss nach Tam Pla, einem Park mit vielen kleinen Bächen, die aus den Höhlen zusammenfließen und unzählige der Phluang-Fische mit sich führen. Ihre Tagesroute endet in der Stadt Mae Hong Son. Hier empfiehlt sich eine Fahrt um den Zentralsee, um dort die Tempel Wat Chong Klang und Wat Chong Kham (burmesischer Stil) besuchen zu können. Übernachtung in Mae Hong Son (F/-/-)

Hinweis: Falls Sie schon vor 14Uhr die Stadt erreichen, können Sie am Nachmittag auch noch einen Ausflug zum Dorf der Langhals-Frauen unternehmen. In unserem Tourvorschlag ist dieser Ausflug für den Tag 4 geplant.

Tag 4 - Mit dem Langschwanzboot durch die beeindruckende Landschaft Thailands

Frühstück im Hotel. Weiterfahrt in die Berge zur Bootsanlegestelle in Huai Dua. Von hier aus fahren Sie mit dem traditionellen Longtail (Langschwanzboot) ca. 30 min. durch die beeindruckende Landschaft, entlang der Terrassen-Wasserfälle des Pai Flusses bis nach Baan Nam Piang Din, einem kleinen Grenzdorf zwischen Thailand und Burma. Auf der anschließenden Weiterfahrt mit dem Mietwagen können Sie am Dorf der Langhals-Frauen stoppen (dieser Programmpunkt ist je nach Zeitplan auch am Nachmittag des 3. Tages möglich). Südwärts führt die Reise weiter nach Khun Yuam, zu einem Museum aus dem 2. Weltkrieg. Die Ausstellung zeigt verschiedene Waffen, Uniformen, Militärausrüstungen und persönliche Dinge, welche die japanischen Soldaten zurückließen, nachdem sie die Stadt (zum Ende des Krieges im Nachbarland Burma) eingenommen hatten. Weiterhin können Sie Mae U Khor, ein Dorf des Volkes der Hmong besuchen und im Surin Nationalpark, die beeindruckenden Wasserfälle sehen. (Bei Reisen im November haben Sie vielleicht die Chance die Blüte der mexikanischen Sonnenblume zu erleben). Am Nachmittag erreichen Sie Mae Chaem, eine Stadt die durch ihre Webkunst bekannt ist. Check-in im Hotel. Übernachtung in Mae Chaem. (F/-/-)

Tag 5 – Der Michael´s Trail

Nach dem Frühstück im Hotel geht es weiter nach Doi Inthanon. Der 2565m hohe Doi Intanon ist der höchste Berg Thailands und Mittelpunkt eines sehr schönen Parks. Vogelbeobachter haben hier die Chance bis zu 383 Arten sehen zu können. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch auf der Bergspitze sowie einen Stopp am Schrein von Chao Inthawitchayanon, dem ehemaligen Prinzen von Chiang Mai. Ein tolles Erlebnis ist auch eine kurze Wanderung auf dem „Michael’s Trail“. Am späten Nachmittag nähern Sie sich dem Endziel, der Stadt Chiang Mai. Auf der Fahrt empfehlen wir Ihnen am Tempel Wat Phrathad Chom Thong, mit seinen heiligen Relikten und antiken Kunstschätzen, eine Pause einzulegen. Übernachtung in Chiang Mai (F/-/-)

Tag 6 – Chiang Mai

Frühstück im Hotel. Für diesen Tag möchten wir Ihnen eine Erkundung der Stadt Chiang Mai und der näheren Umgebung empfehlen. Dabei sollten Sie folgende Sehenswürdigkeiten nicht verpassen: den Doi Suthep Tempel auf dem Berg (ca.15km nordöstlich) mit einem tollen Blick über die Stadt, die Handwerksdörfer (ca. 10 km östlich), das Elefantencamp in Lampang (ca. 80km südöstlich) oder auch das Mae Sa Elephant Camp mit morgendlichen Vorführungen (ca. 30km Richtung Norden). Übernachtung in Chiang Mai. (F/-/-)

 

Tag 7 – Abschied nehmen vom Goldenen Dreieck

Nach dem Frühstück im Hotel haben Sie noch die Gelegenheit ein wenig durch Chiang Mai zu bummeln bis Ihr Flieger geht. Abgabe des Mietautos im Büro von AVIS am Flughafen Chiang Mai oder je nach Vereinbarung an Ihrem Hotel, sofern Sie noch länger in der Stadt bleiben möchten. (F/-/-)

Termine, Preise & Leistungen

Termine und Preise 2017

ganzjährig zu Ihrem Wunschtermin buchbar

Preise pro Person im Doppelzimmer: ab EUR 795,-

 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Unterbringung im stilvollen, schönen Unterkünften
  • Fahrzeugkategorie Toyota Soluna Vios
  • 7 Tage Automiete mit unbegrenzter Kilometerzahl
  • Die Einwegmiete
  • Lieferung oder Abholung des Wagens im Umkreis von 30km zur Mietstation
    (Service ist während der Öffnungszeiten 08.00 - 17.00Uhr möglich)
  • Teilkaskoversicherung mit Selbstbeteilung: (ca. 250,- Euro für Honda City)
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

 

Nicht eingeschlossen sind

  • Internationaler Flug
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Leistungen
  • Benzin
  • Getränke und Ausgaben persönlicher Natur
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

 

Hinweise

  • Es gilt Linksverkehr in Thailand
  • Mindestalter des Fahrers: 21 Jahre
  • der Fahrer muss bereits mindestens 1 Jahr einen Führerschein besitzen und einen Internationalen Führerschein vorlegen können
  • notwendige Vorlage einer gültigen Kreditkarte
  • Kreditkarten-Kaution: Minimum USD 607,- für Toyota Soluna Vios, Honda Jazz, Toyota Corolla Altis, Toyota Altis und Toyota Vigo Double Cab
  • Reiseversicherung (sehen Sie unsere Angebote der Elvia Versicherung)

Vor- und Nachreisen

Weitere Übernachtungen sind möglich oder die Kombination mit unserem TerraVista-Bastein Thailands Süden. Fragen Sie uns einfach danach!